Crucial m4 256GB, SATA 6Gb/s (CT256M4SSD2)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Crucial m4 256GB, SATA 6Gb/s (CT256M4SSD2)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 82%
4.29 von 5
auf Grundlage von 60 Bewertungen und 17 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
80.00% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung
    C4T3R am 20.08.2013, 21:24
    Die SSD ist einfach genial. Ich hatte vorher zwei 1TB Platten im Raid 0 laufen und dachte das wäre schnell. Aber diese SSD bzw. jede SSD ist super flott.
    Acrobat Photoshop CS6 ist nach dem öffnen fast sofort einsatzbereit.
    Outlook 2010 startet instant.
    Das ganze Multitasking auf dem Rechner läuft Spitze, selbst mit älterer Hardware!!!
    Bei tuning älterer Hardware würde ich nur noch nach dem Muster gehen:
    RAM -> SSD -> GPU oder CPU
    Siehe meine Benchmark Tests:
    http://www.ct-soft.com/wordpress/2012/12/amazon-crucial-ct256m4ssd2-256gb-ssd-fur-12900e/

    Amazon-Angebot:
    http://www.amazon.de/Crucial-CT256M4SSD2-256GB-interne-Festplatte/dp/B004W2JL2A/?tag=ctso-21
    antworten
  • positive Bewertung
    H4ssi am 16.08.2013, 14:08
    Habe diese SSD jetzt schon 2 Jahre zuverlässig im Einsatz. Erst kürzlich ist mein Computer mitten im Firmware-Upgrade der SSD gecrasht.
    Meine SSD wurde nachher nicht mehr vom PC erkannt. Mit den schlimmsten Befürchtungen hatte ich mich an den crucial support gewendet und zu meiner freudigen Überraschung konnte ich, mit Hilfe der Support Anweisungen, die SSD innerhalb 1 Tages wieder reparieren - auch ganz ohne Datenverlust.
    Also das Produkt allein ist schon gut, aber der Support ist Spitze!
    antworten
  • negative Bewertung
    stkw am 12.08.2013, 18:26

    Unzuverlässige Platte

    Gesamtbewertung: (2.50)
    Diese Platte ist mit heute zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren defekt - kann jedem nur abraten diese Platte zu kaufen.
    antworten
  • positive Bewertung
    ontheotherhand am 25.06.2013, 13:59
    Die SSD läuft zuverlässig schnell seit einem Jahr unter WIN 7 / 8. Firmwareupdate von 000F nach 040H problemlos. Aber beim Update nach 070H gab es genau die Probleme die das Update eigentlich beheben soll. Habe erfolgreich auf 040H zurückgeflasht. Bitte das Forum von Crucial beachten, dies ist allerdings nicht in deutscher Sprache.
    antworten
  • ragnar-gd am 02.06.2013, 11:42
    Der Bug, der das letzte Firmware-Update begründet, ist bei mir "in freier Wildbahn" aufgetreten. Hatte die SSD zum Händler geschickt, weil sie an keinem Mainboard mehr erkannt wurde, der testete sie, und sendete sie mir verwundert - und das Produkt intakt - zurück. Einspielen! Ansonsten rocken zwei davon bei mir seit langem. (Auch gut: SuperTalent und Samsung). Probleme hatte ich immer nur mit OCZ.
    --------------------------------
    Release Date: 03/26/2013
    Firmware for the m4 SSD is being updated from version 04MH to 07MH.
    The following is a summary of changes between 04MH and 07MH, which are independent of operating system:
    Resolved a power-up timing issue that could result in a drive hang, resulting in an inability to communicate with the host computer. The hang condition would typically occur during power-up or resume from Sleep or Hibernate. Most often, a new power cycle will clear the condition and allow normal operations to continue. The failure mode has only been observed in factory test
    ---------------------------
    antworten
  • positive Bewertung
    Spikx am 06.03.2013, 12:33

    Perfekt

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Perfekte 250GB SSD, guter Support. Crucial hatte sich zwar mit ein oder zwei Firmware Versionen ein paar Schnitzer erlaubt, aber ansonsten sind die m4s in allen System sehr zuverlässig.
    antworten
  • positive Bewertung
    Boersi72 am 13.12.2012, 21:44

    Die SSD für jedermann!

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Da diese SSD sich bereits seit mehr als einem Jahr bewährt hat, mit kontinuierlichen Updates versorgt wird und aktuell immer noch eine der besten SSDŽs am Markt ist, kann man sie bedenkenlos jedem, insbesondere Notebook Usern wegen dem geringen Stromverbrauch, empfehlen.
    Eine SSD mit der wirklich nichts falsch machen kann, erstrecht nicht für die aktuellen 129,-- auf Amazon :)
    antworten
  • positive Bewertung
    mowses am 21.11.2012, 08:28
    Habe die Platte in ein MacBook Late 2007 eingebaut, da sie mit 9,5 mm Dicke perfekt passt. Bisher kann ich noch nicht so viel sagen, aber der erste Start mit frisch installiertem OS war ziemlich fix.
    antworten
  • positive Bewertung
    Tanail am 06.09.2012, 14:30
    Ich habe die M4 256GB seit einem Monat in meinem 3 Jahre alten Sony Vaio Laptop verbaut und bin sehr zufrieden.
    Der Laptop hat leider nur SATA2, was sich auf die maximalen Transferraten auswirkt. Zum Vergleich:

    SATA2 R: 250MB/s W: 250MB/s
    SATA3 R: 500MB/s W: 260MB/s

    Das macht sich jedoch im Alltagsbetrieb nicht bemerkbar. Die Zugriffszeiten sind das entscheidende, und mein Laptop bootet trotz SATA2 in lediglich 15s (mit HDD 60s), was ich für ein sehr gutes Ergebnis halte.

    Die M4 ist eine Top-SSD für einen durchaus angemessenen Preis. Ich kann sie jederzeit weiter empfehlen.
    antworten
  • positive Bewertung
    Rad-Fahrer am 11.08.2012, 17:28

    Auf die Treiber sollte man achten!

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Zunächst die Fakten. Hab ein älteres Notebook mit SATA II-Anschluss.
    System:
    CPU: Intel Core 2 Duo (Penryn) @ 2,4 GHz
    RAM: 4 GB
    SATA-Controller: ICH9M-E/M SATA AHCI Controller

    Saubere Windows 7 x64 Installation. Installiert wurde ein alter Intel-Treiber, anstatt des Treibers von Mikrosoft.
    Mit dem Treiber lief das System bereits eine Woche, bis ich bei einem Start mal einen Hänger (System reagiert einige Sekunden nicht) hatte.
    Atto Disk Benchmark installiert. Läuft durch! Aber bei einer "transvere Size" von 1 kB gab es auch im ersten Durchlauf beim Benchmark ein Hänger. Beim zweiten Durchlauf alles ok.
    Also Treiber deinstalliert, daraufhin hatte ich den MS-Treiber, der zusätzlich Trim unterstützen sollte.
    Schien alles zu laufen. Bei Atto Disk Benchmark gab es dann beim ersten Durchlauf bei erreichen der Transver Size von 1 kB ein Bluescreen. Nach dem Bluescreen, nach dem Neustart lief der Benchmark normal durch.

    Vom Notebokkhersteller gibt es nur einen veralteten Matrix Storage-Treiber, der kein Trim unterstützt. Auch installiert, ähnliches verhalten wie der Intel-Treiber, den Windows automatisch installiert.

    Bin auf die Seite von Intel gegangen und den neusten Rapid Storage Treiber runtergeladen und installiert (unterstützt auch meinen (siehe oben) Notebook-SATA-Controller).

    Atto Disk Benchmark laufen lassen. Keine Hänger, keine Bluescreens, auch nicht beim ersten Durchlauf.
    Im AS SSD Benchmarks sind aber die Zugriffszeiten mit dem Rapid Storage Treiber leicht gestiegen. Insgesamt ist aber die Perfromance im SATA II-Modus erwartungsgemäß ausgefallen.

    Fazit: Rapid Storage Treiber runter laden und installieren!

    PS:
    ATTO-Ergebnisse
    Maximale Schreibrate: ca. 250 MB/s
    Maximale Leserate: 260 bis 280 MB/s schwankend
    Die Geschwindigkeit steigt mit zunehmender Transver Größe zunächst stark an. Bei einer Transvere Size von 16 kb werden bereits 230 MB/s geschrieben und 240 MB/s gelesen, danach flacht die Geschwindigkeitszunahme ab und man hat ab 64/128 kB Transvere Size die geschilderten Maximalwerte
    Wie gesagt, so wie von einem SATA II-System erwartet.
    antworten
  • positive Bewertung
    ula am 01.06.2012, 16:17

    Ausgezeichnet!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Mit neuester Firmware (Mai 2012) unter Win7/64 unerreicht schnell.
    antworten
  • ula am 01.06.2012, 16:17

    Ausgezeichnet!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Mit neuester Firmware (Mai 2012) unter Win7/64 unerreicht schnell.
    antworten
  • positive Bewertung
    Pappl am 12.05.2012, 14:48

    Besser geht's nicht

    Gesamtbewertung: (4.75)
    -Neue Firmware 000f ist raus (super Support)

    -Geschwindigkeit ist durch neue FW enorm, 30MB/s schneller als OCX Agility 3 im Direktvergleich

    - kein Sandforce! Hurra!

    -Garbage Collection wurde stark verbessert, verwende daher auch kein Trim in OSX



    Preise für SSDs fallen in der letzen Zeit enorm
    :-)
    antworten
  • ThomasS. am 12.04.2012, 12:47

    Ohne Probleme auch unter WinXP

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Läuft fantastisch schnell, macht keine Zicken. Auch nach längerem Gebrauch kein Einbruch bei den Transferraten.

    FW-Updates sind bislang ohne Probleme abgelaufen.

    Neue SSDs werden bereits mit FW v0309 ausgeliefert, also auch seitens des Herstellers wird sauber gearbeitet.

    Bin somit vollständig zufrieden
    antworten
  • http-proxy am 25.02.2012, 18:12
    Diese SSD ist die beste SSD auf dem Markt hinsichtlichtlich Preis-/Leistunng und hat ein synchrones Interface.
    In Tests schneidet der Marvell-Controller besonders unter Berücksichtigung der "Carbage-Collection" hervorragend ab, was auch nach dem Schreiben großer Datenmengen zu kaum Leistungsverlust führt. Besser noch als bei den aktuellen Wettbewerbs-Controllern auf SandForce basis (SF-2281)
    antworten
  • positive Bewertung
    UltimaPrime am 13.01.2012, 21:12
    seit heute gibt es eine neue Firmware 0309, die das Problem mit den Abstürzen nach einer Laufzeit von 5148 Stunden (bzw jede weitere Stunde) beheben soll.

    http://www.crucial.com/support/firmware.aspx
    antworten
  • positive Bewertung
    phishi am 12.10.2011, 22:05
    m4 mit 256GB erst seit einer Woche im Einsatz. Sie ist schon schnell, aber zu beachten:

    Meine C300 256GB ist schneller v.a. unter < SATA3 d.h. dort zeigt sich der höhere IOPS wert noch deutlicher. Aber auch unter 6Gb/s bzw. 5Gb/s (mit eSata und USB3) ist die C300 meiner Meinung -und Messung- nach flotter.

    Wer also die Chance auf ein Schnäppchen hat (gab's bei Crucial direkt und bei Pixmania), sollte bei der C300 zugreifen, sonst ist die m4 wohl auch kein Fehler.
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG