.hack Vol. 1 - Infection (deutsch) (PS2)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für .hack Vol. 1 - Infection (deutsch) (PS2)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 73%
3.92 von 5
auf Grundlage von 8 Bewertungen und 2 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
60.00% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung
    Mr. P. am 12.09.2004, 16:14

    Das wars schon...?

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Tja was soll ich sagen? Habe mir das Game für 45€ geholt und nach ca. 30h durchgespielt. Die Story kommt extrem langsam in Fahrt, und wenn man denkt "Wow jetzt gehts los" ist es auch schon vorbei...:-( Das ist aber auch alles Negative was zu diesem Game sagen kann... Die Idee einer simulierten Online-Welt ist einfach nur geil. Sound und Grafik überzeugen, wenn auch die Dungeons etwas eintönig wirken. Während des Spielens hatte ich keinerlei Probleme mit Kamara oder Steuerung.
    Allgemein gesehen ist das Spiel cool, aber zu kurz und der Schwierigkeitsgrad ist unausgewogen. ( Stichwort: Datenentzug ) Ich werde mir auf jeden Fall Part 2 der Serie holen, allein um zu wissen, wie es weiter geht...
    antworten
  • negative Bewertung
    jazzcrab am 09.08.2004, 14:30

    Mixed bag...

    Gesamtbewertung: (2.50)
    ...würden die Amerikaner sagen. Das Spiel hat seine guten und schlechten Seiten. Die Guten: Die Story ist zimelich originell (es wird ein Online-Rollenspiel simuliert) und Informationen wie z. B. neue Zugangsdaten für neue Spielabschnitte kann man sozusagen vor dem Einloggen in die Rosllenspiel-Welt über E-Mails oder Nachrichten-Boards erhalten. Das ist zimelich elegant. Der Chat-Modus mit den Partymitgliedern, die man dazu anhalten kann, selbständig z. B. zu heilen und die dann automatisch die entsprechenden Gegenstände dafür verwenden, ist nicht übel. Das Spiel macht über einen bestimmten Zeitraum durchaus Spaß, wenn nur das schlechte Handling nicht wäre! Damit sind wir auch schon bei den schlechten Seiten: Die Kamera muß ständig (und ich meine wirklich: STÄNDIG!) manuell eingestellt und nachgeführt werden. Das führ dazu, daß man eventuell tot ist (oder die Party den Job bereits erledigt hat), bevor man den Feind zu Gesicht gekriegt hat. Beim Laufen durch die Dunegeons, die sich übrigens recht ähnlich sehen, stolpert man ständig über die eigenen Partymitglieder oder der eigene Kopf ist im Weg, so daß man oftmals förmlich blind ist. Die Partymitglieder sind ziemlich häufig im Weg und werden daher des öfteren ungewollt angesprochen. Manchmal halten sie einen auch in einer Ecke gefangen, und dank der schlechten Kameraführung ist es schwierig, den Weg an ihnen vorbei zu finden. Umständlich ist auch, daß man den Mitgliedern der Party Gegenstände wie z. B. Waffen als Geschenk übergeben muß, bevor sie sich automatisch aufrüsten (man kann leider die Mitspieleer nicht selbst ausrüsten, oder aber ich habe irgendetwas übersehen). Das Handling ist also insgesamt unbefriedigend bis eine Katastrophe, weshalb ich das Spiel auch nicht wirklich empfehlen kann. Ohne Schummelmodul wäre das Spiel für mich wegen der Kameraführung nicht spielbar. Dazu sind meine Reflexe einfach nicht mehr gut genug ;-)
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG