Zum Hauptinhalt
Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Hardware » Systeme » Barebones » Intel NUC Kit NUC7i3DNHE - Dawson Canyon (BLKNUC7I3DNHE/BLKNUC7I3DNH3E) in Zusammenarbeit mit heise online
Hier klicken!

Bewertungen für Intel NUC Kit NUC7i3DNHE - Dawson Canyon (BLKNUC7I3DNHE/BLKNUC7I3DNH3E)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

5.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5.0 Grendelbox am

    Optimaler Mini-PC

    Vorneweg: Das ist nun mein insgesamt vierter NUC
    meine anderen NUC's sind:
    Intel NUC Kit DC3217BY
    Intel NUC Kit DC53427HY
    Intel NUC Kit D34010WYK
    und Nummer 5 ist bestellt und unterwegs: Intel NUC Kit NUC6CAYH


    Ich habe - wie bei meinem 3ten NUC (dem D34010WYK) - auch hier beim NUC7I3DNHE absichtlich die Core-i3-Variante gewählt,
    da ich die weit teureren i5 & i7 Varianten nicht wirklich benötige.
    Da ich damit auch nicht spiele, ist für meine Zwecke die Core-i3 mehr als ausreichend.

    Hier die Eckdaten der Core i3-7100U...
    siehe Quelle: https://en.wikichip.org/wiki/intel/core_i3/i3-7100u

    Bei den i5 & i7 Modellen wird vermutlich mehr Abwärme & Lüfterlautstärke produziert.
    Das war zumindest bei vielen Vorgängerserien so der Fall, wie man hier in diversen Rezessionen teils lesen konnte.

    Mein NUC7I3DNHE wurde wie folgt ausgestattet:

    --> Crucial SO-DIMM Kit 8GB (2x4GB), DDR4-2133, CL15 (CT2K4G4SFS8213)

    und als SSD dann eine M.2 PCie 3.0x4 NVMe (Formfaktor: M.2 2280)

    --> Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 (MZ-V6E250BW)

    Damit startete das Gerät nach Einbau sofort problemlos und läuft bisher absolut primestable.

    Den 2,5" SATA-Schacht habe ich aktuell noch nicht belegt.
    Ich überlege mir aber diesen entweder mit einer Samsung EVO 850 500GB bis 1TB
    oder am Besten gleich mit der nagelneuen Crucial MX500 1TB zu befüllen
    (letztere wegen dem sehr attraktiven Preis und der nagelneuen Technik)

    Die BIOS-Version des NUC7I3DNHE war bei Auslieferung "0026", mittlerweile gibt es eine "0031" zum Download.
    Da ich bei allem gerne "Daily-Up-to-Date" bin, also erstmal entsprechend ein BIOS-Update durchgeführt.
    Das könnt ihr bequem auch direkt unter Windows anstoßen.
    Bitte dazu das entsprechend aktuelle Express-BIOS-Update [DNKBLi30.86A.00xx.EB.EXE] laden.
    Alternativ ladet Euch das .BIO File runter und flashed es direkt im BIOS.

    Das BIOS des NUC ist grafisch ausgelegt und sehr einfach per Maus bedienbar.
    Da meine zwei Monitore (Samsung U28D590D) Ultra4K-fähig sind, wird das BIOS bereits nativ in dieser Auflösung dargestellt.

    Die Installation der aktuell neuesten Windows 10 x64 Pro Version (Build 1709.125) verlief in weit unter 5 Minuten ab.
    Nach gefühlt einem Song im Radio ist die Sache auch schon gegessen und der Finale Desktop ist nutzungsfähig aufgebaut.

    Als Installationsmedium diente mir ein 2,5" USB3.0 Zalman ZM-VE300-Gehäuse mit einer 1TB Samsung-HDD.
    Dieses spezielle Zalman-Gehäuse stellt hardwaretechnisch ISO-Files als virtuelle bootfähige CD/DVD-ROM zur Verfügung.

    Bei der sich daraus ergebenen Geschwindigkeit macht eine Neuinstallation eines Systems mal richtig Laune.
    Hier spielt die Samsung EVO 960 bereits Ihre Stärken aus (lesen: 3200MB/s • schreiben: 1500MB/s),
    da ja der sonst übliche SATA-III(6G)-Flaschenhals (mit max. 600MByte/s) wegfällt.
    Die Daten werden im wahrsten Sinne schneller "weggeschaufelt" als man gucken kann.

    Die wenigen Sachen die nach der Win10 Installation (abgesehen von den persönlichen Bedürfnissen jedes Einzelnen)
    noch zu installieren & zu updaten waren, die sind schnell erledigt.
    Fakt ist: Seit Windows 10 - in Kombi mit einer SSD - ist die reine Systeminstallation mittlerweile der geringste Zeitfaktor.

    Jetzt eine Sache die mir persönlich jetzt nicht so sehr gefallen hat....ich bezweifele aber, das der NUC selber etwas dafür kann.
    Bei mir war die SSD direkt nach der Installation von Win 10 bereits mit Bitlocker verschlüsselt,
    so dass ich Bitlocker erst wieder in den "Eingeweiden" von Windows 10 abschalten musste.
    Es wäre schön gewesen, wenn Microsoft das bitte während der Installation entsprechend abfragen würde, ob es überhaupt erwünscht ist und nicht "einfach draufmacht".
    Ich vermute mal, das hängt irgendwo mit dem Secureboot-Feature des UEFI-BIOS und neueren SSD-Features wie "Verschlüsselung 256bit AES, TCG Opal 2.0" zusammen
    und das das wohl automatisch von Windows 10 erkannt und dann genutzt wird. Genaueres weiß ich hierzu aber nicht.
    Man möge mich bitte dementsprechend korrigieren, wenn dem nicht so ist. Danke ;-)
    Ich empfand die automatische Bitlocker-Aktivierung jedenfalls als Gägelung.

    Zu den Intel-Treibern....

    Aktuelle Intel-Treiber des NUC's inkl. BIOS sind hier zu finden:

    https://downloadcenter.intel.com/product/122498

    u.a. auch ganz oben auf der Seite ein kompletter Treibersatz in nur einer Zip-Datei.

    Intel empfiehlt ein Update der HDMI-2.0(a) Firmware auf v1.72 durchzuführen
    (Diese stand war bei mir ab Werk laut Flashtool noch auf v1.61)

    Dazu das Flash-Tool hier nutzen (bitte die beiliegenden PDF genau durchlesen !!!)

    https://downloadcenter.intel.com/download/27315/NUCs-HDMI-2-0-Firmware-Update-Tool-f-r-Intel-NUC-Kits-NUC7i3DN-und-NUC7i5DN?product=122498

    Intel schreibt dazu.....

    "This update fixes:
    An issue where a head mounted display would not wake up from sleep (S3) using Windows* Mixed Reality.
    Note: An HDMI device must be connected, and an Intel® Graphics Driver must be installed before this update is run."

    Das Ganze ist schnell durchgeführt.
    Der/Die Bildschirm(e) werden während des Updates nur für wenige Sekunden kurz schwarz.
    Ein direkter Windows-Reboot war bei mir jedenfalls nicht nötig und wurde auch nicht durch das Flashtool erzwungen/gefordert.
    Rebooten muss man ja in der Einrichtungsphase ohnehin noch oft genug ;-)

    Um generell die Intel-Treiber auf dem System "Up-to-Date" zu halten empfehle ich Euch dieses Intel-Tool:

    https://downloadcenter.intel.com/de/download/24345/Intel-Driver-Support-Assistant

    Um die Samsung 960 NVMe-SSD perfekt anzusteuern und auszureizen solltet ihr noch den original Samsung NVMe Treiber installieren (aktuell v2.3),
    der dann den in Windows 10 eingebauten Microsoft Standard NVMe-Treiber ersetzt.

    Mit der "Samsung Magician Software for Consumer SSD" (aktuell v5.1) könnt ihr dann nachschauen,
    ob die Firmware der Samsung SSD aktuell ist.
    Bei mir war das nicht der Fall, so dass ich auch gleich noch ein Firmware-Update durchführen konnte.

    Beide Downloads findet ihr hier unter:

    http://www.samsung.com/semiconductor/minisite/ssd/download/tools/

    Ok...Soweit zur Einrichtung...

    Zur System-Lautstärke:

    Kurz und knapp --> So gut wie unhörbar !
    Der Lüfter ist quasi nicht zu hören (oder es geht bei mir in den restlichen Umgebungsgeräuschen unter)
    Auf jeden Fall: Wohnzimmertauglich + Frauenfreundlich ;-)
    Der NUC7I3DNHE ist damit der mit Abstand leiseste meiner bisherigen NUC's.

    Zur Wärmeentwicklung:

    Es ist kaum bis gar keine Wärme spürbar auf der Oberseite und an den Seiten.
    Warme Abluft ist auch kaum bis gar nicht zu spüren.
    Der NUC7I3DNHE ist damit auch der mit Abstand kühlste meiner bisherigen NUC's.

    Beides hatte ich auch so erwartet und hat mich auch nicht sonderlich verwundert.
    Denn - wie bei den neuesten Intel-Komponenten üblich - wird alles immer energieeffizienter.
    Die Onboard-Verbrauchssensorik zeigt bei mir im AIDA nur einen sehr minimalen Watt-Verbrauch an.
    Die 15 Watt Max. TDW die Intel angibt habe ich bisher noch nicht mal annähernd erreicht.
    Gerne kann ich - auf Anfrage - diverse Benchmark & Leistungsdaten nachreichen.

    Die eingebaute Intel® Wireless-AC 8265 (IEEE 802.11ac 2x2) verbindet sich bei mir problemlos
    mit den maximalen möglichen 867 MBit an meinen Accesspoints in der Apple Time Capsule 2TB
    sowie mit meinen beiden Fritz!Boxen 7580 & 7590.
    Dies habe ich aber nur testhalber durchgeführt um die Funktion der eingebauten WiFi-Karte zu testen.
    Bei mir laufen sonst alle Geräte mit Ethernet-Buchse an einem GBit-SmartManaged Switch von HP.

    Anzumerken wäre noch, falls es Euch bei der "Feature-Sichtung" dieses NUC's noch nicht aufgefallen sein sollte
    oder weil es viele mittlerweile als "selbstverständlich" vorausgesetzt haben.
    Dieser NUC hat KEINE Onboard-Soundkarte mit analogen Anschlüssen.
    Audio (bis 7.1) bekommt ihr hier ausschließlich über den Intel Display-Audio-Treiber
    (der ist ein Bestandteil des originalen Intel-Grafikkarten-Treibersatzes) und über die HDMI-Anschlüsse serviert.
    Wer einen Kopfhörer nutzen möchte, der benötigt entweder eine USB-Soundkarte oder koppelt -wie ich- ein Bluetooth-Headset an das System
    oder geht ggf. via HDMI an einen Receiver/Verstärker mit Kopfhörer-Ausgang.

    Praktisch ist - wie bei allen NUC's dieser Bauform - die mitgelieferte VESA-Halterung,
    mit der man das Gerät schnell hinter einem Monitor oder TV mit entsprechender Vesa-Lochung auf der Rückseite (entweder 75x75 oder 100x100) verschwinden lassen kann.
    Besonders Frauen dürfte dieser Umstand erfreuen (Aus den Augen aus dem Sinn).
    Daher eignen sich NUC's hervorragend als HTPC's.

    Dieser NUC unterstützt zudem mit seiner "Intel Graphics 620" per Hardware HEVC (H.265)
    und das sowohl beim "decode" wie auch beim "encode" mit folgenden Eckdaten...
    Profiles: Main / Levels: 5.1 / Max Resolution: 2160p (4K)

    Siehe Quelle: https://en.wikichip.org/wiki/intel/hd_graphics_620

    Mangels Ultra-4K-Sourcen konnte ich das aber nicht austesten...
    Diverse 1080p-Sourcen (als H.265 re-encode) laufen jedoch flüssig
    mit nur minimalster CPU und GPU Last laut Taskmanager (alles sehr weit unter der 10% Marke),
    währenddessen Geräte ohne derartiges HEVC-Hardware-Decoding logischerweise immense CPU-Lasten bewältigen müssen.
    • Grendelbox am

      Korrektur wegen HDMI-2.0(a) Firmware Version

      Das oben genannte Update der HDMI-2.0(a) Firmware
      updated auf v1.71 und NICHT wie geschrieben auf v1.72

      Sorry ;-)

      Antworten
    • Grendelbox am

      Nachschlag: Sensor-Daten (Voll-Last) mit AIDA64 System Stability Test (Stress All)

      Die max. TDW von ~15Watt hält der NUC sehr gut ein.

      Sensor Eigenschaften
      Sensortyp CPU, HDD, ACPI, PCH, SNB

      Temperaturen
      Motherboard 28 °C (82 °F)
      CPU 30 °C (86 °F)
      CPU Package 66 °C (151 °F)
      CPU IA Cores 66 °C (151 °F)
      CPU GT Cores 66 °C (151 °F)
      1. CPU / 1. Kern 67 °C (153 °F)
      1. CPU / 2. Kern 62 °C (144 °F)
      PCH Diode 60 °C (139 °F)
      Samsung SSD 960 EVO 250GB 41 °C (106 °F)

      Spannungswerte
      CPU Kern 0.816 V
      CPU VID 0.816 V

      Leistungswerte
      CPU Package 14.88 W
      CPU IA Cores 4.53 W
      CPU GT Cores 7.79 W
      CPU Uncore 0.95 W
      DIMM 1.61 W

      Antworten
    • Grendelbox am

      Nachschlag: Sensor-Daten (Idle)

      ensor Eigenschaften
      Sensortyp CPU, HDD, ACPI, PCH, SNB

      Temperaturen
      Motherboard 28 °C (82 °F)
      CPU 30 °C (86 °F)
      CPU Package 39 °C (102 °F)
      CPU IA Cores 37 °C (99 °F)
      CPU GT Cores 37 °C (99 °F)
      1. CPU / 1. Kern 37 °C (99 °F)
      1. CPU / 2. Kern 37 °C (99 °F)
      PCH Diode 40 °C (103 °F)
      Samsung SSD 960 EVO 250GB 33 °C (91 °F)

      Spannungswerte
      CPU Kern 0.745 V
      CPU VID 0.745 V

      Leistungswerte
      CPU Package 1.77 W
      CPU IA Cores 0.85 W
      CPU GT Cores 0.01 W
      CPU Uncore 0.30 W
      DIMM 0.61 W

      ------[ Motherboard Info ]------

      Motherboard ID : <DMI>
      Motherboard Model : Intel Corporation NUC7i3DNB
      Motherboard Chipset : Intel Sunrise Point-LP, Intel Kaby Lake-U

      DMI MB Manufacturer : Intel Corporation
      DMI MB Product : NUC7i3DNB
      DMI MB Version : J57625-502
      DMI MB Serial : ***************
      DMI SYS Manufacturer: Intel Corporation
      DMI SYS Product : NUC7i3DNHE
      DMI SYS Version : J71838-502
      DMI SYS Serial : ***************
      DMI BIOS Version : DNKBLi30.86A.0031.2017.1123.1420

      Antworten
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG