Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Hardware » Mainboards » AMD Sockel AM4 » ASUS ROG Strix B350-F Gaming (90MB0UJ0-M0EAY0) in Zusammenarbeit mit heise online

ASUS ROG Strix B350-F Gaming (90MB0UJ0-M0EAY0)

Bewertungen für ASUS ROG Strix B350-F Gaming (90MB0UJ0-M0EAY0)

Bewertungen (53)

4.49 von 5 Sternen

Empfehlungen (5)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • TOP Bios, schöne Beleuchtung, viele …

    TOP Bios, schöne Beleuchtung, viele Einstellungsmöglichkeiten. Super IO blende!
    Setup
    Ryzen 1600x 4,1 GHz
    16GB G.Skill Flare X DDR4-3200 CL14
    ASUS ROG B350 STRIX
    CoolerMaster Master Liquid 240
    KFA2 GTX 1080 2,1 GHz 12500
    SSD960 EVO 250gb
  • Alles dran was ich brauche, Installation von Win 10 auf …

    Alles dran was ich brauche, Installation von Win 10 auf M.2 SSD ohne Problem, unauffälliger Betrieb und gutes Layout.
  • Tolles Board, klasse Verarbeitung, sehr übersichtlich!

    Tolles Board, klasse Verarbeitung, sehr übersichtlich!
  • Tolles UEFI Alle Anschlüsse und Slots die man Braucht …

    Tolles UEFI
    Alle Anschlüsse und Slots die man Braucht
    RGB zwar ganz nett aber ehrlich gesagt unnötig
    Schönes Design
  • Mainboard hat leider keine DRAM SPD Write …

    Mainboard hat leider keine DRAM SPD Write Unterstützung, sodass der G.Skill Trident Z RGB dauerhaft an ist. Ansonsten echt solides Mainboard, gerade das schlichte Design und die noble Beleuchtung des Asus Logos gefällt mir sehr gut.
  • Verarbeitung und Optik erstklassig, hochwertiges Produkt.

    Verarbeitung und Optik erstklassig, hochwertiges Produkt.
  • Alles kurz und bündig gute Verarbeitung schönen …

    Alles kurz und bündig

    gute Verarbeitung
    schönen hilfreiches Bios
    schickes Design
    viele Anschlussmöglichkeiten

    negativ
    ich habe noch nicht gefunden wie ich Aura sync einstellen kann ... kann aber auch an mir liegen

    Die Begleitsoftware ist auch super hat ohne probleme meinen Ryzen 1700 auf 3,65GHz übertaktet stabil ohne selbst Hand anlegen zu müssen. Super
  • Super Mainboard, Farben im Programm änderbar, ich bin …

    Super Mainboard, Farben im Programm änderbar, ich bin zufrieden!
  • Nach meiner Erfahrung, dieses Motherboard, übertrifft …

    Nach meiner Erfahrung, dieses Motherboard, übertrifft alle anderen Motherboards, wenn es um Preis und Ausstattung geht. Es bietet wirklich alles, was ein Spieler zum richtigen Preis braucht. Die Verarbeitungsqualität ist erstaunlich. Kommt mit einem Satz von Schrauben, die sehr nützlich ist. Leider befindet sich die Chipsatz-LED nicht in einem verlogenen Ort, da sie von der GPU blockiert wird. Aber alles andere ist einfach unglaublich. Vergessen Sie nicht, das einmal installierte BIOS zu aktualisieren, da es sich um ein Ryzen-CPU-Motherboard handelt, das von Zeit zu Zeit aktualisiert werden muss, um sicherzustellen, dass alle Komponenten wie benötigt funktionieren. Ich benutze es seit über 5 Monaten und alles ist in Ordnung, keine Fehler oder Probleme. Auf jeden Fall empfehlen.
  • Hi. Ich schätze mal dass das Board ein gutes ist. Die …

    Hi.
    Ich schätze mal dass das Board ein gutes ist.
    Die RAM Einstellungen machen mich aber ratlos.
    Mit den Parameterbezeichnungen kann ich kaum was anfangen.
    Wer funktionierende Einstellungen für die Kombi mit
    8GB G.Skill Trident Z silberrot DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    hat, möge sie mir bitte mitteilen. Per SPD läuft es nur mit 2133 Mhz.
    Und die XMP Parameter werden ignoriert.
  • Sehr schönes und schlichtes Mainboard. Die RGB …

    Sehr schönes und schlichtes Mainboard. Die RGB Beleuchtung ist unauffälliger als gedacht, aber dennoch angenehm. In einem Gehäuse mit Sichtfenster zb. FD Meshify C macht es eine super Figur, gerade in Verbindung mit einer Strix Grafikkarte und passendem RGB-Ram. Wer nicht überdurchschnittlich viele USB-Anschlüsse braucht und noch auch TB3 verzichten kann macht mit diesem Mittelklassen Board für AM4 nichts falsch. in meinem Fall 1770x.
  • Gibt nicht viel zusagen. bertakten geht sehr gut. 2 …

    Gibt nicht viel zusagen. bertakten geht sehr gut. 2 Grafikkarten möglich. Super Soundkarte. Sagenhaft hübsches Design. Schaut in echt unglaublich edel aus!
  • Bin Zufrieden mit dem Mainboard nur im Bios hat die maus …

    Bin Zufrieden mit dem Mainboard nur im Bios hat die maus bei mir einen Delay von 500ms mindestens
  • Sehr schlichtes und elegantes Mobo. Ein bischen RGB, …

    Sehr schlichtes und elegantes Mobo.

    Ein bischen RGB, wenn mans braucht.

    Genügend anschlüsse.

    BIOS war sehr einfach.
  • Tolles Board, macht was es soll und hat auch ein gutes …

    Tolles Board, macht was es soll und hat auch ein gutes BIOS für einen Laien wie mich, da es selbsterklärend ist
  • Erstmal super verarbeitet, schönes Design und gut zu …

    Erstmal super verarbeitet, schönes Design und gut zu handeln. Ich habe einen Ryzen 1600X drauf und es läuft einwandfrei.

    Bei dem RAM gab es mit RIPJaws von G.Skill CL16, 3200MHz 16GB Dual Kit doch einige Probleme, der RAM läuft leider nur mit 2800MHz stabil. Hier muss man drauf achten die RAM Voltage auf 1.35V anzuheben, mittels Auto Settings und Profilen klappte das nicht, da das XMP Profil leider nicht genutzt wird. Hierfür gibt es aber maximal einen halben Stern Abzug, das Problem war erwartet.
    In der Boardbeschreibung stand, dass sich M2 Slot und 2 SataPort die Lanes teilen. Mir war nicht klar, dass dies bei Einsatz einer M2 SSD die beiden Ports abschaltet. Klar das ist auch eigene Dummheit, hätte man aber auch besser beschreiben können, daher nochmal ein halber Stern Abzug.
  • Ich habe mir das Board jetzt zum 2ten mal gekauft weil …

    Ich habe mir das Board jetzt zum 2ten mal gekauft weil ich mir das Board mit einem gemoddeten Bios aus eigener dummheit selber zerschossen habe da ich unbedingt p-states zurück haben wollte. nachdem das board heute angekommen ist habe ich alle möglichen bios -versionen ausprobiert um meinen ram mit den versprochenen 3000mhz ans laufen zu bringen, was aber nicht wirklich funktioniert hat. Es läuft jetzt zwar auf 2933MHz aber die Spannung konnte ich nicht auf 1.35v stellen oder welche Spannung auch immer da der Rechner sonst beim starten immer wieder ausgeht. Jetzt staht die spannung auf AUTO und somit läuft der ram auf 1.2v... wie stabil das ist wird sich bestimmt bald zeigen.
    Nachdem ich heute auch passend zum neuen Board eine Antwort vom ASUS Support erhalten habe ob die p-states nochmal implementiert werden, wurde mir mitgeteilt das es an AMD und nicht an ASUS liegt und mir somit nicht gesagt werden konnte ob oder wann wir damit rechnen können. der nette Mitarbeiter von ASUS hat mir dann noch eine interne Bios-Version mitgeschickt Version 3201 die ich dann auch ausprobieren wollte weil ich dachte da wären die P-States vorhanden... hätte ich das mal gelassen... jetzt kann ich nicht wieder zurück zur offiziellen version 1001 weil mir EZflash nun sagt selected file is not a proper Bios

    herzlichen dank asus!

    Nach jahrelanger zufriedenheit mit ASUS, war das wohl vorläufig mit letztes Board von denen.
  • Für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend und …

    Für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend und läuft mit meinem Ryzen 5 1600X absolut perfekt!!! Sehr zufrieden mit dem Board
  • Ein wirklich tolles Mainboard für den Preis! Angefangen …

    Ein wirklich tolles Mainboard für den Preis! Angefangen bei mehreren 4pin Anschlüssen für lüfter bis hin zum rgb anschluss für LED stripes! Ich würde mir dieses board immer wieder kaufen.
  • Sehr gutes Motherboard, sehr viele …

    Sehr gutes Motherboard, sehr viele Einstellungsmöglichkeiten im BIOS. Läuft mit dem AMD Ryzen 7 1700, 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 und der 3GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16 Retail sehr stabil. BIOS Update bringt neue Features.
  • Ich habe mir dieses MB gekauft weil ich eine solide …

    Ich habe mir dieses MB gekauft weil ich eine solide Basis für mein System gesucht habe.Wichtig war mir der Soundchip und ein guter Netzwerkchip und das Board verfügt über die diesbezüglich selbe Austattung wie Highend X370 Boards,übertakten ist Dank des B350 Chipsatzes später auch noch möglich,außerdem hat ASUS im Allgemeinen die besten und effizientesten Spannungswandler so das ich sobald nötig und mein TR Macho Rev B angekommen ist.
    Eigentlich wollte ich mir das MSI B350 Gaming Pro Carbon holen,da dieses aber ausverkauft bzw. nur überteuert erhältlich war,habe ich mich für diese Board entschieden und bereue meinen Kauf keine Sekunde.
  • Alles Bestens, bewerte Asus Qualität.

    Alles Bestens, bewerte Asus Qualität.
  • Sehr schönes Board....musste die Backplate zwecks CPU …

    Sehr schönes Board....musste die Backplate zwecks CPU Kühler demontieren....Es heisst immer diese sei vollständig verklebt....bei mir war Sie nur verschraubt....
  • Solides B350-Board

    Habe das Mainboard für eine (kleinere) Workstation verwendet. Folgende Hardware wurde verbaut:

    - Ryzen 5 1600
    - Sapphire Nitro 380X
    - EKL Brocken 3
    - 16GB G.Skill Value 2133
    - Samsung 960 Evo 250GB
    - Seagate Barracuda 1TB
    - Fractal Design Define C TG
    - Be Quiet Pure Power 10 500W CM

    Das Mainboard wurde mit BIOS 0401 ausgeliefert, das Update auf 0902 verlief problemlos. Nun ist auch RAM-Übertaktung einfach möglich, mein G.Skill Value-RAM läuft stabil mit 2666MHz und 15/15/15/35er Timings bei 1,36V. Ausstattungstechnisch ist es das beste B350 Mainboard, allerdings sind die Übertaktungsfunktionen für die CPU etwas eingeschränkt, so ist die Spannung nur per Offset zu regeln. Für "leichtes" OC reicht es aber trotzdem aus. Wer kein SLI-Verbund betreibt, ist mit diesem Board gut bedient.
    Kommentar verfassen
  • Das Board ist stabil gebaut und macht einen guten …

    Das Board ist stabil gebaut und macht einen guten optischen Eindruck. bertakten ist ein Kinderspiel. Die BCLK liegt fast konstant bei 99.7 und die Einstellungen im BIOS sind übersichtlich 4GHz mit 1700X waren kein Problem. Auch mein Arbeitsspeicher 16GB G.Skill Trident Z CL 15 F4-3200C15D-16GTZ läuft dank DOCP Profil auf vollen 3200MHz. Top! Die Onboard Soundkarte macht einen besseren Job als meine Xonar DGX und bietet viele Einstellmöglichkeiten.
    Alles in allem eine klare Kaufempfehlung meinerseits.
  • Lieferung und Verpackung Top, wie von Mindfactory …

    Lieferung und Verpackung Top, wie von Mindfactory gewohnt. Das wars dann aber auch schon.
    Das Board macht nur Probleme, trotz derzeit aktuellem BIOS 0902.
    1. Problem Front USB.
    Ich kan keine Daten aufs Smartphone schieben da sich das Handy sekündlich an- und abmeldet. An den hinteren Anschlüssen geht es zwar aber das ist keine Option da der PC unter einem Tsch steht und jedes mal umständlich vorgezogen werden müsste. Das Frontpanel ist aber definitiv in Ordnung da ich es nochmals an meiner alten Hardware AM3+ Board getestet habe als auch am PC meiner besseren Hälfte.
    2. Onboard Sound.
    Was nützt der tollste Onboardchip wenn die zugehörige Software instabil ist. Selbst für nen popeligen EQ muss man dieses unsägliche Sonicstudio installieren. Einen original Realtektreiber kann man nicht verwenden. Als ich das dem ASUS Support mitteilte sagte der Mitarbeiter ich solle mir doch eine Soundkarte kaufen, WTF????
    3. Ressourcen.
    Wegen der Probleme mit der Software vom Onboardsound kam ich auf die Idee meine X-FI Titanium einzubauen. Vorweg, sie läuft stabil und Problemlos mit Windows 10 x64 1703.
    Nun rollt Microsoft ja am 17.10 das nächste große Featureupdate aus. Damit funktioniert dann auf diesem Board die X-FI nicht mehr, sie wird einfach nicht mehr erkannt oder steht mit CODE 10 im Gerätemanager. Schlaue mögen jetzt behaupten, die X-FI ist dann wohl defekt - Fehlanzeige. Die X-FI ins System meiner Frau gebaut und die derzeit erhältliche Windows 10 x64 16299.15 installiert, die Karte läuft anstandslos.
    ASUS wird meiner Meinung nach völlig überbewertet und baut auch nur Müll.
  • Ganz OK

    Verwende das Board erfolgreich sowohl unter Windows 10 als auch Linux. Board ist bis auf folgende Punkte ganz OK:

    Windows 10 & Linux
    * Der Ethernet Chip (LAN) ist manchmal nicht verfügbar, sprich keinen Netzwerkzugriff. Da hilft nur ein Neustart. Nach einem BIOS update ist das Problem aber bisher nicht mehr aufgetreten.

    Linux (Kernel 4.13):
    * IOMMU schlägt fehl, das muss man beim Booten mit iommu=soft ausschalten. Dementsprechend wahrscheinlich für VMs unter Linux schlechtere Performance
    * ACPI ist buggy. Ältere Kernel können anscheinend gar nicht booten, bei neueren Kerneln bekommt man ACPI Error: Needed [Integer/String/Buffer], found [Region] ffff98a20e150630 (20170531/exresop-424)
    * sp5100_tco Treiber muss geblacklisted werden (Watchdog Treiber). Sieht fürs Erste wie ein Kernel Bug aus: http://www.spinics.net/lists/linux-i2c/msg25469.html

    Hoffe, dass das durch zukünftige BIOS/Kernel Updates gefixt wird.
    Kommentar verfassen
  • Hier hat sich ASUS mal wieder selber übertroffen. Sehr …

    Hier hat sich ASUS mal wieder selber übertroffen. Sehr schönes Mainboard. Zusammen mit meinem Ryzen 5 1600x und Corsair LPX DDR4 3000 2933Mhz läuft es sehr stabil. Allerdings muss man etwas mit den Timings spielen!
  • Ein absolut zuverlässiges und stabiles Mainboard, was …

    Ein absolut zuverlässiges und stabiles Mainboard, was auch optisch einiges hermacht.
    Es hat jede Menge Funktion, und noch mehr an Anschlussmöglichkeiten.
    Auf dem Board läuft noch ein Ryzen 5 1500X mit dem GEiL Ryzen SuperLuce 8GB Kit absolut stabil und ohne jegliche Probleme. PreisLeistung stimmt. Ich bin zufrieden.
  • Gutes obere Mittelklasse B350 Board

    Ich wollte ursprünglich das MSI B350 Pro Carbon nehmen, aber es hatte doch zu wenig SATA Anschlüsse und ich habe gelesen, dass doch sehr billige VRMs verbaut wurden.

    Bin dann auf dieses hier gestoßen. Ist mein erstes Board von Asus, aber es ist kein besonderes Board wie es alle immer sagen.

    Mich stört es, dass es keinen Fixed Modus für die CPU gibt. Das würde das Übertakten deutlich einfacher machen. Außerdem ist das UEFI voll mit speziellen Bezeichnungen.

    Jemand der neu in der Materie ist, wird da Probleme bekommen, da die Beschreibungen doch recht mager sind.

    Der Sound ist für einen Onboard Sound recht ordentlich. Die VRMs haben große Kühlkörper und wirklich heiß werden die auch nicht.
    Es wird ein AMD Ryzen 5 1600 auf 3.8 GHz bei 1.3 Volt verwendet. SOC Spannungsoffset wurde auch ein wenig angehoben. Den genauen Wert habe ich nicht im Kopf. Die Mainboard Temperaturen sind laut HWMonitor während Prime95 Stresstest zwischen 50 und 60°C. Als CPU Kühler wird ein Arctic Freezer 33 verwendet. Also kein Top Blower wie der Boxed Kühler

    Die können noch locker über 80°C werden und Problemlos funktionieren. Da ist also noch Luft nach oben.

    Die Ausstattung ist gut. Es gibt sehr viele Lüfter Header, USB, Sata, LED Header, etc. Da ist also für jeden was dabei. Asus Aura ist ebenfalls dabei. Nichts für mich, aber wer es möchte kann damit herumspielen.

    Die Lüftersteuerung ist Verbesserungswürdig. Man kann nur "3 Punkte" haben, an denen die Temperatur sich ändert. Mir wäre es lieber, wenn man sich selber aussuchen kann, an wie vielen Punkten sich die Temperatur ändert. Aber 4 - 5 Punkte hätten da auch gereicht. Außerdem wäre eine Pfeiltastensteuerung gut, damit man genauer einstellen kann.

    Das Zubehör gefällt mir gut. Es gibt Kabelbinder, 4 Sata Kabel, RGB Kabel, weiche I/O Blende ohne diese komischen Klammern. Dazu kommen noch Asus ROG Sticker und ein Cablemod Gutschein. Das interessiert mich eher weniger, aber warum nicht. Anleitung und Treiber CD nenne ich jetzt nicht, da es doch selbstverständlich ist.

    An sich ein wirklich gutes Board, aber es ist nicht perfekt. Deshalb auch "nur" 4 Sterne. Wenn man die Kritikpunkte verbessert, könnte man schon über 5 Sterne reden :)
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG