ASRock K7S41GX

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für ASRock K7S41GX

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 54%
3.19 von 5
auf Grundlage von 45 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
68.29% empfehlen dieses Produkt.
  • negative Bewertung
    olafbehr am 20.03.2009, 10:13
    Ein habe ein Board dieser Serie in einem Stromspar-PC mit Geode-CPU eingesetzt. Obwohl mit dieser CPU die Spannungsversorgung nicht überlastet wird, der PC nicht zu warm und noch nicht einmal häufig in Betrieb war, sind nun nach 4 Jahren mehrere Elkos defekt. Das ist ärgerlich, denn das System hätte so noch ohne weiteres ein paar Jahre laufen können. Nun stehe ich vor der Wahl, nochmal Geld in ein Sockel A-Board zu investieren oder alle nicht mehr aktuellen Komponenten neu zu kaufen. Gewährleistung und Garantie bestehen natürlich nicht mehr. Ich habe trotzdem beim Hersteller nachgefragt, schließlich ist ein Board bei solcher Nutzung nach 4 Jahren nicht am Ende seiner physikalischen Lebensdauer und das Problem defekter Elkos ein weithin bekannter Produktfehler, den andere Hersteller kulant behandeln. ASRock gehört leider nicht dazu. Kurze und knappe Antwort: "ASRock only give 2 years warranty so we cannot support you in this case."
    antworten
  • positive Bewertung
    suamor am 09.09.2007, 15:26

    Für einfachen HTPC oder Desktop

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Ich habe mir das Board gekauft, da ich noch einen gebrauchten AMD Mobile XP 2400 und RAM habe (das auch nicht so leistungsfähig ist für das bessere K7S41).

    Vorteile
    - praktisch unhörbar (nur Lüfter- und CPU-Lüfter :)
    - eingebaute GraKa, problemlos von Ubuntu erkannt
    - sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis (K7S41 kostet >20€ mehr und ist praktisch nicht verfügbar)

    Nachteile
    - Für Audio-Anwendungen zu langsam (mit einfacher jack-Midi-Anwendung > 20ms Latenzzeit bei Verwendung einer externen USB-Soundkarte, die auf einem etwas schnelleren Asus-Notebook 10 ms leistet, liegt evtl. an BIOS-Settings)
    - Nur zwei Speicherplätze, kann meine weiteren zwei RAM-Module nicht einbauen
    - Kein SATA und Firewire
    - nur ein Lüfter regelbar (logischerweise CPU verwendet)

    Für den bestimmten Einsatzzweck reicht es allemal aus, für Multimedia-Einsatz würde ich eines der aktuellen AM2-Boards von Asus, ASRock oder Gigabyte empfehlen.
    antworten
  • positive Bewertung
    kersch am 05.01.2007, 18:52
    Habe mir mit diesem Board einen VDR aufgebaut. Funktioniert bestens. Habe einen Sonic tower drübergeworfen und das System hat eingebaut im Wohnzimmerverbau mit einem 92er Gehäuselüfter gerade einmal 40°C, lüferlos steigt die temperatur auf 50°C (wohlgemerkt nur bei LiveTV). Bei einem Stresstest natürlich wesentlich höher.

    Ich würde bzw. werde es mir in Kombination mit einem Geode wieder kaufen.
    antworten
  • positive Bewertung
    Georges Pabu am 23.11.2006, 14:34
    In Verbindung mit AMD Geode NX 1750 (14-25W) eine gute Plattform als Stromspar-PC. Problemlos im Einbau, Installation und Biosupdate. Support auf der Homepage ist ebenfalls gut. Es ist ein rundum gelungenes Tandem für's Internet und Heimbüro. Wenig Verlustwärme ergo wenig Lüftungsaufwand ergo leiser PC. System läuft mit 512MB RAM besser als mein VAIO mit Celeron 2.8 GhZ und 1 GB RAM.
    antworten
  • positive Bewertung
    huwovb am 25.06.2006, 19:59
    Zusammen mit dem AMD Geode 1750+ kannst damit einen netten Stromspar-Computer bauen, der nicht viel mehr als ein Laptop braucht.
    antworten
  • positive Bewertung
    grumble am 10.09.2005, 19:41
    Da es sich um ein sehr günstiges µATX MB handelt, finde ich es für kür kleine Büro-PCs oder Multimedia-PCs spitze.

    Leider kein SATA, aber das brauche ich zum Glück nicht.

    Die Über- und Untertaktungsmöglichkleiten müssen lobend hervorgehoben werden. Das ganze ist SEHR einfach und auch mehrfach gesichert. Einfach toll.
    Ich kannalso meinen Sempron 2800+ auch mit 600Mhz betreiben (Aufnahme des Systems dann 60 Watt). Bei 2000Mhz saugt er immerhin 110 Watt.
    antworten
  • positive Bewertung
    charlie am 03.03.2005, 14:22

    gutes Board für günstige PCs

    Gesamtbewertung: (5.00)
    wer kein Hardcore-Gamer ist, kann sich mit diesem Board mit integrierter VGA einen sehr günstigen Rechner zusammenstellen. Ich war überrascht, wie gut das Bild auf dem ebenfalls günstigen e-yama 17JN1S, 17" TFT Monitor bei dieser Kombination ist...
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG