Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals.de » Hardware » Mainboards » AMD Sockel AM4 » ASUS ROG Strix B550-F Gaming (90MB14S0-M0EAY0) in Zusammenarbeit mit heise online
Hier klicken!

Bewertungen für ASUS ROG Strix B550-F Gaming (90MB14S0-M0EAY0)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (42)

4.9 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5.0 TWDO am

    Guter Sound und leistungsstarkes LAN prägen die Entscheidung

    Auf der Suche nach einem neuen Mainboard hat mich die Vielfalt zunächst etwas verwirrt. Für meine Anwendungsbereiche Internet, Office und Surfen hat mich der Zusatz "Gaming" zunächst überlegen lassen. Doch meine Entscheidung ist überraschend schnell gefallen, weil mir zwei Merkmale sehr zusagen: guter Sound und ein zukunftsfähiges leistungsstarkes LAN(2,5 Gbit/s). Meine Überlegung ist voll aufgegangen. Mir gefällt zudem die Möglichkeit zwei M.2-Steckplätze nutzen zu können. Für ein mögliches späteres Upgrade ist das schon mal zukunftsfähig.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Pauli Paulsen am

    Wertiges Design

    Zunächst einmal: Mainboards gibt es wie "Sand am Meer".
    Die Auswahl des "richtigen" Mainboards erfolgt grundsätzlich erstmal nach den eigenen persönlichen technischen Anforderungen. Sind die Favoriten dann einmal festgelegt, hat man bekannterweise die Qual der Wahl.
    Hier hilft nicht selten der Preisvergleich. Da ich aber in diesem Fall viel Wert auf Optik lege und ein PC-Gehäuse mit Seitenfenster bevorzuge, ist für mich die Entscheidung schnell gefallen. In der Preiskategorie unter 200,- Euro habe ich kein vergleichbares Design finden können. Ein pechschwarzes Mainboard in dessen dunklen Tiefe man sich verliert. Kleine, unaufdringliche LED-Applikationen setzen dabei einen notwendigen Kontrast und machen das Board zu einem echten Hingucker. Auch die hohe Wertigkeit des Boards unterstützt die Gesamtoptik. Damit ist das ASUS ROG STRIX B550-F Gaming vor dem Hintergrund meiner Anforderungen und Design vorlieben kurz gesagt für mich konkurrenzlos. Ob es dann auch technisch hält was es verspricht und nachhaltig seine Leistung verrichten wird, zeigt sich in der Zukunft. Bei Bedarf wird meine Bewertung ergänzt und die Sterne angepasst. Aktuell bin ich zuversichtlich, dass ich mich an dem Mainboard noch lange Zeit erfreuen werden.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 philipp0909 am

    Top Mainboard mit aktueller Technik

    Top aktuelles Board mit guter Ausstattung, PCI-E 4.0 und kompatibilität zu neuen kommenden CPUs, 2,5Gbit Lan und guter Soundchip für die meisten Anwendungen ausreichend.
    Board läft stabil mit Ryzen 3700x






    Kommentar verfassen
  • 5.0 gocin am

    Tolles Mainboard mit premium Spannungsversorgung

    Das Asus ROG Strix B550-F Gaming ersetzt bei mir ein Asrock X-370 Gaming X.
    Ich möchte gerne zukunftssicher aufgestellt sein, PCIe Gen 4 und Kompatiblität zu Ryzen 4000 sind dafür eine perfekte Vorausstzung. Einen Aktive Kühlung de Mainboard Chipsatze wollte ich auf keinen Fall, darum kam ein X570 Mainboard nicht in Frage.

    Ich betreibe das Board aktuell mit einem Ryzen 7 3700X und 32 GB Ballistix RAM auf 3200 MHz.
    Alles wurde einwandfrei erkannt.

    Die Verarbeitungsqualität ist - wie bei Asus gewohnt - sehr hoch.
    Der Preis ist durch die Asus Cashback Aktion gut, ohne wäre es schon recht happig.

    Ich bin mit dem Board sehr zufrieden, würde es wieder kaufen und kann es vorbehaltlos empfehlen!
    Kommentar verfassen
  • 5.0 AlexAndi am

    Schickes ATX-Mainboard

    Relativ günstig für die angebotene Qualität. Etwas umständlich den richtigen RAM zu finden. Gut für die Zukunft gewappnet.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Adnan F. am

    Gutes Board

    Das Mainboard sieht sehr wertig aus. Das Dunkle Design spricht mich sehr an.
    Das ganze Mainboard ist es sehr solide. Man merkt die Wertigkeit des Mainboards auch am Gewicht wieder.
    Die Kühlkörper sehen auch gut aus.

    Durch die Asus Cashback Aktion und dem Preis unterscheid zum x570 Board war es einen kauf wert.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 mdmr am

    TOP Mainboard für kleines Geld

    Besitze das Mainboard seit etwa zwei Wochen und bin absolut happy. Preis-Leistung ist absolut TOP, hatte davor ein Gigabyte x470 und muss sagen, das hier der Asus problemlos mithalten kann. Also wer ein TOP Mainboard für kleines Geld benötigt kann hier bedenkenlos zuschlagen.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 JensDerBabo am

    Übertrifft meine Erwartungen!

    Ich hab mir vor kurzem das Asus-rog-strix-b550-f-gaming gekauft und ich muss sagen, dass es meine Erwartungen übertrifft! Es ist zwar nicht unbedingt günstig, aber mit der Cashback Aktion hab ich 135€ gezahlt und das überlegt man sich nicht zweimal.
    Zuerst einmal kam das Board in einer wunderschönen Verpackung (das is zwar kein Kaufkriterium, aber ich find es immer schon, wenn man sieht, dass Hersteller sich Mühe geben). Auch Design-Technisch ist das Board Bombe! Es gibt genug Anschlüsse und es sieht toll aus. Ich bin nicht der totale PC-Guru, aber ich hatte keine bisher keine Probleme. Es läuft einwandfrei. Wer ein schönes und gutes Mainboard will, sollte definitiv zu dem hier greifen
    • JensDerBabo am

      Re: Übertrifft meine Erwartungen!

      Lol

      Antworten
    Kommentar verfassen
  • 5.0 spamer am

    sehr gutes Board, welches ohne Probleme funktioniert.

    Ich habe das Board im Asus eshop gekauft und bin bisher sehr zufrieden.

    Vorher hatte ich ein MSI Tomahawk Max und muss sagen, dass das Asus im Gegensatz zum MSI gleich ohne Probleme funktioniert hat. Bei der Inbetriebnahme des MSI hatte ich mehrere Hürden zu nehmen, die eine eigene Review wert sind.

    Ich habe den RAM (Micron B-Die) einen Ryzen 3600 und einen Mugen 5 installiert. Alles ohne Probleme und auch das RAM OC mit 3800 CL 16 funktioniert einwandfrei. Das MSI Board hatte damit gelegentliche Abstürze die hier mit den gleichen Timings nicht auftreten.

    Der Sound ist um Längen besser und auch der LAN Treiber macht was er soll. Das UEFI finde ich auch viel besser strukturiert als das von MSI. (ist aber Geschmackssache)


    Fazit:

    Pro:
    - funktioniert out of the box einwandfrei
    - toller Sound
    - gute VRMs
    - übersichtliches UEFI
    - gutes Layout, alles kann installiert werden ohne Behinderungen

    Contra:
    - keine VRM Temperaturfühler, bleiben aber laut Tests kühl
    - kein Front USB-C Header, hab ich im momentanen Gehäuse aber auch nicht
    - Lüfterseteuerung könnte mehr Einstellungmöglichkeiten haben


    Ich gebe dem Board 4,5 von 5 Sternen.
    Kommentar verfassen
  • 2.0 Geizig00 am

    Mein letzter Kauf von ASUS

    Ich habe das ROG STRIX B550-F GAMING erst seit ein paar Tagen im Einsatz, daher kann ich nur einen ersten Eindruck, aber noch keine Langzeiterfahrung liefern.

    + Das Board wirkt hochwertig verarbeitet, der Einbau war kein Problem und die Anschlüsse sind für meine Zwecke ausreichend.
    + Das Update des BIOS auf die aktuellste Version verlief problemlos und sollte auch für Jemanden ohne große PC Erfahrung machbar sein.

    - Die Einstellungsmöglichkeiten im BIOS sind überwiegend so, wie man sie erwartet, allerdings hätte ich mir gewünscht mehr Punkte für die Einstellung der Lüfterkurve zu haben (es gibt nur drei).
    - Durch die extrem große Anschlussblende die weit ins Board geht, ist es kaum noch möglich eine andere CPU Kühleinheit zu installieren, da einfach der Platz zur Seite fehlt.
    - Einige gängige und viel verkaufte RAM Typen werden nicht erkannt und man muss sie selbst im Bios einstellen.
    - Ohne die Cashback Aktion die ASUS einfach von jetzt auf gleich und ohne Ankündigung frühzeitig beendet hat, viel zu teuer
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Vahid am

    ROG STRIX B550-F GAMING EIN KNALLER!

    Klasse Mainboard zum fairen Preis.

    Die Ausstattung und Funktion ist mehr als ausreichend (Umfang Bios, brauchbare OC-Fähigkeit, USB 3.1, M.2 NVME,RGB etc.) und die Verarbeitung ist Spitze. Klare Empfehlung


    Pro:

    - Schickes Design
    - Viele Anschlussmöglichkeiten
    - guter onboard Sound (ALC1220)
    - Starke Spannungswandler
    - Gute Lüftersteuerung(RGB HEADER)




    Contra:

    bis jetzt Keine!
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Godot-sudo am

    Preis-/Leistungsieger von den PCI-E 4.0 Mainboards

    Das Mainboard habe ich vor einer Woche gekauft und bin sehr zufrieden damit. Für den Kauf der F-Gaming war mir die Möglichkeit den Arbeitsspeicher zu übertakten sehr wichtig. Mit dem Mainboard kann man ohne Probleme über 5000 MHz übertakten. Die VRMs sind auch sehr gut und lassen sich sehr gut übertakten und bleiben dabei bei niedrigen Temperaturen. Selbst eine übertaktete Ryzen 9 3950X kommt das Mainboard zurecht. Man verzichtet hier nur auf einen Front USB Type C was auch nicht so wichtig ist, da man einen Type C Anschluss hinten im I/O hat. Das I/O von der F-Gaming bietet sehr viele Anschlüsse. Zusammengefasst ist die B550 F-Gaming ist ein sehr gelungenes Mainboard und würde jedem es empfehlen, vor allem unter dem Gesichtspunkt das die F-Gaming mit dem PCI-E 4.0 Support zukunftssicher für die kommenden Grafikkarten ist.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Muhammed Yalcin am

    Preisleistung

    Gekauft und sehr zufrieden. Asus hat generell gute high-end Produkte. Dieses B550 Board übertrifft die anderen durch ihre gute IO Ausstattung und das Preisleistungsverhältnis.
    Empfehle ich jeden weiter
    Kommentar verfassen
  • 5.0 RoadToRaftel am

    Sehr solides Board mit guter Ausstattung und OC-Basis für einen stolzen Preis

    Bin mit meinem 3700x von einem MSI B350 PC Mate auf das B550 F Gaming von Asus umgestiegen, weil mir mein altes Board von der Leistung/Ausstattung nicht mehr ganz ausgereicht hat. Grundsätzlich konnte ich den 3700x auf dem B350 Board ganz gut im Stock betreiben, jedoch war es das dann auch (Das Board hat fairerweise damals auch nur 80 Euro gekostet, weswegen die Leistung in Ordnung ist). Für OC (egal, ob CPU oder RAM) war dort kaum noch Spielraum. Das B550 F Gaming macht dort bis jetzt einen guten Job. Meinen RAM konnte ich ohne Probleme 400Mhz höher übertakten als auf meinem alten Board. Gleichzeitig bietet es für mich genügend USB Anschlüsse am IO-Panel und PCI-Express 4.0, welche für mich neben der besseren OC-Möglichkeit die Hauptgründe für den Wechsel waren. Ansonsten kann man noch nette Kleinigkeiten wie die "armoury crate"-Software nutzen, mit der man recht einfach nach neuen Treiber und BIOS-Versionen schauen und diese herunterladen kann. Knapp 190 Euro sind natürlich nicht wenig, jedoch macht das B550 F Gaming gerade ggü. den deutlich teureren X570 Boards in sämtlichen Bereichen einen sehr soliden Job und bietet PCI-Express 4.0 ohne Lüfter auf dem Board. Mit der aktuellen Cashback-Aktion kann man noch bis zu 65€ sparen, wobei man dann bei knapp 125€ landet und dafür ist das Board ein echter No-Brainer, für alle, die aktuell ein neues Board suchen.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 koenkeluca am

    Super Mainboard

    Ich bin sehr Zufrieden mit dem Asus Mainboard
    Wechsel vom B450 Board hat super geklappt

    Ausstatung Top

    Preis Leistung könnte ein Paar Eure Besser sein aber für die echt gute Spannungsversorgung kann man da doch eigentlich nicht meckern
    Kommentar verfassen
  • 5.0 akki2000 am

    Sehr gutes Mainboard zum fairen Preis

    Ich bin mit meinem ASUS ROG Strix B550-F Gaming äußerst zufrieden.
    Zuvor hatte ich ein X470-Board. Obwohl dieses eine Austattungsklasse höher angesiedelt ist, kann es mit dem neueren B550-Board nicht mithalten. Ich konnte zwar die PCIe 4.0 Funktionalität an sich nicht testen, da ich entsprechende Hardware nicht besitze, aber beispielsweise fällt die nun voll PCIe 3.0 angebundene zweite m.2-SSD auf. Auf meinem X470-Board war dies nicht der Fall und die Übertragungsraten entsprechend geringer, als das, was meine SSD liefern konnte. Nun wird diese komplett ausgelastet. Auch den 2,5GB-LAN-Anschluss finde ich, was künftige Router angeht, sehr begrüßenswert.

    Ich setze die sehr potente CPU AMD Ryzen 3900X ein. Die Spannungswandler wirken recht ambitioniert. So gibt es keine Probleme, diese CPU entsprechend zu bändigen

    Der Boot erfolgt sehr flott. Nach 15 bis 20 Sekunden bin ich am Anmeldebildschirm angelangt. Das UEFI-BIOS ist übersichtlich gestaltet. Es gibt beim Einstellen auf deutsche Sprache hier und da Fehler bzw. fehlende Übersetzungen. Die Lüftersteuerung im BIOS habe ich schon eleganter gelöst gesehen. Das kann man jedoch über die entsprechende Windows-Software von ASUS ganz gut einstellen.

    Das Board liefert RGB, was für mich in einem optisch geschlossenen PC keine große Rolle spielt. Aber auch ansonsten finde ich den Style äußert ansprechend. Es ist sehr dunkel gehalten. Für ein Gaming-Board wirkt es so doch recht elegant.

    Ansonsten zu meiner Ausstattung des PC: Bereits erwähnt der AMD Ryzen 3900X, Nvidia RTX 2070 Super von Palit,SAMSUNG 970 500GB am ersten m.2-Steckplatz, Intel Optane 900P 280GB SSD per m.2-U.2-Adapter am zweiten m.2-Steckplatz, 32GB DDR4 RAM von Corsair mit 3600 MHz (diese habe ich im Bios auch problemlos eingestellt), Crucial 1TB SATA-SSD, BluRay-Brenner per SATA, 3 Gehäuse-Lüfter (jeweils an einem Lüfteranschluss am Board), Dark Rock 4 Pro CPU-Lüfter, be quiet! Straight Power 700Watt Netzteil
    Mit diesen Komponenten läuft das Board bzw. die erwähnte Hardware bisher ohne Probleme.

    Ich bin zufrieden und kann dieses Mainboard weiterempfehlen.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 via MediaMarkt.at am

    TOLLES Mainboard

    Das Mainboard ist wirklich einer der Besten Preis/Leistung Mainboards für den Preis.
    Hat fast alles was auch ein High END Mainboard haben sollte.
    Empfehle jeden dieses Mainboard die ihren System ein Massives Upgrade wünscht
  • 5.0 Shadowlord666 am

    Klasse Board, zukunftssicher dank PCIe 4.0

    200 Euro für ein Board? Das hätte ich früher nicht ausgegeben. Aber mit den deutlich günstigeren Boards gab es dann immer wieder Probleme. Beim letzten teureren Board blieben diese dann aus. Hier bislang auch.

    Optisch gibt es nichts auszusetzen. Das Board sieht edel aus, ist dezent beleuchtet, das IO-Panel ist vormontiert. Einen unschönen Lüfter gibt es nicht. Alles super.

    Das Board hat genügend Steckplätze für alle meine Erweiterungskarten. Geeignete PCIe 4.0-Hardware habe ich noch nicht verbaut. Das kommt aber noch. Das Upgrade auf die nächste Ryzen-Generation ist ebenfalls eingeplant und mit diesem Board möglich.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Thommey123 am

    alles super. gute Verarbeitung, schönes Design

    Prozessor und RAM wurden einwandfrei erkannt. Die M.2 SSD auch. Zusätzlich ist sie durch den extra Kühlkörper gut geschützt. Wunderbares cleanes schwarzes Design. Wirkt sehr hochwertig. Nur weiterzuempfehlen!
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Morytz am

    Preis-Leistung Top!

    Mein Board ist inzwischen schon seit zwei Wochen in Benutzung und hat mir bis jetzt noch keinerlei Probleme bereitet. Die Temperatur des Boards liegt im idle bei ca. 30 Grad und wird auch beim Spielen keineswegs "zu heiß". Ich betreibe das Mainboard mit einer RX 5700 XT Nitro+ und einem Ryzen 5 3600 welchen ich auf 4.1 GHz fixiert habe und bei einer Spannung von 1.1 Volt betreibe, da mir die 1.4 Volt (im idle) welche das Mainboard automatisch festgelegt hatte viel zu hoch waren. Das Mainboard hat sehr großes Übertaktungspotential, welches sich mit einer guten CPU-Kühlung gut ausschöpfen ließe, ich betreibe meinen Prozessor jedoch mit dem Standard Kühler. Das BIOS ist meiner Ansicht nach etwas gewöhnungsbedürftig, da für manche Funktionen nur etwas komplizierte Abkürzungen vorhanden sind (und ich an das BIOS meines alten Gigabyte Mainboards gewöhnt war). Außerdem habe ich zuvor noch kein BIOS mit so vielen Funktionen gesehen. Die BIOS Konfiguration lässt sich leider nicht direkt im BIOS als Profil abspeichern, doch man kann sie einfach auf einem Angeschlossenen USB-Stick sichern, neben der Konfigurationsdatei lässt sich noch ein Textdokument mit allen BIOS Einstellungen abspeichern. Ich war zu Beginn etwas enttäuscht von der Lüftersteuerung, welche im BIOS zu finden ist, da ich dort die Geschwindigkeit meiner Gehäuse Lüfter bereits auf das Minimum gestellt hatte und sie dennoch sehr laut waren. Dieses Problem konnte ich jedoch mit dem Programm "Argus Monitor" beheben und ich bin zuversichtlich, dass dieses Problem in einem kommenden BIOS Update behoben wird. Die Temperatur meiner M.2 SSD liegt dank der guten Kühlung ebenfalls bei ca. 30 Grad im idle. Aufgrund des ausreichend vorhandenen PCI Express 4.0 sehe ich keinen Grund ein X570 Board zu kaufen.

    Pro:

    -sehr gute Kühlung der Spannungswandler und der M.2-Steckplätze
    -sehr gute Übertragungsmöglichkeiten
    -gute Optik
    -hochwertiges I/O-Shield
    -zukunftssicher durch PCI Express 4.0


    Kontra:

    -die Lüftersteuerung welche im BIOS zu finden ist lässt sich noch optimierten
    -BIOS Profile lassen sich leider nicht direkt im BIOS speichern


    Zu der Vielfalt an Features, welches das Mainboard mit sich bringt, kommt noch die wie ich finde außerordentlich gute Optik und Beleuchtung (welche sich durch die Armoury Crate Software von ASUS steuern lässt) durch die ich überhaupt erst auf dieses Mainboard aufmerksam geworden bin.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 AvexFN am

    Klasse Mainboard, fairer Preis

    Habe mir das Asus ROG Strix B550-F Gaming gekauft, da mein altes B450 Mainboard eines anderen Herstellers leider kaputt gegangen ist.

    Nach dem Einbau dieses Mainboards muss ich sagen ich bin echt zufrieden! Mein PC funktioniert wieder ohne Probleme (bis auf einen kleinen CPU Fan Error der mich aber nicht weiter stört, keine Ahnung woran das liegt), das Mainboard überzeugt mich sowohl optisch als auch technisch.

    Das Mainboard sieht sehr hochwertig aus, mir gefällt das Design sehr gut, das RGB ist dezent aber schön anzusehen. Die M.2 Kühlkörper sehen klasse aus und sind auch einfach zu installieren.

    Das Bios ist Asus typisch einfach klasse, super funktionell, übersichtlich, leicht zu verstehen und sieht 'hochwertig' aus. Das Mainboard verfügt über alle Anschlüsse die ich benötige, sowohl intern als auch extern.

    ASUS AURA funktioniert mit meiner Deepcool Captain 360 RGB V2 und meinem RGB Ram wunderbar.

    Mein Ryzen 5 3600 läuft natürlich wunderbar ohne Probleme, die VRMs scheinen auch gut zu sein.

    Letzten Endes 5/5 Sternen für dieses Mainboard, würde es wieder kaufen.
    Danke Asus! MfG
    Kommentar verfassen
  • 5.0 via MediaMarkt.at am

    Zukunftssicheres Mainboard!

    Ich habe das Mainboard gekauft, weil ich meinen PC Auftrüsten wollte. Ich suchte ein Zukunftssicheres Mainboard welches auch Optisch was her macht, falls ich in Zukunft auf ein Gehäuse mit Sichtfenster wechsle. Ich habe viel gesucht und im ROG Strix B550-F Gaming gefunden was ich gesucht habe.

    Punkte die mir sehr gefallen:
    Tolles Design
    1 x PCIe 4.0 x16
    bis zu 128 GB RAM
    2 x M.2 Slot einer sogar PCIe 4.0

    Selbst habe ich noch nie ein PC aufgerüstet oder gebaut. Der User Guide der dem Mainboard beiligt, hat mir wirklich sehr geholfen und alles gut erklärt da er sehr benutzerfreundlich geschrieben ist. Ich habe das Mainboard in meinem PC Installiert, und es lief direkt problemlos.

    Das Mainboard kommt gut verpackt in einer Antistatischen Folie mit einigen schönen Extras.
    Neben 4 SATA 6Gb/s Kabeln bekommt man noch ein RGB Verlängerungs Kabel und Kabelbinder, sowie wirklich schöne ROG STicker im DIN A5 Format für zb.: Lüfter oder Mainboard Knopfzelle.

    Beim Aufrüsten habe ich den AMD Ryzen 5 3600 verbaut sowie meine GTX 970 die ich noch hatte mit 32GB RAM.
    Läuft einwandfrei!

    Klare Kaufempfelung von mir.
  • 5.0 Shenjhi am

    Gutes Board mit neuer PCIe 4.0 Schnittstelle

    Artikel erhalten und ausgepackt.

    - Alles nötige an Zubehör vorhanden

    - Tolles Board-Layout mit genügend Anschlüssen und PCIe 4.0 Schnittstelle für eine neue SSD.

    - Dank B550 kein nerviger Lüfter

    - Übersichtliches Bios mit vielen Einstellungsmöglichkeiten

    - Gute Spannungsversorgung


    Nur die automatisch aktivierte Armoury Crate Suite Aktivierung im Bios stört und der Lan-Treiber musste manuell installiert werden.

    Bin zufrieden
    Kommentar verfassen
  • 5.0 DJay77 am

    Tolles Board!

    Super Mainboard mit tollen Funktionen und einer sehr schönen Optik!
    Kommentar verfassen
  • 5.0 dieflanke am

    Ein zuverlässiges Board mit genug aber nicht zu viel Schnickschnack. Kann es empfehlen.

    Da mein altes Board (B450M Mortar) mit 4 Sticks leider nicht die für Ryzen 3000 magische Grenze von 3800 MHz RAM Takt erreichen konnte, habe ich mich nach einem neuen Board umgesehen und bin letztendlich beim Asus ROG Strix B550-F gelandet.

    Zu meiner großen Freude ist es keinerlei Problem, 3800 MHz RAM Takt mit 4 Sticks zu erreichen, selbst 4000 (wenn auch nutzlos mit Ryzen3000) gingen problemlos. Mit 2 Sticks konnte ich die von Asus beworbenen 4600 MHz mit kompletten Auto-Settings booten, was ich beeindruckend finde. Bei meinem alten Board brauchte es selbst für 4266 schon viel manuelles Feintuning.
    Generell war der Umstieg auf das B550-F deutlich entspannter als gedacht. Ich ging davon aus, mein Windows neu aufsetzen zu müssen, aber das alte System funktioniert trotz Board-Wechsel einwandfrei. Alle Treiber bis auf den Intel LAN-Treiber wurden von Windows automatisch bereitgestellt, diesen musste ich kurz manuell installieren.
    Nachdem ich so viel Negatives über den verbauten LAN-Chip Intel i225-V gehört habe, war ich hier natürlich etwas vorsichtig. Ich kann allerdings Entwarnung geben, mit dem Treiber 25.1.1 hatte ich überhaupt keine Probleme. Voller Datendurchsatz, keinerlei Verbindungsabbrüche, Aufwachen aus dem Ruhezustand, Neustarts usw. lief alles problemlos.

    Generell hatte ich mit dem B550-F bisher ausschließlich positive Erfahrungen, das System ist 100% stabil. Ich habe hier trotz meines Kaufs kurz nach Release nicht das Gefühl, den Beta-Tester zu spielen, sondern ein ausgereiftes Produkt zu nutzen. Das BIOS ist wie von Asus gewohnt gut strukturiert und durchdacht und mit vielen Features ausgestattet. Hier sehe ich einen klaren Kontrast zu MSI (grundsätzlich auch gut, aber nicht ansatzweise so umfangreich, z.B. im Bereich LLC und sonstigen Voltage Settings) und AsRock (noch umfangreicher, aber die Hälfte der Settings funktioniert nicht richtig). Asus geht hier meiner Meinung nach einen guten Mittelweg, sodass man alles hat, was man braucht und sich auch darauf verlassen kann, dass die Einstellungen dann auch so umgesetzt werden.

    Die Verarbeitung meines B550-F ist tadellos und die Ausstattung grundsätzlich gut (das Spec-Sheet könnt ihr ja selbst lesen, VRM wurde übernommen vom X570 TUF und hat zurecht sehr gute Reviews bekommen), allerdings habe ich hier 2 kleinere Kritikpunkte. 1. finde ich es im Jahr 2020 fragwürdig, ein Board der oberen Mittelklasse nicht mit einem internen USB-C Header auszustatten. Immer mehr Gehäuse bieten inzwischen Type C und dann entweder einen inaktiven Port am Front Panel zu haben oder 20€ für einen Adapter ausgeben zu müssen, ist schade. 2. lässt sich die VRM-Temperatur nicht überprüfen, es existiert kein Software-Reading. Ich besitze einen Temperatursensor und habe ihn an zur Prüfung an der Rückseite der VRM angebracht und wurde nicht enttäuscht: 3700X, Volllast, 54° C. Man wird sich also keine Gedanken um die Temperatur der VRM machen müssen, trotzdem ist ein Software-Reading ein absolutes Standard-Feature, selbst bei günstigeren Boards.

    Was ich mir noch gewünscht hätte, wäre ein POST-Code, allerdings scheint das ein Feature zu sein, was man heutzutage bei allen Herstellern nur noch in höheren Preisklassen bekommt. Immerhin gibt es als Ersatz sehr leicht erkennbare, farblich codierte Debug-LEDs, die für die meisten Zwecke vollkommen ausreichen und auch nicht mehr selbstverständlich sind.

    Alles in allem bin ich mit dem B550-F sehr zufrieden und gerne dazu bereit, über diese Kleinigkeiten hinwegzusehen, da alles andere mehr als stimmt und am Ende das Gesamtpaket zählt. Das 100% perfekte Board gibt es nicht, bzw. würde es wenn dann einige Hundert Euro mehr kosten, da bin ich mit für mich 95% und dafür einem guten Preisleistungsverhältnis besser beraten. Von meiner Seite aus gibt es eine klare Kaufempfehlung.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Cap.T am

    Keine offentsichtlichen Probleme trotz neuem Chipsatz

    Bei mir hat das Strix B550-F Gaming-Board meinen bisheriges Crosshair VI Hero ersetzt, das noch auf dem X370-Chipsatz basierte. Da ich den Ryzen 3700x günstig bekommen hatte, wollte ich auch ein neues Board, obwohl der Ryzen auch noch mit dem Hero funktioniert hätte. Ich habe etwas bei den Boards verglichen und mich dann schließlich für das B550-F entschieden. Hauptgründe hierfür waren die sechs SATA-Steckplätze (viele günstigere Modelle bieten nur vier) und der Intel 2,5GB-Anschluss. Sogut wie alle anderen B550-Boards in der Preisklasse unter 200 Euro bieten hier stattdessen Realtek-LAN an.


    Ich habe Board und CPU jetzt seit einigen Tagen in Betrieb. Das neuste Bios (0805) ist drauf und was soll ich sagen; es läuft alles problemlos. Ich hatte mit einigen Kinderkrankheiten gerechnet, weil der Chipsatz ja noch recht neu ist, aber falls es sie gibt, sind sie mir im täglichen Betrieb in den letzten Tagen nicht aufgefallen.
    Das einzige was ich im Vergleich zum vorher genutzt Crosshair vermisse ist die Status-LED. Aber das war in der Preisregion unter 200 Euro leider nicht drin.
    Von mir also eine klare Empfehlung für das Strix B550-F Gaming.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 equo22 am

    Stimmiges Mainboard, Preis gut dank Cashback

    Ich fasse mich hier kurz und gehe nur auf die Vor- und Nachteile des Mainboards ein.

    Pro: Gute Spannungswandlerkühlung, PCIe4.0, M.2 passive Kühlung, dezentes RGB, viele Anschlüsse, Ryzen 4000 ready, übersichtliches BIOS, Soundchip ALC1220 von ROG verbessert mit aktiver Geräuscheunterdrückung.

    Contra: Enge Bauweise, CPU-Stecker schwierig anzuschließen bei installiertem MB; Grafikkarten-Slot Hebel aus Plastik, etwas sperrig, Bluetooth momentan nicht benutzbar

    Fazit: Das MB ist zu empfehlen, man zahlt einen Premium-Preis, bei dem man neben Marke und Design auch einen Teil für den sehr guten Soundchip ausgibt. Mit den häufigen Cashback Aktionen aber auf jeden Fall zu empfehlen. Mit B550 und PCIe 4.0 Ünterstützung ist man hoffentlich für viele Jahre abgesichert.
    Kommentar verfassen
  • 4.0 via Saturn.at am

    Preisleistung

    Gekauft und zufrieden. Asus hat generell gute high-end Produkte. Dieses B550 Board übertrifft die anderen durch ihre gute IO Ausstattung und das Preisleistungsverhältnis.
  • 5.0 Arcanne am

    Super Mainboard

    Benutze das Mainboard in Kombination mit einer Ryzen 3600 und bin sehr zufrieden. Das Mainboard hat fühlt sich hochwertig an und lies sich gut einbauen. Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.
    Kommentar verfassen
  • 5.0 Suyilia am

    Gut und Günstig mit Cashback-Aktion

    Mit dem Cashback das man bekommt fallen die Kosten drastisch was das Mainboard unschlagbar macht. Veerarbeitung ist sehr gut und auch die Komponenten sind hochwertig es lässt sich problemlos ohne Kraftaufwand in das Gehäuse einbauen. RAM lässt sich ebenfalls ohne weiteres auf 3800MHz übertakten und die VRM werden nicht mal warm bei einem 3700X. Die RGB vom Mainboard lässt sich ohne zusätliche Software ausschalten was öfter nicht der Fall ist. Bin vollkommen zufrieden mit meinem Kauf definitiv weiterzuempfehlen.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG