Zum Hauptinhalt
Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Hardware » Grafikkarten » PCIe » PowerColor Radeon RX 5700 Red Dragon, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700 8GBD6-3DHR/OC) in Zusammenarbeit mit heise online
Hier klicken!

Bewertungen für PowerColor Radeon RX 5700 Red Dragon, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700 8GBD6-3DHR/OC)

« Zurück zum Produkt

  • 4.0 via Mindfactory am

    Starkes Stück, läuft einwandfrei. Treiber Probleme gab es …

    Starkes Stück, läuft einwandfrei. Treiber Probleme gab es noch nicht.
  • 5.0 MuetzeF am

    leise und schnell

    Bis jetzt ist alles super. Keine Blackscreens, Ruckler, Abstürze o.ä. Horrormärchen, welche man Online lesen kann.

    Die Karte ist kühl, leise und hat genug Leistung für WQHD. Die Karte läuft seit Beginn im Silent Bios. Das OC Bios habe ich noch nicht getestet.
    Warum manche Nutzer Probleme mit der RX5700 (XT) haben kann ich noch nicht nachvollziehen.

    Mein System:
    Ryzen 7 2700x
    MSI B450 Gaming Carbon AC
    32GB Gskill 3000MHz, XMP 2933
    Enermax Revolution 87+ 550w
    Dell S2719DGF@144hz Freesync, WQHD
    Lindy DP 1.4 Kabel
    Dell U2412M @60hz, 1920x1200
    Adrenalin 20.4.2
    Enhanced Sync aus, Freesync, Anti Lag an.
    Windows 10 pro 1909

    Gleich zum Anfang habe ich versucht, ein Spiel mit Freesync auf dem ersten und Chrome (Hardwarebeschleunigung aus) mit einem Video auf dem zweiten Bildschirm laufen zu lassen.
    Hat alles wunderbar funktioniert ABER subjektiv etwas langsamer in Chrome als mit der Vega 56 Strix. Kann aber auch am Steam Overlay liegen oder es ist Einbildung.

    Meine Erwartungen hat die Karte erfüllt.
    Empfehlung.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 via Mindfactory am

    relativ große Karte, PreisLeistung überzeugt

    relativ große Karte, PreisLeistung überzeugt
  • 1.0 via Mindfactory am

    I had this card only 3 months working, then it died white …

    I had this card only 3 months working, then it died white strips all over the screen - most likely faulty RAM. Super disappointed, got used to the drivers issues, but when it died I promised myself that Ill never buy PowerColor again...
    I strongly recommend not to buy this card.

    Although, Im satisfied with Mindfactory customer service.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ich habe mich im Vorfeld eingehend über mögliche …

    Ich habe mich im Vorfeld eingehend über mögliche Partnerkarten der AMD RX 5700 informiert und mich auf Grundlage der studierten Tests für die Powercolor Red Dragon entschieden. Erleichternd hinzu kam, dass ich zuvor eine RX 480 aus der selben Produktlinie besaß und damit sehr zufrieden war.
    Meine Erwartungen an die Karte wurden allesamt erfüllt sie weißt eine hochwertige Verarbeitung auf, sitzt sicher im PCI-E Slot sowie in der Slotblende und auch die in einem Test beschriebenen scharfen Grate der Backplate waren bei mir entgratet.
    Im Betrieb arbeitet die Karte mit geschlossenem Gehäuse bei mir fast ausschließlich unterhalb der Wahrnehmungsgrenze.
    Selbstverständlich hatte ich auch von möglichen Treiberproblemen im Zusammenhang mit der AMD RDNA-Generation gelesen, aber auch, dass diese mit den aktuellen Treibern behoben seien und Probleme häufig im Zusammenspiel mit neuen Windows-Updates auftauchen, denn durch die Treibersoftware bzw. die Hardware selber. Bislang kann ich diese Probleme bei mir ausschließen und bin sehr zufrieden mit der Leistung.
  • 1.0 FreddyDog am

    Elektroschrott

    Habe aktuell die zweite Red Dragon RX5700 hier und beide habe den gleichen Fehler.
    Sie produzieren ständig Ruckler.
    Sehr gut zu dokumentieren, wenn man sich per MSI Afterburner "Frametimes" und "Framerate 0.1% low" anzeigen lässt.
    Da gibt es drops runter bis auf 30 bis 5FPS. Das ist dann auch außerhalb jeder FreeSync range = Ruckelt gefühlt noch mehr.
    Egal mit welchem Treiber und egal auch welchem PC.

    Da arbeitet meine alte R9 270 wie ein Traum gegen...

    Die Karte sieht auf dem Papier gut aus: Gute Temps, gute Lautstärke, guter Preis, gute Leistung.
    Nur leider funktioniert es einfach nicht.
    Kommentar verfassen
  • 1.0 via Mindfactory am

    Nach einigen Wochen ging die Karte zurück. Trotz aller …

    Nach einigen Wochen ging die Karte zurück. Trotz aller Tipps online, neuester trüber etc, hat man die Karte nicht fehlerfrei betreiben können. Ununterbrochene Blue Blackscreens.
  • 1.0 via Mindfactory am

    Habe die Karte nach wenigen Tagen wieder …

    Habe die Karte nach wenigen Tagen wieder zurückgeschickt, weil mit ihr trotz neuestem BIOS fürs B450-Mainboard kein stabiler Betrieb möglich war.

    Sowohl in Spielen als auch unter Windows hatte ich kurzzeitig Bildaussetzer Schirm schwarz. Assassins Creed Odyssey brachte den PC sogar mehrmals zum Neustart zuvor Monitor für 10 Sekunden ohne Signal während Ton noch da war. So etwas hatte ich mit meiner GTX 1060 in vier Jahren auf zwei Mainboards nicht ein einziges Mal.

    Schade, denn an Leistung, Lautstärke und Temperaturentwicklung gab es nichts auszusetzen.
  • 1.0 via Mindfactory am

    Meine erste Grafikkarte hat 4 Monate durchgehalten und ist …

    Meine erste Grafikkarte hat 4 Monate durchgehalten und ist danach plötzlich gestorben. Während der 4 Monate musste ich Erfahrungen mit Blackscreens und Bootloops machen.
    Mindfactory hat mir schnell eine Neue zugeschickt. Diese lief leider auch nicht stabil, da durchgängig Spiele abstürzten. Ich habe jede Treiberversion getestet aber keine behob die Probleme.

    An sich hat die Powercolor RX 5700 ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Lautstärke war akzeptabel.
    Ich kann sie, aufgrund der Instabilität, jedoch nicht weiterempfehlen.
  • 1.0 via Mindfactory am

    Kam defekt bei mir an!

    Kam defekt bei mir an!
  • 1.0 via Mindfactory am

    Ich habe diese Grafikkarte gekauft, da sie in diversen …

    Ich habe diese Grafikkarte gekauft, da sie in diversen Tests sehr gut abgeschnitten hat und das Preis-Leistungs-Verhältnis auch sehr gut ist.

    Bei mir hat sie jedoch leider nur Probleme verursacht Greenscreens, Bluescreens, Neustarts, Abstürze und DirectX Fehler. Nach einigen vergeblichen Versuchen die Probleme über Treiber Up- und Downgrades zu lösen habe ich aufgegeben und die Karte zurück geschickt danke an Mindfactory für die schnelle Retourenbearbeitung.

    Ich habe mich stattdessen für die Sapphire Pulse RX 5700 entschieden und bin zufrieden, alle Probleme verschwunden. Vlt habe ich nur ein Montagsmodell, erwischt aber nach der Erfahrung kann ich leider keine Empfehlung aussprechen.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Die Powercolor RX 5700 Red Dragon ist genau das, was man …

    Die Powercolor RX 5700 Red Dragon ist genau das, was man sich eigentlich imemr wünscht verdammt schnell und verdammt leise bei verdammt niedrigem Verbrauch.

    Stdanardmäßig kommt die Karte im Silent-Bios daher, wer die letzten % in Sachen lesitung möchte, schiebt den Schiebeschalter auf OC und darf sich erfreuen. Mir persönlich reicht das Silent-Bios vollkommen aus. Wer den Stromverbrauch noch weiter senken möchte, stellt im Treiber dann auf Low-Voltage. Ergebnis ist klar, noch weniger Hunger. Da weniger Strom auch weniger Leistung bedeutet, geht das Maximum in der Hinsicht auch nach unten. Allerdings hat das dann wiederum auch noch leisere Lüfterbewegungen zu Folge.

    Selbst wenn ich Black Desert und Division 2 auf Ultra spiele, ist der RX hin und wieder so langweilig, das sie in den Zero-Fan Mode übergeht. Das Spricht eindeutig dafür, das die Red Dragon immer genug Leistung hat, egal was man ihr zu tun gibt.

    Super Graka, ein wahres meisterwerk von AMD und Powercolor!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Perfekt! Leistung stimmt und Lüfter sind angenehm leise.

    Perfekt! Leistung stimmt und Lüfter sind angenehm leise.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Die GK ist gut verarbeitet und mach optisch einen sehr …

    Die GK ist gut verarbeitet und mach optisch einen sehr guten Eindruck aber technisch ist sie nicht so der Hit. Hatte immer weider AbstürzeBlackscreens. Mal lief sie eine Stunde gut und dann sogar beim Surfen Blackscreen. Temperaturen waren AMD typisch OK, max. 78 Grad beim Gaming und die Karte war auch recht leise dabei. Mit DDU Treiber deinstalliert und neu aufgesetzt hat auch nichts gebracht. Ich weiß nicht ob es der Treiber ist oder die AMD Hardware...meine alte 2 Jahre alte Sapphire Nitro+ RX 580 läuft immer noch ohne Probleme. Die Karte geht leider zurück. Mindfactory ist aber sehr zuverlässig was Reklamationen angeht. Versand war auch innerhalb 24 Stunde erledigt. Ich probiere es nochmal mit einer Sapphire RX5700XT Nitro+ , ich hoffe die bleibt mir dann -
  • 4.0 via Mindfactory am

    Grund für meine Kaufentscheidung war, das es eine RX5700 …

    Grund für meine Kaufentscheidung war, das es eine RX5700 mit Dual Bios sein sollte.
    Diese hat die Funktion.

    Nun zur Karte, sie ist relativ Simpel Verpackt mit wenig Präsentation. Wobei man Beachten muss das es sich um ein Produkt um die 340 Handelt. Dieser Punkt wird wahrscheinlich die wenigsten Interessieren gehört aber dazu.
    Zur Karte selbst kann ich sagen das diese ohne Treiberprobleme 1A Läuft.
    Ich bin von einer 960 4GB umgestiegen, was ein Boost!

    Allerdings war dies am ersten Tag der Ankunft nicht so.
    Bluescreens Blackscreen soweit das Auge reicht.
    Eine Menge Kopfschmerzen später kann ich sagen das für jeden der sich ein wenig mit Computern auskennt diese Karte Definitv PL mäßig die Karte ein schnäpperl ist.

    Ich möchte keine Halbwahrheiten verbreiten allerdings kann ich Tipps geben um Treiberprobleme zu vermeiden.
    Wer von Nvidia auf AMD wechselt sollte DDU verwenden Tutorials on Mass auf Google & co bei der Deinstallation der Treiber.
    Wichtig sind außerdem die letzten WHQL Adrenalin Treiber Herunterzuladen und lasst euch nicht von alten Foreneinträgen beeinflussen.

    Sobald das alles getan ist könnt ihr die Pure Radeon Power genießen und Spiele bei 1080p auf High bis Ultra zocken.

    Punkt Abzug für die Kopfschmerzen wobei die Karte 5 von 5 Wert ist wenn AMD alte Treiber die nicht Stabil laufen von der Website schmeißen würde.

    Ich lege jedem ans Herz dessen Geldbeutel nicht zu knapp ist auf die 5700 zu setzen.
    Vorausgesetzt Ihr könnt mit Computern umgehen.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sehr gut verarbeitete Karte und überraschend Kompakt! Sehr…

    Sehr gut verarbeitete Karte und überraschend Kompakt!
    Sehr leise trotz des kompakten Kühlers.. mit dem Silent Bios praktisch kaum noch Warnehmbar!

    Bisher keine Treiberprobleme mehrere Titel getestet, Treiber 20.2.2 und sehr effizient, besonders mit dem Silent Bios!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ich habe diese Grafikkarte hier im Dezember 2019 als …

    Ich habe diese Grafikkarte hier im Dezember 2019 als Ablösung meiner Rx460 gekauft.
    - Top PreisLeistung
    - Kaum hörbar
  • 5.0 via Mindfactory am

    + schlichtes hochwertiges Design + sehr gute PreisLeistung …

    + schlichtes hochwertiges Design
    + sehr gute PreisLeistung
    + Lautstärke wow. bei Last kaum hörbar und das bei akzeptabler Temperatur
    + Full HD mit Ultra Einstellungen bei aktuellen Spielen möglich. auch 2K geht sehr gut

    - bis jetzt keine

    Bereits meine dritte PowerColor , die ich verbaut habe. Noch nie enttäuschend.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Über die AMD Radeon RX 5700 GPU im Allgemeinen und die…

    Über die AMD Radeon RX 5700 GPU im Allgemeinen und die Powercolor RX 5700 Red Dragon im Besonderen wurde hier ja nun schon genug geschrieben. Für unter 350 € erhält man ein recht kompaktes und durchdachtes Customdesign von Powercolor das auch in den meisten kompakten Gehäusen Platz finden sollte. Positiv in dieser Preisklasse überrascht hat mich die doch recht leise Kühlung der Karte sowie die Tatsache das sie über ein umschaltbares Grafikkarten Bios Boost- und Silentmode verfügt. Ansonsten siedelt sich die Karte im Boostmodus erwartungsgemäß leicht oberhalb des von AMDs Referenzdesign vorgegebenen Leistungsbereich an. Eine RGB Beleuchtung gibt es keine.

    Ich verwende die Karte unter Linux Kubuntu in Vebindung mit einem 144Hz Full-HD Monitor mit AMD Freesync. Die Karte liefert eine einwandfreie Leistung auf dem Desktop und beim Gaming mit OpenGL und Vulkan in Verbindung mit dem AMDGPU Kerneltreiber sowie der aktuellsten stabilen Version der MESA opensource Treiber. Wie alle AMD GPUs unterstützt die Karte unter Linux übrigens keine GPU beschleunigtes Videoencoding und nur eine sehr schlechte OpenCL Unterstützung. Für mich sind diese beiden Funktionen allerdings nicht wichtig. Dafür hat AMD im Gegensatz zur grünen Konkurrenz allerdings verstanden das man Linux am besten mit opensource Treibern versorgt anstatt die Benutzer mit der umständlichen Handhabung proprietärer Treiber zu belasten.

    Das einzig negative an der Karte ist das der Zerofanmodus zumindest unter Linux mit KDE Plasma Dektop bei 144Hz Bildwiederholrate nicht wirklich funktioniert. Die GPU heizt sich nämlich innerhalb von ca. 10 Minuten auch im Idle bis auf 60° C auf und die Lüfter springen an um die GPU wieder auf 50° C herunter zu kühlen. Dieser Vorgang wiederholt sich dann ca. alle 5 Minuten. Reduziert man die Bildwiederholrate auf 120Hz bleibt dieser Effekt aus. Ob sich dies auch unter Windows 10 ebenso verhält weis ich nicht.
  • 4.0 via Mindfactory am

    Habe letzte Woche für mich einen neuen Pc zusammengestellt.…

    Habe letzte Woche für mich einen neuen Pc zusammengestellt.
    Da der Preis dieser Karte reduziert war und die Reviewer diese Karte gelobt haben, habe ich mich für diese Karte entschieden.
    Im Silent bios kommt sie bereits mit unter 1V und ist daher super leise. Unter Last etwa 1200-1300 rpm.
    Ich konnte selbst bei Vollast keine Bluescreens oder so feststellen, absolut Stabil.
    Einzig und allein eine Sache hat mich gestört und daher keine 5 Sterne. Dieser wäre, dass die Lüfter manchmal einfach zwischendurch auf 1700 rpm kurzzeitig springen und dann wieder zurück. Dies wurde schon von einigen Reviewern kritisiert und Powercolor wollte das fixen. Sonst ist die Karte top und sehr empfehlenswert.
    Natürlich wieder superschneller Versand von Mindfactory.

    Grüße
  • 5.0 via Mindfactory am

    aus meinen 9 Grafikkarten die beste, die ich je hatte + …

    aus meinen 9 Grafikkarten die beste, die ich je hatte
    + Leistung gut in allen Spielen mit FHD und Ultra, in manchen Spielen mit 2560x1440,
    + FC 5 läuft selbst in 144 Hz einwandfrei
    + die leiseste, die ich je hatte, auch unter Last.

    Nachteile
    - an einem echten 4K Display werden die Grenzen bei 60 Hz schnell klar, dafür braucht es eine andere Karte.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Ich hatte diese Grafikkarte hier im Dezember 2019 gekauft. …

    Ich hatte diese Grafikkarte hier im Dezember 2019 gekauft.
    Einbau und Instalation von Nvidea auf AMD gingen ohne Probleme vonstatten. Die turnusmäßige Treiberaktualisierung war auch stets
    problemlos.
    Zum Gebrauch muss ich sagen,das ich ein Gelegenheitsspieler bin, also die Karte nicht sehr beansprucht habe.
    Beim Gaming mit WQHD war sie stets schnell und auch unter Last nicht zu laut.
    Unerwartet lies sich mein PC vor ein paar Tagen nicht mehr starten, herausgestellt hat sich als Fehler diese Karte.
    An Mindfactory zurückgeschickt und ohne Probleme und unbürokratisch gegen eine Nvidea Karte getauscht.
    Fazit. 3 Monate Lebensdauer sind doch ein bischen wenig.
  • 1.0 via Mindfactory am

    Eigentlich eine ganz gute Karte, was Preis und Leistung …

    Eigentlich eine ganz gute Karte, was Preis und Leistung angeht. Allerdings ist zumindest meine Karte nicht stabil. Permanent Freezes und Black Screens. Eine Recherche im Internet zeigt, das andere dieses Problem haben.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Top Grafikkarte, mega schnell und sehr sehr leise! Beste …

    Top Grafikkarte, mega schnell und sehr sehr leise! Beste RX5700!!!
  • 4.0 via Mindfactory am

    Hatte anfangs den hardcore downclocking fehler und konnte …

    Hatte anfangs den hardcore downclocking fehler und konnte absolut nix dagegen machen. Die Karte lief schlechter als meine GTX 1060 3GB aber am Folgetag habe ich mich nach all der Frustration dazu entschieden Windows neu aufzusetzten.

    Das hats dann für mich getan und die Karte funktioniert relativ einwandfrei. Ich glaube die Clocks könnten in Spielen noch etwas höher sein aber das kommt dann hoffentlich mit weiteren Treiberupdates.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Die Karte lief von der ersten Sekunde an vollkommen …

    Die Karte lief von der ersten Sekunde an vollkommen problemlos.

    Die Lüfter drehen sich erst ab einer Temperatur von 60C, weshalb die Karte bei normaler Desktop-Benutzung keinerlei Geräusche von sich gibt. Hierbei wird die GPU nicht wärmer 40 - 45C ca. 22C Raumtemperatur; vernünftiger Airflow im Gehäuse vorausgesetzt.
    Auch unter Last sind die Lüfter noch angenehm leise und die GPU dennoch vergleichweise gut gekühlt.

    Eine Kleinigkeit empfinde ich jedoch als störend
    Die Lüfter zeigen sich sowohl im OC-, als auch im Silent BIOS Mode von der in der Adrenaline-Software manuell eingestellten Lüfter-Kurve gänzlich unbeeindruckt. Egal was dort eingestellt wird, die Lüfter drehen sich erst ab 60C und die manuellen Drehzahl-Einstellungen greifen auch erst ab da. Wären die Temperaturen kritischer wie bei meiner alten RX 480 Ref., hätte ich für eine derartige Einschränkung mindestens einen Stern abgezogen. Aber gegenwärtig bin ich mit der RX 5700 Red Dragon voll zufrieden.

    ABER Ein guter Airflow im Gehäuse ist bei dieser Karte umso wichtiger und von all zu wildem Overclocking würde ich vermutlich absehen.

    Auf die Leistung gehe ich hier nicht weiter ein. Die Unterschiede zwischen den 5700-Modellen sind marginal und Benchmarks und Vergleiche gibt es ausreichend an anderer Stelle.
  • 1.0 via Mindfactory am

    Die Karte bringt grundsätzlich eine gute Leistung und ist …

    Die Karte bringt grundsätzlich eine gute Leistung und ist auch mit dem OC Bios relativ leise und kühl.

    Allerdings hat sie die bekannten Treiberprobleme und bei mir war sie nach nicht mal 1 Monat defekt.

    Geht zurück und es kommt eine neue vom Team Grün. Schade!
  • 1.0 via Mindfactory am

    An sich eine gute Karte, Leistung wie erwartet, kühlt ganz …

    An sich eine gute Karte, Leistung wie erwartet, kühlt ganz ok wenn die Lüfter funktionieren.
    Doch AMDs furchtbare Treiber machen diese Karte zu einem einzigen Ärgernis.
    Hier einige Fehler die ich letzten Dezember mit der Karte hatte
    Lüfterdrehzahl wird nicht richtig erkannt, die Software denkt die Lüfter drehen sich mit 100%, in Wirklichkeit sind sie aber aus, dementsprechend heiß wird die Karte.
    Schwarze Artefakte im Bild, manchmal auch komplette Abstürze der Karte und ein Black Screen.
    Karte wird überhaupt nicht mehr erkannt und der PC kann nicht mehr Booten.
    Habe diese Probleme mit 2 Karten gehabt, bevor ich eine Rückerstattung gefordert habe.
    Online findet man auch massig Leute mit den gleichen Problemen.
    Powercolor scheint hier keine Schuld zu treffen, sondern eher AMD.
    Falls die Treiber in näherer Zukunft noch gefixt werden durchaus empfehlenswert.
  • 2.0 via Mindfactory am

    Auch ich hatte wie einige andere hier Probleme mit der …

    Auch ich hatte wie einige andere hier Probleme mit der Karte. Nach anfänglichen kurzen Blackscreens wenn die Karte 60C erreicht und sich die Lüfter starten sollten, folgte ein komplettes Hochsteuern der Lüfter. Dies geschah mehrere Male bis sich die Karte komplett verabschiedete und nur noch einen Blackscreen verursachte. Insgesamt hielt die Karte ca. drei Wochen.
    Kann das Ding wirklich nicht weiterempfehlen.
    Positiv ist die super schnelle und einfache Rückabwicklung mit Mindfactory.
  • 2.0 via Mindfactory am

    Grafikkarte ist super, schnell und leise - keine …

    Grafikkarte ist super, schnell und leise - keine Beanstandungen.
    ABER Leider hat sie nach nur 7 Wochen den Geist aufgegeben. PC hat sich im Windows Desktop aufgehangen und nach Neustart bringt sie kein BildSignal mehr und PC bootet nicht mehr. Das Problem haben laut Bewertungen auch andere Kunden bei der Karte.
    Habe jetzt RMA über Mindfactory angestoßen...
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG