Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Hardware » Prozessoren (CPUs) » Intel » Intel Core i7-7820X, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80673I77820X) in Zusammenarbeit mit heise online

Intel Core i7-7820X, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80673I77820X)

Bewertungen für Intel Core i7-7820X, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80673I77820X)

Bewertungen (45)

4.22 von 5 Sternen

Empfehlungen (23)

74%
empfehlen dieses Produkt.
  • Sehr schnelle Lieferzeit! Super Preis! berhaupt keine …

    Sehr schnelle Lieferzeit! Super Preis! berhaupt keine Probleme mit den gekauften Produkten! Spitze!
  • Läuft bisher ohne Probleme und absolut stabil in …

    Läuft bisher ohne Probleme und absolut stabil in Kombination mit dem Asus TUF X299 Mark 1. Zur Kühlung verwende ich die Wassekühlung Fractal Design Celsius S24. Damit hatte ich unter Last bisher max. 52C. Die von FB genannten 60C im Idle hatte ich selbst unter Last noch nicht. Allerdings übertakte ich nicht, da mir die Leistung bisher auch so vollkommen reicht.
    Warum Intel der CPU nur 28 PCI-Lanes spendiert hat verstehe ich nicht. Bei dem Preis hätten es schon 44 Lanes seien können.
  • Sehr gute leistung. Aber minus punkte wegen Security ISSUE

    Sehr gute leistung. Aber minus punkte wegen Security ISSUE
  • 60°C im Idle!, 99°C unter Last, woraufhin die …

    60°C im Idle!, 99°C unter Last, woraufhin die CPU sofort runtertaktet um nicht zu überhitzen. Im Ergebnis nur 50% Leistung auf Dauer. Wertlos für langandauernde rechenintensive Arbeit! Entweder ist es das bekannte Skylake-X Problem mit dem billig verarbeiteten Heatspreader siehe der8auer oder ich hab nen Montagsmodell erwischt ...
  • Gerne wieder Mindfactory

    Gerne wieder Mindfactory
  • Sehr gut!!! ; .....

    Sehr gut!!! ; .....
  • Sehr gute Performance. Leider nur 28 PCI Express Lanes …

    Sehr gute Performance. Leider nur 28 PCI Express Lanes statt 44 wie die großen Brüder.
  • Sehr leistungsstark, niedrige Spannungen, CPU 5-6°C kühler nach BIOS Update (4.5GHz mit Luftkühlung)

    Betreibe seit 07/2017 diese CPU auf einem MSI X299 XPower AC. Da ich generell kein Fan von CPU-Wasserkühlungen bin, wird die CPU von einem großen single Tower Luftkühler mit 2 x 140mm PWM Lüfter (Push-Pull) gekühlt.

    Bis zur BIOS-Version 1.30 hatte ich nur leicht auf 4.1GHz übertaktet (alle 8 Kerne), ohne Spannungs-erhöhung, da die Temperaturen bei z.B. Cinebench 15 schnell auf 72-74°C kletterten. Mit dem 3. BIOS-Update (Vers. 1.40) sind die CPU-Temps um 5-6°C gesunken. Zudem konnte ich Dank Undervolting den Takt auf 4.5GHz (stabil auf allen 8 Kernen, AVX -3, AVX-512 -6, Prime 95 v27) anheben, bei gleichen Temperaturen (ca. max. 72-74°C in Cinebench 15).

    Die CPU kommt generell mit sehr niedrigen Spannungen aus. Für die ursprünglichen 4.1 GHz sind gerade mal 1.05 V nötig. Für 3.6 - 4 GHz (ohne Enhanced Turbo) reichen 0,98V Core-Spannung. Auch beim Arbeitsspeicher sollte man versuchen möglichst niedrige Spannungen einzustellen. Mein 3800MT/s Speicher (4x 8 GB im Quad-Channel Mode) kann ich bei 18-18-18-37 T1 mit 1.25V (statt 1.40V) betreiben.

    Anbei ein paar Benchmarks (@4.5 GHz, Prime-stable, auf allen 8 Cores, enhanced Turbo off):

    Cinebench R15: 1980
    Passmark CPU (v.10): 20800
    CPU-Z (Multi): 4900
    AIDA 64 extreme: Lesedurchsatz 102GB/s!, Schreibdurchsatz 95GB/s!, Kopierdurchsatz 80 GB/s!

    Ich bin sehr zufrieden. Durch Köpfen der CPU und Austausch der WLP durch Flüssigmetall wären sicher noch 10-15°C niedrigere Temperaturen und 200-300 MHz höherer Takt möglich, aber das Risiko ist mir zu gross.

    Die Leistung ist topp - und deutlich besser als ich es mir mit Luftkühlung erhofft hatte.

    Kommentar verfassen
  • Ja was soll man hier zu sagen. Brachiale Kraft, wird nur …

    Ja was soll man hier zu sagen. Brachiale Kraft, wird nur durch noch mehr Brachiale Kraft getopt..
  • Ich bin von einem 3 Jahre altem 5930k auf den 7820x …

    Ich bin von einem 3 Jahre altem 5930k auf den 7820x umgestiegen. Dazu muss ich sagen das ich hier sehr überrascht war wie hoch der Temperatur Unterschied im Idle und unter Last ist wenn die CPU nicht verlötet ist. Beim 7820x sind das ca. 40Grad. Wenn man den 7820x mit Prime95 ohne avx belastet zieht er ca.200Watt und die Temperaturen steigen innerhalb von 1sek, auf ca. 77 bis 85 Grad. Das Ding ist eine Highend CPU und läuft auf 4,1GHZ im Turbo auf allen Kernen das ist schon nicht ohne aber Benches von Der8uer zeigen wenn man die CPU verlötet hätte wären die Temperaturen wesentlich niedriger. Für die Zahnpasta muss ich Intel leider eine Punkt abziehen. Dann hat mich der 5930k damals auch ca. 560 gekostet und ich habe noch 40Lanes bekommen. Jetzt mit dem 7820X sind es noch 28Lanes. Auch hier für zieh ich einen Punkt ab. Jetzt mal zum positiven der CPU. Das Teil hat mit dem Turbo 3.0 in Spielen meist einen Takt von 4,5Ghz auf einzelnen Kernen nicht auf allen aber die meisten Spiele benötigen nur zwei Kerne die Hochtakten um eine gute Leistung zu erzielen. Der 7820X ist für mich der perfekte Spiele Prozessor und dafür wird er von mir auch benutzt. Für eine Workstation hätte ich mich wohl für einen Ryzen entschieden. Ich kann der Cpu leider nur 3Sterne geben. Da Sie ein Rückschritt von Intel ist in Sachen Lieferumfang nicht verlötet und nur 28Lanes im vergleich zu einer 3Jahre alten Cpu die all diese Sachen hatte und genau soviel gekostet hat 5930K.
  • eine sehr starke cpu für einen guten preis,

    eine sehr starke cpu für einen guten preis,
  • Einfach nur WOW. Die Rohleistung kennt ja jeder, steht …

    Einfach nur WOW.
    Die Rohleistung kennt ja jeder, steht ja auf dem Papier aber was meine Strix E Gaming mit der CPU macht. ist Wahnsinn. Das Board erkennt welche CPU Kerne die besten sind und Taktet sie nochmals höher. Die CPU läuft mit 4,3 ghz normal und Kern 5 und 7 laufen mit 4,5 wenn Leistung benötigt wird. mit Luftkühlung
    CPU wird ca 80 Grad warm
    Wenn keine last anliegt taktet sie sich runter und läuft dann auf Raumtemperatur.

    Einfach nur Geil das Teil D
  • Leider hat mich dieser Prozessor viel Zeit, graue Haare …

    Leider hat mich dieser Prozessor viel Zeit, graue Haare und im übertragenen Sinne Geld gekostet. Erst nachdem ich ihn zurückgeschickt habe und auf einen Threadripper umgestiegen bin, habe ich den Fehler gefunden. Vorher war ich stolzer Besitzer eines i7 4770k und alles lief perfekt. Dann habe meinen PC mit dem Asus x299 tuf mark2 und dem i7 7820x aufgerüstet und konnte seitdem kaum noch vernünftig Spielen. Nach ca 1 Stunde Spielzeit fing alles leicht an zu ruckeln und verschlimmerte sich in kürzester Zeit kontinuierlich, bis es ganze Aussetzer bei Bild und Ton wurden Bild friert für 1 Sekunde ein und der Sound wiederholt sich. Es machte sich sogar in Windows bemerkbar nachdem ich das Spiel geschlossen habe und war nur durch einen Neustart zu beheben. Alles abgesehen von Computerspielen lief vernünftig und der einzige Anhaltspunkt den ich hatte, war die erhöhte Latenz die ich in LatencyMon während des spielens messen konnte, bzw. die vielen interrupts welche im Direct X Kernel ausgelöst wurden. Alles deutete auf ein Treiberproblem hin und ich entschloss mich die Hardware zurück zu schicken nachdem ich wochenlang Verschiedenes ausprobiert habe. Als ich dann den Threadripper verbaut habe und feststellen musste das ich mit komplett anderer Hardware dasselbe Problem habe, ist mir in meiner Programmliste aufgefallen das Intel Turbo Boost 3.0 nach wie vor installiert ist und sogar noch als Dienst im Hintergrund läuft. Ja genau, ein Intel Treiber auf einem AMD System; Windows habe ich nach dem Hardwarewechsel nicht nochmal neu installiert, weil es schon beim letzten mal nichts gebracht hat. Erst als ich diesen Treiber deinstalliert habe funktionierten alle Spiele bestens und der Direct X Kernel hat keinen einzigen Interrupt mehr ausgelöst. Einige Tage später tauchten im Intel Forum die ersten Beschwerden zu dem Turbo Boost auf, aber da war es für mich schon zu spät.
  • Alles Top macht was er soll.......

    Alles Top macht was er soll.......
  • Wie immer bin ich sehr zufrieden mit meinem i Prozessor. …

    Wie immer bin ich sehr zufrieden mit meinem i Prozessor. Ob man nun wirklich 8 Kerne braucht wird zwar erst die Zukunft zeigen, allerdings kann es auch nicht schaden
    Ich habe den Prozessor nicht übertaktet und betreibe ihn mit einer Wasserkühlung. Im Idle hat er 23 grad, unter Last kommt er auf 41 grad. Zur info im Kreislauf ist nur der Prozessor und die Spannungswandler, ein 560er Radiator und eine D5 Pumpe die auf der niedrigsten Stufe läuft. Also wenn ich mal mehr Leistung brauchen würde, wär noch jede Menge Reserve da ;
    Der Prozessor läuft auf einem MSI X299 Gaming Pro Carbon AC und dem Wasserblock von EK Water Blocks für dieses Board, und 64gb Ram von G.Skill.
    Egal was ich damit mache, ob zocken oder rechenintensive Anwendungen, der i7 hat immer genug Leistung.

    Klar ist er nicht grad billig, aber man bekommt auch einiges für sein Geld, und im Vergleich zu Mehrkernern auf 2011-3 Sockel ist dieser preiswerter. Ich würde ihn sofort wieder kaufen.
  • Alles läuft Prima mit 8 Dimm DDR unterstützung

    Alles läuft Prima mit 8 Dimm DDR unterstützung
  • Bei bisher moderatem Overclock 8 x 4.1 GHz sehr hohe …

    Bei bisher moderatem Overclock 8 x 4.1 GHz sehr hohe Leistung - ganz ohne Overvolting.

    Ich betreibe diese CPU jetzt seit 2 Wochen auf einem MSI X299 XPower Gaming AC Mainboard.
    Bisher habe ich fast ausschliesslich ASUS Boards verbaut und war damit immer zufrieden.

    Das MSI X299 XPower AC war hier kurzzeitig für 335 € zu haben - etwa 100 € mehr als ich zunächst ausgeben wollte. Jedoch haben mich die folgenden Features des Boards überzeugt den Mehrpreis zu zahlen

    + 8 PWM Lüfteranschlüsse für Gehäuselüfter 4 Intake, 4 Outtake, Lüfterprofil via BIOS
    + 1 CPU und ein Pumpenanschluss, ebenfalls beide PWM
    + Unterstützung für sehr hohe DDR4 Taktraten 4266 MHz, CL-19
    + 14 12 +2 CPU-Phasen, starke MOSFET- und VRM.Kühler, verbunden mit Heatpipe
    + CMOS Reset Switch und Dual-BIOS Support

    Da ich in dem MSI Click- BIOS noch nicht so recht durchblicke, habe ich mich für den Anfang für ein sehr defensives Overclocking entschieden. Zumal ich die CPU zwar mit einem grossen Luftkühler im Push-Pull Modues, mit 2 x 140 mm PWM Lüftern, 300W TDP betreibe, mir aber bewusst bin, dass Aufgrund der von Intel unter dem IHS verwendeten Wärmeleitpaste, die Hitze nicht schnell und effektiv abgeleitet werden kann.

    Ich war also einigermassen unsicher wie drastisch die Wärmeentwicklung mit Luftkühlung sein würde. Jedoch bin ich mit meinen jetzt aktiven Einstellungen und der erzielten Leistung voll zufrieden. Meine EinstellungenBenchmarks

    #1. CPU 4.1GHz bei 1,004 - 1,016V Auto - dass heisst, die CPU regelt den Takt im Idle bis 1.2GHz runter - Temps 28-34° C im Idle, bei Last Prime 95, v27.8 Blend 56-57°C - alle 8 Cores bei Last konstant bei 4.1GHz.

    Passmark CPU Score 19500, Cinebench R15 1840. Die VCore Spannung habe ich bisher gar nicht erhöht, lediglich den Multiplier von 36 auf 41 angehoben, dabei aber Enhanced Turbo Core auf disabledAuto.

    #2. Memory 4 8GB G.Skill Trident GTZ bei CL-18-19-19-39 Quad-Channel. Jetzt die AIDA-64 Extreme Memory-Benchmarks, die mich echt vom Hocker gehauen haben

    AIDA 64 - Lesedurchsatz 95,5 GBs !!!
    AIDA 64 - Schreibdurchsatz 103,3 GBs !!!
    AIDA 64 - Kopiedurchsatz 79,8 GBs !!!

    Die Werte für fast alle gängigen Benchmarks liegen selbst bei nur 4.1GHz Takt deutlich über denen eines overclocked Ryzen 7 1800X OC, bei manchen Werten z.B. Floating-Point sehr deutlich 20-30%. Nahezu dasselbe gilt Stock 3,6 GHz bei aktivem Enhanced Turbo 2 Cores takten auf 4.3 GHz. Beim Speicherdurchsatz liegen Welten ca. Faktoren 3.x zwischen dem Ryzen 1800X Dual Channel und dem i7-7820X Quad Channel.

    Eine gute Benchmark-Übersicht findet sich z.B. bei overclock3d.net - siehe hier
    httpswww.overclock3d.netreviewscpu mainboardintel core i7 7820x skylake x review1

    Bei massiv rechenintensiven Workloads auf allen 16 Threads klettern die CPU Temperaturen auf 70-72° C gemessen mit CoreTemp und HWInfo. Bevor ich allenfalls höhere OC-Einstellungen probiere werde ich weitere BIOS Updates bisher 2 abwarten und dann ggf. doch eine AiO Wasserkühlung einbauen 280 oder 360 mm Radiator undoder später allenfalls über das Köpfen der CPU mit Austausch der WLP durch Flüssigmetall nachdenken.

    Im Vergleich zu dem dortigen max. stabilem OC von 4.8 GHz, bin ich mit meinen Leistungsdaten Stock-Voltage super zufrieden.

    # Negatives hinreichend bekannt
    Ärgerlich sind die hohen Temperaturen bei stärkerem OC, bzw. dass Intel eine einfache Wärmeleitpaste auf der HEDT X299 Plattform verwendet. Auch die nur 28 PCI-E Lanes sind nervig, wenn man im BIOS die Lanes auf die SATA, NVMe und GPU Slots verteilen muss.

    Allerdings nutze ich die Maschine als Workstation und habe definitiv nicht vor mehr als eine GPU zu verbauen - schon eher mehr NVMe Storage.
  • PRO 8 Kerne mit 16 Threads Extrem gute …

    PRO
    8 Kerne mit 16 Threads
    Extrem gute Multicore-Leistung
    Gute Leistung für den Bereich Video-Editing und Rendering
    Gute Leistung in aktuellen Spielen
    Quad-Channel Arbeitsspeicher Unterstützung

    CONTRA
    Preis ist relativ hoch angesiedelt
    CPU ist NICHT verlötet sondern wird mit Wärmeleitpaste unter dem Heatspreader hergestellt CPU Temperatur ist trotzdem ok!

    FAZIT
    Eine extrem leistungsstarke CPU, die für die nächsten Jahre mehr als gerüstet ist, jedoch auch einen stolzen Preis hat und Platz auf einer Plattform findet, wo die Mainboards einen noch stolzeren Preis haben.
  • Die Abwickulng der Bestellung war wie gewohnt bestens, …

    Die Abwickulng der Bestellung war wie gewohnt bestens, Gewindigkeit, Preis und Verpackung alles perfekt.
    Erfüllt die Erwartungen.
  • Die CPU arbeitet zusammen mit einem Asus-X299-Mainboard …

    Die CPU arbeitet zusammen mit einem Asus-X299-Mainboard und einer Corsair H115i-All-In-One Wasserkühlung sehr gut. Bislang keine Probleme durch Abstürze oder berhitzung. Schnelle und einwandfreie Lieferung durch Mindfactory.
  • Top CPU. Renn wie der Teufel und wird von einem noctua …

    Top CPU. Renn wie der Teufel und wird von einem noctua u12s entspannt gekühlt. Als Unterbau habe ich ein msi x299 pro carbon und kann nicht klagen. Keine Abstürze oder berhitzung.

    Versand war super schnell, vielen Dank an mindfactory und DHL
  • Bei CPU-Tests schnitt die CPU etwa mit dem AM4 1700x …

    Bei CPU-Tests schnitt die CPU etwa mit dem AM4 1700x Referenzwerten ab.
  • Bin sehr zufrieden! Sowohl Gaming als auch Streamen …

    Bin sehr zufrieden! Sowohl Gaming als auch Streamen schafft der I7-7820x ohne Probleme. Streame mit sehr guter Auslösung und habe während des Streams mehrere Programme + Spiele offen. CPU Auslastung liegt gerademal bei 50-70%. Also richtig gut. Bin sehr zufrieden! Würde ich jederzeit wieder kaufen!
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG