Western Digital WD Green 3TB, SATA 6Gb/s (WD30EZRX)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Western Digital WD Green 3TB, SATA 6Gb/s (WD30EZRX)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 75%
4.02 von 5
auf Grundlage von 48 Bewertungen und 23 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
75.56% empfehlen dieses Produkt.
  • cwebb am 18.10.2014, 12:47
    positive Bewertung

    Absolut zu empfehlen

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich habe zwei davon laufen, leise, ruhig, ausreichend flott

    http://www.weberseite.at/hardware/western-digital-3tb-wd30ezrs/
    antworten
  • Stechpalme am 13.10.2014, 10:32
    negative Bewertung

    Gibt klar Besseres

    Gesamtbewertung: (2.75)
    Ich war auf der Suche nach zwei Festplatten für mein NAS. Da bedarf aufgrund der limitierung durch das Netzwerkes keine besonders schnellen Platten also dachte ich, die Green wären gut zumal sie ja immer gelobt werden.

    Was bleibt sind zwei Platten die nach einiger Zeit anfingen zu vibrieren wie die Weltmeister. Beim Test in einem meiner Rechner lies sich auch schnell feststellen, dass es wirklich an den Platten und nicht an der schlechten Entkopplung im NAS lag.

    Und es sind nicht die ersten WD Platten die mit dieser Macke aufwarten und über kurz oder lang werde ich sie alle raus hauen.

    Die einzigen WD Platten mit denen ich zufrieden bin, sind die RED. Auch nicht die schnellsten, aber auch alles andere als langsam und sie laufen schön ruhig. Zugegeben, das sind extra Platten die für NAS Systeme beworben wurde, vielleicht hätte ich da ein paar Euro mehr hinlegen sollen was mich ärgert.

    Ich kann die Green Reihe überhaupt nicht empfehlen. Lieber ein paar Euro mehr hinlegen und die RED nehmen. Alternativen findet man auch bei Seagate mit den Reihen Surveillance, Video und NAS.
    Ich bin auch ganz überrascht von den Toshiba NAS Platten. Besonders nach dem Chaos um die eigentliche Fabrik.
    antworten
  • SaleMaster am 02.01.2014, 19:54

    Kann ich nur empfehlen...

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Ich habe seit 1,5 Jahren 8 Stück von denen, und noch keinen Ausfall. Zwei sind im 24/7 Betrieb, und machen keine Probleme. Sie sind alle extern verbaut.
    Die Leistung ist Ok, es gibt schnellere, daß ist für mich nicht so wichtig, da ich sie nur als Datengräber nutze.
    Ich habe seit 4 Monaten auch noch zwei der 4TB-Platten dieser Serie, und bin voll zufrieden.
    antworten
  • wx1 am 22.10.2013, 19:48
    negative Bewertung

    HD defekt

    Gesamtbewertung: (1.00)
    HD 03.2013 gekauft - Nach ca. 4 Monaten erste Ausfälle, Platte lässt sich aber noch neu Mounten, 10.2013 HD Defekt, wird nicht mehr erkannt.
    antworten
  • anutosho am 20.10.2013, 22:21
    negative Bewertung

    Absoluter Schrott

    Gesamtbewertung: (1.75)
    Ich habe in den letzten 4 Jahren 4 Caviars gekauft, 2x1 TB, 1,5 TB und vor deri Monaten diese 3 TB.
    Mittlerweile sind sie allesamt Schrott.

    Für den Vorabtausch will WD erstmal 240$ !!! von meinem Kreditkartenkonto haben. Und das bei einem aktuellen Preis von 99€. Eine Frechheit. Erst, wenn ich die defekte Platte rechtzeitig zurück schicke UND sie den Defekt auch anerkennen bekomme ich das Geld wieder.

    Ich hatte WD eigentlich immer für eine seriöse und gute Marke gehalten. Nun muss ich mich wohl nach einem anderen Hersteller umsehen
    antworten
  • antymat am 17.10.2013, 22:20
    negative Bewertung

    Silently damages data.

    Gesamtbewertung: (1.25)
    This drive is a complete disaster. When MZER goes up, you just read some random data from the drive - yet the drive will lie and report no bad sector. Have you been copying a file - bad luck, it is broken. Have you been updating metadata - you probably have to find which files have been merged. Or perhaps a file and a directory? Have you been writing to RAID - there is probably something else broken - to write on RAID you have to read the same block from all the other drives to compute checksums - if one of them is garbage AND the disk does not report it (as these drives), you are doomed - all the data from the other blocks may be useless. As a result, you have to keep checksums and recovery data for all contents. Good luck with that.

    For me it has been 2y testing adventure, for which I have paid with my time and frustration. If you want to be an unpaid beta-tester for WD - go ahead, buy it. If you'd rather have a working disk - buy something else.
    antworten
  • Anutosho am 19.07.2013, 11:29
    positive Bewertung

    Gute Platte für das Geld

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich habe die 1,5 TB Version vor ca. 3 Jahren in meinem Home-Server verbaut. Dort läuft sie seitdem 24/7 unauffällig und leise vor sich hin.
    Im Zuge einer Erweiterung kam nun eine 3 TB Platte dazu. Eigentlich sollte es eine Caviar Red werden, weil die als "dauerlauf" geeignet beworben wird und minimal weniger Strom verbraucht. Mein Händler hatte die aber nicht, und so ist's die Green geworden.
    Von Vibrationen, die gelegentlich bemängelt werden, wie andere berichten ist bei meiner Platte nichts zu spüren. In einem Kühlgehäuse verbaut hat die Platte allerdings ein sehr leises, gerade noch hörbares hochfrequentes Geräusch erzeugt. Nun sitzt sie in einem Gummilager und ist aus dem PC heraus nicht mehr zu hören.
    Wenn diese Platte genau so zuverlässig ist wie die Alte ist das eine klare Kaufempfehlung.
    antworten
  • Zwo-Meter-Mann am 04.05.2013, 17:10
    positive Bewertung

    absolut zuverlässig

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Ich hab inzwischen 2 mal dieses und 4 mal das 2TB Modell und bin mit beidem sehr zufrieden. die 2TB Platten laufen alle inzwischen über 2 Jahre fehlerfrei, die beiden 3TB Platten habe ich erst seit kurzem, bisher gab es allerdings auch hier keine Probleme.

    Die Festplatten sind leise, brauchen vergleichsweise wenig Strom und bleiben daher auch sehr kühl, selbst im Dauerbetrieb. Natürlich gibt es schnellere Festplatten aber mit durchschnittlich >90 MB/s von 3TB zu 3TB Platte ist die Caviar Green Reihe vermutlich die beste Wahl für große Datenspeicher
    antworten
  • GrimmSystems am 26.03.2013, 16:42
    positive Bewertung
    läuft als Backupplatte in einem leicht geklühlten Backplane mit 29 - 30°! Sehr leise und ohne Probleme.

    Absolute Empfehlung von GrimmSystems !
    antworten
  • drksn am 26.03.2013, 13:27
    positive Bewertung
    Habe die Platte vor einer Woche gekauft und war eigentlich zufrieden. Allerdings ist mir nach einer Weile aufgefallen, dass die HDD stark vibriert.
    Ich habe bisher immer WD Green Festplatten gekauft, da diese sehr leise und vibrationsarm waren. Dementsprechend habe ich mehrere Vorgänger der Green-Serie und somit den direkten Vergleich. Die Vibrationen waren hier deutlich stärker, als bei den älteren Modellen.

    Es wäre interessant, ob andere Kunden ähnliches erlebt haben. Ich weiss nicht, ob es ein Montagsmodell war, jedenfalls ging sie erstmal zurück.

    PS: Ich bin in der Hinsicht kein Fachmann, aber rein logisch habe ich Bedenken, dass solche starken Vibrationen auf Dauer der Mechanik schaden.
    Allgemein ist es für mich ein Zeichen, dass die Qualität eventuell nachgelassen hat. Womöglich durch geringere Genauigkeit bei der Herstellung?
    antworten
  • Roger_Tuff am 19.02.2013, 21:38
    positive Bewertung

    Wieder WD

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Hi,
    habe zwei dieser Platten bei Reichelt gekauft für einen Freund, diese super verpackt ankamen. Jene im Sharkoon T28 verbaut, nicht zu höhren und mit 26 Grad nach langem Betrieb super kühl. Ist zwar nicht die schnellste, aber als Massenspeicher genau das richtige.
    antworten
  • Sangesi am 13.02.2013, 13:43
    Mit den Platten der Green-Serie von WD bin ich recht zufrieden, ich habe viele davon in meinem Rechner eingebaut alles funktioniert prima.
    Hier möchte ich allerdings Leute darüber aufmerksam machen, dass alle unbedingt die Hersteller-Garantie bei WD überprüfen, am besten gleich nach dem Kauf. Ich mache es grundsätzlich immer und es hat sich heute gelohnt: die 3TB Festplatte ist angekommen und nach der Überprüfung bei WD-Service hat sich ergeben, dass die Platte nur bis August dieses Jahres die Garantie hat. Nach einem kurzen Telefonat mit WD-Support hat sich ergeben, dass die Festplatte bereits bei WD repariert wurde und daher nur so eine kurze Garantie. Ich bin jetzt über die Situation nicht glücklich - ich muss die Festplatte einschicken auf neue warten. Außerdem würde mich auch interessieren, wie der Händler dazu kommt die Festplatte als neue an mich zu schicken usw...
    Es geht mir allerdings besser, als wenn ich es erst nach drei viertel Jahr erfahren hätte.
    Ich hoffe diesen kurzen Reminder hilft vielleicht jemand die Probleme mit dem Plattentausch (falls der Fall) zu vermeiden :-)

    cu,
    Denis.
    antworten
  • Naturtalent am 21.01.2013, 12:28
    positive Bewertung

    Gute Platte

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Ich habe 3 davon seit September 2011 in einem ZFS NAS im Einsatz, ohne Zwischenfälle. Das exzessive Head-Parking habe ich gestoppt indem ich zunächst den Timeout per wdidle3 auf das Maximum von 5 Minuten erhöht habe und dann die ZFS auto-snapshots alle 5 Minuten laufen lasse.
    Ansonsten nichts zu bemängeln, die Platten sind schnell, leise und sparsam, und die Temperaturen waren nie über 38C. Bis jetzt sind die SMART Werte absolut sauber.
    antworten
  • Kenshi am 15.01.2013, 00:36
    positive Bewertung

    Nix zu Meckern

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hab 2 davon seit Monaten im Einsatz unter recht hoher last und kann weder über die Geschwindigkeit noch über die Lautstärke klagen.

    4 Weitere sind schon in Planung

    Von mir eine klare Empfehlung
    antworten
  • CPUinside am 22.08.2012, 21:10
    positive Bewertung

    die erste platte...

    Gesamtbewertung: (3.75)
    die mir je verreckt ist (oder dies in sehr naher zukunft wï¿œrde).

    nach keine 2 monaten im einsatz als backupplatte in einem externen gehï¿œuse trat der erste fehler auf: freefilesync kann wegen e/a-gerï¿œtefehlern einige dateien nicht kopieren.
    mit cdi nachgeschaut, schon der erste schwebende sektor.
    dann mal checkdisk laufen lassen (dauerte ewig bei einer platte dieser grᅵᅵe) und siehe da, 236kb in fehlerhaften sektoren und cdi meldet n un schon 36 schwebende sektoren.

    rma ist am laufen...ich hoff einfach mal, dass es ein montagsprodukt war, ansonsten hat sich die platte nï¿œmlich ganz gut gemacht -.-
    antworten
  • frostschutz am 21.08.2012, 21:59
    positive Bewertung

    3TB

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Meine erste 3TB Platte, dafür aber einige WD20EARS im Einsatz.

    Die Zugriffsgeräusche sind minimal lauter geworden, aber alles in allem bin ich zufrieden mit der Platte.

    Die UEFI-Unterstützung des etwas betagten Intel-Boards (DP35DP) hat sich leider als Ente herausgestellt - funktioniert nur im IDE Modus, was inakzeptabel ist, da AHCI für Hotplug eSATA zwingend notwendig ist. Aber da kann die Festplatte ja nichts dafür.

    Die Platte wird unter Linux im Software Raid 5 (zusammen mit zwei WD20EARS) genutzt, und eine Partition unter Windows 7 als Zusatzlaufwerk D: für Steam & Co.
    antworten
  • No-Mercy am 02.08.2012, 16:23
    positive Bewertung

    WD ist wieder gut

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Nachdem es vor 2 Jahren nahezu unmöglich war nicht eine HDD als "Grauware" zu bekommen sieht es jetzt wieder besser aus (von 3 bestellten HDD`s unterschiedlicher Hersteller hatten alle keine Listung bei der Herstellergarantieprüfung und ähnlich sah es mit der Qualität aus). Seitdem wird als Erstes geprüft, ob die HDD beim Hersteller in der Garantieprüfung gelistet ist. Seit dieser Prüfung versieht die 3000er green zuverlässig, zügig und leise ihren Dienst.
    Meinen 2 Vorrednern kann ich mich auf jeden Fall nicht anschließen und würde WD ein kleines Qualitätsplus gegenüber seinen Mitbewerbern zuschreiben!
    -Bei Seagate hatte ich bis jetzt 100%-Ausfallquote in der Garantiezeit und Seagate war auch der bisher einzigste Hersteller, mit dem ich Kompatibilitätsprobleme hatte.
    -Hitachi ist weit von der Qualität der Zeiten entfernt, als noch IBM auf dem Typenschild stand.
    Auch die 4KB-Sektoren machen zwischenzeitlich keine Probleme mehr, dies war bei mir auch der Fall, als Win-Vista noch in den Kinderschuhen steckte. Wenn es unter Linux probleme gibt sollte das nicht an der HDD liegen, bei mir gab es mit Opensuse keine Probleme.
    antworten
  • Skynet7 am 22.06.2012, 15:39
    negative Bewertung

    Fail

    Gesamtbewertung: (1.75)
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die Serienstreuung von WD ist momentan die schlimmste am Markt. Die durch große Datenmengen verursachten Rekalibrierungen sind besonders bei diesem Aktuellen Modell unzumutbar… meine Transfers (>100GB) fallen schon nach den ersten 10GB auf 10MB’s ab, weil die Festplatte meint mitten im Datentransfer Kalibrieren zu müssen. (Hitachi macht dies Brav im idle wo es keinem stört). Des Weiteren ist WD dafür bekannt in S.M.A.R.T werten zu Cheaten um ihren Ausschuss ja über die Garantie hin weg tragen zu können, so das der Kunde ja nicht zu früh zum Austauschen hin gewarnt wird. Und das läuft jetzt schon bei WD einige Jahre so! Ich für meinen Teil werde sie wieder loswerden und WD weiterhin meiden so gut es geht! Sehr bedauerlich das WD nun auch die Festplattensparte von Hitachi aufgekauft hat. Da bleibt auf lange Sicht wohl nur Seagate, die sich leider in letzter Zeit auch so einige Schnitzer haben leisten lassen.
    antworten
  • TNX am 06.06.2012, 11:03
    negative Bewertung

    der letzte Dreck

    Gesamtbewertung: (2.75)
    In meiner ganzen über 20 jährigen Tätigkeit in der IT ist mir noch nie so ein Scheissdreck von Festplatte untergekommen! Bereits 2 x ausgetauscht, jedesmal dieselben Probleme, dass nach ca 2 Wochen Schreibfehler auftreten, sowohl unter Windows als Linux. Vom sogenannten "Advanced Format" ganz zu schweigen - grundsätzlich ne gute Idee mit den 4K-Sektoren, aber gerade unter Linux ein zeitraubendes Desaster mit unverhersehbarem Ausgang. Mittlerweile hab ich ne 3TB Hitachi im Einsatz ohne irgendwelche tollen neuen Features, aber dafür seit 2 Monaten fehlerfrei.
    antworten
  • Raydoo am 16.04.2012, 23:10
    negative Bewertung

    " HD Hintereinander mit Fehlern

    Gesamtbewertung: (3.50)
    war leider für das Raid5 tödlich
    antworten
    • bearl am 23.05.2012, 12:29

      Re:

      Waren die Platten wirklich kaputt oder lag es nur am zu langen Timeout, den der Raid controller als defekt wertete?
      Um diese probleme nicht aufkommen zu lassen benutze ich nur noch Flexraid. Da sind alle Festplatten immer auch einzel ansprechnbar. Sollten zu viele Festplatten für die Paritet kaputt gehen können die anderen noch normal gelsen werden. Ergo alle Daten sind nicht futsch.
      antworten
  • kaffeehaeferl am 19.12.2011, 13:23
    positive Bewertung

    Hinweis

    Gesamtbewertung: (4.67)
    Habe die Platte zunächst über einen SATA-auf-USB Adapter an meinen PC gehängt. Damit wurde sie nicht richtig erkannt: Sie erscheint so als 801 GB Platte (Sector Size wird angegeben mit 512/512).

    Bei direktem Anschluß an den SATA Controller des Mainboards, wird sie richtig erkannt (Sector Size 512/4096).

    Vielleicht erspare ich damit jemandem die Ernüchterung wenn er die Platte als externe USB Platte einsetzen möchte...
    antworten
  • ctocto am 07.09.2011, 21:03
    positive Bewertung

    schnell, leise, kühl

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe je 8 in zwei Server an einem ARC-1220 verbaut. Ca. 40% schneller als mit den 2TB Samsungs.Deutlich kühler in den Backplanes. Mal sehen ob sie auch so klaglos laufen wie die Samsungs.
    antworten
  • Reises am 09.08.2011, 13:26
    positive Bewertung

    Funktioniert einwandfrei!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Habe 4 Stück davon in einem HP Microserver N36L verbaut, funktioniert einwandfrei!

    Falls man von der Platte booten möchte (Was bei mir nicht der Fall ist), benötigt man ein UEFI-Bios der neuesten Generation.
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG