Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Händlerbewertung: Hewlett-Packard in Zusammenarbeit mit heise online

Newsletter
(Mehr darüber...)
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben.
Letzte Aktualisierung:

Händlerbewertung für Hewlett-Packard

:-{
  • Gesamtnote3,20 (2.80/5) 
  • erfahrene User4,26

Jahresverlauf

  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
  • Nov
    16
  • Dez
    16
  • Jan
    17
  • Feb
    17
  • Mär
    17
  • Apr
    17
  • Mai
    17
  • Jun
    17
  • Jul
    17
  • Aug
    17
  • Sep
    17
  • Okt
    17

Dieser Händler wurde bisher 14 Mal bewertet
(10 gültige Bewertungen)

Teilnoten

Web-Präsenz bzw. Online-Shop:-|2,84
Navigation, Produktauswahl:-| 2,33
Sortiment, Verfügbarkeit:-| 3
Produktinformation, Aufbereitung:-| 3
Kundenservice vor dem Kauf (Beratung, Anfragen)X-P 4,33
Preisniveau:-) 1,67
Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit:-) 2
Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung):-| 2,33
Geschäftsbedingungen:-| 2,67
Website-Performance/LadezeitenX-P 4,25
Bestellvorgang, Transaktion und Lieferung :-{3,44
Bestellvorgang:-| 3
Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand)X-P 4,33
Bestätigung und Auslieferung, Paketverfolgung:-| 3
Lieferzeit:-) 2
Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang:-{ 3,33
Kundenservice während/nach der LieferungX-P 5
Händler bewerten!

RSS
Kommentare zu den Bewertungen

Alle 12 Bewertungen werden angezeigt
  • jesse89 am
    X-P
    Der Widerruf ist eine Katastrophe. HP outsources den Kundenservice an SELLBYTEL und SELLBYTEL verweist mich an UPS, und UPS verweist mich an HP. Keiner von denen schafft es, mir den Rücksendungs-Aufkleber oder eine Adresse für die Rücksendung zu schicken. HP nie wieder...
  • Christoph6 am
    X-P
    Ich habe mir einen teuren All in one Computer von HP gekauft. Nach 3 Monaten gab es massive Bildfehler. Seit dem habe ich unzähligemale bei HP angerufen. Es werden dann Fälle eröffnet und paar Stunden später einfach wieder geschlossen. Ich habe HP mit Frist abgemahnt - interessiert die auch nicht. Aktuell werde ich einfach aus der Telefonleitung geschmissen wenn ich bei denen anrufe. Bei einem Gewährleistungsfall kann man anscheindend sofort zum Anwalt gehen um seine Rechte durchzusetzen. Ich laufe dem ganzen jetzt 2 Monate hinterher.
  • Jannic Rauch @FB am
    :-)
    Sehr schnelle Lieferung, nach nicht einmal 24h war mein neuer Monitor da. Allerdings gab es leichte Verwirrung bei der Verfügbarkeit. So wurde im Shop "ab Lager, Lieferung in 48h angezeigt" während andere shops den Monitor ab Mai gelisted haben. Nach der Bestellung wurde bei HP dann kurze zeit später auch "Warten auf Produktverfügbarkeit" angezeigt. Wohl doch nicht auf Lager? Am nächsten Morgen bekomme ich ne SMS das der DPD Bote in ca 15min da sein wird. Eine Stunde nach Zustellung des Pakets bekomme ich erst von HP eine Versandbestätigung per Email. Alles etwas Chaotisch, aber ging sehr schnell und bin zufrieden.
  • kantenkopf am
    :-|

    Gut bis zur Rücksendung

    Gesamtnote: 3,10
    Bestellung ging reibungslos. Allerdings kam das Gerät mit einem Defekt an. Als es an die Rücksendung ging, kam das erste Problem. Kein Rücksendeeticket, sondern Abholung. Das zweite Problem: Will man etwas aufgrund eines Defekts retournieren, benötigt man eine Auftragsnummer vom technischen Support, der nur bis 17:30 Uhr erreichbar ist. Angerufen, wird man bei seinem Anliegen auf andere Service-Nummern verwiesen. Ein dortiger Anruf ergibt, dass man bitte im Handbuch nachschauen sollte. Toll, dass keines beiliegt. Erst über den HP-Support-Assistant auf dem defekten Gerät lässt sich ein Ticket erstellen und es gibt eine weitere Nummer für eine Hotline. Kurz vor knapp jemanden erreicht und plötzlich hieß es, trotz korrekter Eingabe aller Daten im Assitant, dass man nicht zuständig sei für das Gerät und ich solle mich als Privatperson bitte an den Business-Support wenden. Als ich den Vorgesetzten sprechen wollte, ging es dann urplötzlich doch, jedoch hieß es, ich werde angerufen, sobald die entsprechende Abteilung die Auftragsnummer angelegt hat. Dazu ist der Herr an der Hotline unfassbar inkompetent gewesen und hat mich belogen, als ich auf die falschen Angaben der Produltspezifikation im Store aufmerksam machte. Es folgte von ihm der Hinweis bitte bei der Bestellung in Zukunft zu bestellen, da man dort besser beraten werde. Das ich nicht lache.

    Am Ende habe ich vorerst die Ticket-Nummer von meinen Support-Ticket verwendet, um die Retoure einzuleiten. Sollte ich nicht die versprochene Bestätigung morgen früh erhalte wird der Paypal-Käuferschutz aktiviert und das Gerät geht per DHL zurück an den Absender!

    Allen anderen rate ich von Bestellungen bei HP direkt im Store dringend ab, wenn man sich späteren Ärger ersparen will. Es ist der schlechteste, mit Cookies verseuchte Shop den ich jemals genutzt hab. Inkompetenter und betrügerischer Support bei Rücksendungen und ledigliche Abholung von Retouren. Sechs setzen!!!!!
  • luecke am
    :-{
    Ich hätte mir hier vorher mal die Bewertungen anschauen sollen, nun bin ich schlauer. Kurz vorab, ich rate wirklich jedem seine HP Produkte in ganz normalen Online Shops oder bei lokalen Händlern zu kaufen die eben auch mit Privatkunden Erfahrung haben. Den HP Online Store würde ich hingegen meiden wie es nur geht.

    Meine Erfahrung: Bestellt habe ich Anfang Dezember einen Mittelklasse Monitor für ca. 400€. Bestellprozess und Bezahlung lief soweit ganz normal. Nächsten Tag wurde hingegen die Bestellung storniert. Auch nicht weiter tragisch und schon mehrfach erlebt, bekomme ich halt ganz normal mein Geld wieder (dachte ich). Laut der Mail die man bekommt, innerhalb von 5 Tagen. Ganz schön lang für die heutige Zeit aber war für mich noch ok. Man sollte außerdem alle Daten nochmal per Mail senden.

    Da fing es schon an das keine Adresse explizit genannt wurde denn die Mail kam von einer typischen "do not reply" Adresse. Im Kundenkonto von HP und im Hilfe/FAQ fand ich dann 3 Mail Adressen. Ich habe einfach eine Mail an alle 3 gesendet. Eine davon kam sofort zurück mit der Meldung das diese Mail Adresse seit 2015 nicht mehr aktiv ist. Es ist war die support.hpstore@hp.com ... die in der Widerrufsbelehrung zur Wahrung der Frist angeben ist. Dazu eine Widerrufsbelehrung noch mit 40€ Klausel, ergo Rechtsstand vor 2014. Ohne Witz!

    Die anderen beiden Mails schienen durchgekommen zu sein. Man erhält aber kein automatisiertes Feedback oder Sonstiges. Über eine Woche verging und kein Geld weit und breit. Ich schrieb noch 2 Mails (am Ende waren es 5) und erhielt wiederum keine Antwort. Da ich krankheitsbedingt nicht anrufen konnte war ich ab diesem Zeitpunkt ziemlich aufgeschmissen. Ich wandte mich an das HP Support Forum um zu wissen ob die Mail Adressen überhaupt korrekt sind und welche Möglichkeiten für Kontakt außerhalb vom Telefon möglich wären (reines Kunde zu Kunde Forum / keine HP Mitarbeiter).

    Dort erhielt ich sofort eine Antwort und man bestätigte mir das die Mail Adressen korrekt seien. Jedoch neben dieser Mail nur noch der Telefon Hotline Support besteht. Kein Live-Chat, Kein Messenger, kein Forum mit offiziellen Mitarbeitern, usw. Halt all diese Service-Optionen die man heutzutage nun mal auf fast jedem Shop vorfindet. Und wenn nicht dann antwortet zumindest selbst der kleinste Shop innerhalb von 48h auf eine Mail.

    HP hingegen: nur eine Hotline und tote Mail Adressen. Service wie früher halt :)

    Ich konnte also nur warten und wäre es nicht HP, die hinter diesem Shop stecken würden, hätte ich mir schon Sorgen ums Geld gemacht. Am Ende hat es über 2 Wochen gedauert bis das Geld wieder da war (mind. 8 Werktage zu lang). Am gleichen Tag wurden auch alle meine Mails (nach 2 Wochen ohne Reaktion) auf einmal beantwortet. Da ist dann wohl ein Mitarbeiter mal fix über alle Mails gehuscht.

    Am Rande: Der jenige im HP Forum (wie gesagt kein Mitarbeiter) war hingegen wirklich nett und bemüht. Ich hab auch gleich mal auf die veraltetet Widerrufsbelehrung und falscher Mail Adresse hingewiesen. Falls diese nun auf der HP Seite korrekt ist, im Forum befindet sich noch ein Screenshot von mir.
  • Wildenauerin am
    :-{

    Betrug auf ganzer Linie

    Gesamtnote: 3,91
    (Diese Bewertung ist wegen einer neueren Bewertung desselben Users hinfällig und wird daher nicht gezählt)

    Leute -Finger weg von Hp-Shop!!! War früher mal gut, aber Haien die Leute über die Ohren! Unfreundliches Personal - am Telefon auf Abzocke aus!!! Verkaufen alten Schotter zu horrenden Preisen! Personal kennt sich nicht aus!
    Nie mehr!!!
  • cYk am
    :-|

    Grauenhaft!

    Gesamtnote: 2,94
    Bestellt habe ich am 15.03.2015 ein Notebook ENVY 15-k103ng - bezahlt per PayPal.
    Auf der Homepage des Offiziellen HP-Shops wird mit 48 Stunden Lieferung geworben, was ich wirklich nur bestätigen kann. Hatte am 16.03.15 eine Email bekommen in der Stand, dass der Liefertermin der 17.03.15 wäre. An dem Tag kam das Gerät auch an.

    Natürlich gleich aufgepackt und begeistert begutachtet. Anzumerken ist noch dass das Gerät in der Notebookverpackung in Styropor sauber eingepackt ist, aber sich diese Verpackung wiederum in einem größeren leeren Karton befindet, so dass die eigentliche Schachtel umherfällt. Gerät an sich sehr schick, doch als ich es drehen musste um den Akku einzusetzen bemerkte ich dass etwas in dem Gehäuse umherfällt. (Kann eine Schraube gewesen sein oder etwas anderes, dass kann ich leider nicht sagen da ich das Gerät nicht aufschrauben darf) also gleich eine Servicenummer von HP gesucht und angerufen - will ja natürlich schnell ein ordentliches Gerät Zuhause haben - nach nicht langer Zeit bin ich bei einer Dame gelandet die mir erklärte, dass ich hier falsch sei, ich solle mich beim HPStore melden, bei dem ich bestellt habe. OK, Alles klar. Nummer aus einer Email vom HPStore gewählt und angerufen, eine elektronische Stimme fragt ein paar Dinge, z.B. ob man Geschäftskunde oder Privatkonsument ist. Wurde zweimal aus der Leitung geworfen als ich gesagt habe ich sei Privat.
    Beim dritten Anlauf habe ich einfach irgendetwas anderes gesagt um durchzukommen.

    Nun endlich geschafft. Habe der Dame vom HPStore mein Problem erzählt - sie kam für mich auch sehr desinteressiert und gelangweilt rüber - sie fragte mich dann was ich denn jetzt machen möchte, das Gerät behalten oder zurückschicken.

    Natürlich klar, dass ich das Gerät nicht behalten möchte, wer weiß was da im Gehäuse rum fällt. Also hat die Dame für mich eine Retoure eingeleitet. Deren Service ist, dass sie per Spedition das Gerät abholen lassen. Alles klar, mir soll das recht sein. (Tag der Ankunft und dieses Telefonates 17.03.15, Dienstag)

    Da ich bis zum Freitag 20.03.15 keine Email erhalten habe, hab ich wieder angerufen.
    Eine andere Dame hat dann nachgesehen und mir gesagt, dass die Kollegin das eingeleitet habe, das aber irgendwie nicht so ganz durchgekommen sei?? So hat sie es dann berichtigt und vollständig eingeleitet. Ich war zu diesem Zeitpunkt schon etwas verärgert und skeptisch dem Shop gegenüber aber doch Guter Dinge dass es noch klappen könnte.

    Als dann wieder nichts passierte, habe ich am 25.03.15, Mittwoch wieder angerufen und klar gemacht dass mir das alles schon viel zu lange dauert und es soll sich endlich was bewegen. Die Dame - diesmal mit schweizer Akzent - hat dann nachgesehen, sich entschuldigt und mir versprochen dass sie mir eine Trackingnummer über deren Versand oder Lager organisiert und mir diesen dann gleich nach dem Gespräch per Email schicken würde.

    Ok, wieder gewartet.

    ... und zwar zwei Tage.

    Am 27.03.15 Freitag nochmals angerufen und zufällig wieder die Dame mit schweizer Akzent am Telefon gehabt. Was für ein Pech aber auch. Hab ihr dann mal klar die Meinung gesagt. Kann ja nicht angehen, dass sich in diesem Laden keiner um die Kunden mit Reklamationen kümmert und auch noch angelogen werden. Ich war mehr als sauer, zurecht wie ich finde. Hab ihnen eine Frist von 7 Tagen gegeben um das Paket abzuholen, ansonsten würde ich es zurückschicken und mir über PayPal mein Geld wieder zurückholen.
    Sie hat sich mehrmals entschuldigt und sie werde es diesmal tatsächlich umsetzen mit dieser Trackingnummer und sie wird die Woche darauf persönlich ein Auge auf meinem Fall haben.

    Gleich nach diesem Gespräch erhielt ich eine Email in der es heißt:

    Ihren Auftrag zur Rückgabe der Produkte aus Ihrer Bestellung haben wir erhalten und weiterbearbeitet. Bitte schicken Sie entsprechendes Produkt an folgende Adresse.

    ?????

    Was soll das? Es war klar am Telefon vereinbart worden dass sie es auf jeden Fall innerhalb der Frist schaffen das Gerät bei mir abzuholen.

    Also habe ich gewartet.

    Am Montag 30.03.15 habe ich dann endlich diese Trackingnummer erhalten.

    Am Dienstag 31.03.15 wurde das Paket dann auch von der UPS abgeholt.
    Dank dieser Trackingnummer konnte ich auf der UPS Homepage den Sendeverlauf einsehen.

    Am Mittwoch 01.04.15 kam das Paket beim HP Store an.


    Seit dem warte ich wieder. Habe noch keine Email zur Warenannahme erhalten und auch sonst noch nichts gehört.

    Heute ist der 05.04.15, durch die Osterfeiertage gebe ich ihnen noch zeit bis Mittwoch 07.04.15 dann muss ich wohl wieder dort anrufen.

    !!Update wird folgen!!


    Falls irgendein Chef vom HP Store das lesen sollte, schonmal ein paar Verbesserungsvorschläge.

    1. Wie wäre es mit Rücksendeaufkleber und Zettel auf denen man nur ankreuzen muss was an dem Produkt nicht passte? Aufkleber aufs Paket, bei der Post abgegeben und zwei Tage später wäre es wieder bei Ihnen im Haus. Würde vielen Leuten viel ärger ersparen. Bei Zalando etc. funktioniert das doch auch perfekt und die Mitarbeiter am Telefon sind bei weitem nicht so ausgelastet und der kunde wäre zufrieden.

    2. Ein bisschen mehr Drill mit den Telefonmitarbeitern. Bei der einen ging es nicht ganz durch, die andere schaffte es auch nicht. Die allgemeine Freundlichkeit lässt auch zu wünschen übrig. Man fühlt sich als Kunde definitiv nicht als König. 5-6 mal anrufen bei einer normalen Warenreklamation, das kann doch nicht Ihr ernst sein?

    3. In den großen leeren Karton Luftpolsterfolie mit dazu packen. Wenn ich Autopflegeprodukte bestelle, die bei weitem nicht um die 1000 Euro kosten, werden diese immer so eingepackt, dass man sie getrost vom 10. Stock eines Hochhauses werfen könnte und den Produkten würde nichts passieren.
    Wieso also auch nicht bei sehr teuren und vorallem elektronischen Geräten, bei denen viel schneller etwas kaputt geht?


    Hab jetzt viel zu viel Zeit für diesen Shop verschwendet, jeder kann sich selber ein Bild davon machen. Wie aber die Vorredner schon geschrieben haben, wenn alles passt, schnelle Lieferung und sicher auch gute Produkte zu angemessenen Preisen.
    Sollte aber irgendetwas schief laufen oder das produkt nicht 100%ig passen braucht man sehr viel Zeit, Nerven und Glück damit sich das alles noch zum Guten wendet.
  • cbrmichi am
    :-{
    *** Update weiter unten ***

    Nachdem ich am 31. Mai den Envy dv7-7302sg bestellt habe, kam der Rechner wenige Tage bei mir an (Kleiner Hinweis am Rand: Damit entstand spätestens ein rechtskräftiger Vertrag.).
    Beim Auspacken wurde mir klar, dass statt eines neuen Laptops, den ich bezahlt habe, ein gebrauchter geliefert wurde. Natürlich reklamierte ich das prompt.
    Mir wurde eine Ersatzlieferung binnen weniger Tage zugesagt. Nach 2 Wochen habe ich, da ich noch nichts erhalten hatte, eine Frist von 1 Woche gesetzt, und die sofortige Lieferung gefordert. Mir wurde daraufhin ein Lieferdatum Anfang Juli gegeben. Heute wurde jetzt aus heiterem Himmel die Bestellung storniert.
    Mir wurde für knapp 100 Euro mehr das Modell 7303 angeboten, dessen einziger Unterschied 4GB mehr RAM sind. Ein weiterer Schritt auf mich zu erfolgte leider nicht.
    Auch der Hinweis, dass HP nicht einfach während der Nacherfüllung zurücktreten kann wie sie möchten, interessierte nicht.
    Anscheinend ist es jetzt mein Problem, dass ich mir für den Laptop extra eine 250GB SSD zugelegt habe, welche ich jetzt nicht mehr zurückgeben kann. Ansonsten blieben ja nur rechtliche Schritte.

    Deshalb mein Rat: Keinen HP kaufen, wenn man sich auf einen Kaufvertrag verlassen können möchte. Zuerst wurde ein komplett versiegelter gebrauchter Laptop verschickt und anschließend ist HP statt nachzuliefern zurückgetreten.

    *** UPDATE ***

    Kurz nach dieser Bewertung meldete sich der Kundenservice telefonisch bei mir und bot mir (plötzlich) wie gefordert den 7303 für einen Mehrpreis von etwa 25 Euro an. Ob dieser Sinneswandel durch die Bewertung hier zustande kam, kann nicht eindeutig festgestellt werden.
    Die Lieferung erfolgte leider erst nach ERNEUTER Zahlung, welche auch nur per Vorkasse oder Kreditkarte möglich war. Hier könnte nachgebessert werden. Auch hätte der Ersatz schneller versendet werden können. Die Lieferung dauerte wieder knapp 5 Tage.
    Für die lange Wartezeit von etwa 6 Wochen wurde mir ein Gutschein gesendet, welchen ich bei einer erneuten Bestellung nutzen kann.
    Beide Laptops lagen verpackt in einem größeren Paket, in welchem die eigentliche Verpackung des Laptops leider recht lose lag. Die Verpackung könnte also besser sein.
    Ansonsten scheint der neue Laptop zu laufen und auch unbenutzt zu sein.
  • cbrmichi am
    :-{
    (Diese Bewertung ist wegen einer neueren Bewertung desselben Users hinfällig und wird daher nicht gezählt)



    Nachdem ich am 31. Mai den Envy dv7-7302sg bestellt habe, kam der Rechner wenige Tage bei mir an (Kleiner Hinweis am Rand: Damit entstand spätestens ein rechtskräftiger Vertrag.).
    Beim Auspacken wurde mir klar, dass statt eines neuen Laptops, den ich bezahlt habe, ein gebrauchter geliefert wurde. Natürlich reklamierte ich das prompt.
    Mir wurde eine Ersatzlieferung binnen weniger Tage zugesagt. Nach 2 Wochen habe ich, da ich noch nichts erhalten hatte, eine Frist von 1 Woche gesetzt, und die sofortige Lieferung gefordert. Mir wurde daraufhin ein Lieferdatum Anfang Juli gegeben. Heute wurde jetzt aus heiterem Himmel die Bestellung storniert.
    Mir wurde für knapp 100 Euro mehr das Modell 7303 angeboten, dessen einziger Unterschied 4GB mehr RAM sind. Ein weiterer Schritt auf mich zu erfolgte leider nicht.
    Auch der Hinweis, dass HP nicht einfach während der Nacherfüllung zurücktreten kann wie sie möchten, interessierte nicht.
    Anscheinend ist es jetzt mein Problem, dass ich mir für den Laptop extra eine 250GB SSD zugelegt habe, welche ich jetzt nicht mehr zurückgeben kann. Ansonsten blieben ja nur rechtliche Schritte.

    Deshalb mein Rat: Keinen HP kaufen, wenn man sich auf einen Kaufvertrag verlassen können möchte. Zuerst wurde ein komplett versiegelter gebrauchter Laptop verschickt und anschließend ist HP statt nachzuliefern zurückgetreten.
  • Basso09 am
    :-)

    Schneller geht es nicht.

    Gesamtnote: 1,64
    Ich habe mir, nachdem ich seit geraumer Zeit mit meinem HP w2207 äußerst zufrieden bin, einen zweiten, größeren HP Monitor - den HP 2710m - gekauft. Der Preisvergleich wies den HP Shop als günstigste Einkaufsmöglichkeit aus, und mit der Anmeldung zum Shop-Newsletter verbilligte sich der Monitor um weitere 25 Euro! :-)
    Am Mittwoch-Nachmittag bestellte ich den Monitor (per Kreditkartenzahlung), am Donnerstag-Vormittag erhielt ich die Versandbestätigung inkl. UPS-Link. Eine Kontrolle des Versandlinks zeigte, dass der Monitor sich bereits in der Auslieferung befand. Eine Stunde später klingelte der UPS Bote... ! :-)))
    Ich bin absolut zufrieden!
  • Guardian81 am
    :*)

    Einwandfrei

    Gesamtnote: 1
    Habe einen HP Pavilion 2310i dort telefonisch bestellt, da ich noch Fragen zu dem Produkt hatte. Ich wurde kompetent und ausführlich beraten. Bestellt wurde Dienstag Abend, Donnerstag war das Produkt bei mir. Bin sehr zufrieden.
  • Mr. Bonk am
    X-P
    Habe die Tage ein Notebook über den offiziellen Shop von Hewlett Packard bestellt. Abwicklung der Bestellung (Produkt finden, bestellen, bezahlen und auf die Lieferung warten) war alles in allem eigentlich (noch) ok.

    Lieferzeit 6 Tage (obwohl "an Lager" und Bezahlung per PayPal). Dabei stand die Bestellung lustigerweise fast die ganze Zeit auf "Bestellung erhalten". Als sich der Status auf "Bestellung versandt" änderte, stand der UPS-Mann auch schon 1 Stunde später vor der Haustür. Das HP-Tracking-System kann man also getrost vergessen.

    Na ja... absolut unerträglich aber, daß HP es in meinem Fall scheinbar nicht für nötig hält, auf meine Kundenanfragen einzugehen.

    Obwohl ich die Bestellung sehr schnell widerrufen habe, wurde darauf überhaupt nicht eingegangen und die Bestellung knallhart abgewickelt (zum Zeitpunkt meines Widerrufs hätte man auch noch ohne Auslieferung des Produkts einfach stornieren können... 5 Tage lang!!!).

    Auch alle anderen (mehrfachen !!!) Kontaktversuche meinerseits blieben hartnäckig komplett unbeantwortet, so daß es, obwohl gut 5 Tage seit meinem Widerruf vergangen waren, zur Auslieferung des Produkts kam. :-(

    HP bietet in seinen Geschäftsbedingungen an, im Falle eines Widerrufs nach Auslieferung das Produkt wieder abholen zu lassen. Sehr schön! Zur Vereinbarung eines Termins solle man sich an eine in den Bedingungen selbst von HP angegebene E-Mail Adresse wenden. Habe ich getan... es darf 1x geraten werden, ob ich bisher eine Antwort erhalten habe.

    HP reagiert einfach nicht. Die einzige Kundenreaktion, die HP scheinbar wahrnimmt, ist die Bestellung. Danach absolute Funkstille! So einfach ist das! Einmal und nie wieder!



    ***UPDATE*** ***UPDATE*** ***UPDATE*** ***UPDATE*** ***UPDATE***

    Mittlerweile hat es HP geschafft auf einen meiner Kontaktversuche zu antworten. Lustigerweise weder auf den ersten, noch auf den letzten Versuch, sondern auf einen "mittendrin".

    Notebook wurde nun (ohne Terminangabe) nach 3 Tagen wieder abgeholt, der Kaufpreis war wohl sowieso noch nicht abgebucht.

    Also alles in allem "ausreichend" (4,0) statt "mangelhaft" (5,0). Aber wie wir ja alle aus der Schule wissen, ist 4,0 auch nicht gerade eine Traumnote.

    Fazit, das ich aus meiner Erfahrung mitnehme: Wer beim HP Store bestellt, sollte vieeeeeeeeeeeeeeeeeel Zeit mitbringen. Wohlgemerkt für den Fall, daß die Bestellung nicht so läuft, wie gewünscht und man Kontakt aufnehmen möchte.

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG