Western Digital WD Red 3TB, 3.5", SATA 6Gb/s (WD30EFRX)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Western Digital WD Red 3TB, 3.5", SATA 6Gb/s (WD30EFRX)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 83%
4.32 von 5
auf Grundlage von 64 Bewertungen und 25 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
83.05% empfehlen dieses Produkt.
  • pcsl am 13.10.2014, 10:16
    negative Bewertung

    enttäuschend

    Gesamtbewertung: (3.25)
    Da denkt man, man kauft ein langlebiges "Serverprodukt" und die Platte gibt schon nach 2-3 Stunden komplett den Geist auf.
    antworten
  • merv_ am 28.09.2014, 19:39
    positive Bewertung
    Ich war gegenüber der Aussage, dass diese Festplatte wirklich sehr leise sein soll etwas skeptisch. Ich kannte zwar die Green-Serie von WD, aber diese vibrieren doch ein wenig, wenn auch nicht viel.

    Aber ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe heute 2 RED in mein Synology DS213j gebaut und diese liegt gerade geöffnet auf meinem Schreibtisch: Keine Vibrationen (Kein Vergleich zu einer alten 3TB Platte von Seagate!), leises Zugriffsgeräusch - man hört maximal die Drehung der Platten, aber auch dies ist wirklich angenehm leise.

    Wer also eine leise Festplatte für's NAS sucht, das z.B. im Wohnzimmer steht sollte zugreifen!
    antworten
  • Darkspire am 15.06.2014, 22:07
    negative Bewertung

    Zwei defekte in kürzester Zeit

    Gesamtbewertung: (3.25)
    Hallo,

    ich habe zwei WD Red 3TB in meinem NAS verbaut. Innerhalb von weniger Wochen hat sich die erste Platte mit schlechten SMART Werten bemerkbar gemacht. Diese wurde durch den RMA Service von WD ausgetauscht. Heute hat sich dann auch die zweite Platte mit schlechten SMART Werten bei mir gemeldet... Auch hier steht wieder ein Austausch an. Von meinen alten Samsung Platten in meinem Desktop bin ich das nicht gewohnt. Schade ist auch, dass der Verbraucher beim RMA Service auf den Versandkosten sitzen bleibt. Macht bei den beiden RMA's schon mal 15€ und der zeitliche Aufwand fällt bei dieser Rechnung auch komplett unter den Tisch...
    antworten
  • john-cord am 02.04.2014, 22:48
    positive Bewertung

    Perfekt

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Mittlerweile rennen zwei der Platten im NAS ohne Probleme. Kaufen!
    antworten
  • Turbotimmy am 04.03.2014, 14:21
    positive Bewertung
    Habe 4 x 3TB Red im Server.
    Laufzeit bisher 5500 Stunden (24/7).
    Bisher ohne Probleme.
    Die Platten sind sehr leise und fallen Nachts kaum auf.Würde die Dinger daher jederzeit wieder kaufen bzw. empfehlen.
    antworten
  • agrw am 16.02.2014, 13:33
    positive Bewertung
    Sie sind sehr verläßlich und erfüllen bei mir als NAS-Laufwerke (besitze mehrere QNAPs als auch Synologys) perfekt ihre Aufgabe (RAID 1 u. RAID 5).
    !!! Wichtig ist aber, folgende Firmware von WD aufzuspielen <http://support.wd.com/product/download.asp?groupid=619&sid=201&lang=de> !!! um das Parken des Festplattenkopfes nicht mehr so früh stattfinden zu lassen (wurde hier im Forum bereits als "Problem mit dem Load Cycle Count (LCC)" diskutiert )
    antworten
  • Sauger am 26.01.2014, 11:17
    negative Bewertung
    Nachdem ich mich gewundert habe, wieso das Starten von Programmen mit der neuen Platte gefühlt ewig braucht, habe ich meinen alten Benchmark rausgekramt und gemessen.

    Die Platte braucht zwischen Sektoren am Anfang der Platte ca. 10ms und für einen full stroke ca. 32ms. Beides ggf. zzgl. bis zu einer Umdrehung (ca. 11ms). Lässt man den Test aber etwas länger laufen, schaltet die Festplatte in einen Modus, in dem sie ziemlich genau 100ms auf jeden Seek draufschlägt. Bei meinem Test war das nach 430 Seeks in 190 Sekunden. Je kürzer man dann eine Pause einlegt, desto eher ist man wieder in dem Modus. Es ist also sowas wie ein token bucket Algorithmus. Vielleicht ist es auch einfach nur Temperaturabhängig. Das werde ich dann im Sommer sehen...

    Und nein, die Platte unterstützt kein acoustic management, mit dem man sowas normalerweise konfigurieren kann.
    antworten
  • Shanny am 20.12.2013, 08:55
    positive Bewertung
    Ich nutze zwei dieser Platten in meinerm Server. Da die Platten sonst unhörbar sind, steht der Rechner in meinem Zimmer.

    Nach nun gut 5 Monaten fängt eine der beiden Platten an zu schwingen. Bin in der Nacht aufgewacht und hatte ein waschmaschinenartiges Geräusch im Ohr gehabt und musste feststellen, dass es einer der beiden Platten war.

    Zugriff ist noch möglich, sodass ich die Daten noch Retten kann. Die Platte muss nun getauscht werden.

    Ich denke dass ich Platten dennoch empfehlen kann, da Stromverbrauch und Lautstärke sehr gut sind.
    antworten
  • AuroraGamer am 12.11.2013, 21:55
    positive Bewertung

    Sehr Gut

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Nach drei Monaten betrieb sehr zufrieden!
    Die HDD ist sehr leise und flott.

    Setup MBR oder GPT?
    Mir ist ein kleines Missgeschick bei der Vorbereitung passiert: Nach der installation wird die Festplatte initialisiert. Irrtümlich habe ich (aus unwissenheit) die Falsche Partitionierungsart gewählt: "MBR" Dies erlaubt nämlich nur max. etwas über 2TB.
    Somit bleiben mir etwa 700 GB verborgen! Dieser Teil ist nicht Pationierbar. Keine Chance mit "MBR"

    ! Damit das nicht nochjemanden passiert informiert euch dazu vorher !

    Conclusio: Besser ist jeder moderne Computeruser daran diese <2TB HDD auf "GPT" einzustellen. Dh. eine umpartionierung wird früher oder später bei mir anfallen. So wie ich das verstanden habe ist auch ab OS Win7 ist "GPT" optimal.

    LG
    antworten
  • The_Emperor am 04.11.2013, 19:36
    positive Bewertung

    Vorerst empfehlenswert

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hab zwei von diesen Platten in meinem Acer AC100 über OnBoard RAID im RAID1 laufen. Musste vorher das BIOS von meinem Micro-Server updaten weil der Rapid Storage Manager (Version aus dem Jahre 2010) die Platten nicht erkannte obwohl sie in EFI sichtbar waren. Frisch auf eine Version vom Mai 2013 geflash und schon stand dem RAID1 nichtsmehr im Weg. Windows Server 2008 R2 gebootet, GPT-Partition erstellt und schon hatte ich mein 2,87 TB Laufwerk.

    Über LAN knapp 2,3 TB Filme raufgeschoben und 48 Stunden im Dauerbetrieb laufen lassen. Wenig überraschen hatten die Platten nach wie vor tadellose SMART-Werte. Da ich in der Vergangenheit aber katastrophale Erfahrungen mit billigen WD Platten gemacht habe (~95% Ausfallsrate nach spätestens 2,5 Jahre) bleibe ich skeptisch. Sollte eine Platte das Zeitliche segnen gibt's ein Update.
    _______________________________________________

    Edit: Die ersten beiden WD30EFRX liefen nun knapp ein Jahr anstandslos im RAID1. Habe das bestehende RAID aufgelöst und ein RAID5 mit zusätzlichen Festplatten gebildet. 6x3TB WD30EFRX laufen nun seit zwei Wochen ohne Murren.
    antworten
  • IndianaX am 14.10.2013, 14:16
    Hab inzwischen 3 in einem Synology und 2 extern (eSATA) für Backups ... laufen seit Monaten ohne Probleme!

    Meine bisherige Erfahrung mit dem WD Support ist sehr gut, die alten Raptor-Platten wurden immer ohne Kommentar ausgetauscht (innerhalb der 5 Jahre Garantie).
    antworten
  • brch am 02.10.2013, 00:13
    Ich habe mir die Platte für eine QNAP TS-121 gekauft.
    Nach 2 Wochen war die erste Platte defekt.
    Gar keine Funktion mehr. Nciht mal der Motor ist angelaufen.
    Zurück zum Händler. Austausch bekommen.
    2. Platte hat schon 5 Wochen gehalten. Bad Blocks.
    Zurück zum Händler. Austausch bekommen.
    3. Platte schafft nach 3 Wochen, keine 3-4 MB/s mehr.

    Und die QNAP NAS wurde vom Händler auf Herz und Nieren geprüft als die 2. Platte defekt war. Und an der liegt es nicht.

    Also schon sehr bedenklich.
    antworten
  • bknt105 am 13.06.2013, 17:24
    positive Bewertung
    Erst einmal ein großes Lob an Mindfactory, reibungslose Abwicklung und ordentliche Verpackung in einem Luftpolster-System. Der Versand hätte allerdings schneller erfolgen können. Aber da hat auch noch die Post/DHL ihre Finger drin.
    Habe die Platte gerade an mein ASUS P5B Deluxe angeschlossen, Platte wurde im BIOS und unter Win7 gleich erkannt. Alles funzt bis jetzt tadellos, bin sehr zufrieden !
    antworten
    • mtths am 10.09.2013, 13:49
      Re: Guter Qualitätseindruck und schnell genug als Datengrab
  • DaGrandmasta am 26.05.2013, 13:13

    Ohne Probleme in Synology DS411

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Als vierte Platte in meinem RAID5 in einer Synology Diskstation DS411.
    Preis für die Red Serie war nur ein wenig höher als für die normalen Platten, daher habe mich für diese entschieden.
    Leistungsaufnahme ist auch angenehm niedrig - es gibt Platten die brauchen gut 2/3 mehr. Daher auch hier keine Bedenken für den Dauerbetrieb.
    Fügt sich angenehm leise ein, neben den anderen Platten.

    Sie wird etwas wärmer als meine schon etwas älteren Samsung Eco Green 1,5TB (HD154UI). Diese haben 32° bzw. 34° und die WD liegt bei 39° ohne Last.

    Wobei: die beiden Samsung liegen unten, dann eine Seagate Barracuda Green 5900.3 (ST2000DL003) mit 40° und dann eben erst die WD Red.
    Das Gehäuse der DS411 ist eigentlich sehr gut durchlüftet, jedoch mag sein, dass sich hier auch die aufsteigende Hitze bemerkbar macht!
    antworten
  • Krischtopp am 22.05.2013, 20:34
    positive Bewertung

    Leise und günstige Festplatte

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe zwei WD Red 3 TB verbaut, die jetzt seit 2000 Stunden einwandfrei laufen.

    Die Festplatten sind sehr leise und laufruhig (etwas leiser als die auch schon relativ ruhigen Green Platten) und ausreichend schnell für ein Datengrab. Sehr schön ist auch, dass die HDD dank TLER für Hardware-Raid geeignet ist.
    Wenn wieder mal Platzmangel herrscht, kommt sicher eine dritte dazu.

    Hier noch ein paar Werte aus HD Tune Pro (Read Only):

    Transfer rate Minimum: 60,0 MB/s
    Transfer rate Maximum: 147,9 MB/s
    Transfer rate Average: 114,7 MB/s
    Access time: 20,4 ms

    Wenn eine HDD ausfallen sollte, sage ich Bescheid. ;)
    antworten
  • johnboyi am 12.03.2013, 09:13
    positive Bewertung

    Wunderbar

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe mir zwei dieser 3TB Platten (Jänner bzw. Februar) zugelegt und bin begeistert. Sind sehr leise, sehr kühl und verrichten ihre Aufgabe als Datengräber anstandslos!
    antworten
  • spaxgeco am 28.02.2013, 16:01
    positive Bewertung

    Laufen super

    Gesamtbewertung: (4.33)
    Habe mein HTPC/NAS-Kombi um 2 dieser Platten erweitert.

    Laufen im Raid 1 seit Dezember ohne mucken.

    Für meinen Teil klare Kaufempfehlung.
    antworten
  • Woodz am 13.02.2013, 23:24
    positive Bewertung

    Laufen ausgezeichnet.

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Man sollte aber bestimmte Regeln beachten, wenn man sich Festplatten kauft.
    Eine aeußerst Wichtige ist, dass man versuchen sollte sie bei einem anderen Shop als Amazon zu kaufen, da dort Festplatten ausschliesslich als Buecher verpackt werden und somit die Platten einen hohen Fehlergrad aufweisen, da die Verpackung total ungeeignet ist.

    Habe mir 2 von den Platten vor einem halbe Jahr fuer mein NAS geholt und ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Laufen sehr ruhig und sind vor allem sparsam.
    Gutes Produkt!
    antworten
  • TLF am 06.02.2013, 16:03
    positive Bewertung

    Alternative zu Samsung F Serie !

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Absolut empfehlenswerte 3TB Festplatte.... läuft bei mir seit 3 Monaten im NAS ..... leiser als Samsung f3 & 4 , ausreichend schnell , einfach unauffällig !!!
    werde noch weitere Ordern......
    antworten
  • Möhre am 31.01.2013, 00:17
    negative Bewertung
    Nachdem bei mir seit Jahren haufenweise (gepatchte ;) WD20EARS ihren Dienst verrichten, hab ich mich trotz der auffällig häufigen Defektreporte entschieden der WD30EFRX eine Chance zu geben.
    Ich habe zwei Platten von unterschiedlichen Händlern erhalten, wovon die eine nicht am Controller antwortet (und auch sonst nichts von sich gibt), die zweite macht seit Einschalten ein merkwürdiges *summm summm, wwwwt wwwwt wwwwt, summm summm* - auch hier vermisse ich den Hochfahrsound. Es scheint als würde es bei beiden Platten Motorprobleme geben.

    Fazit: nix dreht - jetzt testen wir mal den Support =/
    antworten
  • Tech1Konni am 26.01.2013, 14:13
    positive Bewertung

    Alles bestens!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ausreichend schnell (~160 MB/Sec bei sequentiellen Daten), und dabei etwa 3°C kühler als das Green-Modell. Schön ist auch, dass die Zugriffe auf die Red im Gegensatz zur Green nicht zu hören sind (aus etwa 1,5m Entfernung).
    antworten
  • Izmirübel am 21.11.2012, 12:32
    negative Bewertung

    2 gekauft, 2 defekt

    Gesamtbewertung: (2.25)
    Der letzte Kauf pro WD war ein echter Reinfall!
    Erste Platte eingebaut => klackerte nur, die Zweite zeigte "Alzheimer", nachdem ich testweise Daten auf diese kopiert hatte....Murphys Law? Unter Qualität und Server-Freigabe verstehe ich was anderes! Sowas würde bei mir nicht in einem Server landen!
    Mit WIN7 sollte es nun auch keinerlei Probleme geben mit der Verwaltung der 3TB.
    Beide zurück und in 2 Seagate Baracuda XT 3TB gewandelt, laufen Beide einwandfrei!
    Durch die Preisdifferenz noch zusätzlicher Vorteil zur WD.

    antworten
  • to_markus am 20.11.2012, 02:11
    positive Bewertung
    Eine von 2 bestellten war DOA, das Laufwerk wollte gar nicht erst starten, sondern gab nur eine mehrfache Abfolge rhytmischer "Töne" von sich, ohne wirklich loszudrehen. Ob das nun an der etwas spärlichen Verpackung von redcoon (gepolsterte Recyclingkuverts in einem Karton), oder an einer mangelnden Ausgangskontrolle bei WD lag, kann ich nicht sagen.


    Die zweite Platte arbeitet seit 2 Wochen recht stabil in meinem Synology NAS, bleibt dabei gute 5° kühler als die WD30EZRX die sie ersetzt hat, und verursacht im SATA 6G Mode auch keine SMART Probleme mehr (wär auch blöd, da man sie nicht mehr per Jumper auf SATA II umstellen kann), insoferne das optimale Laufwerk für die Anwendung.


    Anstelle des nicht ganz kostenlosen WD Supports (Rücksendekosten) hab ich versucht einen Austausch über redcoon zu bekommen ... meine Erfahrungen dazu poste ich an passender Stelle.


    EDIT: nachdem ich schon etwas ungeduldig war, hab ich dann doch eine neue zweite Platte bekommen die zumindest keinen Anfangsfehler hatte. Ein positiver Aspekt des Tausches ist sicher, dass es im Gegensatz zur EZRX wieder HDDs mit 3 Plattern sind, und das war schon bei den alten WD Green Serien mit 1.5TB oder dann 2TB immer die Serie, die akustisch im Rahmen bleibt. Das ganze NAS ist jetzt wirklich kaum noch zu hören, und da zusätzlich die Köpfe zur Energieeinsparung etwas heruntergebremst wurden, hört man die Zugriffe auch nur mehr aus nächster Nähe. Als geräumiges Datengrab, mit positiven Effekt auf die Temperatur in engen NAS Gehäusen, geb ich die vollen Punkte, für die üblichen singleuser Streamingaufgaben, ist sie auch ausreichend flott, für einen echten Server würde ich sie schon wegen der lahmen IO Performance nicht einsetzen.


    EDIT2: Inzwischen ist auch die als Ersatz gelieferte Platte so etwas wie defekt, beim Spinup aus dem Hibernate zieht sie plötzlich so viel Strom, dass sie im 2 Port NAS und an einem externen Netzteil (5V 1A/12V 2A) getestet, nicht ordentlich gestartet wird (beim NAS fällt sogar kurzfristig der Lüfter aus). Die 2 Platte, die keinen Anfangsfehler hatte, meldet inzwischen einen Lesefehler - kann natürlich auch an den von dieser Platte verursachten "Stromschwankungen" liegen - ist nach einem Hard Format wieder verschwunden.


    EDIT3: es ist mir jetzt doch gelungen, die spinnerte Platte über den WD Support getauscht zu bekommen, und jetzt hab ich wieder zwei funktionierende Exemplare, und da Synology wieder mal einen Patch für die Firmware nötig hatte, funktioniert jetzt das mit der Hibernation in der DS perfekt, es dauert halt ca. 10 Sekunden bis sie wieder laufen.


    Mein Fazit, nachdem ich vor einigen Jahren von Samsung Platten abgekommen bin, weil es mir Stunden gekostet hat, ~10 Platten pro Monat einen kompletten Oberfächenscan zu unterziehen, machen jetzt die WDs Bröseln, die man nicht mal mit einem Scan finden könnte. Das die Fehler jetzt im Antrieb stecken, macht die Sache nicht leichter, ob das eine Folge der nach der Flut verlagerten Produktion oder einfach sonstige Sparmaßnahmen beim Motorhersteller Nidec sind??
    antworten
  • satindd am 13.11.2012, 20:29
    positive Bewertung

    Schnurrt wie ein Kätzchen!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Heute vormittag abgeholt und seither im Betrieb.
    Vorübergehend nur in einer Dockingstation mit USB 2. Aber hier zeigt sich schon ein wahnsinnger Vorteil:
    Das ist die mit Abstand leiseste 3,5" HDD die ich jemals gehört hab!
    Ich hab das WD Diagnostic Tool und HDDScan (Conveyance Test) drüber laufen lassen. Alles grün!
    Nun wird gerade dauerkopiert und siehe da nach ca. 6 Stunden zeigt sie 33°C an. Zum Vergleich: Die HDD von der ich gerade Sachen rüberziehe (eine 2 Jahre alte Hitachi Deskstar) hat dabei 44°C....
    Falls negative Aspekte hinzukommen, lasse ich es euch wissen!
    antworten
  • 8kill am 11.08.2012, 01:28
    positive Bewertung

    Festplatten haben bald ausgedient

    Gesamtbewertung: (2.33)
    Der einzige Grund für mich im Jahre 2012 überhaupt noch eine Festplatte zu kaufen, ist die Kapazität.

    Leistungstechnisch bringt die WD Red was sie bei Testplattformen verspricht.
    Für eine Festplatte leise, kühl, geringer Stromverbrauch, hohe Kapazität.

    Das 1. Modell ging direkt zurück, nachdem ich bei der Überprüfung fehlerhafte Sektoren bemerkte.
    2. Modell läuft nach ca. 2 Wochen fehlerfrei.

    Von der Qualität im Allgemeinen bin ich allerdings enttäuscht.
    Aber das kann man ja bei den Kommentaren aller aktuellen Festplatten, egal von welchem Hersteller nachlesen.

    Die Technologie neigt sich dem Ende und ist nicht umsonst seit Jahren die schlechteste und anfälligste Komponente in jedem PC.

    Sobald die SSDs auf ein Preisniveau z.B. doppelter Preis einer Festplatte fallen, hat sich das Thema Festplatte sowieso erledigt.

    WD gibt diesem Laufwerk auch nur 3 Jahre Garantie, obwohl das Laufwerk für den Dauerbetrieb ausgelegt ist.
    Üblich, siehe Raptor sollten hier 5 Jahre sein.

    Zum Vergleich: meine mittlerweile 8 Jahre alten Raptor Platten, 4 an der Zahl, laufen noch wie am ersten Tag.
    Das kann ich mir bei den Red Platten nicht vorstellen.

    Normalerweise kann ich jedem, der eine hochwertige Festplatte kaufen möchte, nur zu den VelociRaptor Platten raten. Leider muss man hier in einigen bereichen Abstriche machen.
    Black und VelociRaptor für Home-NAS untauglich, von daher bietet sich die Red an.

    Plus Punkte: Kapazität, Stromverbrauch, Lautstärke, Temperatur, 24/7

    Negativ: Leistung, nur 3 Jahre Garantie, Qualität
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG