Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Hardware » Mainboards » Intel Sockel 1151 » Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming in Zusammenarbeit mit heise online

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming

Bewertungen für Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming

Bewertungen (75)

4.8 von 5 Sternen
  • Mein PC- System Intel Core i7 8700K G.Skill RipJaws …

    Mein PC- System
    Intel Core i7 8700K
    G.Skill RipJaws DDR4-3200 16GB
    Samsung SSD 250 Evo
    Samsung SSD 500 Evo
    MSI GeForce GTX 1070 Gaming X



    Lieferumfang
    Das Mainboard kommt in einem Papp-Karton. Ist für eine Platine üblich, mit einer antistatischen Hülle geschützt.
    Das coolste Gadget ist der kleine Stecker der alle kleinen Kabel für ON OFF, PWR, HDD LED usw. Bündelt und als ganzes auf das Mainboard steckbar macht.
    Des weiteren habe ich im Karton Sata-Kabel, Treiber-CD, Gehäuseblende und eine Anleitung vorgefunden. Allgemein kann man sagen, dass der Lieferumfang sehr gering ist. Es wurde das Minimum mitgeschickt um das Board in Betrieb nehmen zu können.


    Design
    Das Design ist wirklich Geschmackssache und bewertet jeder anders. Mir gefällt das schwarz, Grau, Rot designte Board sehr gut. Auch die Vollverkleidung der Gehäusesteckplätze von Audio, USB usw. Ist sehr gelungen.
    Im Betrieb verkörpern die RGB Elemente enorme Präsens im Gehäuse und überzeugen mit ihrer Leuchtkraft. Dadurch dass man die RGB LEDs in jeder beliebigen Farbe konfigurieren kann entsteht immer ein stimmiges Erscheinungsbild im Gehäuse. Auch der verbaute THERMALRIGHT HR 02 Macho entstellt das Board keineswegs. Auch die Lichteffekte kommen trotz des Großen Lüfters auf dem Mainboard ohne Probleme zur Geltung.
    Sogar bei der IO Blende wurde auf das Design geachtet und in den Farben des Mainboards designt.


    Verarbeitung
    Das Board fühlt sich sehr hochwertig an. Beim Einsetzen der Komponenten stößt man auf solides Fundament. Verbaut sind auch Plastikteile die aber in der Preisklasse nicht unüblich sind.
    Das allgemeine Erscheinungsbild wird dadurch aber nicht getrübt.
    Das IO Shield ist sehr hochwertig und superleicht anzubringen.
    Auch die Anbringung des CPU Lüfters THERMALRIGHT HR 02 Macho war sehr unkompliziert bei diesem Board und weißt zusätzlich noch die gewünschte Stabilität auf.

    Kompatibilität
    Das Board ist mit meinen gewählten Komponenten völlig Kompatibel gewesen.
    Das Mainboard wurde problemlos in einen Medi Tower verbaut. Keine Platzprobleme oder Probleme mit der Luftzirkulation im Gehäuse. Auch das Stecken bzw. Das verbauen der Ram Riegen trotz des Großen CPU - Lüfters war kein Problem auf dem Gigabyte Board.
    Daher dass das Board mit genügend SATA Ports ausgestattet ist, ist der parallele Betrieb mehrerer HDD, SSD und sogar CD Laufwerk möglich.

    BIOS
    Das BIOS überzeugt! Wir finden im BIOS natürlich Standart- Einstellungsmöglichkeiten wie Boot-Prio und FAN-Control aber auch an RGB lightcontrol wurde gedacht. Somit ist eine Einstellungsmöglichkeit der Verbauten LEDS im Mainboard direkt im BIOS möglich.
    Overclocking- habe ich mir nicht weiter angeschaut, kommt in meinem Setup eher nicht infrage.
    Auch das aktualisieren des BIOS ist ein Kinderspiel. Entweder man bespielt einen USB Stick mit der neusten Version und aktualisiert manuell oder es wird die BIOS windows APP verwendet.

    LeistungBenchmark
    Die Leistung von einem Mainboard ist schwer in einem Benchmark festzuhalten. In meinem Setup habe ich eher ein Stabilitätstest gemacht. Es wurde ein Benchmark mit 3D Mark und FurMark durchgeführt. Außerdem wurde das Board einem CPU, GPU und RAM Stresstest unterzogen, um Stabilität im Betrieb und Lüfterverhalten zu ermitteln. Der 3D Mark und FurMark Test war sehr positiv. Der Test war sehr flüssig, keine FPS Einbrüche oder sogar Bluescreens.
    Der Stresstest wurde 30 Minuten vollzogen, dabei wurde ein ordentliches Lüfterverhalten und Stabilitätsgefühl vermittelt.
    Zuletzt habe ich den Datendurchsatz SSD und Ethernet getestet.
    Beim Test der SSD habe ich genau die Datendurchsatzwerte die der Hersteller angibt erreicht.
    Der Test der Ethernet Schnittstelle ergab dass 1 GBits für das Mainboard kein Problem darstellt.

    Installation
    Durch die hohe Wertigkeit hatte man bei der Installation der Komponenten von CPU, GPU und RAM keine bedenken das Board zu beschädigen. Auch das anbringen im Gehäuse war ohne Probleme durchführbar. Allgemein kann man sagen dass der Installationsaufwand sehr gering ist und auch für Anfänger durchaus machbar scheint. Die Anleitung hat bei der Installation sehr geholfen.

    Benutzerfreundlichkeit der Treiber Software
    Im heutigen Zeitalter des HighSpeed Internets habe ich leider kein CD-Laufwerk und konnte somit die TreiberCD nicht testen. Die Treiber sind sehr leicht installierbar und schnell auf der Gigabyte Seite gefunden.
    Möchte man z.B. die LED lichter auch im Betrieb anpassen oder ein BIOS update durchführen
    Unterstützt Gigabyte mit APPS.
    Mit RGB- Fusion ist es möglich die LEDs im Mainboard anzupassen. Dabei kann man nicht nur die Farbe sondern auch den Intervall anpassen. Im Reiter Intelligent kann man sogar die aktuelle Farbe mit der CPU Temperatur oder CPU Auslastung koppeln. So weiß man sofort anhand der Farbe Grün Gelb Rot wie stark der Rechner gerade ausgelastet ist.
    Alternativ kann man auch das ganze LED System ausschalten oder nach Zeitplan leuchten lassen. Somit ist es möglich nur Abends die LEDs im Gehäuse leuchten zu lassen.
    Mit Smart Backup ist es möglich eine Sicherung vom ganzen System erstellen zu lassen. Das hat beim ersten Versuch leider nicht geklappt, weil das Programm meinen Netzwerkpfad nicht erkennt. Auf USB 3.0 Festplatte sichern ging ohne Probleme.
    Mit BIOS war ein BIOS update auf F8 ohne Probleme möglich und ging sehr schnell.

    Features
    LED RGB Beleuchtung
    Intel Core Prozessoren der 8ten Gen. 1155 Z370
    RAM von 2.133 MHz bis 4.000 MHz
    DDR4 Speicher
    USB 1.0 bis USB 3.1
    MULTI GPU NVIDIA 2-Way-SLI, AMD 2-Way-CrossFireX
    Raid 01510
    M.2 Steckplatz



    Vorteile
    Das Board bietet viele Spielereien und umfassende Einstellungsmöglichkeiten.
    Vergleicht man das Board auf dem Markt mit anderen vergleichbaren Mainboards ist das Preis-Leistungs-Verhältnis nichts zu meckern.
    Aktuelle Schnittstellen M.2
    Aktuelle CPU Modelle werden unterstützt.



    Nachteile
    Auch wenn das BIOS sehr übersichtlich und SMART gestaltet ist, ist es sehr träge und lahm.
    Außerdem hätte ich mir bei so einem Board WLAN und Bluetooth inkl. Gewünscht und alle Nutzer Bedürfnisse abzufangen.



    Fazit
    Das Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming ist ein wirklich starkes Mainboard, welches überzeugen kann mit vielen nützlichen Funktionen und Performance. Es lässt für den normalen Gamer keine Wünsche offen und unterstützt dazu auch noch aktuelle Intel Prozessoren. Klare Kaufempfehlung!
  • Das Mainboard läuft super und erfüllt alle meiner …

    Das Mainboard läuft super und erfüllt alle meiner Erwartungen, klare Kaufempfehlung.

    1 Stern Abzug da bei eines der mitgelieferten SATA-Kabel die Arritierungsklammer abgebrochen ist als ich den Stecker in meine Festplatte stecken wollte, das darf meiner Meinung nach nicht passieren...
  • Sehr gutes MB. Leider scheint die RGB Fusion App noch …

    Sehr gutes MB. Leider scheint die RGB Fusion App noch sehr verbuggt zu sein weswegen sich die LED Beleuchtung auf dem MB schon mal verabschiedet hat. Ansonsten klare kaufempfehlung für alle Coffee Lake CPUs.
  • Hallo, ich habe mir das Board zusammen mit 16 GB …

    Hallo,

    ich habe mir das Board zusammen mit 16 GB G.Skill 3200 und einem Intel Core i5 8600K gekauft.
    Das Board ist hochwertig verpackt. Macht schon beim ersten anschauenanfassen einen wertigen Eindruck. Alles ist sauber und stabil verpackt. Mein System läuft stabil mit 4.8 GHz. Der Speicher wird dank XMP Profil sofort sauber erkannt. Für mich als Übertaktungsanfänger ist die CPU Upgrade-Funktion super. Das System hat mir den 8600 mit mehreren Taktfrequenzen angezeigt. Ausgewählt, gespeichert, gebootet und läuft. Super! Die RGB-Beleuchtung, da stehe ich drauf. Die LEDs sind mir zwar zu kräftig, aber das kann man dimmen. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten wie Musik, statisch und wechselnd usw. Am besten fand ich die Möglichkeit die Farbe anhand von Systemparametern wie Temperatur zu steuern. Leider kann man nur alle Bereiche gleichzeitig steuern. Ich hätte es klasse gefunden wenn man zum Beispiel den CPU-Bereich abhängig der CPU-Temperatur separat steuern könnte. Aber auch so, sieht schon cool aus. Das Board hat für die LED-Beleuchtung auch noch die Möglichkeit LED-Stripes zu steuern. Diese können 5V und 12V sein. Außerdem können auch RGBW-Stripes gesteuert werden. Das finde ich sehr cool. Die Anschlussmöglichkeiten sind aus meiner Sicht super. Ich vermisse nichts. Das UEFI-BIOS ist OK. Habe keine Vergleichsmöglichkeiten. Ich konnte alles finden was ich brauchte. Die mitgelieferte Software finde ich sehr angenehm auch wenn die Optik aus meiner Sicht etwas veraltet wirkt. Sie funktioniert bei mir aber einwandfrei. Schade finde ich hier das mir Updates angezeigt werden obwohl mir das Programm nur mitteilen möchte, das ich z. B. Symantec AntiVirus nicht installiert habe. Ja das weiß ich, das habe ich bewusst nicht gemacht - Also mein Fazit. Dieses Board würde ich wieder kaufen und auch meinen Freunden empfehlen. Qualität wie ich es von GigaByte gewohnt bin. Läuft einfach. Die Software ist verbesserungswürdig und etwas mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der LED-Steuerung währen wünschenswert. Darum 4 von 5 Sterne. Ich hätte auch 4,5 genommen, ging aber leider nicht.
  • Von der Ausstattung her in dieser Preisklasse eines der …

    Von der Ausstattung her in dieser Preisklasse eines der besten Mainboards. Optisch macht es einiges her und der Onboard Sound ist hervorragend.
    Ein Nachteil ist jedoch, dass bei maximaler CPU Auslastung die VRMs sehr heiß werden. Seine Overclocks zu benchmarken wird deshalb zum Problem, da die CPU bei hohen VRM Temperaturen gedrosselt wird.
    Wer das Board jedoch nur zum Spielen verwenden will, wird damit keine Probleme haben.
  • Ich habe das Gigabyte Z 370 Ultra Gaming Mainboard als …

    Ich habe das Gigabyte Z 370 Ultra Gaming Mainboard als Neuanschaffung zusammen mit einem I7 8700K geholt. Vor allem wollte ich mein System VR-fähiger machen und mehr Leistung in gaming bekommen.

    Da ich in der Vergangenheit keine schlechten Erfahrungen mit Gigabyte gemacht habe und schon eine Gigabyte GTX 1080 Aorus besaß, passte die LED-Funktion und das Design einfach zueinander.

    Der Preis betrug beim Kauf etwa 160, was für meinen Geschmack etwas viel war, jedoch zeitlich vor Weihnachten und die Veröffentlichung der Z370 Boards war ja gerade erst frisch, deswegen eigentlich nur logisch. Ein Steam-Gutschein von 20 gab es in einer Aktion dazu, wodurch der Preis theoretisch etwas reduziert wurde.

    Dennoch würde ich für ein solches Board um die 120 völlig in Ordnung finden.
    Die eher schlechte Kühlung der VRAMS die bei diesen Modellen bekannt ist konnte ich bei Werktakt und einigermaßen guter Lüfterleistung nicht bemerken. Jedoch wurden die Kühlkörper auch nach mehreren Stunden gebrauch nicht heiß, wodurch ich den schlechten Kontakt nur bestätigen kann. Hier würde ich mir einfach von Gigabyte eine bessere Qualitätskontrolle und Architektur wünschen, da eine solche Ineffiziente Lösung einfach nicht mehr zeitgemäß ist.

    Zur bertaktung kann ich nur sagen, dass es sich der i7 super einfach und stabil auf 5 GHz hochtakten ließ. Doch die Hitzeentwicklung die dabei entstand auch eine gute Kühlleistung benötigt. Eine Wasserkühlung oder eine gute Luftkühlung Noctua oder Be Quiet sind da nur empfehlenswert. Vor allem wenn mehr Raum nach oben bestehen soll und oder System trotz bertaktung auch leise bleiben kann.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass die LED ab und zu nach einschalten des PCs nicht richtig schalten und einfach weiß bleiben und ich diese manuell in meine Wunschfarben verstellen muss. Ob sich da nun die Grafikkarte auch LED betrieben mit dem Board in den Einstellungen etwas aufhängt oder die Software der Problemmacher ist, konnte ich bisher nicht herausfinden.

    Insgesamt bin ich mit dem Z370 Ultra Gaming zufrieden und würde dem Board unter Abzügen der Kontakte der VRAMS, des ambivalenten Verhaltens der LEDs, wie auch derzeit etwas hohen Preis 4 3,7 von 5 Sternen geben.
  • Ich habe das Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming nun schon …

    Ich habe das Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming nun schon seit 2 Monaten in Betrieb.
    Hardwaretechnisch konnte ich keine Mangel feststellen. Lediglich die Software von Gigabyte ist etwas klumpig und lässt sich nicht sehr intuitiv bedienen.
  • Normalerweise 5 Sterne allerdings ! AN ALLE OVERCLOCKER …

    Normalerweise 5 Sterne allerdings ! AN ALLE OVERCLOCKER ! Die VRMs des Mainboards werden aus irgend einem Grund bei jedem Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming unglaublich heiß ca 100 Grad + bei 5 Ghz das zwar laut Gigabyte unebedenklich sei, aber im Verlgeich zu zB Asus Mainboards einen Minimalen Leistungsverlust max 3 % beim bertakten zur folge hat.
    Ich persönlich empfehle also bei starkem bertakten, was ich hier durchaus geht, einen sehr guten Case-Airflow oder einen Sidepanel-Lüfter für das Mainboard sicher ist sicher.
    Das Mainboard an sich ist Wunderschön und hat sehr gute Features zB Fanspeed-Kontrolle durch das Bios, in dem für jeden LüfterPumpe ein Referenzwert zB der Prozesoor, VRMs oder GPU ausgewählt werden können. Das RGB ist sexy und besonders mit RGB Ram ein Hinschauer.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG