AEG MRC 4122F (400 447)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für AEG MRC 4122F (400 447)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 100%
5.00 von 5
auf Grundlage von 1 Bewertungen und 1 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
0% empfehlen dieses Produkt.
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Swag am 05.08.2012, 15:15

    Gutes Gerät.

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Finde den Wecker insgesamt gut, ich werde ihn behalten.

    ============= NEGATIV =============

    (-) Summer-Lautstärke nicht regelbar. Ausreichend, könnte jedoch einen Hauch lauter sein.

    (-) Wecken per Audio-In nicht möglich.

    (-) Verarbeitungsqualität der Tasten an sich ausreichend aber nicht sonderlich hoch. Knartzen ein wenig.

    (-) Grundbild zeigt nur Wochentag, Jahr und Tag/Monat muss jeweils gesondert aufgerufen werden.

    (-) Schnell voll mit Fingerabdrücken aufgrund der Lackierung

    ============= POSITIV =============

    (+) Intuitive Menüführung ohne Umwege.

    (+) Die 2 Alarme sind wirklich vollkommen unabhängig einstellbar. Z.B. möglich:
    Alarm 1: [Mo-So] [7:00] [Radio] | Alarm 2: [Mo-So] [7:25] [Summer]

    (+) Wenn man beim Einstellen eines Alarms die "Plus-Taste" länger drückt, geht sie in "Dauerfeuer", welches schön langsam ist, so dass man nicht über die angestrebte Zeit hinausschießt. Andererseits kann man sowieso Minuten/Stunden abziehen mit der "Minus-Taste".

    (+) Beide Helligkeiten des Displays finde ich gut. Die Helle ist ok, die dunkle keineswegs zu hell.

    (+) Gesamtgröße und -gewicht sind stimmig.

    (+) Wenn man Sleep gedrückt hat, blinkt die Alarmzeile bis zum nächsten Klingeln. Man weiß also, was los ist.

    (+) Knopfzelle war bei mir dabei, entgegen der Behauptung in der Anleitung.

    ============= NEUTRAL =============

    (*) Der Summer steiget sich in der Melodie. Erst ein moderater, langsamer Aufbau und danach bleibt er in einem dauerhaften, sehr nervigen (so soll's ja auch sein) Endmodus.

    (*) Kabel: Netzkabel 1,50m mit "flachem" Stecker. Relativ dickes Kabel für DCF-Zeitsignal 80cm mit Beschwerer am Ende. Radio-Antennenkabel 1,35m.

    (*) Der Projektor und die Drehachse wirkt realtiv empfindlich. Das verhindert eventuell, ihn auf Reisen mitzunehmen.

    (*) Gute Originalverpackung.
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG