Netzneutralitšt in Gefahr!

Samsung SSD 830 PC Upgrade Kit 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7PC128D)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Samsung SSD 830 PC Upgrade Kit 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7PC128D)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 91%
4.65 von 5
auf Grundlage von 53 Bewertungen und 15 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
98.00% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung
    Hoto am 23.11.2013, 04:59
    Da ich gerade hier über meinen alten Beitrag stolpere mal ein Update.

    Die 830 ist immer noch in meinem System verbaut und läuft immer noch tadellos. Aus dem Grund gibt es für mich gar keine Frage... die nächste SSD wird definitiv wieder eine Samsung, eventuell die 256GB 840 EVO. Mit 128GB muss man doch noch etwas auf den Platz achten, aber schon erheblich besser als bei meiner 60GB Corsair (die übrigens auch noch funktioniert, als zusätzliche Software Platte sozusagen).

    Bis jetzt hatte ich ein glückliches Händchen bei den SSDs, allerdings muss ich zugeben, dass ich es mir beim Hardware Kauf nie leicht mache und mich immer schlau mache. So war ich vor OCZ damals gewarnt genug um die Finger davon zu lassen. Samsung hat einfach den Vorteil, dass Chips und Controller von ihnen selbst produziert wird und entsprechend gut läuft alles zusammen. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meiner SSD. Definitiv die beste Hardware Erfindung der letzten Jahre.

    Volle Punktzahl, außer Support, nie gebraucht daher nicht bewertet.
    antworten
  • positive Bewertung
    The_Emperor am 16.07.2013, 10:27

    Gute Leistung, tot nach 11 Monaten

    Gesamtbewertung: (3.33)
    Lief knapp über 11 Monate tadellos als Systemplatte mit einigen tausend Betriebsstunden. Ohne Vorwarnung gab's plötzlich einen Bluescreen mitten im Betrieb und das System wollte nichtmehr booten (Operating System Not Found).

    Wurde danach im BIOS nurmehr als "Samsung SSD" (vorher stand dort Samsung MZ-7PC28D) mit der Seriennummer "000000000000" und einer Größe von 1GB erkannt. Hab aber sowieso noch Garantie drauf und hol mir einfach eine neue vom Händler. Mal sehen ob die länger lebt, war nämlich an sich keine schlechte SSD.

    Firmware: CXM03D1Q
    antworten
  • positive Bewertung
    edja am 28.04.2012, 11:42
    Ich habe die SSD mit 256GB gekauft, Desktop Upgrade, und gegen eine 2 Jahre alte Intel Postville mit 80GB ersetzt.
    Der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm, da die Intel nur Sata 2 hat und kein Sata 3 wie die neue Samsung.
    Schon beim Auspacken der Samsung SSD 830 kam Freude auf, denn im Lieferumfang befindet sich wirklich alles was man benötigt!
    Diee SSD macht auch einen sehr hochwertigen Eindruck und sieht schick aus.
    Der Einbau verlief vollkommen stressfrei und ich habe dann die Intel mit Paragon Partition Manager Pro auf die Samsung geklont.
    Auch das klappte 1a und bereits nach wenigen Minuten konnte ich dann mit der Samsung SSD 830 loslegen.
    Die Samsung bootet Windows 7 64Bit, wie erwartet, in wenigen Sekunden.Lesen und schreiben erledigt das gute Stück blitzschnell, die Zugriffszeiten sind ebenfalls exzellent.
    Die mitgelieferte Software ist auch sehr gut, aber leider nur in englisch und koreanisch verfügbar.
    Wer englisch kann, dem wird das Tool sicherlich gut gefallen.
    Wer noch nie eine SSD hatte, dem wird bei der Geschwindiigkeit der Samsung SSD 830 die Kinnlade runter fallen!

    Klar, SSDs sind immer noch recht teuer, aber inzwischen doch schon deutlich günstiger geworden.
    Für die Intel mit nur 80Gb und Sata 2 habe ich vor 2 Jahren noch über 160 Euro zahlen müssen.
    Dagegen ist die Samsung mit 256Gb und Sata 3 bei einem Preis von 287 Euro (Amazon) fast schon als Schnäppchen zu bezeichnen.
    Jetzt hoffe ich nur, das die Samsung ein paar Jahre problemlos läuft.
    Ich kann sie auf jeden Fall empfehlen!


    antworten
  • positive Bewertung
    itburnsburnsburns am 23.03.2012, 17:04
    Habe den vorpostern nur eine Sache hinzuzufügen:
    Da ja offenbar einige SSDs nur auf Intel ICH-10 Southbridges ihre volle Performance bringen, trifft das für die Samsung 830 nicht zu.
    Auf einer AMD 850 Southbridge komme ich auf die selben Werte wie bei den anderene Usern angegeben.

    Ein Hinweis allerdings zu den AHCI Treibern:
    Die SSD wird zwar numerisch in den Benchmarks ein paar Punkte langsamer, wenn man den AMD Southbridge AHCI Treiber statt dem Microsoft Treiber verwendet, effektiv ist sie aber viel schneller, da gerade die niedrigsten Werte bei 4K lesen fast doppelt so schnell werden.

    Ganz klare Empfehlung für alle Plattformen, speziell aber für AMD!

    Ergänzung:
    Ist noch einmal um 20-30MB/s schneller bei sequenziellem Lesen & Schreiben mit der neuesten Firmware (CXM03B1Q).
    antworten
  • positive Bewertung
    atbs am 22.03.2012, 09:51

    klasse Gerät!

    Gesamtbewertung: (4.67)
    Nachdem ich mir eine neue Plattform (Core i5) gegönnt habe, musste auch die SSD ein Upgrade erfahren und es hat sich gelohnt. Die Benchmark-Werte setzen Maßstäbe und auch die gefühlte Performance ist der Wahnsinn. Die alte 60GB-SSD mit Barefoot-Controller werkelt jetzt im ebenfalls etwas älteren Notebook und vollbringt dort natürlich auch Wunder.

    Da ich 120 GB nur mit Windows und Programmen nicht voll kriege, habe ich auch noch einige Spiele auf die SSD verlagert - da merkt man den Unterschied ebenfalls gewaltig. Verwendet habe ich dazu das Tool "Link Shell Extension": http://schinagl.priv.at/nt/hardlinkshellext/linkshellextension.html
    Damit kann man einfach Junctions im NTFS-Dateisystem erstellen und z.B. Spiele oder Programme oder nur Teile davon (große Texturdateien) die man auf der HDD installiert hat nach dem Verschieben auf die SSD auf die HDD zurück-linken (so muss man sie nicht neu installieren und kann sie auch wieder zurückschieben um Platz zu machen, wenn man sie ne Weile nicht braucht).
    Da das ganze im Dateisystem abläuft ist der Vorgang für die Anwendung völlig transparent. Das Tool ist auf der Seite vollständig erklärt und nutzt ausschließlich schon existierende NTFS-Funktionen.

    Daumen hoch für SSD und LSE :)
    antworten
  • positive Bewertung
    Falk001 am 20.03.2012, 19:19

    Empfehlung

    Gesamtbewertung: (4.67)
    Nachdem auch ich ein OCZ SSD Disaster erleben musste habe ich vor 2 Monaten auf eine 128GB Samsung 830 gewechselt. SSD ist superschnell und funktioniert ohne Fehl und Tadel. Lieferumfang ist auch vorbildlich (CD mit SSD Tool und Norton Ghost 15 Backupsoftware sowie SATA Kabel und 3.5" Montagekit). Wer eine SSD sucht die nicht nur Top Leistung sondern auch Top Zuverlässigkeit sucht, dem würde ich diese SSD ans Herz legen. Qualität kostet zwar etwas mehr aber HDD und SSD sind nunmal das wichtigste Bauteil und Datenzuverlässigkeit sollte einem die paar € mehr Wert sein.
    antworten
  • positive Bewertung
    it-pope am 19.03.2012, 23:50

    meine erste SSD

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Nun ist es also so weit, lang genug habe ich gewartet und gespart. Meine erste SSD wurde gleich diese Samsung. Ich war erst am überlegen, eine Crucial zu nehmen, ist auch etwas günstiger derzeit, aber die ist auch deutlich langsamer in den genannten Schreib- / Lesewerten. Also dann entscheide ich mich doch lieber für Geschwindigkeit statt für Geiz.

    Was man in der kleinen Schachtel vorfindet, reicht eigentlich, um den PC-User vor keine weiteren unlösbaren Aufgaben zu stellen. Man braucht nur noch einen Schrauber, Kreuz versteht sich, dann ist man gut gerüstet. Samsung legt ein Datenkabel für Sata 3 (6GB/s) bei, einen Stromsdapter IDE->S-ATA, ein paar Schrauben und ein Einbaurahmen für 3,5 Zoll. Eine Anleitung in Englisch und zwei CDs/DVDs. Eine mit Norton Ghost und eine mit Samsung-Software.

    Der Einbau ist easy und schnell erledigt. Zuerst mit dem alten Windows die Firmware auf die aktuelle Version gebracht. Das macht man mit einem Samsung-eigenen Tool oder über einen bootbaren Datenträger (Stick oder CD), ich habe mich für die einfache Lösung entschieden, keinen Stick, keine CD. Das Flashen ist Sekundensache.
    Anschließend stand ich vor der Aufgabe, eine noch junge W7-Installation umziehen zu lassen. Zuvor hatte ich eine Samsung 1TB-Platte mit drei Partitionen in Gebrauch. 200 GB für's System und Programme, 200 GB für eigene Dateien und den Rest für Klöterkram.
    Meine Zielsetzung: die System-Partition sollte auf die SSD, der Rest sollte auf der konventiellen Festplatte bleiben.
    Mit Acronis True Image 2012 ging nichts, mehrere Wege ausprobiert. Mit Norton Ghost aus der Beigabe ging nix. Mit einem Freewaretool von O&O (bei Chip gefunden) ging auch nichts. Ich konnte nicht einstellen, die 100-MB-Partition die sich W7 anlegt und die C-Partition auf die SSD zu packen und den Rest unbeachtet zu lassen, entweder nur eines oder alles. Oder wenn es zu überlisten ging, Fehlermeldungen. Auf meiner alten C waren aber gerade mal 70 GB belegt, also gab es auch keine Gründe hierin zu suchen. Okay, also habe ich etwas gegoogelt. Einer hat sich da eine schöne Anleitung zurechtgetippt, war mir in der Durchführung zu nervig bzw. ich war eh schon genervt und hatte keine Lust, seine Schritte durchzuackern. Und überall liest man, bei solchen Dingen wie ich sie erwäge, würde man das Alignment nicht optimal gestalten, die Performace und die Lebensdauer der SSD beeinträchtigen. Alignment? Watt? Okay okay, anderes System, also muss das natürlich passen, sehe ich ein. Noch lange nach Lösungen suchen? Tut nich Not. Die ganze Geschichte so gestalten, eben schnell die D und die E-Partition von der Platte zu entfernen und dann zu klonen, war mir die Mühe echt nicht wert, was das wieder dauert. Okay, also mal eben das System neu aufsetzen, so lange dauert das auch nicht, so'ne SSD geht ja viel schneller und ich war angenehm überrascht. Hat keine fünf Stunden gedauert, W7 neu drauf, alle Updates, Treiber, Einstellungen, Browser, eMail, Office 2010, und alle anderen Programme, die ich so regelmäßig brauche, neu drauf. Mit ner konvenionellen Platte brauche ich da schon länger, einiges länger.
    Aber jetzt ist alles genau so, wie es zu sein hat. Mit der Samsung-eigenen Software eben nochmal Optimierungen vorgenommen, reicht.
    Windows startet fix, Programme kommen schnell und auch das sonst gemütlich startende Outlook 2010 kommt endlich mal in die Pötte. So muss das sein. Mal sehen, was aber in einigen Wochen so zu beobachten ist. SSDs sollen ja schnell ihre Maximalperformance verlieren.
    Was ich noch empfehlen würde, wenn man RAM satt hat, Auslagerungsdatei abschalten, das mindert die Schreibzugriffe auf die SSD. Übrigens was die Lautstärke betrifft, ich habe ja weiterhin eine Festplatte im System drin aber die hörte man jetzt natürlich nur, wenn die eMail-Programme arbeiten (Ordner habe ich nach D kopiert) oder ich mit den eigenen Dateien arbeite. Also ist es trotzdem wesentlich leiser, man hört in der Regel nur den Motor der Platte und die superleisen Lüfter der Grafik, des Kühlers und den Netzteils. Muss mal das Seitenblech wieder einsetzen, dann gibt's nur noch Motorenlärm und gelegentliches Geratter. Schöne Sache das.

    Empfehlung: ja
    Leistung: 5/5
    P/L: 5/5 und die Preise fallen ja noch :-)
    Support: Website gut, alle Programme downloadbar, wenn's mal hart auf hart kommt, na ja, dann ist alles drin. Samsungs Support ist ja "bekannt".
    Qualität: 5/5 (alles solide, durchdacht. Haptik und Optik einwandfrei)
    antworten
  • positive Bewertung
    Ximon89 am 07.03.2012, 13:02

    Rundum Sorglos SSD!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Habe die SSD nun seit 2 Wochen im Einsatz. Ist meine erste SSD!

    Verpackung und Inhalt:
    - kleine Box, sehr schickes Design
    - neben der SSD noch ein SATA-Kabel
    - "Upgrade-Kit" beinhaltet für normale Festplattenschächte ein 2,5" Einschubteil, welches mit Schrauben befestigt wird. (Auch die SSD)
    - 2 DVDs: Erste Samsung mit SSD Magician und Handbuch PDF. Zweite: Norton Ghost

    Die Platte kommt annähernd an die Schreib- und Leseraten der Herstellerangaben ran. Samsung hat sich mit der kompletten Eigenentwicklung wirklich einen Gefallen getan. Habe die neueste Firmware CXM03B1Q (19.01.2012) mit Samsung SSD Magician per Windows installiert (ohne boot, USB, DVD usw.) Habe dann das OS auch neu drauf aufgesetzt.

    AS-SSD-Benchmark mit SATAIII:
    Leserate sequenziell: 489,59MB/s
    Schreibrate sequenziell: 316,26 MB/s
    4K lesen: 18,63 MB/s
    4K schreiben: 53,03 MB/s
    4K-64KThrd lesen: 371 MB/s
    4K-64KThrd schreiben: 86,56 MB/s
    Zugriffszeit lesen & schreiben: 0,081 ms

    Achtung, um die volle Leistung der SSD zu erreichen, wird ein SATAIII Anschluss benötigt!

    Windows 7 bootet vollständig in gestoppten 26,6 Sekunden!

    Das arbeiten in Win7 fühlt sich so dermassen schnell an, alle Programme öffnen sich instant!

    Das Spiel Battlefield 3 habe ich auch gleich auf die SSD gepackt, die Ladezeiten haben sich um 3/4 verkürzt!

    Die Software Norton Ghost ist eine nette Beigabe, benutze sie aber nicht. Interessanter ist Samsung SSD Magician. Dieses Programm bietet quasi ein Verwaltungszentrum für die SSD an. Dort kann man alle wichtigen Windows-bedingten Einstellungen für die Platte automatisch vornehmen lassen! Habe das ganze durchführen lassen und selbst nachgeprüft, hat alles wunderbar funktioniert!

    Meine Rezension hört sich zwar wie eine übertriebene Lobeshymne an, aber ich war noch nie so zufrieden mit einem Stück Hardware!

    Das was ich bemängeln würde ist der im Vergleich zur Konkurrenz höhere Preis (35€ mehr!) und ich kann natürlich noch nichts zur Lebensdauer sagen. (Aber immerhin 3 Jahre Garantie!)
    antworten
  • positive Bewertung
    Xan27 am 21.02.2012, 20:30

    Eins Plus mit Sternchen...

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hatte vorher schon eine andere SSD (Sandforce SATA-II) in meinem PC, die jetzt in mein Notebook einziehen wird. Dem PC hab ich die Samsung 830 mit 128GB spendiert.

    Erster Eindruck: Unglaublich...
    Ich hätte nicht damit gerechnet, dass sie fühlbar schneller als meine alte SSD ist, aber so kann man sich täuschen. Sie ist tatsächlich merklich schneller!
    So schnell, dass Windows 7 64bit nicht dazu kommt die Startanimation (die 4 farbigen Punkte, die zum Windoof-Logo werden) vollständig anzuzeigen. Die Animation bricht nach ca. der Hälfte ab, dann steht für den Bruchteil einer Sekunde der "Willkommen"-Bildschirm da (nicht lange genug, um das Wort lesen zu können) und als nächstes sieht man den fertigen Windows-Desktop.

    Mit Crystal Diskmark hab ich folgendes gemessen:

    Sequenzielles Lesen: 471,6MB/s
    Sequenzielles Schreiben: 319MB/s

    Random 512KB Lesen: 330,4MB/s
    Random 512KB Schreiben: 308,5MB/s
    Random 4KB Lesen: 22,74MB/s
    Random 4KB Schreiben: 63,45MB/s
    Random 4KB Lesen (QD32): 307,3MB/s
    Random 4KB Schreiben (QD32): 106,1MB/s

    Das Samsung SSD Magician Tool ist sehr nützlich, u.a. kann man damit mit einem Mausklick alle Windows-Einstellungen und das Alignment für die SSD optimieren, falls man das Betriebssystem von einer normalen Festplatte geklont hat. Fürs Klonen liegt eine CD mit Norton Ghost bei.
    antworten
  • Rookee77 am 15.02.2012, 20:23

    Hammer Teil!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    hab jetzt einige Tests gelesen und werde sie mir wohl demnächst kaufen.

    Link zu Test:

    http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=32434
    antworten
  • positive Bewertung
    EkelAlfred am 08.02.2012, 11:00

    Rockt!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Als Systemplatte uneingeschränkt zu empfehlen. Die Leistungsdaten entsprechen den Herstellerangaben, jedoch ohne nach einiger Zeit einzubrechen wie viele SandForce-Laufwerke.
    Der Lieferumfang ist durch Kabel, Adapter, Norton Ghost als sehr umfangreich zu beschreiben.
    Die Samsung Management-Software bietet sehr gute Möglichkeiten zum Tuning und Firmware-Update.
    antworten
  • positive Bewertung
    Alfred E Neumann am 29.01.2012, 15:06

    Sehr gut!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    ich bin sehr zufrieden mit dieser SSD, kann sie zwar nicht mit anderen vergleichen da es meine erste SSD ist aber sie funkt ast rein und ist von der Geschwindigkeit genau so schnell wie es der Hersteller angegeben hat.

    ~500MB/sek lesen
    ~300MB/sek schreiben

    leider passte der Upgrade Kit nicht mit meinen im Tower vorhandenen Festplatten Schienen aber das ist nicht so tragisch...

    auch die Software ist ganz gut und dadurch wird alles was bei einer SSD wichtig ist automatisch eingestellt wie zB die deaktivierung von super fetch, defrag, index service usw.

    in der größe von 128GB ist sie gerade richtig für eine System Platte samt div. programme und einigen spielen klar wäre die größere version noch vorteilhafter aber leider sind die SSD preise nachwievor sehr utopisch...
    antworten
  • positive Bewertung
    nittels am 29.12.2011, 12:00

    Super Systemplatten

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Da bei dieser SSD alles (Controller, Firmware und Nands) aus gleichem Hause (Samsung) kommen, ist sie optimal abgestimmt. Da die SSD nicht mit der Komprimierungstechnologie von Sandforce arbeitet, erreicht sie in bestimmten Szenarien nicht die Geschwindigkeit, erreicht dafür aber immer ihre Leistung unabhängig von der Beschaffung der Dateien selber, was sie zu einer stabilen Systemplatte macht. Außerdem sind die Samsung Nands höherwertig, da sie eben aus erwähntem Grund öfter beschrieben werden müssen.

    Ich bin sehr zufrieden mit der SSD und würde sie jedem weiterempfehlen.
    antworten
  • positive Bewertung
    Gsigold am 01.12.2011, 19:53

    Super SSD

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Verpackung +++
    Austattung +++
    Erkennung ++
    Einbau +++
    Service ++
    Preis -

    Gesamteindruck +++

    kann ich nur empfehlen...
    antworten
  • positive Bewertung
    Boersi72 am 01.12.2011, 09:52
    Die Verpackung ist nett anzusehen, der Inhalt noch schöner ;)



    Die 830 ist beim Lesen in etwa gleich schnell wie meine vorherige m4, beim Schreiben allerdings um bis zu 50% schneller.



    Im alltäglichen Nutzen ist der Geschwindigkeitsgewinn leicht spürbar, aber keinen deutlichen Aufpreis wert.



    Da die 830 aktuell ca. 12,-- teurer als die m4 ist, hatte ich natürlich zur 830 gegriffen.
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG