Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Hardware » Grafikkarten » PCIe » Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64, 8GB HBM2, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11275-03-40G) in Zusammenarbeit mit heise online

Bewertungen für Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64, 8GB HBM2, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11275-03-40G)

« Zurück zum Produkt

  • Gute Karte, viel Leistung, jedoch erwarte ich bei einer …

    Gute Karte, viel Leistung, jedoch erwarte ich bei einer High End Karte, dass Sie kein Spulenfiepen aufweist.. leider hatte meine Karte Spulenfiepen und war relativ laut. Habe Sie daraufhin reklamiert. Top Service von Mindfactory !

    Würde lieber auf die Neuen Navi Karten warten, kann ich leider nicht weiterempfehlen
  • Hatte vorher eine gebrauchte Vega 64 Strix, zwischen den …

    Hatte vorher eine gebrauchte Vega 64 Strix, zwischen den Karten liegen Welten. Die karte ist wesentlich kühler und läuft daher wesentlich stabieler voralem mit Undervolting.
  • DIe Karte hält was sie verspricht. Sie ist unglaublich …

    DIe Karte hält was sie verspricht. Sie ist unglaublich leise und mit Undervolting auch noch sparsam!
    Es ist meine erste AMD Grafikkarte seit über 10 Jahren und ich habe es bisher nicht bereut das Lager gewechselt zu haben!
  • Eine echte Monsterkarte im Wahrsten Sinne des Wortes. Als…

    Eine echte Monsterkarte im Wahrsten Sinne des Wortes.
    Als ich die Karte in den Händen hielt, dachte ich nur Wow damit kann ich jemanden erschlagen.....
    Damit sie nicht den Bückling macht habe ich die Halterung gleich mit eingebaut.
    Supi !!!
    Hatte vorher die Asus Strix Vega 64 und bin der Meinung das die Sapphire der klare Sieger sowohl optisch als auch Leistungsmäßig der klare Sieger ist.
    Sie ist Kühler und leiser.
    Wer mit dem Gedanken spielt sich eine Vega64 zu kaufen, sollte ein paar Euro mehr ausgeben und die Sapphire nehmen.
    Voraussetzung ist natürlich ein Gehäuse mit genug Platz.
  • Die beste Vega 64. Super verarbeitet. Super Kühllösung.…

    Die beste Vega 64. Super verarbeitet. Super Kühllösung.
    Läuft bei mir unter Volllast mit 66Grad.
    Ordentlich Power für alle Games. Aussehen ist auch einfach Top. Ganz zu Schweigen von der Super schnellen Lieferung von Mindfactory. Absoluter Lieblingsshop. Super Kundenservice. Alles super schnell. Mehr geht nicht.
  • Lieferzeit top, danke MF! Karte bekommt eine klare …

    Lieferzeit top, danke MF!

    Karte bekommt eine klare Kaufempfehlung von mir. In 1440p laufen BF V und Division 2 auf Ultra mit 60+ fps mit einem Ryzen 5 2600 4GHz. Mehr brauche ich nicht, zumal mein Monitor auch nur freesysnc 40 - 75 Hz beherrscht. Mit ein wenig Undervolting spart man sogar noch das eine oder andere Watt Verlustleistung ein, kommt aber natürlich nicht an nvidia-Werte der Pascal oder Turing Generation heran. OC ist aufgrund der aktuellen Performance der Karte für mich bisher nicht nötig. Spulenfiepen habe ich nicht wahrnehmen können, habe aber auch noch keine Spiele mit 3-stelligen fps gespielt. Generell ist die Lautstärke so gering, dass ich auch mit Lausprechern zocken mag und mich nicht unter meine over ear Kopfhörer flüchte. Unhörbar ist die Karte bei 100% Last aber nicht steckt in nem Define r6. Die GTX 1070 EX von KFA², die ich bis zu Ihrem Speichertod vor der Nitro+ in Gebrauch hatte war aber lauter!
    Wer auf Raytracing und DLSS verzichten kann und dafür 8 GB Speicher sein eigen nennen möchte, zieht diese Karte der RTX 2060 vor Speicherbelegung bei Division 2 auf genannten Einstellungen 7+ GB.
    Finde die PreisLeistung super. Fette Karte!
  • Super Grafikkarte! Bleibt schön kühl bei den richtigen …

    Super Grafikkarte! Bleibt schön kühl bei den richtigen Einstellungen.
    Übrigens liefert AMD meiner Meinung nach viel mehr und übersichtlichere Einstellmöglichkeiten für die Grafikkarten Wattman, Relive, ....
    Man kann sich dann ganz einfach die wichtigsten Parameter über STRG+SHIFT+O direkt im Game anzeigen lassen.

    Meine Empfehlung Limitiert die FPS auf die Frequenz eures Monitors. Bei mir können sowieso nur 60 FPS angezeigt werden. Dadurch verbraucht die Karte nie mehr als 100 W in Battlefield V auf Ultra. Zudem bleibt die Karte dann fast immer unter 52 Grad, wodurch die Lüfter nicht angehen müssen und die allgemeine Temperatur im Gehäuse niedriger bleibt.

    Leider habe ich bei sehr hohen FPS gemerkt, dass ich Spulenfiepen habe. Aber das juckt mich nicht, da es erst bei +200 FPS auftritt und ich in nächster Zeit keinen Monitor kaufen werde, der das könnte ;-

    Zusätzliche Info In einem Sharkoon TG5 RGB Gehäuse habe ich beim Zusammenbau keine Möglichkeit gesehen den Halter für die Grafikkarte anzubringen, da die Verschraubung außerhalb des Gehäuses stattfindet. Bin für Tipps gerne offen, aber meine Grafikkarte steckt jetzt ohne Halter im PCIe Slot + Gehäuseverschraubung. Hängt deshalb aber NICHT schief und macht einen soliden Eindruck. Beim Transport des PCs muss man dann aber etwas aufpassen.
  • Sehr geniale Grafikkarte, sehr zufrieden.

    Sehr geniale Grafikkarte, sehr zufrieden.
  • 1 std in benutzung und spulenfieben deutlich hörbar und …

    1 std in benutzung und spulenfieben deutlich hörbar und nichtmal eine treiber cd dabe......
  • Ich habe mir einige Zeit genommen die Karte zu testen …

    Ich habe mir einige Zeit genommen die Karte zu testen bevor ich hier eine Bewertung abschicke.
    Trotz aller negativen Bewertungen & Kritiken dass die Karte viel Strom zieht und zu laut ist muss ich sagen, ich bin mehr als zufrieden.
    Evtl. mag es am Gehäuse liegen, aber hören tue ich die Karte nicht.
    Sie zieht bei mir maximal 250W, dies lässt sich natürlich nochmals mit dem Stromsparmodus reduzieren.

    PL ist super, schnelle Lieferung, schneller Einbau.
  • Gute Grafikkarte, mit rentabler Leistung, allerdings …

    Gute Grafikkarte, mit rentabler Leistung, allerdings hatte ich das Problem das ich immer wieder extreme Framedrops alle paar sekunden hatte und teilweiße Hitzeentwicklung von bis zu 80 Grad ohne OC ! daher hab ich mich dazu entschlossen sie wieder zurück zu schicken und nun doch auf 2080 geupgradet, keine Probleme bisher !
  • So da dies meine erste Grafikkarte ist kann ich leider …

    So da dies meine erste Grafikkarte ist kann ich leider keine Vergleiche zu anderen aufstellen.

    Jedoch kann ich diese beurteilen.

    Verarbeitung
    - Rundum finde ich bei meine Karte weder Mängel noch Macken und Qualitativ ist alles in meinen Augen hochwertig verarbeitet- Top

    Leistung
    - ich persönlich Spiele auf meinem 65 4K TV und was soll ich sagen, ROTTR, SOTTR, Devil May Cry 5 laufen alle bei 1440P und Ultra Setting bei ü 60FPS selten sind mal 58, 59 FPS angezeigt und die Temp. bleibt mit meiner Lüfterkurve bei unter 70°C - Top

    Software
    - Für die Beleuchtung ist TrixxNitroGlow zuständig, welche eine einfache Handhabung hat und durch welche man die Emblem Farben anpassen kann
    - die Karte selber wird über die Radeon Einstellungen angepasst und da muss ich sagen wenn man Anfänger in dem Thema ist schluckt man erst einmal aber nach ein wenig Recherche findet man dort auch gut herein.
    Die verschiedenen Vorwahlen geben auch eine gute Auswahl wo für jeden was dabei sein sollte StromsparenAusgeglichenTurbo oder Benutzerdefiniert.


    Fazit die Karte erfüllt meine Ansprüche voll und ganz, ich kann meine Spiele in einer tollen Grafik auf meinem TV erleben und das bei einer, meiner Meinung nach, leisen Kühlung durch die 3 Lüfter.
  • Diese Karte ist ein Brett, nicht nur was die Maße …

    Diese Karte ist ein Brett, nicht nur was die Maße angeht. Die Leistung ist wirklich mehr als zufriedenstellend für den Preis von knapp 400€ und steht der RTX 2070 bzw der GTX 1080 in nichts nach. Natürlich laufen hier und da die Spiele durch die jeweilige Optimierung für einen bestimmten Hersteller nicht immer gleich solide aber im Großen und Ganzen ist diese Karte gleichaufbesser als die obere Mittelklasse Nvidias und dafür rund 120€ günstiger.

    Die Kühlung der Nitro+ ist der Wahnsinn, unter Benchmark Last erreicht die GPU nie einen Wert über 62°C und selbst der HBM - Speicher steht unter absoluter Last unter 70°C. In Spielen wie AC Odyssey liegt er teilweise sogar unter 60°C bei 1300 Umin der Lüfter.

    Diese sind übrigens auch angenehm im Bereich Lautstärke vertreten und mit einem gedämmten Gehäuse dürften sie garnicht hörbar sein.

    Undervolten und Übertakten ist im Wattmann anwenderfreundlich und überraschend einfach.

    Gesamtsystem zeigt nach genannter Prozedur folgende Leistungswerte

    330W Gesamtsystemleistung unter Last
    GPU-Takt 1630hz
    HBM-Takt 1000hz


    Wer noch auf Navi warten will, kann dies tun aber man wird keinen Fehler machen, bei diesem Preis die Vega64 sich anzueignen.

    MfG
  • Die Asus machte Probleme - nun auf die Nitro+ gewechselt …

    Die Asus machte Probleme - nun auf die Nitro+ gewechselt und ich muss sagen WOW
    Meiner Meinung nach liegen Welten zwischen den Beiden! Die Nitro+ ist leise, die Lüfter machen eine deutlich bessere Arbeit und die Temperaturen sind im Vergleich zur Asus niedrig! Hab nun auch keine Abstürze mehr und die Artefakte sind verschwunden! Danke Sapphire für diese gelungene GPU
  • Bin sehr zufrieden mit dieser Grafikkarte. Hatte vorher …

    Bin sehr zufrieden mit dieser Grafikkarte. Hatte vorher die von MSI und die war mir persönlich zu laut.
  • Nachdem ich mit der 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST …

    Nachdem ich mit der 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC Aktiv PCIe 3.0 x16 Retail starke Probleme hatte und sie schnell ohne Probleme umtauschen konnte habe ich mir diese GraKa bestellt und ich kann nicht meckern. Ich höre sie kein bisschen obwohl mein Gehäuse offen ist. Im Moment ist es offen weil ich keinen Airflow in meinem gehäuse habe aber sobald das behoben ist wird es wieder geschlossen.
    Die GraKa wird ziemlich warm aber immerhin spart man sich dadurch manchmal die Heizung

    Fazit Klasse Grafikkarte und Klasse Service von Mindfactory!
  • Ich habe die Karte im Angebot für 389,- gekauft. Ich …

    Ich habe die Karte im Angebot für 389,- gekauft. Ich nutze ein Fractal Design R4 Gehäuse und musste für den Einbau den Festplattenkäfig einbauen. Die Verarbeitung ist excellent. und auch sonst habe ich mit der Karte keine Schwierigkeiten. Sie ist schnell, leise und kühl.

    Die Probleme meines Vorbewerters kann ich nicht nachvollziehen. Sicher Bei manueller Lüfterkurve funktioniert Zero Fan nicht mehr, das ist bekannt. Diese ist jedoch auch gar nicht notwendig, da die Karte von Haus aus sehr leise ist. Ich bin Tinnitus geplagt und bin extrem geräuschemflindlich.

    Hörbar wird die Karte in der Tat erst ab 70 Grad, wenn die Lüster dann auf 1700-1800rmp aufdrehen um diese zu halten, nur passiert das bei mir nicht und ich habe nur die Standard Gehäuselüfter verbaut sind nur zwei, nutze ebenfalls das Standard BIOS und habe auch keine Energiesparoptionen an. Und auch dann ist das Geräusch nicht unangenehm.

    Vielleicht sollte man das Case nicht mit X Lüftern zuballern, dann klappts auch mit dem Wärmeaustausch. Vielleicht liegt es auch an dem Gehäuse. Ich kann diese Bewertung beim besten Willen nicht nachvollziehen. Sein Fazit auch nicht.

    Out Of the Box eine gelungene Karte die genug Performance liefert und auch ein Leisetreter ist. Für mich die beste Custom Vega64.
  • Vega, als Hitzkopf bekannt. Jeder der Interesse an einer …

    Vega, als Hitzkopf bekannt. Jeder der Interesse an einer Vega hat sollte das aber bereits wissen. Okay, also sucht man sich den besten AIB Kühler, überall hoch gelobt und gefeiert.

    Da ich keine Lust auf Morpheus umbauten und was weiß ich hatte also die Nitro bestellt.

    Es war soweit, Karte ist angekommen. Erster Eindruck Sexy!
    Ein wirklich schönes Stück Technik. Also, alte Karte ausgebaut, neue Karte rein Vertikaler einbau im Lian-Li Dynamic mit entsprechendem Bracket - oh ja, looks good!

    Also ab ins Windows alte NV Treiber wurde vorher schon mit DDU entfernt, aktuellsten Treiber installiert und ran an den Speck!

    Erstmal Stock geschaut was Sache ist. Okay, Performance ist sehr gut. Ein paar Minuten später.. Okay, Performance ist immer noch sehr gut.. Aber die Temperaturen und vor allem Lautstärke war ja nicht so nach meinem Geschmack.

    Klar kein Thema, wusste ja was mit Vega los ist. Also ab in den Wattman und erstmal schön Untervoltet. Anstatt der Stock 1.2v kam ich am Ende bei 1v raus für täglichen betrieb. Läuft.
    Nun mal die Fancurve etwas anpassen. Erm?

    Ja, nein. Zero-Fan modus scheint mit dem Wattman aktuell nicht zu funktionieren. Enttäuschend. Desweiteren habe ich es selbst mit Untervolting nicht geschafft, die Karte auf angenehme Level bezüglich der Lüfterkurve zu bekommen. Auf kurz oder lang lagen immer 1700-1800RPM an und die Lüfter sind deutlich lauter als zb. bei meiner GTX 1080 Strix bei ähnlicher Drehzahl.

    Und das Anfang April bei angenehmen und kühlen Raumtemperaturen. Mein Gehäuse hat desweiteren direkt unterhalb der Karte 3 Lüfter die sie mit Frischluft versorgen und seitlich weitere 3 als Intake die weiter Unterstützen. Exhaust geht über den Radiator der CPU im Deckel.

    Hochsommer will ich mir mit der Karte nicht vorstellen...

    Wer also Interesse an Vega hat und empfindlich bezüglich Geräuschkulisse ist Spiele auch gelegentlich mit Lautsprechern und mein Kopfhörer ist ein offenen Design wird hier leider nicht glücklich.

    Da hilft wohl echt nur ein Morpheus umbau oder Wasser umbau, da kann man sich aber auch deutlich günstigere Modelle anschaffen.
  • Ich bin sehr zufrieden mit dieser Grafikkarte. Die meiste…

    Ich bin sehr zufrieden mit dieser Grafikkarte. Die meiste Zeit bleiben die Temperatur so gerinf das die Lüfter sich nicht einmal einschalten.
  • Pros Super Karte, läuft sehr leise und kühl. Vega 64 …

    Pros
    Super Karte, läuft sehr leise und kühl. Vega 64 Karten sind ja gekannt dafür sehr heiß zu werden aber selbst unter last wird die Karte bei mir nicht wärmer als 60C und das nur bei Benchmarks und Belastungstests. Dabei werden die Lüfter zwar hörbar aber keineswegs laut oder störend ich habe oft mein Seitenteil des Gehäuses ab daher ist es bei mir wahrscheinlich auch nochmal ein bisschen lauter. Auch vom aussehen her kann die Karte mich überzeugen.

    Cons
    Die Karte Verfügt zwar über eine schöne RGB beleuchtung, diese wird aber leider von einer eigenen Software gesteurt und kann soweit ich weiß nicht mit RGB Fusion, Asus Aura oder MSI Mysic light gesynct werden. Die Karte sieht trotzdem schön aus aber das ist schade. Außerdem ist die Software sehr spärlich ausgerichtet.

    Genauere Einstellungen kann man im Global Wattman machen. Das kann ich auch nur jedem empfehlen Bitte undervoltet Vega 64. Es ist nicht schwer. Auf youtube gibt es endlose tutorials und beim undervolten kann man nichts kapput machen - im gegenteil man verlängert die Lebensdauer der Karte sogar noch. Durch undervolten spart man strom, der diese Karte im normalfall verschlingt und die Karte läuft Kühler und damit auch leiser. Vorallem aber kann die Karte höher takten und man bekommt mehr leistung.
    Wenn man das nicht manuell machen möchte kann man das ganze mit einem einzigen Knopfdruck machen, es gibt also keine ausrede.

    Grundsätzlich kann ich die Karte auf jeden Fall empfehlen, jedoch gibt es von mir einen Stern Abzug für die Beleuchtung, da man diese nicht mit RGB Fusion die Software, die ich nutze syncronisieren kann jedenfalls konnte ich dazu auch online nichts finden und wurde nur auf die Hauseigene Software verwiesen.
  • Nach vielem Lesen und Rezensionen durchforsten habe ich …

    Nach vielem Lesen und Rezensionen durchforsten habe ich mich dazu entschieden diese Grafikkarte zu bestellenVorher eine 1060 gehabt von MSI. Gesagt getan. Freudiger Erwartung packte ich alles aus und schloss die Grafikkarte an. Eyecatcher auf jeden fall! Der erste Start erfolgte, alle Treiber installiert und direkt mal getestet. Dann zu meiner Verwunderung, FPS Drops, Stuttering und die Karte stieg Temperatur mäßig in die Höhe 90 Grad. Ich dann alles ausgetestet und geschaut woran es liegt, so nichts gefunden. Alle Treiber aktualisiert, CPU Limitierung ausgeschlossen, vielleicht zu wenig Strom? Fehlanzeige die Karte wollte einfach nicht rund laufen. Dann habe ich mich mit dem AMD Support in Verbindung gesetzt und bin alles durchgegangen was die mir gesagt haben. Es hat zu keiner Lösung geführt alles was ich gemacht habe war vergebens. Gut habe ich mir in Foren andere Probleme angelesen und bei viele war die Lösung die Karte per Undervolting zu optimieren. Nachdem ich dann ca. 36H lesen und Video schauen zum Thema OC und UV hinter mir hatte haben ich mich dann an das Thema gewagt. und siehe da es wurde besser dennoch rannte meine Karte immer wieder ins Temperatur Limit und Taktete runter. Ich mir dann gedacht. Sch&.. drauf schick die Karte zurück, alles fertig gemacht und irgendwas in mir sagte das ist ein Wärmeleitpasten Problem. Hätte ich dieses in mir mal zu Tode gewürgt D. Ich habe die Karte dann wieder ausgepackt und aufgeschraubt Natürlich Garantiverlust als ich sie dann aufhatte traf mich der Schlag, die Paste war sowas von Ausgetrocknet das ich diese an einem Ende packen konnte und im Ganzen sauber entfernen konnte bei dem Preis ein Armutszeugnis. Ich dann meine Paste aufgetragen alles wieder zusammen gebaut und hey siehe da die Karte war ganze 20 Grad kühler als vorher! Total glücklich Treiber nochmal neu aufgespielt nachdem ich im abgesicherten Modus mit DDU alles deinstalliert hatte und wie zu erwarten trotzdem Probleme im Spiel. Ich denke das ich vielleicht einfach eine Karte erwischt habe die nicht nur Montagsprodukt ist sondern auch noch von einem neu Angelernten oder so gebaut wurde. Letzt endlich habe ich einfach nur verloren als Endkunde und ich finde es schade das nicht auf Qualität geachtet wird um dem Kunden ein tolles Produkt zu bieten. Ich für meine Teil werde Definitiv wieder zurück zu NVIDIA gehen und diese Karte so schnell es geht wieder ausbauen da sie mich einfach nur unglücklich macht. Von meiner seite ist diese Karte nicht zu empfehlen.
    Zur Ergänzung habe mich nun 1 Monat intensiv mit der Karte beschäftigt.

    -Zu hoher Stromverbrauch
    -Zu laut
    -Schlechte Optimierung mit Treibern
    -Temperaturprobleme

    +Optisch schön
    +Möglicherweise Brachiale Gewalt, doch kann ihr Potenzial nicht ausleben.
  • Die Montage ging sehr einfach von der Hand und dank des …

    Die Montage ging sehr einfach von der Hand und dank des mitgelieferten Armes wird sie zusätzlich gut gesichert, da sie doch recht schwer ist.

    Die Beleuchtung hatte es mir sehr angetan.

    Leider hatte Karte 1 Artefaktprobleme bei Rainbow Six Siege auf egal wlechen Einstellungen ich es versucht habe, es lies sich leider nicht beheben

    Ersatzkarte 2 hatte einen leicht schiefen mittleren Lüfter, welcher auch sichtbar aus dem Lüftergehäuse stand.
    Im Vergleich zu ersten Karte ein deutlicher Unterschied.

    Daraufhin habe ich mich dagegen entschieden diese Karte in meinem System zu verbauen.

    Vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech, da die übrigen Bewertungen sehr positiv ausfallen.

    Schade sie hatte erst so einen guten Eindruck gemacht.
  • Erstmal danke an Mindfactory habe 2 Karten …

    Erstmal danke an Mindfactory habe 2 Karten zurückgeschickt und ohne Probleme.
    Super schneller Versand

    Dann hab ich zuletzt gedacht holst Vega64 sapphire und hast deine Ruhe was Leistung angeht
    Siehe da Tatsache
    AMD Ryzen 5 2600X
    Asus Prime X470pro
    Patriot Viper 3200
    M.2 corsair mp510
    Enermax Revolution X ll 750watt Gold

    Division 2 auf Ultra und WQHD 80 bis 100fps mit dieser Karte konstant 69 bis 71 grad
    6 Enermax rgb Lüfter integriert

    Beste Schnäppchen gewesen für 399
  • MONSTER! So lässt sich die Karte am besten beschreiben. …

    MONSTER! So lässt sich die Karte am besten beschreiben. Dies spiegelt sich in Sachen Leistung sowie Größe wieder. Aber beginnen wir von vorne.
    Ich habe sie im Mindstar für 389 geschossen und anschließend das Spielebundle für 60 verkauft. Komme somit auf einen Hauptpreis von 329. Da kann man nicht meckern ;
    Bitte erkundigt euch vorher ob die Grafikkarte überhaupt in euer Gehäuse passt. Verbaut wurde sie in einem be quiet silent base 800 case. Hier hatte ich eh vorher einen Festplattenkäfig ausgebaut um so zusätzlich Platz und eine bessere Luftzirkulation zu gewinnen. Ebenso hab ich, aufgrund des hohen Eigengewichts der Karte, die mitgelieferte Unterbauschiene von Sapphire montiert um so dem hohen Gewicht entgegenwirken zu können. Die Graka ist nämlich ein richtig schwerer Schinken. Im Betrieb sind der Schriftzug und das Emblem auf der Oberseite beleuchtet. Mit der Software Sapphire TriXX kann man ebenfalls nette Effekte dazu schalten und die Farben ändern. RGB Fans kommen hier also voll auf ihre Kosten. Im Idle Betrieb sowie bei einer Temperatur bis ca.50 Grad stehen die Lüfter still was für eine geräuschlose Kulisse seitens der Grafikkarte sorgt.
    Und natürlich habe ich DAS gemacht, wofür die Vega Karten bekannt sind.
    Undervolting und Overclocking!!!
    Ich habe 3 Tage lang im Wattman Anpassungen getätigt, um so den perfekten Sweetspot zu erreichen. Das Verhältnis in Bezug auf Leistung, Abwärme, Verbrauch und Lautstärke. Natürlich hängt das auch von Faktoren wie der Chipgüte, Belüftung im Gehäuse oder Zusammenspiel der anderen Komponente ab.
    Letztendlich bin ich auf folgende Werte gekommen

    GPU -
    State 6 State 7 Max Memory HBM2 - State 3 Max
    MHz 1582 MHz 1682 MHz 1000
    mV 1025 mV 1015 mV 975

    Lüfter - stock
    Temperatur - stock
    Power Limit % - +50

    Dadurch komme ich im 3D Betrieb auf einen core clock von ca. 1615mhz
    bei einer Spannung von ca. 950-980mV. Durch die niedrige Spannung liegt die Höchsttemperatur meiner Graka bei 64C und die Lüfter zwischen 1300 und 1400rpm.
    Von der Leistung übertrifft sie dann die GTX 1080 und liegt oftmals mit der RTX 2070 gleich auf. In manchen Fällen kann sie diese sogar überholen.
    Wer jetzt noch behauptet Vega Karten könnten nichts außer nur Strom fressen, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Bei diesen Werten liegt bei mir der Stromverbrauch bei ca. 190-205W. Im automatischen Betrieb ist er bei ca. 220-250W. Man kann also sehen das UV und OC eine entscheidende Rolle spielen.
    Alles in Allem kann ich sagen, dass ich mit der Vega 64 von Sapphire sehr zufrieden bin. Vorher hatte ich eine GTX 970 von Zotac, die selbst noch heute gute Dienste verrichtet. Angesichts der Preispolitik von Nvidia und dem noch nicht richtig ausgereiften Features wie Raytracing oder DLSS habe ich dem grünen Lager den Rücken gekehrt und kehre nach 14 Jahren wieder zu der Konkurrenz.

    Zu mindfactory Freitag bestellt, Samstag geliefert. Einfach Top!
  • Die beste Vega 64 die man kaufen kann. Meine Grafikkarte …

    Die beste Vega 64 die man kaufen kann. Meine Grafikkarte hat zum Glück bur sehr sehr leises spulenfiepen das man kaum bis garnicht hört. Kühl, Leise & TOP Leistung.
  • Die Karte ist top! Kein Vergleich in Sachen Lautstärke …

    Die Karte ist top! Kein Vergleich in Sachen Lautstärke zur Air Boost Vega 56 & Pulse 56. Der Versand von Mindfactory war eher Semi-gut Freitag vor 14 Uhr raus und erst Dienstag geliefert...
  • Ich hatte zuvor die Asus Rog Strix Vega 64 OC und die …

    Ich hatte zuvor die Asus Rog Strix Vega 64 OC und die ging 3x zurück, weil sie derartige VRM Temperatur Probleme hatte.
    Ich habe mich dann schließlich für die Nitro+ entschieden und siehe da, ... stabil, leise, kühl. Wahnsinn.
    Für 409 geschossen und sehr sehr zufrieden mit der Karte.
    Ganz klare Kaufempfehlung für das beste Kühldesign auf der Vega 64 von Sapphire!

    Zu Mindfactory Angemessen zügiger Versand und immer guter Service.
  • Hab lange überlegt ob ich eine 2060 kaufe oder doch ne …

    Hab lange überlegt ob ich eine 2060 kaufe oder doch ne Vega .. es ist die vega geworden und ich habs bisher nicht bereut !
  • Gestern bestellt, heute angekommen, danke dafür. …

    Gestern bestellt, heute angekommen, danke dafür.

    Bin sehr zufrieden, hatte vorher eine Vega 56 im Referenzdesign, auch bekannt als der Föhn. Ich werde mir nie wieder eine Karte im Referenzdesign kaufen, sie war so dermaßen laut, dass man bei voller Auslastung andere Personen im gleichen Raum nicht mehr verstehen konnte. Mir tut schon jetzt derjenige leid, welcher dieser Karte über EBay von mir erwirbt und sie mit dem Standardlüfter betreiben will. Hatte erst vorgehabt auf NAVI zu warten, aber da die größte NAVI, welches dieses Jahr erscheint, vermutlich im Leistungsbereich der Vega 64 liegt, würde es keinen großen Unterschied machen zu warten außer vielleicht auf der Stromrechnung.

    Ok, zur Vega 64 Nitro+...
    Die Karte ist erstklassig verarbeitet und macht einen sehr wertigen Eindruck. Man sollte sich aber darüber im klaren sein, dass diese Karte verdammt groß ist und ein entsprechendes Gehäuse am Start sein sollte. Der Einbau verlief problemlos. Nett ist die Geschichte mit dem Metallwinkel, so belastet die Karte den PCI Express Slot nicht zu sehr. Nachteil ist allerdings, dass ich in dem Slot unter der GPU meine Blende nicht mehr anbringen konnte, da der Winkel über diesen herausragt.

    Nach dem einschalten des PCs war ich überrascht, die Karte ist wirklich verdammt leise, selbst auf voller Drehzahl ist es noch erträglich und stört nicht beim Zocken. Ideal ist der Zero Fan Modus. Wenn ich Filme schaue oder nur surfe, bleiben die Lüfter still. Die Leistung ist wie erwartet ca. 20% schneller als meine vorherige Vega 56. Bzgl. Temps. ist alles im grünen Bereich, sie ist unter Volllast nur knapp über 60 Grad gekommen. Mit Undervolting und Power Target +50% liegt ist sie ebenbürtig mit der RTX2070, frisst allerdings etwas mehr Saft, ein entsprechendes Markennetzteil sollte daher Pflicht sein und kein Chinaböller.

    Nette Zugabe sind die 3 Spiele, wovon ich mir so oder so 2 Stück gekauft hätte.

    Würde wieder zuschalgen und kann diese Karte für alle die nicht ins grüne Lager wollen empfehlen.
  • Hab sie für 399 bekommen. für den Preis gibt es keine …

    Hab sie für 399 bekommen. für den Preis gibt es keine besser GPU
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG