Netzneutralitšt in Gefahr!

DeLOCK 61391 IDE/SATA auf USB 2.0 Adapter

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für DeLOCK 61391 IDE/SATA auf USB 2.0 Adapter

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 20%
1.81 von 5
auf Grundlage von 4 Bewertungen und 2 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
0.00% empfehlen dieses Produkt.
  • negative Bewertung
    eek am 07.08.2009, 00:57

    Finger weg!

    Gesamtbewertung: (1.75)
    Der 2. Stecker (extra Stromversorgung) ist garnicht unpraktisch, da man so eine 2,5 Zoll ohne Netzteil betreiben kann ... in der Theorie.

    Habe das Teil nun mit einer 2,5 ATA, einer 3,5 ATA und zwei 3,5 SATA Festplatten probiert. Kurzeitig gelang es mir eine Verbindung zu den Daten herzustellen. Beim Kopieren auf den PC brach der Kopiervorgang immer ab und es konnte nicht mehr auf die Daten zugegriffen werden, also wieder abklemmen und nochmal ...

    Im späteren Verlauf ging dann garnichts mehr. Getestet wurde der ganze Spaß an 2 Rechnern (PC und NETBOOK) an insgesamt 9 USB Ports.

    Das Netzteil ist leider nicht nur recht groß, sondern wirkt auch etwas billig und wird sehr heiß (nicht warm, heiß).

    Treiber CD (nicht für XP benötigt) enthält viel "Zeugs" - naja.

    Wertung:
    + Idee (3 Sterne für Leistungsdaten/Ausstattung*)
    + Preis (4 Sterne für Preis, 0 für Leistung = 2 Sterne)
    + gedrucktes Handbuch (deutsch, englisch u.a.)
    - Qualität (1 Stern, da NT sehr heiß/Gefahr bei Dauereinsatz?!*)
    - alles andere

    * abgewertet, da nicht zu gebrauchen - sonst 1 bis 2 Stern/e mehr

    Der Hersteller gibt eine mögliche Inkompatibilität mit Seagate Festplatten an, rät sogar davon ab Seagate Modelle einzusetzen.

    Da bei mir weder Segate, noch WD, noch Samsung, noch Hitachi funktionierten, rate ich von dem Adapter generell ab, Finger weg!
    antworten
  • negative Bewertung
    juwb am 15.08.2008, 17:21

    untauglich

    Gesamtbewertung: (2.75)
    Auf der Suche nach einer einfachen Anschlussmöglichkeit für alte Festplatten, habe ich mir dieses Teil zugelegt. Leider funktioniert es nicht richtig.

    Theorie ist einfach:
    IDE Adapter anschliessen, Strom anschliessen, USB anschliessen. Festplatte wird vom System erkannt.

    Praxis sieht so aus:
    Anschluss der einzelnen Kabel umständlicher als erwartet, es gibt keinen Ein-Aus-Schalter. Sprich man muss erst alle Kabel an der Festplatte anbringen und dann darf man erst den Stecker in die Steckdose tun. Und danach erst das USB-Kabel in die USB-Buchse. Warum es zwei USB-Stecker für extra Stromversorgung gibt, wo doch die Festplatte über ein externes Netzteil bewerkstelligt wird, ist ein Rätsel. Die IDE<->USB-Brücke kann nicht so viel Strom fressen wenn bei anderen Lösungen noch eine ganze Festplatte mit versorgt wird?

    Mit Umständlichkeit kann ich leben, aber es funktioniert einfach nicht. Was klappt, ist die Festplatte von vorne bis hinten sektorweise zu überschreiben. Sobald jedoch zufällige Zugriffe stattfinden sollen (sprich ein Dateisystem auf der Festplatte angelegt wird), hängt sich das Teil einfach auf. Die Festplatte antwortet nicht mehr, alles was auf die Festplatte zuzugreifen versucht, bleibt gnadenlos hängen. Die IDE<->USB Brücke ist ergo vollkommen unbrauchbar.

    Was ich von dem Produkt also habe, ist lediglich das Netzteil... damit kann ich z.B. SATA-Platten Strom geben und dann per eSATA direkt an den PC anschließen. Einziger Nachteil von dem Netzteil ist die Größe, wie ein Backstein.
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG