Zum Hauptinhalt

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (144)

Bewertung: 4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Produkt bewerten
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe lange auf den R7 5800X3D gewartet, nach dem dieser…

    Ich habe lange auf den R7 5800X3D gewartet, nach dem dieser aber zu teuer ausfiel, wählte ich dann stattdessen den R9 5900X, um eine Balance zwischen Spielen und Videocodierung zu schaffen. Zumal ich beim Spielen eher auf 10% Leistung verzichten kann als beim Bearbeiten von Videos. Schließlich ist es eigentlich egal, ob das jeweilige Spiel letztendlich mit 120 fps oder 130 fps läuft.
    Ersetzt werden sollte ein R7 2700, was immerhin eine Verdoppelung der reinen Rechenleistung bedeutete.
    Der Umbau lief denkbar einfach ab, in Erwartung ob des Pakets von Mindfactory schon im Vorfeld alles bereitgelegt, Wärmeleitpaste, Schraubendreher für den Thermalright Macho HR02 Rev. B, eine Menge Ungeduld und Willen zum Schraubendrillen.
    Das Paket war gewohnt schnell da, die Verpackung lässt nichts zu wünschen übrig. Das BIOS habe ich im Vorfeld schon auf die neueste Version gebracht. Die CPU sollte auf einem Gigabyte B450 Aorus Pro laufen.
    Der Umbau war unkompliziert, da alles bereitlag. Gehäuse auf, Macho per Schraubendreher runter, alte CPU raus, Neue in den Sockel, Wärmeleitpaste aufgetragen, Thermal Grizlly Kryonaut. Die gleiche Wärmeleitpaste war auch zwischen R7 2700 und dem Macho vorher aufgetragen.
    Gehäuse vorsichtshalber gleich mal geöffnet gelassen und probiert. Einschalten, kurze Abfrage vom BIOS wegen anderer CPU, bestätigt. Läuft!
    Paar Probleme, die ich sehenden Auges, vorher in Kauf genommen habe, gab es natürlich auch. Der Macho hatte seine liebe Mühe und Not mit dem kleinen Hitzkopf, nicht verwunderlich, ob der Leistung.
    Mit ein wenig Umstellung der Lüfterkurven der Gehäuselüfter und des CPU-Lüfters habe Dieses aber schnell in den Griff bekommen. Nach dem Umbau lief die CPU bei knapp 90 Grad ins Limit, die Temperatur, die von AMD als Maximum ausgegeben wird. Nach dem Anpassen der Lüftergeschwindigkeiten liegt die Temperatur bei ungefähr 80 Grad, bei Extremfällen, wie Prime oder Cinebench.
    Die Leistung lieferte genau das, was ich mir im Vorfeld erwartet hatte, fast eine Verdoppelung unter Anwendungen z.B. bei Handbrake, vorher etwa 400 fps, nun 780 fps. Die Leistung in Spielen stieg ebenfalls, hier bin ich mit einer RTX 2070 allerdings am Limit der Grafikkarte. Aber, durch meine Spiele hindurch wenigstens 120 fps.
    Alles in Allem, eine CPU, die den AM4 Sockel, für mich, noch ein paar Jährchen am Leben erhält, bis dahin werden sich sicher neue CPUs, Board und RAM positioniert haben.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Preis Leistung ist akzeptabel wenn man eine 5900x CPU …

    Preis Leistung ist akzeptabel wenn man eine 5900x CPU benötigt.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Was soll man sagen? Bester 12Kerner den AMD zu bieten hat. …

    Was soll man sagen? Bester 12Kerner den AMD zu bieten hat. Der Umstieg vom 3900X auf den 5900X merkt man, was ich nie gedacht hätte. Aufrüsten lohnt sich.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Ideale CPU für Spieler und Worker. Mit 2x 32MB Cache …

    Die Ideale CPU für Spieler und Worker. Mit 2x 32MB Cache und einem BIOS-Update auf MSI 550 Gaming bin ich schwer begeistert. Mindfactory wie immer 1a und das seit über 10 Jahren.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Läuft schnell, sollte gut gekühlt werden, da trotz …

    Läuft schnell, sollte gut gekühlt werden, da trotz Wasserkühlung mit einem 360-Radiator unter Volllast 90C erreicht werden
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Dieser Prozessor ist große Klasse! Ich hatte zuvor …

    Dieser Prozessor ist große Klasse!
    Ich hatte zuvor den Ryzen 5 3600. Ein prima Prozessor, sehr stromsparend.

    Aber Das Bessere ist des Guten Feind! Und als der Preis für den 5900x so gefallen war, konnte ich der Versuchung nicht widerstehen.

    Der Einbau war problemlos. Ich habe natürlich zuvor die notwendige BIOS-Aktualisierung für mein Board MSI B550 A-Pro durchgeführt.

    Erst eine Schrecksekunde - weil nach dem Start lange nichts passierte. Anscheinend braucht das BIOS erst mal einige Zeit um die neue CPU zu beschnüffeln.

    Dann aber hob die Rakete ab! Ohne Tricksereien beim Cinebench R23 einen Multicore Score von 22355.
    Also 2,4 mal so viel wie mit dem 3600er!
    Single Core ist er immerhin noch 30% schneller.

    Single Core boostet meiner bis 4950 MHz, Multicore bis 4500 MHz. Ich war baff.

    Allerdings, der ultraleise Kühler Scythe Ninja5 reichte leider nicht mehr ganz für Prime95 small FFTs - 90,3°C, da wird die CPU dann gedrosselt. Also musste ein Dark Rock Pro 4 her. Der ist im Leerlauf hörbar, aber noch erträglich und selbst bei Vollast noch OK Der Rock hält die Temp bei Vollast Prime95 ist extrem und wird sonst in der Praxis nie erreicht auf 82-84°C.

    Im Leerlauf hat sich der Stromverbrauch ab Netz nicht dramatisch erhöht - von 33W auf 40W wobei 12W der Grafikkarte geschuldet sind. Bei Vollast geht es aber von 140W R3660 auf 280W hoch - sind halt doppelt so viele Kerne.
    Aber dafür schafft der in der selben Zeit auch das 2,4fache. Also weniger Energie pro Rechenleistung.
    Der 5900er skaliert energetisch gut.

    Alles in allem bin ich hochzufrieden. Und ich konnte Board und RAM einfach behalten.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Power CPU, was aber bei Spielen kein Unterschied mehr macht…

    Power CPU, was aber bei Spielen kein Unterschied mehr macht ob 5600X oder 5900X. Nur bei Anwendungen und Benchmarks natürlich, merkt man die Power.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Super Prozessor mit ordentlich Leistung und sehr gutem …

    Super Prozessor mit ordentlich Leistung und sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die CPU ist ein tolles Upgrade für ein ASUS Prime X-370 Pro…

    Die CPU ist ein tolles Upgrade für ein ASUS Prime X-370 Pro Board mit aktueller AGESA-Version, das einen spür- und messbaren Leistungsschub gegenüber dem vorher genutzten Ryzen 7 1700 bringt. Speichersupport auch mit höheren Frequenzen funktioniert jetzt ebenfalls stabil. Sehr schön, dass AMD damit sein Versprechen für einen langfristigen Support der AMD-Plattform wahr gemacht hat. So kann ich den Rechner noch ein paar Jahre gut für meine Anwendungsfälle weiternutzen Entwicklung, Virtualisierung mit vielen VMs und Gaming unter Linux .
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Eine sehr schnelle CPU leider ohne Grafikchip

    Eine sehr schnelle CPU leider ohne Grafikchip
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Einer der besten Prozessoren für Gaming, viel mehr Leistung…

    Einer der besten Prozessoren für Gaming, viel mehr Leistung können Spiele gar nicht verarbeiten.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Wo kommen die ganzen tollen Bewertungen her? Ich kann das …

    Wo kommen die ganzen tollen Bewertungen her? Ich kann das nicht nachvollziehen. Meinen Ryzen 9 5900x habe ich auf einem MSI x570 Mainboard mit Corsair Ram 32 GB. Ich kühle ihn mit einer AIO Wasserkühlung. Das Teil wir HEIß !!! Der Intel meines Sohnes, I7 12700 bleibt nicht nur VIEL kühler, sondern der Intel performt auch 20% besser!

    Dieses ganze Ryzen Zeug ist meines Erachtens wieder mal nur gutes Marketing......

    Ich tausche das wieder aus. Mein erster Versuch mit AMD und zugleich mein letzter. Intel rules.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Was soll man dazu noch sagen... Die CPU ist ein Monster und…

    Was soll man dazu noch sagen...
    Die CPU ist ein Monster und hebt meine Spiele- und Anwendungsperformance auf neue Höhstwerte.
    Jedoch muss man bedenken, das hierbei eine gute Kühlung voraussetzung ist.
    Absolut Weiterzuempfehlen!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Einfach nur Top. Baue PCs für Familie und Freunde zusammen …

    Einfach nur Top.
    Baue PCs für Familie und Freunde zusammen bzw. repariere und upgrade.
    Bereits zum 2. Mal gekauft und würde es für Leute die etwas Geld über haben immer wieder empfehlen.
    Gute Investition!
    Bei einem Upgrade wurde von Ryzen 5 6-Core auf den 9er gewechselt mit der ZEN3 Technologie.
    Mit mal von 140 FPS auf über 600 bei Full HD mit einer 2060 Super.
    Achtet aber auf Bottleneck.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Top CPU....einfach ein toller Allrounder.. Zocken arbeiten …

    Top CPU....einfach ein toller Allrounder.. Zocken arbeiten usw.... alles kein Thema und die Temps liegen auch im guten Bereich....
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich bin voll zufrieden, CPU läuft wunderbar, das upgrade …

    Ich bin voll zufrieden, CPU läuft wunderbar, das upgrade vom Ryzen 5 3600 merkt man deutlich. Der versand ging schnell und die Wahre wurde gut verpackt. Kann ich nur empfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Was soll ich sagen, Ryzen 9 5900X macht das, was er …

    Was soll ich sagen, Ryzen 9 5900X macht das, was er verspricht
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Wirklich ein mörder Prozessor. Ich war lange zwischen dem …

    Wirklich ein mörder Prozessor. Ich war lange zwischen dem 5800x, dem 5900x und dem 5950x am schwanken. Videobearbeitung kommt bei mir gelegentlich vor, weshalb mir die 8 Kerne des 5800x etwas zu wenig waren. Ich bin super zufrieden mit der Leistung der Preis von ca. 440 Euro geht für mich auch in Ordnung. Diese hat mich letzten Endes auch dazu bewegt, nicht auf den 5950x zu gehen, da dieser deutlich teurer ist. Meine ENtscheidung habe ich bisher nicht bereut.

    Klare Kaufempfehlung.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    ich bin absolut zufrieden. betreibe die CPU mit einem …

    ich bin absolut zufrieden.
    betreibe die CPU mit einem Brocken Lüfter und hab die CPU unter Volllast bei 50 Grad
    mein Gehäuse Bequiet Pure Base 600 Gehäuses ist mit Lüftern aber auch voll bestückt und bringt die Luft auch aus dem Gehäuse raus.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Da ich durch meine Athlon zeit eigentlich ein …

    Da ich durch meine Athlon zeit eigentlich ein gebrandmarktes Kind war, habe ich AMD nochmal eine Chance gegeben und bin nun Wunschlos glücklich mit der Entscheidung. Mein System läuft Stabil, der meiste Leistungsschub den ich bemerkt habe, war vor allem im Videoschnitt und mit CAD Software aber auch in den Spielen konnte ich die mehr Leistung Spüren. Klar wenn man von 4 auf 12 Kerne Upgradet.
    Von meiner Seite her kann ich den Chip nur empfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Leistungsstarker Prozessor. Die Antwort auf jegliche …

    Leistungsstarker Prozessor. Die Antwort auf jegliche Single-Thread Flaschenhälse, die es doch in einigen Spielen gibt, ohne Kompromisse bei Multi-Threading Aufgaben zu machen. Machte auf Anhieb seinen Job tadellos und keinen Crash beim Stresstest. Lässt sich per Ryzen Master automatisch auf knapp über 5 GHz übertakten, braucht man aber nicht tun.

    In meinem Fall - ein Umstieg von Intel 6800K - lief der Wechsel von Intel auf AMD mit aktuellem Windows 10 völlig reibungslos.

    Zu beachten
    Passende Mainboards
    - brauchen eine aktuelle BIOS Version und nicht alle lassen sich ohne ältere CPU aktualisieren
    - haben meist einen Lüfter, um den entsprechenden Chipsatz zu kühlen und platzieren diesen gerne direkt neben dem Grafikkarten Slot. Ist die Grafikkarte lang und groß, verdeckt sie diesen und mindert dessen Effizienz. Vorher informieren, wie gut oder schlecht der Hersteller dies gelöst hat!

    Der Stromverbrauch im Idle ist gegenüber Intel etwas höher ca. 10-20w. Generell hilft hier, die Stromsparfunktion von Windows zu nutzen, um den Takt zu begrenzen. Habe mir das per Autohotkey und powercfg geskriptet - muss jeder selber wissen, ob das Not tut.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Super CPU. Ich nutze den Ryzen 9 5900X als drop-in …

    Super CPU. Ich nutze den Ryzen 9 5900X als drop-in replacement für einen Ryzen 7 3700x auf einem Gigabyte X570 Aorus Ultra Board. Das funktioniert prima. Die Benchmarks die ich habe laufen lassen geekbench, darktable, kernel compilation laufen im Schnitt um den Faktor 1,4 schneller. Das ist rasant und man merkt es auch in der GUI deutlich!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe bekommen, wonach ich gesucht habe. Es hält gut bis…

    Ich habe bekommen, wonach ich gesucht habe. Es hält gut bis 4,3 - 4,4 GHz.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Habe von einem Ryzen 2700x aufgerüstet und würde es ohne zu…

    Habe von einem Ryzen 2700x aufgerüstet und würde es ohne zu zögern wieder tun. Benutze ihn hauptsächlich für das Compilieren von Code, wo die Leistung wirklich beeindruckend ist. Läuft bei mir stock auf einem B550 AORUS ELITE V2 mit GSKILL AEGIS Ram 3200 MHz ohne Probleme. Gekühlt wird er recht leise von einem SilentiumPC Grandis 3 in einem gut belüfteten Gehäuse, wo er je nach Zimmertemperatur gut 80 C erreicht wenn er über einen längeren Zeitraum 100% ausgelastet ist, wobei er einen All-Core Takt von 4,5 GHz schafft ohne irgendwelche Tweaks, abgesehen von dem aktivierten XMP Profil, Single-Core habe ich bis zu 4,8 GHz gesehen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    R9 5900X ist ein sehr leistungsstarker CPU, der meinen …

    R9 5900X ist ein sehr leistungsstarker CPU, der meinen alten CPU R7 3700X ersetzt hat. Die Erhöhung der Leistung ist deutlich merkbar. Mit PBO2 Curver Optimizer kann man auch mehr Leistung kriegen ohne Systemstabilität zu verlieren. Die Lieferung von Mindfactory ist super schnell. Bin mit dem Einkauf bei Mindfactory sehr zufrieden.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Zur Performance braucht man eigentlich zurzeit nicht mehr …

    Zur Performance braucht man eigentlich zurzeit nicht mehr viel sagen. Die üblichen Benchmarks findet man im Web. Kurz zusammen gefasst Der Prozessor ist schnell, SEHR schnell!
    Meine Erwartungen würden erfüllt.
    Die höchste Frequenz, die mein Exemplar erreicht single threaded, kein PBO, beläuft sich auf 4950 MHz. Das ist oberhalb der Angaben von AMD 4800MHz, jedoch noch kein Gewinn in der Siliziumlotterie 5000+ MHz.
    Der Energieverbrauch ist angemessen, die Temperaturen sind gar kein Problem Noctua NH-D15.
    Von mir bekommt der Ryzen 9 5900X eine Weiterempfehlung von 100%.
    Wie gewohnt, kam die CPU sehr gut verpackt bei mir an.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die CPU war in einwandfreiem Zustand. Meine Erwartungen …

    Die CPU war in einwandfreiem Zustand.
    Meine Erwartungen wurden erfüllt.
    Das Upgrade von einem 1800x auf den 5900x ist ein krasser Unterschied.
    Berechnungen die vorher mehr als zwei Stunden gedauert haben, sind jetzt in unter zwanzig Minuten fertig.
    Das ist eher ein Threadripper als eine normale CPU.
    Verbesserungen? Nun ich bin gespannt was sich AMD in den nächsten Generationen noch einfallen lässt.
    Klare Weiterempfehlung für alle die damit arbeiten wollen.
    Für Gamer reicht auch der kleinere 5800x locker aus.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Dieser Prozessor ist ein wirkliches Monster. Es gibt nur …

    Dieser Prozessor ist ein wirkliches Monster. Es gibt nur sehr selten Momente wo alle Kerne komplett genutzt werden. Mit solch einer Power, kommt natürlich auch die Verantwortung diesen Prozessor richtig zu kühlen. Bei einer normalen Wasserkühlung sind 60 C bis 85 C keine Seltenheit. Rechenintensive Aufgaben sind hiermit jedenfalls kein Problem mehr. Wer jedoch damit nur spielen oder surfen möchte, sollte bedenken das dieser Prozessor viel zu viel dafür ist.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Eine absolute Wucht von einem Prozessor! Man kann Programme…

    Eine absolute Wucht von einem Prozessor! Man kann Programme ohne Ende öffnen und bekommt ihn trotzdem nicht über 30% Auslastung. Und für diese Leistung zieht er gar nicht mal so viel Strom. Mit einer 360mm aio bleibt er in meinem System auch sehr kühl.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    I use the 5900x for my PlexNAS server. It dont have …

    I use the 5900x for my PlexNAS server. It dont have integrate graphic card, but you can transcode your files without any problem.
    I recommand this product for productivity but not for gaming.