Netzneutralitšt in Gefahr!

Brother HL-4150CDN, Farblaser

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Brother HL-4150CDN, Farblaser

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 100%
5.00 von 5
auf Grundlage von 1 Bewertungen und 1 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
100.00% empfehlen dieses Produkt.
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • positive Bewertung
    WLAN-Teufel am 25.08.2011, 19:41

    Perfektes Gerät für den Preis

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Meine Vorgabe: netzwerkfähig, Mac-tauglich (PPD-Treiber für InDesign), gute Farbqualität für Layoutdrucke in der Druckvorstufe (auch am Mac)

    Meine Recherche: Google (en masse :-) diverse Testseiten: www.druckerchannel.de um einen Überblick über das Gerät zu bekommen; www.druckkosten.de um die Druck- und quasi Betriebskosten des Druckers mit anderen zu vergleichen. Tests: www.pcgo.de Dort hat der Drucker beim Test 7/11 als Testsieger abgeschlossen.

    In diesem (ich glaub kostenpflichtigem Test-Download) steht auch dass der Drucker für Fotodruck nicht geeignet ist. (Gut, das suche ich auch nicht). Das würden Tintenspritzi`s besser machen... ;-)

    Ich möchte auf Normalpapier ein sauberes Layout ausdrucken, dass den Farben am Bildschirm sehr nahe kommt. Der Drucker soll nicht "glänzen" durch Über-Farbauftrag, sondern soll reprotechnisch einwanfreie Scans, Bilder und Magazinseiten wiedergeben. So, dass man ein Gefühl für das Layout bekommt und das tut er wirklich.

    Meine Lieferung: Bestellt und geholt wurde er bei einem der Bestbieter (www.waldbauer.com) Auch hier gab es nichts zu bemängeln. Gerät im Webshop vorhanden, bestellt, Botendienst geschickt und Gerät holen lassen.

    Ich wollte Ihn nicht selbst heben. Knapp 30 Kilogramm in großer Schachtel muss ich nicht unbedingt vom 10. Bezirk in eine Altbau-Redaktion in den 3. Stock wuchten... ;-(

    Mein Aufstellen: Der Drucker hat eine Menge Sicherungskleber (blaue Streifen) und Kunststoffsicherungen im Gehäuse (orange) die man leicht und übersichtlich entfernen kann und auch muss. Drucker ans Netzwerk und an den Strom gehängt und eingeschaltet. Hat sich fein per DHCP eine Adresse geholt. Auf einem Mac im Netzwerk habe ich die IP-Adresse in einem Browser eingegeben (IP-Adresse gabs von der Konfigurationsübersicht-Ausdruck über das Bedienungsfeld am Drucker) und schon war der Drucker einsatzbereit.

    Schnell noch den aktuellen Treiber von der Brother.com Seite geholt (InstallationsCDs bleiben bei mir immer in der Schachtel, sind sie doch wenig oft aktuell.) Für jedes OS X gibts versch. Treiber-Downloads CUPS und BR-Script. Ich habe beide getestet bin aber mit den CUPS und der Farbwiedergabe sehr zufrieden. Das Magazin sieht fast aus wie auf dem Zeitungspapier auf dem es schlußendlich gedruckt wirde. Der Drucker ist korrekt farbneutral, er ist schnell und leise.

    Kurzum es ist kein Fotodrucker aber für diese kleine Arbeitsgruppe von 5 Leuten ein preiswertes erstklassiges Gerät.

    Ich habe auch beim Support die Note 5 gegeben (habe aber diesen noch nicht gebraucht), und es gab leider nicht neutral oder nicht bewerten..
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG