Zum Hauptinhalt

Bewertungen für Fractal Design Define R6 USB-C White TG, Glasfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R6C-WT-TGC)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (8)

4.8 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5.0 via Mindfactory am

    Super Tower, hochwertige Verarbeitung mit sehr durchdachten…

    Super Tower, hochwertige Verarbeitung mit sehr durchdachten Details.
    Klare Empfehlung!
  • 4.0 via Mindfactory am

    Sehr schickes Gehäuse im minimalien Design das einem dazu …

    Sehr schickes Gehäuse im minimalien Design das einem dazu auch viele Freiheiten bezüglich des Layouts gibt. Verarbeitungsqualität ist insgesamt gut.
    Das Define R6 ist durch die Dämmung wirklich kaum zu hören, allerdings geht das zu Lasten der Temperaturen. Grundsätzlich liegen die Temperaturen trotzdem noch in einem Bereich, der in Ordnung geht, habe mir allerdings für mehr Airflow das Meshify 2 geholt.

    Wem ein wirklich leiser Betrieb und ein modernes Design wichtig ist, gleichzeitig gegenüber dem Design 7 etwas Geld sparen möchte macht hier nichts verkehrt.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sehr solide verarbeitet. Man hat Trotz Midi Design genügend…

    Sehr solide verarbeitet.
    Man hat Trotz Midi Design genügend Platz.

    Folgende Komponenten habe ich verbaut

    NZXT Kraken Z63 Komplett-Wasserkühlung 280mm frontal montiert und Kühlkörper um 180Grad gedreht
    11GB KFA2 GeForce RTX 2080 Ti Hall Of Fame Aktiv PCIe 3.0 x16 auf MB montiert
    Gigabyte X570 Aorus Xtreme AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 EATX
    1000 Watt be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 80+

    und habe trotz geschlossener Front keine Hitzeprobleme.

    Habe 2 gekauft und beide sind sehr schnell und heile angekommen.
    Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Super, ich hatte bereits ein Fractal Gehäuse und war …

    Super, ich hatte bereits ein Fractal Gehäuse und war davon schon sehr begeistert. Dieses ist dann noch mal eine Klasse für sich, mit der Echtglas-Seite. Man sollte noch erwähnen das es sich hierbei nicht um normales Glas handelt sondern um Weißglas.
    Wer Aquarien hat kennt den Unterschied... Tolle Aufteilung leicht zu bestücken, Preislich natürlich im oberen Segment aber auch nicht zu teuer. Klare Linie, durchdachtes Konzept.
    Klare Kaufempfehlung.
    Wer Wasserkühlungen hat kann dort bis zu 3 Stück einbauen. Also eigentlich alles was man benötigt.
    Keine scharfen Kanten, leicht anzubringende Hardware vom Mainboard bis zur HDDSSD. Disklaufwerk oder sonstiges 5 14 Gerät hat nur noch einen Schacht, sofern so etwas noch gebraucht wird. Lüfter lassen sich ebenso massig einbauen undoder auch durch Langlöcher in die richtige Position verschieben z.B. für den CPU-Lüfter .
    Was auf jeden Fall verbessert wurde sind die Gummieinsätze für die Kabel. Etwas steifer und schwabbeln nicht mehr so leicht aus der Halterung.
    Das nur so als letzten Anreiz!
  • 5.0 via Mindfactory am

    + edles Design dank Sichtfenster, + sehr sauber …

    + edles Design dank Sichtfenster,
    + sehr sauber verarbeitet, keine scharfen Kanten
    + Kabelmanagement sehr gut gelöst und mit modularem Netzteil sind keine kaum Kabel
    sichtbar die Stecker natürlich zum Mainboard
    + rutschfest Standfüße
    + viel Platz für Gehäuse Lüfter und auch für AIO Wasserkühlung,
    + 2x SSD auf Mainboardrückseite unsichtbar platzzierbat, viele HDD 3,5 - Schlitten mit entkommpelter Monatage
    +- recht hohes Leergwicht
    +- mit 3 Gehäuse Lüfter, aber nur 3-polig, obwohl Anschlüsse für 4-polige Gehäuselüfter vorhanden

    -- klare Kaufempfehlung
  • 5.0 via Mindfactory am

    Eines der wenigen Gehäuse die noch Platz bieten …

    Eines der wenigen Gehäuse die noch Platz bieten für ein optisches Laufwerk ODD und nebenbei sieht es noch richtig gut aus, aber das ist natürlich subjektiv.
    Das Gehäuse kann umgebaut werden, die Blende an der Vorderseite wird dabei zur Rückwand verlegt. Die Möglichkeit ist super, andererseits kann man das Gehäuse nur umbauen wenn man kein ODD und nicht mehr als 2 HDDs verbaut hat.
    Ist die Blende im Vordergrund verbaut bietet das Gehäuse Platz für etwa 10 HHDs kleine Übertreibung, es sind glaube ich nur 8..., was mMn totaler Overkill ist.
    Mit der Blende im Vordergrund verliert man die Möglichkeit 360280er Radiatoren in der Front zu installieren und der Innenraum wirkt optisch etwas arg eingeengt.
    In meinem Fall hätte ich nur 2 HDDs, die im offenen Layout hinter der beweglichen Blende angebracht werden können, nur der DVD Brenner steht im weg. Vielleicht verbanne ich den doch noch aus dem Gehäuse, aber irgendwie möchte ich nicht auf die Möglichkeit verzichten Daten zu brennen oder mal ne Disk einzulegen...
    Kabelmanagement bin ich der falsche Ansprechspartner, ich habe zwar alle Kabel hinter dem Mobo versteckt aber ob das jetzt gut oder schlecht gelöst ist...? Es kommt eine Seitenwand darüber und man sieht es nie wieder, deswegen ist mir das echt egal wie es da hinten aussieht. Platz war jedenfalls genug, auch die alte SATA SSD findet hinter dem Mobo max 2 Stück, auf dem Netzwerkschacht ist Platz für weitere 2,5 SSDs einen Platz.
    Mit dabei ist ein VerteilerHub für Lüfteranschlüsse, was die Verkabelung erleichtert und die 3 Pin Lüfter werden, vorrausgesetzt es ist ein PWM Lüfter auf dem ersten 4 Pin Steckplatz angeschlossen, auch geregelt.

    Aber jetzt mal zu meinen negativen Erfahrungen
    Ein Gewinde der Abstandshalter fürs Mainboard war komplett schräg, der Abstandshalter stand etwa im 60-70° Winkel zur Rückwand. Zuerst dachte ich es liegt am Abstandshalter, aber nach dem Tausch stand der Neue genau so schräg, also mit der Zange gerade gebogen...
    Bei einem zweiten Abstandshalter war das Gewinde im Innern nicht richtig geschnitten, natürlich war es der Letzte der angezogen werden sollte und ich musste alle Schrauben lösen um den defekten zu tauschen. Da von den Montagematerialien etwas mehr als minimal notwendig beiliegt musste ich nicht in meinem alten PC Raubbau betreiben, immerhin.
    Alle Rädelschrauben sind recht stark angezogen, ohne Schraubendreher bekommt man nichts auf, einige Gewinde waren schon fast ausgerissen von den zu stark angezogenen Rädelschrauben.
    Die eingebauten Lüfter gehören leider nicht zu den leisesten ihrer Art, einer gibt sogar hin und wieder Lagergeräusche von sich und eiert außerdem recht ansehnlich.

    Das sind eigentlich alles Kleinigkeiten, aber für 140€ erwarte ich eigentlich eine bessere Qualitätskontrolle. Vor allem weil das eigentlich extrem einfach sein sollte beim einschrauben von den Abstandshaltern und Rädelschrauben etwas mehr Sorgfalt walten zu lassen.
    Ich neige zu 4 Sternen, aber vielleicht hatte ich auch nur zu hohe Erwartungen?
    Aber andererseits gibt es was Kompatibilität und Flexibiltät angeht glaube ich nichts besseres auf dem Markt. Allein die maximalen 8 HDDs, Platz für 185 mm hohe Towerkühler, Platz für ein optisches Laufwerk, die Möglichkeit die Seite der Scharniere der Frontblende zu wechseln, im offenen Layout Wasserkühlungsoptionen fast ohne Grenzen und und und...

    Ich gebe dem Gehäuse mal 4,5 Sterne und runde auf 5 auf, aber es ist definitiv noch etwas Raum für Verbesserungen da. Fractal Design sollte sich dem Problem mit den Schrauben bzw. Gewinden annehmen, wurde nämlich auch schon bei diversen YT Reviews die ich angesehen habe erwähnt.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sieht super aus und alles passt hervorragend rein.

    Sieht super aus und alles passt hervorragend rein.
  • 4.0 via Mindfactory am

    Ich habe nicht so dir große Erfahrung was schrauben am …

    Ich habe nicht so dir große Erfahrung was schrauben am PC angeht, habe aber dennoch versucht mein altes System in ein neues Gehäuse zu installieren. Meine Erfahrung ist überwiegend positiv.
    Zuerst zum Design, ich habe mich bewusst für das leider teurere weiße Gehäuse entschieden NUR WEIL ICH WEIß BIN?!?!?, da mein Schreibtisch und die Möbel drum herum ebenfalls weiß sind. Zur Montage habe ich mir die Bedienungsanleitung genommen, die ist auch für Laien gut aufgebaut und verständnlich erklärt. Durch das Sichtfenster kann ich nun endlich mal die Beleuchtung meiner Grafikkarte sehen. Und gleich bemerkt das da schon eine LED ausgefallen ist. Oha. Danke Sichtfenster
    Komisch fand ich, dass die vordere Tür abwerk von rechts sich öffnen lässt, das kann man schnell auch umstellen sodass es sich von links öffnen lässt, habe ich gemacht, fand ich sinnvoller. Vorne sind 2 Lüfter und hinten einer, sehr leise finde ich diese und im allgemeinen das ganze System auch. Ich habe mich gefragt wie da eine Lüftersteuerung vorhanden ist, da die meisten Gehäuse vorne immer einen Regler hatten über die Lüfterstärke. Dieses hat innen einen kleinen Verteiler, der die CPU und die Gehäuselüfter automatisch steuert, finde ich sogar noch besser. Das Netzteil verschwindet super, bis zu 2 SSD Festplatten kann man auch vorne schick platzieren, oder lässt sie hinters Mainboard verschwinden. Mehrere HDDs finden hinter der versteckten Wand platz und auch wenn ich einen DVD Player habe, passt im oberen Bereich eine Wasserkühlung der größe 240 mm rein. Alles in einem finde ich das Gehäuse sehr gut gemacht.
    Einen Punkt abzug gibt es trotzdem Vorne befinden sich bis zu vier USB Anschlüsse, in alle vier lässt sich echt schwer ein USB Stick und weiteres anschließen, genauso wie abziehen, das habe ich bisher noch nie erlebt.