Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Händlerbewertung: ROSSMANN in Zusammenarbeit mit heise online
Letzte Aktualisierung:

Händlerbewertungen für ROSSMANN

Bewertungen (4)

Info
1.0 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
1.0
Versand- und Bezahloptionen
1.0
Lagerstand und Lieferzeit
1.0
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
1.0
Kundenservice
1.0

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Sep 18
    Okt 18
    Nov 18
    Dez 18
    Jan 19
    Feb 19
    Mär 19
    Apr 19
    Mai 19
    Jun 19
    Jul 19
    Aug 19
  • FairnessundTransparenz am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    APONEO am
    Amazon.de am
    Parfumdreams am
    Sikogo, Preise inkl. MwSt am
    notebooksbilliger.de am
    digitalo.de am

    Rossmann wurde zur absoluten Enttäuschung. (Unfähigkeit zur Kommunikation / unsauberes Verschleiern >>> Widersprüche und Schweigen sagen sehr viel über die Einstellung aus.)

    1. @
    Gesendet: Donnerstag, 10. Januar 2019 18:44
    An: Service@rossmann.de; Dialog
    --------------------------------------
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    nach unserem heutigen Einkauf vor zwei Stunden in der Rossmann Filiale Berlin/Otto-Schmirgal-Straße-1 (Tierpark),stellten wir leider zu Hause erst fest, dass ein Produkt (8001090967749 Pampers Baby Dry DP) in der Abrechnung zweifach abgerechnet wurde, obwohl wir es nur einmal kauften.
    Um die Situation vielleicht doch am schnellsten zu klären rief zuerst ich die Filiale an und erklärte den genauen Umstand.
    Damit begann der Ärger.
    Zwei Mitarbeiterinnen (in Folge am Telefon) stellten sich jeweils nicht namentlich vor,
    waren uninteressiert, nicht aufnahmefähig, unwillig und äußerst unhöflich.
    Sie nahmen sich gegenseitig im Schutz, verdrehten die Situation und das Kunde-Verkäufer-Verhältniss aufs Äußerste,und unterstellten mir sogar die Kassiererin zu beschuldigen - zur absichtlichen Doppelregistrierung("Betrug") des Artikel durch die verantwortliche Kassiererin.
    Unglaublich.
    Dabei geht es um unseren Schaden - 12,99€ zuviel bezahlt - klein aber auch nicht wenig.
    Ich habe höflichst um eine Lösung gebeten, und zwei Vorschläge unterbreitet.
    Erstens den Produktbestand des entsprechenden Artikels abgleichen bzw. auszählen,
    und zweitens auch die Kameraaufnahmen des Kassenbereiches der Rechnungszeit zu überprüfen.
    (Wir waren um 15:18Uhr genau erste Kunden zur Eröffnung der Zweitkasse 03 durch Bed.Nr.:100)
    Beide Vorschläge wurden mit einem groben bis frechen "Nee, das können wir nicht machen." negiert und abgelehnt. In Folge lies mich die Mitarbeiterin auch garnicht ausreden und beendete das Gespräch mit einfachem plötzlichen Auflegen.
    Meine Frau, die das Gespräch und das Verhalten der Mitarbeiterinnen nur mit wirklichem Erstaunen und Kopfschütteln folgen konnte, rief von ihrem Handy ein zweites Mal die Filiale an, da unser Festnetztelefon geblockt wurde. Mein Frau sprach aüßerst höflich und ebenso ruhig wie ich mit der entgegennehmenden Mitarbeiterin, die sich wiederum auch hier nicht namentlich vorstellte. Genauso steigerte sich auch hier die Mitarbeiterin schnell in laute und aüßerst freche Sprachweise ohne jegliches Verständniss für unseren Schaden/Nachteil zu zeigen.
    Ein Folge-Kommentar der Mitarbeiterin, wie "Wir haben gerade genügend zu tun", ist ebenso respektlos.
    Auf die Bitte der Artikel-Bestands-Zählung meinte die Mitarbeiterin "Nein, das geht nicht."
    Auf die Bitte, die Kameraaufnahmen im Kamerabereich einzuschauen, meinte die Mitarbeiterin zu meiner Frau "Da gibt es keine Kamera."
    Ich vermute, dass das eine klare Lüge der Mitarbeiterin darstellt.
    Danach wiedersprach sich die Mitarbeiterin mit "Die Kamera kann nicht zählen/erkennen".
    Der entsprechende Artikel mit ungefährer Abmessung von 44cm x 25cm x 10cm wäre natürlich in jeder Situation klar erkennbar.
    Es sollte ein schöner Familieneinkauf mit Frau und Baby werden, der zu einem abendlichen Telefonalptraum für uns wurde.
    Ich bitte um schnellste Klärung und Gespräch mit den verantwortlichen Mitarbeiterinnen.
    Mit freundlichen Grüßen aus Berlin-Mitte
    Schröder

    2.@
    Gesendet: Dienstag, 15. Januar 2019 um 09:03 Uhr
    Von: Kundenservice <Kundenservice@rossmann.de>
    -----------------------------------------------------------
    Sehr geehrter Herr Schröder,
    für Ihre E-Mail bedanken ich mich recht herzlich bei Ihnen.
    Zu den beschriebenen Vorkommnissen bitte ich allgemein um Verständnis, dass im Nachhinein nicht mehr kontrolliert werden kann, ob ein Artikel tatsächlich versehentlich gescannt wurde oder nicht. Zudem besteht oft nicht die Möglichkeit, den in der Verkaufsstelle vorhandenen Warenbestand – wie bei vielen anderen Produkten möglich - mit den im System hinterlegten Abverkaufszahlen zu prüfen. Im vorliegenden Fall konnte der vorhandene Bestand geprüft werden. Hierbei konnte jedoch kein Minusbestand festgestellt werden. Es ist daher auch wichtig für jeden Verbraucher, seinen Kassenbeleg möglichst noch im Geschäft mit der Ware zu vergleichen. Ein absichtliches doppeltes Scannen kann ausgeschlossen werden, denn die Kassiererin hat hier keinen Vorteil, sondern muss lt. Kasseneingabe abrechnen. Auch liegt es in der Eigenverantwortung des Kunden seine Waren auf Vollständigkeit sowie den Kassenbeleg zu überprüfen. Zumeist sind eventuelle Begebenheit nachträglich nicht mehr nachvollziehbar.
    Der von Ihnen geschilderten Angelegenheit werde ich dennoch gesondert nachgehen, und bedauere es sehr, dass das Personal sich Ihnen gegenüber nicht in der gewohnten kundenfreundlichen Art verhalten hat. Hierfür entschuldige ich mich in aller Form bei Ihnen. Da unsere Mitarbeiter im Bereich Kundenorientierung laufend geschult werden, ist es sicherlich eine bedauernswerte Ausnahme, die nicht passieren sollte, im täglichen Miteinander jedoch scheinbar nicht völlig auszuschließen ist. Ihre Ausführungen wurden umgehend an die zuständige Bezirksleitung sowie Verkaufsleitung weitergeleitet, damit das Personal vor Ort nochmals zusätzlich in Bezug auf den Kundenumgang sensibilisiert wird.
    Selbstverständlich werden wir auch weiter alles unternehmen, um unseren Kunden ein qualitativ hochwertiges und umfangreiches Sortiment anzubieten und hoffen, dass Sie Ihren nächsten Einkauf bei Rossmann als ungetrübtes Einkaufserlebnis in Erinnerung behalten. Falls es doch noch einmal einen Grund für Hinweise oder Anregungen, ob positiv oder negativ, gibt, sind wir jederzeit der richtige Ansprechpartner.
    Mit freundlichen Grüßen
    [snip]
    - Kundenservice –
    Dirk Rossmann GmbH
    Isernhägener Str.16
    30938 Burgwedel

    3.@
    Gesendet: Dienstag, 15. Januar 2019 um 20:37 Uhr
    An: Kundenservice <Kundenservice@rossmann.de>
    ----------------------------------------------------------
    Sehr geehrte Frau Kirsten Heick!
    Im Bezug auf Bestandsprüfung "kein Minusbestand", ...
    nach meinem Verständnis würde es nur durch zu viel herrausgegebene Artikel bzw. unbezahlte Artikel zu einem "Minusbestand" kommen.
    Doch in unserem Fall, durch unberechtigte Doppelberechnung eines Artikel, würde es zu einem Artikel-Positivbestand führen,
    was SIe leider nicht konkretisierten.
    Leider gingen Sie auch nich auf Videoaufzeichnung/Überwachung im Kassenbereich ein.
    Denn diese Video-Aufnahmen sollten die Situation verdeutlichen und klar zeigen, dass hier unübersehbar nur EIN großes Paket (Babywindeln) über das Band/durch die Kassenabfertigung/in den Ausgangsbereich gelangt.
    Sollte jetzt ein möglicher Neutralbestand des angegebenen Artikels vorliegen, dann würde ich in diesem Fall nicht von Zufall ausgehen.
    In diesem Fall sollte hier etwas in der internen Aufarbeitung nicht stimmen.
    Dass es hier zu einer abgestimmten Auszählung gekommen ist, um weitere Aufmerksamkeit und Auffälligkeit gegenüber der Zentralverwaltung von Rossmann zu vermeiden, das hoffe ich nicht (was einer internen unseriösen Mitarbeiterkommunikation gleich kommt).
    Natürlich haben Sie recht, nach dem Einkauf stets die Abrechnung und die Artikelanzahl zu überprüfen.
    Die sekundäre Pflicht der Überprüfung durch den Kunden beseitigt nicht die Tatsache, dass der primäre Fehler durch eine angestellte Kassiererin von Rossmann gemacht wurde. Diese Sichtweise, den Kunden die vorderrangige Schuld zu vermitteln, ist traurig, ungerecht, und nur ein ärmlicher Befreiungsweg.
    Warum Sie nicht auf die Videoaufzeichnung/Überwachung eingingen, bleibt für mich offen.
    Diese Aufnahmen fanden direkt zum Arbeitsbeginn der genannten Kassierin statt, und beweisen klar und unübersehbar den Artikelübergang.
    Sie vertrauen in dem Fall einem Mitarbeiter in Distanz oder dem möglichen reinen Videobeweis?
    Wenn diese Klärungsmöglichkeit besteht, warum wird sie nicht genutzt?
    *Das Positive an Rossmann ist das Produktportfolio und der große Umfang der Eigenmarken.
    Servicefreundlichkeit und Aufrichtigkeit liegt allerdings nicht jeder Rossmann-Filiale.
    Was Service bedeuten kann erlebe ich unter anderem jedes Jahr beim Aufenthalt in Japan.
    Dieses Land steht für ausgesprochenen perfekten Service und Kundenfreundlichkeit, das einem dazu ein gesundes und beruhigendes Verhältnis zwischen Kunde und Verkäufer/Dienstleister vermittelt. Es ist einmalig.
    Die Lösungsformel dafür ist die innere Einstellung und Aufrichtigkeit der Mitarbeiter, begleitet von Stolz und Respekt auch zur eigenen Arbeit.
    In Deutschland dagegen führen eine falsche innere Einstellung und fehlende Moral bei Mitarbeitern meist zu einem schlechten Grundverhältniss zum Unternehmen, zum Arbeitgeber und folgend zum Kunden.
    Ich bitte Sie hiermit, mir die Summe für den zu viel gezahlten Artikel (8001090967749 Pampers Baby Dry - Angebot)
    in Höhe von 12,99€ auf mein Konto zurück zu überweisen, oder alternativ den entsprechenden Artikel zukommen zu lassen.
    Kontodaten:
    **********
    Mit freundlichen Grüßen
    Schröder

    4.@
    Gesendet: Freitag, 18. Januar 2019 um 08:54 Uhr
    An: service@rossmann.de, dialog@rossmann.de
    -----------------------------------------------------
    Bis heute immer noch unbeantwortet.
    Schröder

    5.@
    Gesendet: 25.01.2019 um 14:06 Uhr
    Von: Kirsten.Heick@rossmann.de
    Sehr geehrter Herr Schröder,
    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
    Bitte entschuldigen Sie den Schreibfehler meinerseits. Es konnte leider kein Überbestand festgestellt werden. Leider kann ich in diesem Fall nicht weiterhelfen oder den Artikel ersetzen und bitte um Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    [snip]
    - Kundenservice –
    Dirk Rossmann GmbH
    Isernhägener Str.16
    30938 Burgwedel
    Kommentar verfassen
  • yogimel am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    ReifenSuche.com am
    Amazon.de am
    digitalo.de am
    Saturn.de am
    Mediamarkt.de am
    Thalia.de am
    buecher.de am
    voelkner.de am
    media-dealer am
    Taiyiie-Power2Go am
    Amazon.de am
    digitalo.de am
    Conrad.de am
    Amazon.co.uk am
    DEHAG fitnesswelten am
    SALES-CITY am
    VibuOnline am
    notebooksbilliger.de am
    Rakuten Marketplace am
    voelkner.de am
    reno.de am
    Dinotech e.K., Händler & am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    voelkner.de am
    Amazon.de am
    thehut.com am
    voelkner.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    ACom PC am
    vonderpalette am
    Amazon Marketplace DE am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    myToys.de am
    voelkner.de am
    Amazon.de am
    Baur Versand am
    OTTO am
    Conrad.de am
    voelkner.de am
    Amazon.de am
    OTTO am
    Amazon.de am

    Alles in Ordnung

    Am 18.11.10 bestellt mit Kreditkarte
    19.11.10 versendet
    20.11.10 erhalten

    positiv:
    - schneller Versand
    - keine Versandkosten zum dem Zeitpunkt
    - gute Paketverfolgung

    negativ:
    - leider keine Zahlung auf Rechnung
    - auf der Rechnung wurde der eingesetzte Gutschein nicht erst am am Ende vom Rechnungsendbetrag abgezogen sondern einzelne Positionen hatten eine Preis von 0 Euro. Dadurch etwas verwirrend.
    Kommentar verfassen
  • tominthecity am

    Nie wieder!

    Ich habe bei Rossmann ein Notebook bestellt. Nach ca. einer Woche bekam ich von einem anderen Händler, der für Rossmann ausliefert, die Mitteilung über eine Lieferverzögerung. Ich habe daraufhin meine Bestellung storniert, sie wurde nicht mehr in der Bestellhistorie aufgeführt. Trotzdem hat Rossmann eine Woche später meine Kreditkarte mit dem Kaufpreis belastet. Auf E-Mail-Anfragen bekomme ich keine Antwort, ich werde die Sache wohl meinem Anwalt übegeben müssen!
    Kommentar verfassen
  • heinzelrumpel am

    Großer Karton, aber keine Polsterung

    Hallo,

    habe mir die Oral-B 6000 bestellt. Bestellung, Preis, Versandzeit waren bei Rossman 1a, aber leider hat man das mit der Verpackung wohl nicht so genau, denn die Zahnbürste lag in dem Plastik-Blister loose im doch sehr großen Karton und konnte so hin und her schleudern. Naja, aber ansonsten alles i.O.
    Kommentar verfassen

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG