Olympus Objektiv M.Zuiko digital ED 14-42mm 3.5-5.6 schwarz (N3594392)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Olympus Objektiv M.Zuiko digital ED 14-42mm 3.5-5.6 schwarz (N3594392)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 68%
3.75 von 5
auf Grundlage von 1 Bewertungen und 1 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
100.00% empfehlen dieses Produkt.
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Moti07 am 13.08.2009, 20:49
    positive Bewertung

    Klein und mittelfein

    Gesamtbewertung: (3.75)
    1.Allgemeines: Das Olympus M.Zuiko 14-42 (M. steht für Mikro Four/Thirds) ist ein Objektiv , das ohne Adapter nur auf die neue Olympus E-P1 und die Panasonic G 1 und GH 1 passt. Zumeist wird es wegen seines universellen Einsatzspektrums im Kit mit der E-P1 gekauft.
    2.Konstruktion: Das Besondere an diesem Objektiv ist das kompakte Ausmaß. Es ist wohl das kleinste Zoomwechselobjektiv überhaupt. Dies wird durch ein Trick erreicht, der bei Bridgekameras schon längst üblich ist. Das Objektiv ist in Ruhestellung "zusammengefaltet". Allerdings erfolgt weder das "Entfalten" noch das "Zusammenfalten" automatisch, sondern muss vom Nutzer mit einer Links- bzw. Rechtsdrehung selbst vorgenommen werden. Beim Zusammenfalten muss zusätzlich ein "Unlock"-Schalter betätigt werden. Diese Manipulationen nimmt der E-P1 Besitzer jedoch gerne in Kauf, da die Handlichkeit der E-P1 nur mit extra klenen Objektiven erhalten bleibt. Das Objektiv ist sehr leicht (Plastik) macht aber dennoch einen wertigen Eindruck. Eine weitere Besonderheit ist die Scharfstellung im manuellen Modus über einen Ring, der die Entfernung nicht mechanisch verstellt (wie allgemein üblich) , sondern elektronisch, was gewöhnungsbedürftig ist und auch kein spontanes Übersteuern des Fokussiermotors durch Ringdrehung gestattet.
    3. Optische Leistung: Sie ist, was auch die Testberichte bestätigen, guter Durchschnitt, lediglich Gegenlicht wid zum Problem, da tauchen dann die verschiedensten Artefakte auf, die man von den Kinderjahren der Zoolmobjektive kennt. Da keine Sonnenblende mitgeliefert wird, bietet sich -um die Kompaktheit zu erhalten- eine Blende aus Gummi an.Die Verzeichnungen werden bei den Micro 4/3 Objektiven zum Großteil softwaremäßig herausgerechnet, was aber bei den beiden Anbietern nicht einheitlich geschieht und daher die Verwendung von Olympusobjektiven auf einer Panasonikkamera (und umgekehrt) problematisch machen kann. Vor dem Kauf sollte man sich deshalb ein paar Testaufnahmen vorbehalten.
    4.Fazit: Für den, der die E-P1 der Kompaktheit wegen gekauft hat, der wird wohl an dieser nicht gerade schnellen Optiki nicht vorbeikommen. Sie erfüllt ihren Einsatzzweck recht gut.
    antworten
    • djm193 am 06.05.2011, 11:40
      Re: Klein und mittelfein




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG