ÖsterreichEUDeutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Händlerbewertung: FineBuy.de | Allyouneed.com in Zusammenarbeit mit heise online
Letzte Aktualisierung: 08.12.2016, 05:01

Händlerbewertung für FineBuy.de | Allyouneed.com

:-{
  • Gesamtnote3,16 (2.84/5)

keine Bewertungen in den letzten 12 Monaten

Dieser Händler wurde bisher 1 Mal bewertet
(1 gültige Bewertung)

Teilnoten

Web-Präsenz bzw. Online-Shop:-)2,14
Navigation, ProduktauswahlX-P 5
Sortiment, Verfügbarkeit:*) 1
Produktinformation, Aufbereitung:-) 2
Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit:-) 2
Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung):-) 2
Geschäftsbedingungen:-) 2
Website-Performance/Ladezeiten:*) 1
Bestellvorgang, Transaktion und Lieferung :-{3,83
Bestellvorgang:-) 2
Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand)X-P 5
Bestätigung und Auslieferung, PaketverfolgungX-P 5
LieferzeitX-P 5
Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang:-| 3
Kundenservice während/nach der Lieferung:-| 3
Händler bewerten!

RSS
Kommentare zu den Bewertungen

Alle 1 Bewertungen werden angezeigt
  • trauschauwem am 12.12.2012, 23:41
    :-{
    Kauf über "MeinPaket" als Mittler:
    1. Der Händler hat eine "Ware versandt"-Nachricht geschickt und im Online-Konto des Shops angezeigt "Vorbereitung Versand" und kurz danach "Warenausgang gebucht".
    Der Kunde prüft nun jeden Abend per Paketverfolgung, ob er für den kommenden Tag für Anwesenheit eines "Paketentgegennehmers" sorgen muss:

    2. Die genannte DHL-Tracking-Nummer ist DHL nicht bekannt.
    Laut E-Mail ist dies für zwei Tage normal, aber merkwürdig, dass DHL anzeigt, dass die Nummer zu kurz ist (Minimum 10 Zeichen). Einloggen im Shop: Da steht die gleiche Nummer und ein Link zur Verfolgung: Geht auch nicht.

    Der Kunde muss also für 7 Tage inkl. Sa (es ist ja DHL) einen "Paketentgegennehmer" mit "Nicht-Verlassen" des Hauses organisieren, denn die Ware wurde - ungültige Trackingnummer hin- oder her - ja laut E-Mails und Shop-Status versandt bzw. Warenausgang gebucht.

    3. Nach 13 Tagen inkl. Überweisungslaufzeit (14 Tage nach Kauf muss der Kunde IMHO Kontakt über MeinPacket aufgenommen haben, sonst gehen Ihm Rechte gegen MeinPaket verloren) Kontaktaufnahme per Telefon (per E-Mail in der Vorweihnachtszeit erscheint zwecklos):
    Beim nur zweiten Anrufversuch (normale Tel.nummer) entgegnet sehr freundliche Servicemitarbeiterin auf die Feststellung, dass Paketverfolgungsnummer nicht funktioniert und Paket überfällig ist, wie aus der Pistole geschossen sinngemäß: "Das ist kein Wunder, dass die Nummer nicht funktioniert, die ist bloß intern, wir versenden das Paket nicht, sondern der Hersteller direkt. Ich rufe beim Hersteller an, frage, wann dieser das Produkt versenden WIRD und frage Ihn auf Ihren Wunsch, ob er mir eine Paketverfolgungsnummer AUSNAHMSWEISE nennt und rufe Sie zurück."
    Rückruf erfolgt 20 Minuten später: Hersteller versende morgen oder übermorgen (also 9 bzw. 10 Tage nach E-Mail "Ware versandt"). Ob sie auch Paketverfolgungsnummer erwähnt, kann ich nicht nachvollziehen, da ich den Anruf nicht selbst entgegengenommen habe.
    Am nächsten Tag -ich bin zufällig zu Hause- klingelt es überraschend: Die unversiegelte (schluck!) Ware in noch ausreichender bunter Herstellerverpackung ohne weitere Umverpackung ist da und wird von einem Herrn in roter "Uniform" geliefert (Aufkleber DPD, Absender:Hersteller). Da unversiegelt, muss ich das Geschenk auspacken: Scheint neu - wohl doch kein Rückläufer. Ein Lieferschein mit zurückdatiertem Lieferdatum liegt bei (im Garantiefall fehlen 7 Tage), die Rechnung fehlt, die muss man selbst ausdrucken (per E-Mail gekommen und im Shop). Auf der Rechnung steht ein zu hoher Betrag (wegen Gutschein MeinPaket?) und noch ein anderes falsches Lieferdatum (Rechnungsdatum=Lieferdatum im Garantiefall fehlen 8 Tage).

    Zusammenfassung:
    - Lieferdauer "sofort lieferbarer Artikel" bei Überweisung nächster Tag: 14 Tage inkl. Wochenden.
    (Ohne Kontaktaufnahme wäre wohl keine Lieferung erfolgt)
    - Versandbestätigung trotz nicht erfolgtem Versand
    - zwei falsche Lieferdaten (verkürzte Garantie, Widerrufsfrist??)
    - Rechnungsbetrag weist falschen, nicht bezahlten und nicht geforderten Betrag aus (es ist nicht ersichtlich, dass ein Teil durch einen Gutschein abgedeckt wurde)
    - Irreführung des Kunden durch Nennung falsches Versandunternehmen (DHL) und ungültige Trackingnummer (wie man aus der Reaktion der Mitarbeiterin sieht, scheint das - zumindestens bei Direktversand durch Hersteller - hier üblich zu sein).
    Hinweis: Bei MeinPaket "müssen" IMHO alle Händler per DHL versenden, jedenfalls werden Kunden sogar aufgefordert, Händler bei MeinPaket diesbezüglich zu "verpetzen".

    FAZIT
    Bei Unternehmen, die systematisch oder durch Schlamperei bei der Umsetzung der Logistikprozesse aus Kundensicht unwahre Angaben (Versand erfolgt, Trackingnummer) machen, welche Ihn dazu zwingen, mehrere Tage einen "eingesperrten" Paketwächter zu organisieren, Kontakt aufzunehmen und Ihm seine Garantiezeit durch falsche Lieferdaten beschneiden, kaufe ich in Zukunft nicht mehr. Wenn versprochen wird, per DHL zu liefern, so muss das auch so passieren (damit ich weiss, dass Samstags Anlieferung sein kann und Paketstation möglich ist).
    Daran können auch die ehrliche Mitarbeiterin, deren vorbildlicher Service samt schneller Bearbeitung und Rückruf sowie auch in der Vorweihnachtszeit erreichbare Servicenummer die zudem zum Normaltarif tarifiert ist, nichts ändern.

    (Kundenservice vor der Lieferung: Note 5, weil falsche Angaben gegenüber Kunden, nach 13-tägiger Nichtlieferung für Telefonservice Note 1)

    --
    Ob der Versand vom Online-Shop, von dessen Distributor, oder direkt vom Hersteller erfolgt, ist je nach Lage von Vor- oder Nachteil: Versendet der Shop direkt, erhalte ich nur ein Paket, muss aber ggf. länger wegen voriger Belieferung des Shops (Ware wird meist nicht reserviert bis Geldeingang) warten.

    Erfolgt der Versand vom Distributor oder Hersteller direkt an den Kunden, wird ein Versandweg gespart (schneller bei "ungenauer" Verfügbarkeitsangabe). Andererseits bekomme ich aber bei mehreren Artikeln ggf. mehrere Pakete und die Lieferzeitangabe des Distributors/Herstellers liegt außerhalb der Kontrolle des Shopbetreibers, was bei vor Lieferung ausgestellter Rechnung dazu führt, dass das Lieferdatum falsch sein kann -> verkürzte Garantie.
    Da wäre eine Rechnung per E-Mail mit Lieferdatum aus den echten Trackinginformationen die Lösung, welche auch im Shop hinterlegt sein sollte, falls das Postfach voll ist.

    Wichtig ist mir in letztem Fall (Hersteller oder Distributor liefert), dass ich eine gültige Trackingnummer und echten Versandhinweis erhalte - was in auch diesem Spezialfall bei anderen Shops stets funktioniert hat - und dass der Shop den Versand (und erfolgte Zustellung) des Herstellers / Distributor automatisch überwacht und mir per E-Mail mitteilt "Das Paket wurde zugestellt", damit ich auf Nachfrage anhand der Unterschrift identifizieren kann, wer der Nachbarn es tatsächlich in den Händen hält, solange die "Fährte noch warm ist".
    Benachrichtigungskarten auszufüllen "Bei Nachbar/in Lager: In 7 Tagen zurück" scheint einige Zusteller zuviel Zeit zu kosten.
    Die Lösung: Zusätzl. zur Benachrichtigungskarte autom. E-Mail, ist natürlich beim derzeitigen Logistikprozess unmöglich, da der Versender (Hersteller) nicht einmal dem Shop eine Trackingnummer automatisiert mitteilt.

    Navigation, Produktauswahl:
    Die Suche funktioniert nicht mit Firefox, es steht z. B. "14 Produkte gefunden", aber ich bekomme die Produkte nicht mit Artikelbezeichnung als Link zu sehen.

    Bei der Artikelbeschreibung fehlt mir zur Perfektion das Gewicht und bei Lampen die Angabe 230V oder 12 V (Trafo nötig), davon abgesehen scheinen aber ausführliche Herstellerinformationen übernommen zu sein.

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen.

Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG