Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Hardware » Arbeitsspeicher (RAM) » Speicher » Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16 (BLS2C8G4D30AESBK/BLS2K8G4D30AESBK) in Zusammenarbeit mit heise online

Bewertungen für Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16 (BLS2C8G4D30AESBK/BLS2K8G4D30AESBK)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

5.0 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis

    Da bei meinem Kauf der Riegel hier noch keine Bewertungen zu finden sind, schreibe ich mal meine Erfahrungen mit dem RAM für potentielle Käufer auf.

    Ich habe ein Ryzen System der ersten Generation (1700x) auf einem Asus X370 Prime-Pro und hatte mich damals wegen der vielen Probleme bezüglich OC RAM und Ryzen, so wie den hohen RAM Preisen für ein Kingston Dual Rank Kit mit DDR2666 CL15-17-17 entschieden.
    Darauf verbaut waren in meinem Falle Micron B-Die Chips (ein Kollege hat auf dem gleichen RAM aber Hynix Chips) und ich kann ihn auf 3000Mhz CL14-16-16 mit stark optimierten Subtimings laufen lassen.
    Aktuell sind die RAM Preise aber wieder interessanter und das Crucial Kit ist ja bereits ab Werk für 3000Mhz ausgelegt.
    Da dachte ich mir: "CL15-16-16 Single Rank 3000er RAM für ~80€, musst du mal probieren". Gesagt gekauft.
    Bei meinem Kit sind Micron E-Die Chips verbaut. Mein Mainboard stellt sich leider als limitierender Faktor für RAM OC heraus, dennoch kann ich diesen RAM etwas höher takten, als mein bisheriges Dual RANK Kit, aber 3200Mhz oder mehr sind auf dem X370 Prime-Pro generell eine Seltenheit (Samsung B-Die Chips auf dem RAM sind quasi eine Grundvoraussetzung, damit es klappen kann).

    Ich konnte die Crucial Ballistix auf 3133Mhz mit CL14-17-16-36 betreiben und die wichtigen Subtimings tRDRD SCL und tWRWR SCL auf 2 senken.
    Die RAM Chips skalieren übrigens über Spannung.
    Das genannte Setting hatte zunächst bei 1,35V noch mit Bluescreens oder Fehlern im Memtest quittiert, erst nach Erhöhung der RAM Spannung auf 1,4V sind keine Probleme mehr aufgetreten (Memtest lief bisher nur als kurzer Test für eine Stunde, ein längerer Stresstest steht noch aus).
    Ein kurzer Test mit scharfen Timings und verringertem Takt (2800Mhz) zeigte mir, dass weniger Takt und scharfe Timings wie CL14-14-14 leider nicht drin sind.

    Da Dual Rank RAM bei gleichem Takt und Latenzen etwas besser als Single RANK RAM performt, habe ich mit meinem Kingston Kit auf 3000Mhz CL14-16-16 (und mit schärferen Subtimings) allerdings immer noch etwas höhere Benchmark-Werte in Spielen, als mit dem Single Rank Kit auf 3133Mhz CL14-17-16 und ebenfalls optimierten Subtimings (aber hier konnte ich einfach nicht so scharfe Settings fahren, wie beim anderen RAM Kit).

    Unterm Strich ist das Crucial Kit aber solide. Es läuft auf Anhieb mit dem XMP Profil (3000Mhz CL15-16-16 1,35V bzw. CL16-16-16 wenn ihr 1T Command ohne Geardown Mode nutzen wollt), ist sehr günstig und hat ein kompaktes, schlichtes Kühler-Design.
    Auch wenn ich genug Platz zwischen CPU Kühler und RAM Slots habe, so mag ich RAM Kits mit sehr hohen und verspielten Kühler-Designs überhaupt nicht. Das G.Skill den Markt mit hunderten von RAM Modellen überschüttet ist für mich ein zusätzlicher Grund gewesen, eher zu Crucial, Corsair und Kingston zu greifen.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG