Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Haushalt » Leuchtmittel » Vernetzte LED-Lampen » Philips Hue White Ambiance E27 9.5W Starter-Kit (929001200101) in Zusammenarbeit mit heise online

Bewertungen für Philips Hue White Ambiance E27 9.5W Starter-Kit (929001200101)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (21)

4.7 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Macht das zu Hause smarter

    Da wir gerade dabei sind, unser zu Hause smarter zu gestalten, haben wir uns für dieses System entschieden.
    Im Lieferumfang sind drei Lampen E27, eine Bridge und eine Fernbedienung.
    Als erstes wurde die App installiert um die Bridge dann anzumelden. Dieses gestaltete sich am Anfang sehr schwierig, da die Bridge nicht zu finden war.
    Der Fehler war dann doch schnell gefunden, unsere Internetverbindung war zu langsam, also musste erstmal ein Techniker kommen. Als dann das Internet wieder schnell genug lief, war die Ersteinrichtung sehr simpel und schnell.

    Wir haben die Lampen im Kinderzimmer, Schlafzimmer und Wohnzimmer eingesetzt.
    Durch die App hat man noch viele zusätzliche Einstellungen, so kann man verschiedene Szenen einrichten. Egal, ob man ein helleres Licht zum lesen benötigt, Abends zum schlafen ein Nachtlicht oder ein Entspannungslicht benötigt, mit einem Klick stellt sich das Licht um. Hier kann man aber jede Szene noch für sich individuell bearbeiten und neue Szenen hinzufügen.
    Man kann einstellen, dass bestimmte Lichter bei betreten der Wohnung angehen und bei verlassen wieder ausgehen. Hierzu kann man noch einstellen, wann die Funktion aktiviert wird, wenn die Sonne aufgegangen oder untergegangen ist.

    Hat man den Wecker eingestellt, fängt die Lampe ca. 30 Minuten vor dem eigentlichen Weckzeitpunkt langsam an zu leuchten, ein Sonnenaufgang wird simuliert. So (bei uns auf jeden Fall) wird man angenehmer geweckt, wir fühlen uns nicht so aus dem Schlaf gerissen. Sehr praktisch ist, dass man die Wochentage direkt bestimmen lassen kann, so braucht man am Wochenende nicht erst den Wecker ausschalten.
    Über die App kann man noch sehr viel mehr Einstellungen vornehmen.

    Die HUE kann man über den mitgelieferten Dimmer bedienen. Entweder, man befestigt ihn an der Wand, benutzt die Fernbedienung so oder (dadurch dass sie magnetisch ist) am Kühlschrank heften.
    Am oberen Rand der Fernbedienung kann man sich durch die Szenen zappen, unten Dimmen.

    Wir haben die HUE auch noch bei Alexa eingefügt. Dieses ist ebenfalls sehr simpel und schnell. Somit kann man die Lampen mit allen Funktionen über die Sprache steuern.

    Zusätzlich haben wir das System in unser bestehendes Devolo Sicherheitssystem eingefügt. Wie zuvor auch, geht dieses sehr schnell. Die Lampen lassen sich zu unseren Devolo Szenen hinzufügen und steuern. Wobei mir hier aber die HUE App besser gefällt.

    Wir sind sehr zufrieden mit der HUE. Sie läßt sich perfekt in unser bestehendes System zu Hause einfügen. Die vielen Funktionen lassen sich alle individuell personalisieren. Die Steuerung ist sehr einfach und die Möglichkeiten umfangreich.
    Kommentar verfassen
  • Eine smarte Sache!

    Dieses Starter Kit ist das perfekte Einsteigerprodukt für alle, die gerne einen Teil ihres Heims zum Smart Home machen wollen! Die Bedienung per Dimmer Switch und App ist kinderleicht, und auch wenn die Einrichtung mit der App etwas Zeit in Anspruch nimmt, ist es das Wert: die Benutzung der Lampen ist so vielfältig und das Ambiente einfach wunderbar. Die voreingestellten Profile sind ein guter Anfang, aber jeder kann sich die Lichttemperatur so individuell einstellen und dimmen, wie er das möchte. Auch die Sprachsteuerung über Siri ist einfach klasse und praktisch, vor allem beim ins Bett gehen oder aufwachen. Ich werde mir nach und nach weiter Lampen der Hue Kollektion anschaffen und so mein ganzes Zuhause schöner gestalten.
    Kommentar verfassen
  • Nettes Spielzeug mit sinnvollen Funktionen

    Als das Paket mit dem Phillips Hue bei mir ankam war ich sehr gespannt. Ich bin vollkommener Neuling, was „smartes Wohnen“ anbelangt und hatte deshalb auch von dem Philips Hue noch nicht wirklich etwas gehört. Dem entsprechend war ich auch erstmal mit dem Inhalt des Paketes überfordert, was jetzt wohin gehört und wie das zu installieren ist, obwohl es ja von den Teilen her sehr überschaubar ist.

    Enthalten waren drei weiße Glühbirnen, die mir gleich wesentlich schwerer als normale Glühbirnen vorkamen, die sogenannte Bridge (wie ich später herausfand das Herzstück des Systems) und ein Dimmschalter.
    Erst einmal musste ich leider feststellen, dass unsere Deckenlampen leider zu kleine Fassungen für die Glühbirnen hatten. Das war blöd. Aber um es auszuprobieren haben wir uns kurzerhand eine passende Tischlampe von einem Freund geliehen. Nachdem wir uns kurz im Internet informiert hatten, machten wir uns an die Installation. Wenn man weiß, wie es geht, klappt das auch super. Das Herzstück des Systems ist die Bridge, die mit dem WLAN-Router und dem Smartphone, auf dem dazugehörige App installiert sein sollte, verbunden werden muss. Es soll zwar auch unabhängig vom Smartphone funktionieren aber das System ist schon darauf ausgelegt, dass es mit dem Handy gesteuert wird.

    Die Verbindung zwischen der Lampe, dem Smartphone und der Bridge hat super funktioniert. Auch die Reaktionszeit auf Einstellungsänderungen war sehr schnell. Über die App kann man unterschiedliche Lichtquellen auswählen und separat einstellen und bedienen. Ich finde besonders clever, dass man „Routinen“ mit der App programmieren kann. Das bedeutet, dass man z.B. eine bestimmte Uhrzeit einstellen kann, zu der das Licht langsam runterdimmt. Umgedreht geht’s natürlich auch, mit dem sogenannten Lichtwecker. Diese Funktion finde ich richtig cool, weil es echt beim Aufwachen hilft. Die ausgewählte Lichtquelle wird langsam heller und simuliert die Dämmerung. Dadurch wird wohl die Produktion des Schlafhormons Melatonin gebremst und man wird leichter wach, weil der Körper schon auf Tag eingestellt ist. Welche Funktion mir auch sehr gefällt, ist der Anwesenheitssimulator, der durch Anmachen und Löschen des Lichts in verschiedenen Räumen Einbrechern vorgaukelt, es wäre jemand zuhause. Das finde ich richtig, richtig gut!
    Besonders Spaß macht das Lichtsystem aber erst wenn man es zum Beispiel mit dem Alexa Echo und einer Sprachsteuerung koppelt. Das ist im Übrigen auch ein ganz großer Pluspunkt: die große Kompatibilität mit anderen Geräten. Sogar mit dem Fernseher, wenn dieser eine passende Schnittstelle besitzt. So kann man mit der Farbvariante des Hue aus mehreren Lichtquellen ein cineastisches Erlebnis erzeugen, mit wechselnden Lichteffekten. Das habe ich aber nur über das Philips Hue gelesen und nicht selbst ausprobiert, da ich ja „nur“ die Variante mit weißen Glühbirnen habe.
    Da unsere Fassungen ja zu klein waren habe ich mal spontan im Internet geschaut, was es denn so für Lampen gibt, die mit dem Hue kompatibel sind und habe festgestellt, dass es da eine sehr große Auswahl an Lampen und LED-Leuchten gibt, sogar bei IKEA. Wenn man sich also für so ein System entscheidet, was meiner Meinung nach dann auch am sinnvollsten ist, wenn man die ganze Wohnung damit auszustattet, hat man genügend Variationsmöglichkeiten und es dürfte sich für jeden Geschmack und Einrichtungsstil etwas finden lassen.

    Mein persönliches Fazit: Es ist ein nettes Spielzeug. Für spontanes Licht An- und Ausschalten ist es mir aber zu umständlich immer nach dem Handy zu suchen und dann die App einzustellen. Da würde ich dann doch lieber nach dem normalen Lichtschalter greifen. Was sehr cool ist, ist sicher die Kopplung mit Geräten wie Alexa, womit man das ganze System über Sprache steuern kann. Damit fällt natürlich auch die Umständlichkeit weg, jedes Mal das Smartphone zu suchen zu müssen, um die Lichtatmosphäre zu ändern. Was mich zum nächsten Punkt bringt: um eine richtige, lohnenswerte Atmosphäre zu schaffen, ist die Farbvariante des Hue Systems sicherlich besser geeignet. Dann kommen die möglichen Effekte sicherlich erst so richtig zur Geltung.
    Aber man muss das Ganze auch mögen. Wer kein Freund von der Vorstellung ist, sein Wohnumfeld per Smartphone steuerbar zu machen, für den ist das Philips Hue eher nichts. Ich für meinen Teil bin für solche Dinge eher unempfänglich und würde nicht alle Wohn- und Lebensbereiche mit smarten Elementen ausstatten wollen. Deshalb bleibe ich bei meiner Aussage, dass es hauptsächlich ein nettes Spielzeug ist, bis auf die Lichtweckerfunktion und den Anwesenheitssimulator, die ich wirklich cool und sinnvoll finde. Aber mehr ist es für mich nicht. Nichts desto trotz fand ich es aber total interessant und spannend das System auszuprobieren und bin jetzt wirklich ein gutes Stück schlauer.
    Kommentar verfassen
  • gutes einsteiger System

    Ich durfte dieses Starter Set über Konsumgöttin Testen.
    Mein Eindruck ist das es ein gutes einfaches System ist.Das Packet Philips Hue Starterkit Set 27
    Inhalt
    3 Lampen 806lumen(9kwh/1000h)
    1Switch
    1Hue Bridge
    Die Installation ist sehr einfach und Unkompliziert.
    Hue App herunterladen, Lampen aussuchen.
    Und schon kann es losgehen.
    Damit man die Einzelnen Lampen besser Unterscheiden kann habe ich jeweils neue Bezeichnungen gegeben.
    Jetzt kann man jeder Lampe seine eigene Stimmung verpassen.
    Auch die Verbindung mit Alexa ist sehr einfach .Skill herunterladen und los.
    Durch die Aufteilung und die Umbenennung der Namen Funktioniert dieses System sehr gut.
    Einziger Nachteil man kann leider keinen Szenen Modus über die Sprachsteuerung angeben. Alexa kann damit nicht viel anfangen.
    Mein Fazit
    Ein gutes System was man von überall Steuern kann. Auch wenn man im Urlaub ist kann man durch die Steuerung immer Licht an machen.
    Es befindet sich auch eine Timer Funktion in der App.

    Negativ
    Preis /Leistung
    Ich finde den Preis für dieses System zu Teuer.Deswegen nur 4 Sterne

    Trotz eines Testes wo ich dieses Paket zu einem günstigeren Preis erhalten habe ist dies meine ehrliche Einschätzung
    Kommentar verfassen
  • Ein 'kleiner-Luxus' für Zuhause

    Alles in allem kann ich sagen, dass sich die Anschaffung des Philips Hue-Systems definitiv lohnt!
    Es ist eine innovative Produkt Idee, welche sich stetig weiterentwickelt.
    Erst vor wenigen Tagen wurde die App auf 3.0 aktualisiert. Mit dem Update kamen neben dem neuen Design, auch einige Verbesserungen und Features.

    Ich habe das System bereits fest in meinen Alltag integriert und möchte es nicht mehr missen.
    Egal ob es die kleinen Spielereien sind oder aber die Auswirkungen auf meine Stimmung.
    Hue ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.
    Nach und nach werden definitiv weitere Geräte folgen.
    Klar, preislich gesehen sind die Lampen nicht grad ein 'Schnapper'.
    Dennoch empfinde ich es als eine Art 'kleinen-Luxus' wofür ich auch bereit bin zu sparen und etwas mehr Geld auszugeben.
    Von mir eine absolute Empfehlung!
    Kommentar verfassen
  • Sehr gut

    Wir sind total begeistert von den Lampen! Wir überlegen sogar das ganze Haus nach und nach umzustellen. Was allerdings ein wenig dauern wird, da die Lampen doch sehr teuer sind.
    Momentan haben wir sie im Wohnzimmer und im Esszimmer eingebaut. Besonders beim Fernseh gucken ist es wunderbar die Lampen auf seine Bedürfnisse zu dimmen oder den Farbton zu ändern. Ein Knopfdruck oder kurz in die App und schon ist es erledigt.
    Wir haben uns über das iPhone ein Lichtsenarium in der Home Funktion gespeichert, so müssen wir nur noch sagen: „Siri, aktivier Fernsehlicht“ und schon wird das Licht auf unsere Wünsche gesummt und Farblich angepasst.
    Wir sind total begeistert und können es nur weiter empfehlen. Daumen hoch ;o)
    Kommentar verfassen
  • Schönes Ambiente

    Die Qualität der Produkte ist erstklassig: Alle Einzelteile sind sehr gut verarbeitet, machen einen langlebigen Eindruck und lassen sich einwandfrei installieren und steuern. Die Einstellungsmöglichkeiten und das entsprechend erzeugte Ambiente durch kaltes und sehr angenehmes warmweißes Licht empfinde ich als sehr gut. Ohne Aufwand kann man einprogrammieren, wann und wie sich das Licht an- bzw. ausschalten soll. So verändert sich das Licht z.B. beim Verlassen des Hauses, man wird natürlich durch automatisches Einschalten des Lichtes geweckt und/oder das System unterstützt Personen, die einen eingespielten Schlafrhythmus haben, beim Einschlafen durch automatisches Abschalten bzw. Dimmen. Zu beachten ist, dass das System für Lampen, die man über den gewöhnlichen An- und Ausschalter bedienen möchte jedoch ungeeignet ist und in diesem Set ausschließlich E27-Birnen enthalten sind. Zudem hat Qualität bekanntlich seinen Preis, was bei diesem in meinen Augen sehr kostspieligen Set der Fall ist. Das System konnte mich zwar mit seinen Einstellungsmöglichkeiten überzeugen, mit Blick auf die Kosten sollte eine Anschaffung aber gut überlegt sein.
    Kommentar verfassen
  • Tolles Lichtsystem mit vielfältigen Möglichkeiten

    Lieferumfang Starter Kit E27 – White ambiance
    • 3 LED Birnen
    • 1 Dimmschalter
    • 1 Bridge


    Installation:
    Die ersten Schritte der Installation sind kurz und knapp auf der Verpackung und einem beiliegenden Informationszettel abgedruckt. Hier wird auch die Funktion und Tastenbelegung des Dimmschalters erklärt.
    Lampen und Bridge zunächst an eine Stromversorgung anschließen. Bitte beachten, da nirgends vermerkt: Der Dimmschalter kommuniziert über die Bridge, d.h. ohne sie kann man nicht zwischen den verschiedenen Lichttönen wechseln, nicht mal ein/ausschalten ist möglich. Bevor alles funktioniert, müssen sich die Geräte miteinander synchronisieren. Das dauert immer wenige Minuten und diese Wartezeit verwirrte uns anfangs. Aber dann kann man beliebig die Lichtfarben ändern, hell und dunkel dimmen oder sein Licht passend zur Tätigkeit/Stimmung wählen. Hierfür ist auch nicht zwingend ein Internetzugang erforderlich.

    Reichweite des Dimmschalters:
    Diese hat uns positiv überrascht. Bei uns hat sie über zwei Betondecken hinweg, bis in den Keller gereicht. Erst dann signalisierte die rote Kontrolllampe am Schalter das Ende der Reichweite. Es empfiehlt sich trotzdem, die Bridge an einer zentralen Stelle zu installieren, da sie die Reichweite beeinflusst und damit der Schalter gut mit der Bridge kommunizieren kann.

    Die App:
    Für weitere Einstellungen empfiehlt sich jedoch eine App, um den vollen Umfang des Systems nutzen zu können. Die Auswahl der Apps ist groß. Wir entschieden uns schließlich für die passende Philips Hue App. Auch wenn ich hier die App nicht bewerte, möchte ich doch kurz auf ein paar Details eingehen. Wiederum dauerte es lange, bis die App die Bridge gefunden hatte. Dann ging es mit den Updates der Software los. Jedes einzelne Gerät, jede einzelne Lampe bekam separat ihr Update, zum Teil mehrfach, da manche Prozesse zwischendurch abgebrochen wurden und neu starteten. Ein recht langwieriger Prozess, der Geduld brauchte.

    Also warum die App? Sie wird benötigt, um z.B. den Lampen den einzelnen Zimmern zuzuweisen. Denn man kann die Birnen in verschiedenen Zimmern einsetzen und völlig unabhängig voneinander steuern.
    Ein Beispiel: Birne A befindet sich im Wohnzimmer, Birne B im Schlafzimmer und Birne C im Flur. Dieses Einteilung lege ich in meiner App fest und wähle in ihr aus, welche Birnen gerade wie, leuchten sollen. Ist die Birne im Wohnzimmer eingeschaltet, kann ich sie mit dem Dimmschalter steuern. Soll der Dimmschalter als nächstes das Flurlicht beeinflussen, muss ich ihm das über die App sagen. Oder alternativ einen weiteren Dimmschalter kaufen und entsprechend vernetzen. Oder die Handystandorterkennung aktivieren und sich das Umschalten in der App sparen. Ich denke, es gibt jede Menge Möglichkeiten, jeder Einzelne wird seine gewünschte Konfiguration finden.

    Das Gehäuse des Dimmschalters kann an die Wand gedübelt werden, der Schalter hält mittels Magneten daran fest, wird einfach abgenommen und überall hin mitgenommen. Die Lichttöne können angepasst werden, ohne dass man sein bequemes Sofa verlassen muss.

    Fazit:
    Wir nutzen die Lampen in unserem Hobbyzimmer und für uns ist es eine richtige Bereicherung in diesem Raum. Er wird unterschiedlich genutzt (zum Nähen, Puzzeln, TV schauen, am Laptop arbeiten, lesen) und endlich haben wir für jede Situation das passende Licht, individuell und energiesparend, denn die 9 Watt LED kann sich sehenlassen und die Helligkeit der Birne ist enorm. Allerdings braucht auch die Bridge Strom. Sie hängt dauernd mit dem Netzstecker in der Steckdose, ein Punkt, den man beim Thema „Energiesparen“ durchaus berücksichtigen muss.
    Wir sind zufrieden mit unserem neuen Lichtsystem, das Preis-Leistungsverhältnis ist stimmig, aber nicht günstig. Alles funktioniert tadellos, auch wenn die oben erwähnte Wartezeit manchmal nervig ist. Ich möchte das System mit 4 von 5 Sternen bewerten, jedoch mit Tendenz zu „sehr empfehlenswert“ und gebe eine Kaufempfehlung.
    Kommentar verfassen
  • Licht wird smart :)

    Bin total begeistert von diesem System. Ich konnte es schnell installieren und jetzt ist es problemlos zu bedienen. Über den Dimmer oder die App schalte ich es ein, wähle den gewünschten Farbton oder nutze den Timer. 5 verschiedene Weisstöne können gewählt werden, je nach Situation und Stimmungslage.Das ist sehr komfortabel. Die Lampen sind sehr energieeffizient und langlebig. Zudem kann dieses System beliebig um weitere Lampen erweitert werden. Echt toll, mein zu Hause wird smart :)
    Kommentar verfassen
  • Der Einstieg in die Smart-Home-Welt

    Auch für technische Laien ist die Einrichtung kinderleicht.
    Lampen einschrauben, Bridge anschließen, App installieren und los geht es.
    Das mich bisher abgehalten hat, war die Tatsache, das die Lampen nur mit der App gesteuert werden kommen. Nur hat man nicht immer das Handy zur Hand oder keine Lust dazu.
    Darum ist der Dimmschalter eine gute Ergänzung für das Smart Home System.
    Leider stimmen die Haltepunkte des Dimmschalters nicht mit der Unterputzdose überein, um den alten Platz des Licht-Schalters zu übernehmen. Das ist noch Verbesserungswürdig.

    Die Steuerung der Lampen ist kinderleicht.
    Besonders gefallen hat mir die automatische Steuerung, wie z. B. sich mit Licht wecken zu lassen.
    Natürlich lässt sich das System auch mit allen möglichen Assistenten bedienen.
    Ich habe jedoch etwas gegen AMAZON Echo und Co.
    My Home is my Castle. Darum brauche ich weder Microfone noch Kameras im Haus.

    Sicher wird das Thema Smart Home für die nächsten Jahre ein Dauerthema sein.
  • Super tolles Produkt

    Sehr schnelle und einfache Installation der Produkte. Die Steuerung über die App und auch über Apple Home funktioniert zuverlässig und schnell. Habe noch einen Lightstrip und dieser lies sich ohne Probleme einbinden und steuern.
    Ich empfehle jedem dieses Produkt weiter.
  • Schönes Licht, schnelle Einrichtung

    Wir haben sehr schönes Licht mit Helligkeit und Lichtfarbe für verschiedene Anlässe bekommen. Die Einrichtung war sehr einfach. Lampen eindrehen, Bridge anschließen, App installieren, Übertragung einrichten. Der mitgelieferte Dimmschalter wurde sofort erkannt und ist eine gute Steuerungsmöglichkeit: an, aus, hell, dunkel und Szenenwechsel. Alles in allem ein gelungenes System und dieses Set ein guter Einstieg.
  • Gutes Produkt

    Schnelle und einfache Installation. Leider wurden manche Lampen aber erst nach mehrmaligen Suchen und neustarten der Bridge sauber gefunden. Nach der Einrichtung funktionieren aber alle Lampen ohne Probleme. Die Umfangreiche Konfiguration mit Timer, Dimmer etc. ist vollkommen ausreichend für den normalen Gebrauch.
  • Empfehlenswert

    Die Einrichtung wahr leicht und alles funktioniert wie es soll. Sehr angenehmes Licht.
  • Super Lampen - Integration in HomeKit ausbaufähig

    Super Lampen - Integration in HomeKit ausbaufähig
    Produkt:
    PHILIPS 54869100 Hue LED Leuchtmittel Warmweiß/Kaltweiß
    Datum:
    01.05.2017
    Vorteil Integration in HomeKit , Einfache Installation
    Nachteil Farbauswahl und Lampenprogramme nur über Hue App
    Ein tolles System, dass sich sehr leicht installieren und bedienen lässt. Zur Installation musste lediglich die Bridge an den Router angeschlossen werden und die Lampen in die Fassungen gedreht werden. In den zwei Apps musste die Bridge aktiviert werden und das System war funktionsbereit. Die Bedienung der Grundfunktionen (An-, Ausschalten, Dimmen) läuft über die HomeKit App. Die Hue App bietet aber zu den Grundfunktionen (An-, Ausschalten, Dimmen) noch mehr Funktionalität (Farbänderungen, Lampenprogramme, etc.), sodass schlussendlich leider zwei Apps zur Bedienung benötigt werden. Der mitgelieferte Dimm-Schalter funktionierte ohne Installation und kann auf die in der Hue App eingestellten Modi zugreifen.
    Die Lampen an sich sind hell und durch die verschiedenen Weißtöne für verschiedene Ambiente super geeignet. Ich kann das System nur weiterempfehlen!
  • Super gesamt Paket

    Super Produkt. Super Paket. Optimal für Einsteiger. Hue Bridge ausgepackt und angeschlossen, Lampen eingeschraubt und alles per Apple HomeKit eingerichtet. Nicht einfacher als das. Dimmschalter funktionierte sofort, ohne jeglicher Konfiguration. Die Lampen könnten allgemein zwar etwas heller sein aber im großen und ganzen haben sie mich sehr überrascht, v.a die 4 verschiedenen Farbstufen. Leider haben diese Lampen E27 Sockel, für meinen Einsatzbereich leider negativ, da ich sie in meine E14 Sockel Zimmerlampe schrauben wollte, deswegen musste ein Adapter her.
  • Perfekte Kombi

    Mit dem Dimmschalter und den 2 dimmbaren, warm- und kalkweiß fähigen Lampen ist diese Kombination der perfekte Einstieg in die Philips Hue Welt
  • SUPER

    Der Artikel wurde schneller verschickt als angedroht ;-) Auf Grund der verschiedenen Lichteinstellungsmöglichkeiten ist quasi für jede Situation was passendes dabei. Durch stufenloses dimmen und änderbare Weißtöne kann jeder definitv die "richtige" Einstellung finden. Die Fernbedienung ist gleich mit den Birnen gekoppelt, reinschrauben und los gehts. Wenn man die "ein-Taste" mehrfach drückt, kann man bis zu fünf vorgespeicherte Einstellungen durchswitchen. Über die App ist es noch etwas komfortabler einzustellen, auch die Fernbedienung kann über die App neu konfiguriert werden! Sobald die Bridge angesteckt ist einfach die App am Smartphone oder Tablet starten und der Anleitung folgen. Alles ist gut erklärt und funktioniert reibungslos. Ich verwende die original Philips Hue App, alles ist zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Reaktionszeit bei Verwendung der App und der Fernbedienung ist immer schnell. Absolute Kaufempfehlung von mir, nie wieder ohne!
  • Funktioniert sehr gut!

    Macht genau dass was es soll! Untermalt im Wohnzimmer die verschiedensten Lichtsituationen.
  • Gutes System, aber stark verbesserungsbedürftig

    Schönes Spielzeug, aber leider funktioniert die Steuerung nicht wirklich zuverlässig :( Meistens reagieren die Lampen erst verzögert oder gar nicht... Die Einrichtung war auch etwas holperig, da die App die Bridge erst im dritten Versuch erkannt hat.
  • Super Produkt

    Einfache Installation, lässt sich gut mit anderen Hue Lampen komponieren. Besonders gut mit Siri zu bedienen und auch mit der Philips App keine Probleme. Kann ich bedenkenlos weiterempfehlen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG