Bewertungen für Raspberry Pi 3 Modell B+

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (17)

4.8 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Idee für Gehäuse mit leistungsfähiger aktiver Kühlung, das jeder selbst herstellen kann.

    Aus rel. stabilem (einlagige dünne Wellpappe) gefalteten Karton.

    Wer Probleme mit der Spannungsversorgung vermeiden will, kann auf den Micro-USB Netzteilanschluss verzichten, und unterhalb von der Buchse an der Platine die zwei Kabel direkt vom Netzteil anlöten. Netzteil muss keines für USB sein, Hauptsache es liefert stabilisierte 5V und mindestens 2,5A und hat nicht die dünnsten Kabel. Bilder siehe:
    http://www.computerbase.de/forum/threads/reicht-die-leistung-eines-pi-3-fuer-folgenden-usecase.1874857/#post-22716292

    Also verwendet wurde ein solcher 12V Lüfter @5V http://geizhals.eu/?cat=coolfan&xf=13706_5%7E355_60%7E5920_3-Pin.
    Schrauben wurden wohl solche verwendet als Abstandhalter http://www.amazon.de/SC-Normteile-Senkkopfschrauben-Kreuzschlitz-Vollgewinde-rostfreiem/dp/B01HA5C0GE/ref=sr_1_75 oder M3x10 Zylinderschraube mit Schlitz
    Kühlkörper wurden solche aufgeklebt http://www.reichelt.at/raspberry-pi-kuehlsatz-3-teilig-silber-rpi-cool-si-p176575.html?&trstct=pos_0
    Man könnte zum Aufkleben auch Zweikomponenten Epoxidharzkleber verwenden, die Klebeschicht ist dann viel dünner als mit Wärmeleitklebeband, zB. UHU 45670 Epoxidharzkleber, und es sollte zuverlässiger halten.

    Das Gehäuse lässt sich auch leicht erweitern, indem man noch Öffnungen rein schneidet für HDMI oder Audio Klinke, oder gegenüber einen Schlitz für GPIO Anschlusskabel, und man kommt leicht und schnell an die Innereien heran, da es aufklappbar ist.

    Unter Vollast werden damit kaum jemals 60°C SOC Temperatur erreicht, und der Lüfter ist praktisch unhörbar.

    Wenn ich geahnt hätte, dass Raspberry gleich Anfang Juli einen Pi4 heraus bringt, hätte ich vor 2 Monaten wohl keinen 3B+ mehr gekauft, aber ich denke das Gerät kann man immer noch für allerhand einsetzen. Und diese Gehäusebauart wird für den Pi 4B wohl mindestens genauso gut funktionieren.
    Kommentar verfassen
  • Sehr gut wie erwartet

    Der Artikel wurde innerhalb 1 Tages geliefert freitags bestellt Samstags geliefert. Der Artikel ist gut verpackt angekommen. Wie von einem Raspberry pi erwartet ist es sehr gut verarbeitet. Habe jetzt schon insgesamt 10 Stück bei Saturn bestellt. Ab jetzt bestelle ich nur noch bei Saturn.
  • Ein Traum für Bastler

    Der Raspberry Pi ist der ideale Bastlerrechner. Dank der großen Comunity gibt es für beinahe alle Anwendungszwecke online Anleitungen.
    Mögliche Anwendungen, die ich schon selber ausprobiert habe:
    - Retro-Spielekonsole mit "retropi"
    - Home-automation mit "domoticz"
    - Nie wieder online-Werbung mit "pi-hole"
    - 3D-Drucker-Steuerung mit "octopi"
    - eigene Cloud (keine Daten bei Google und Co) mit "owncloud"
    - mit dem Standard-System als Desktop-Ersatz zum Internetsurfen, Emails-Schreiben usw.
    Computerkenntnisse vorausgesetzt.
    Lieferung ohne Netzteil und Speicherkarte.
  • Funktioniert einwandfrei. Ein toller Bastelcomputer.

    Funktioniert einwandfrei. Ein toller Bastelcomputer.
  • Sehr gut

    Sehr gutes Produkt Aber leider nichts für Anfänger
  • Decent Pi

    Pros:
    - performance
    - memory size
    - microSD slot
    - Wi-Fi
    - Bluetooth
    - supports Raspbian 9.6 stretch
    Cons:
    - real Ethernet 1Gbps speed is limited by USB 2.0 controller
    - no USB 3.0
    - 32-bit OS
    Kommentar verfassen
  • Erfüllt seine Aufgaben wie gewünscht. Die höhere …

    Erfüllt seine Aufgaben wie gewünscht. Die höhere Taktfrequenz macht sich leider auch in einer durchschnittlich erhöhten Temperatur bemerkbar. Da ist eine aktive Kühlung eine Überlegung wert.
  • Wunderbares Gerät, mit nur wenig Zubehör ein …

    Wunderbares Gerät, mit nur wenig Zubehör ein vollwertiger Büro-Rechner. Für moderne Spiele eher weniger zu gebrauchen, aber das dürfte dem Käufer hoffentlich vorab klar sein. Hoch flexibel, kann mit nur wenig Aufwand in eine vollwertige Teleskop- und Kamerasteuerung umgemodelt werden IR-taugliche Kamera ist verfügbar, Software für Tracking, Autoguiding und so weiter ist vorhanden, einfaches Batteriepack reicht für mehrere Stunden Betrieb. Für meine Zwecke also eher sechs als fünf Sternchen.
  • Sehr Gut

    Ich finde das produkt sehr gut, ich empfehle es für programierer
  • Spürbare Leistungssteigerung zu Raspi 2B

    Wird als OpenVPN Server (und einige andere Dienste wie ftp server) eingesetzt. Allemal schnell (genug).
  • Toller Einplatinencomputer

    Zuverlässig und gute Preis/Leistung. Es stehen einem alle Möglichkeiten offen.
  • Nettes Spielzeug mit praktischem Nutzen

    Kann man zum Herumexperimentieren oder für Schulungszwecke verwenden, ist aber in der aktuellen Version auch als z.B. MiniPC oder flottes Mediacenter verwendbar. Läuft stabil und problemlos. Zahlreiche Anwendungen und Zusatzplatinen erhältlich. Viele Verbesserungen in der 3B+ Version - Ethernet, Bluetooth, PoE etc.
  • Sehr günstiger vielseitiger Einplatinencomputer / Achtung bei der Spannungsversorgung

    Insgesamt ist der RPi 3 B+ ein interessantes Produkt. Sehr günstig, genug Leistung für kleine Anwendungen und vielseitig verwendbar.
    Man muss sich aber bewusst seine welche Leistung man hier erwarten kann. Es kann zwar auch als Mediacenter genutzt werden (z.B. mit OSMC), aber man merkt doch hier und da die Limitierungen der Plattform. Dieses Einsatzgebiet ist aber auch nicht der Anwendungsbereich für den er designed wurde.
    Wer wirklich viel Leistung benötigt sollte sich nach stärkeren Alternativen umsehen.

    Bei der Spannungsversorgung ist der RPi 3B+ doch recht wählerisch. Ein normales Handyladegerät ist dafür nicht geeignet da bei diesen die Spannung unter Last meist unter 5V absinkt. Man sollte doch ein richtiges Netzteil mit 5,1V / 2,5A haben um auf der sicheren Seite zu sein. Das heißt nicht das es nicht mit anderen Netzteilen/Ladegeräten auch funktioniert, aber es kommt zu Leistungseinbußen wenn nicht die erforderlichen Spannungs- und Stromwerte anliegen. Auch Instabilitäten sind möglich.

    Bei hohen Temperaturen im Sommer kann es im Passivbetrieb trotz Kühlkörpern zum heruntertakten des SoC kommen wenn über längere Zeit Vollast auf allen Kernen anliegt. Wer wirklich das Maximum bei Dauerlast herausholen möchte, sollte über eine Aktivkühlung oder entsprechende Gehäuse die auch als Passivkühler fungieren nachdenken. Für normale Nutzung ist aber keine spezielle Kühlung erforderlich.
    Kommentar verfassen
  • Trotz erhöter Temperatur als beim Vorgänger Modell ein …

    Trotz erhöter Temperatur als beim Vorgänger Modell ein super Produkt.
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG