Zum Hauptinhalt

« Zurück zum Produkt

  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Man kann über die Preise meckern wie man will. Den Preis …

    Man kann über die Preise meckern wie man will. Den Preis nehmen wir einfach mal außen vor und konzentrieren und auf das eigentliche.

    Die 6900XTUltimate ist im gegen Satz zur normalen 6900XT nochmals Selektiert wurden. Das bedeutet das dieser Chip, der in den Ultimates verbaut ist, ein XTXH Chip ist. Die XTXH Chips haben höhere Übertaktungsgrenzen und zwar gewaltige.
    Vergleich Normal XT 3000MHz Takt ---- XTXH 5000mhz
    Normal XT 8600MHz Speicher Takt ----- XTXH 12000MHz

    Leistungstechnisch kann man da aufjedenfall noch viel rausholen. Das sollte aber nicht das Augenmerk dabei sein, denn die Karte ist einfach ein Biest. Ob von der Größe oder der Leistung.
    Die GPU wird für Shooter auf einem FHD 280hz Asus Monitor betrieben wobei FHD die Karte nicht mal annähernd jucken. Bei FHD kommt es dann wieder auf die CPU an, nicht auf die Grafikkarte.
    Für Rennspiele und Co. wird ein 4k 60fps Monitor benutzt. Auf diesem Monitor war Gaming natürlich ein richtiger Augenschmaus. Wenn ihr also ein 4K oder WQHD Monitor habt, kommt ihr mit dieser Grafikkarte auf eure kosten, Definitv!
    Höchste Einstellung + 4k Auflösung mit über 140fps sollte nicht als Referenzwert genommen werden, Pc und Spiele die man spielt sind ja immer unterschiedlich
    Timespy mit 15% höherer Leistungsgrenze 23000 GPU score
    Das einzige Kontra was ich habe sind die schlechten Treiber von AMD, der letzte der ja soviel Leistung versprochen sollte endete darin das man Treiber Timeouts auf den Desktop hatte. Wenn AMD dies in den Griff kriegt, gibt es keinen Grund warum ich zu Nvidia zurück gehen sollte.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Gestern angekommen das gute Stück, alte Karte raus 1080Ti …

    Gestern angekommen das gute Stück, alte Karte raus 1080Ti neue rein, Karte macht einen sehr wertigen Eindruck. Leistung 1A finde die Karte unter Last nicht laut aber das allerbeste kein Spulenfiepen. Habe noch ein altes Netzteil Corsair AX1200 am Start, die Karte ist ruhig. Bin begeistert und das für 949 Euro. Von mir gibt es eine dicke Empfehlung!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Großartige Grafikkarte! Zukunftssicherheit durch großen …

    Großartige Grafikkarte! Zukunftssicherheit durch großen Speicher, extrem guter Treibersupport unter Linux im Gegensatz zu Nvidia und zumindest im Idle nicht hörbar und stromsparend.
    Während des Spielens dann doch recht gut wahrnehmbar dann ist die Lautstärke vergleichbar mit meiner alten 1080 Ti.

    Kaufempfehlung!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ein tolles Teil, Leistung satt, auch bei uV. Die …

    Ein tolles Teil, Leistung satt, auch bei uV. Die Temperaturen sind voll ok Gaming 4K ca. 50-55 Grad C . Nutze noch Strix 370Z
    PCIE 3.0, rBar aktiv Gaming F mit 8700K4800 aC. Habe bei Tomb Raider Shadow... 4K alles rein was geht und RT auf mittel, geschmeidige 74 Fps in Durchschnitt, max. 110 und min. 60 meine alte Strix 1080ti hatte im Schnitt 47 Fps OHNE RT . Für mich Persönlich, ein sehr guter Wert. Spulenpfiepen ! Bin von 650W Straight Power 11 auf das 1000W Modell gewechselt. Dies hat 3x 12V Schiene, diese habe ich auch zum Anschluss für die 6900 XTU verwendet. Selbst bei Benchmarks mit 700-800 Fps kein Spulenpfiepen wahrzunehmen Lüfter sind wohl etwas lauter oder Glück gehabt .Das Schmuckstück hat auch noch ein paar Reserven. Habe die Karte jetzt 3 Wochen und bereue nichts. Wer will nochmal, wer hat noch nicht ? 100% Kaufempfehlung.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Sagenhaft leise und doch performante Karte trotz Lüftertec.…

    Sagenhaft leise und doch performante Karte trotz Lüftertec. Der Aufbau ist so voluminös, dass wohl genug Luft zirkulieren kann. Bin hellauf begeistert. Einziger Wehrmutstropfen ist die scheinbar schlechte RT Performance. Ich spiele in einer Auflösung von 3440x1440 mit maximalen Details
    - Bei Cyberpunk 2077 muss ich RT auf Minimum stellen, sonst ruckelt es. Der Prozessor, ein AMD Ryzen 7 2700X, ist bei 70%.
    - Star Citizen war mit meiner alten Vega64 ein Angstgegner, jetzt läuft alles flüssig.
    Kann ich voll und ganz weiterempfehlen, auch wenn es die bislang teuerste GK ist, die ich jemals gekauft habe.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Seit einigen Tagen bin ich nun Besitzer der RX 6900XT von …

    Seit einigen Tagen bin ich nun Besitzer der RX 6900XT von Power Color. Diese wurde Teil meines neuen RGB Builds und sitzt in einem Lian Li o11 Dynamic.

    Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend, die Grafikkarte ist massiv, hat einen riesigen Kühlblock und große Lüfter. Alles fühlt sich hochwertig an und macht einen super Eindruck. Dennoch gibt es zwei Kritik Punkte. Ich habe leider ein Modell erwischt, welches unter massivem Spulenfiepen leidet. Es ist wirklich ekelhaft und klingt unerträglich. Bei einer Grafikkarte dieser Preisklasse sollte so etwas nicht vorkommen. Ein weiterer negativer Punkt ist meiner Meinung nach der 3 Pin 5V RGB Anschluss. Dieser und auch das Kabel wirken etwas minderwertig und passen mMn nicht zum Rest.

    Die Verbesserungsvorschläge ergeben sich somit aus den genannten Kritikpunkten.. Spuelenfiepen in der Preisklasse ein NO GO, also hier ist die Karte Verbesserungswürdig. Des Weiteren könnte man sich eine bessere Lösung für den 3 Pin 5V RGB Anschluss überlegen.

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Leistungstechnisch meine Erwartungsansprüche erfüllt wurden, jedoch bringt die Karte einige Macken mit sich die finde ich in dieser Preisklasse nicht vertretbar sind.
    Weiterempfehlen würde ich diese Karte also nur ohne Spulenfiepen, über den RGB Anschluss kann man hinwegsehen.
    Aufgrund des wirklich sehr störenden Spulenfiepens gibt es von mir nur 3 Sterne.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Keine Ahnung was viele für Geräusche an den Spulen haben? …

    Keine Ahnung was viele für Geräusche an den Spulen haben? Ich habe nichts.
    1200W Stromversorgung verbaut und 3 Anschlüsse liefern den Strom also gut Reserve eingeplant.
    Es läuft alles vorbildlich. Um nicht zu sagen Geil!

    Schöne und schnelle Grafikkarte.
    Meine Kaufempfehlung!
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Mit Abstand einer der hochwertigsen und schönsten Custom …

    Mit Abstand einer der hochwertigsen und schönsten Custom Modelle.

    Die Leistung ist verdammt gut. Leider leider sind die Lüfter ziemlich laut und die Wärmeentwicklung nicht ohne.

    Problematisch war aber das Spulenfiepen trotz 3x Einzel PCIE Kabel und undervolting kriegt man es leider zu keiner vernünftigen Lautstärke reduziert. Ob mit offenem oder geschlossenen Case beides empfand ich als störend.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich komme von einer 5700XT. Dementsprechend ist der …

    Ich komme von einer 5700XT. Dementsprechend ist der Leistungssprung schon deutlich spürbar.
    Die Karte ist ein Monster!
    Sie wirkt in meinem LianLi o11 Dynamik als ob man einen Hohlblockstein in eine Mikrowelle stopft.
    Dennoch überlege ich das Biest wieder abzugeben. Der Grund ist die Lautstärke. Das einzige was die rasselnden und fiependen Spulen zu übertönen vermag, sind die turbinenartigen Lüfter!
    Wirklich, im geschlossenen Gehäuse ist das Ding einen Raum weiter zu hören.
    Abhilfe schafft das begrenzen der Taktrate auf 2380MHz.
    Das ist die Zwickmühle...Ich denke, dass die Wahrscheinlichkeit eine leiser 6900xt zu bekommen reines Glück wäre. Man kauft sich die maximale Ausbaustufe und muss sie drosseln um keinen Hörsturz zu bekommen. Da sie aber in die Wasserkühlung integriert werden soll, fallen die fönartigen Lüfter schonmal weg. Bleibt das Spulenproblem, welches man durch die Kastration minimieren kann. Auch hoffe ich noch auf eine Besserung durch drei separate Stromkabel. Derzeit nutze ich noch ein Y Kabel und ein einzelnes. Schauen wir mal. Da ich ungern Tauschorgien veranstalte, werde ich sie wohl behalten.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Was soll man groß zu dieser tollen Karte sagen. Gekauft für…

    Was soll man groß zu dieser tollen Karte sagen. Gekauft für 1029 bin ich nur etwas unglücklich sie nicht zum Mindstarpreis von 949 ergattert zu haben der eine Woche darauf gefolgt ist.
    Vorweg die Karte ist ein RIESE. Es wird zwar ein Kartenhalter mitgeliefert der in einen MIDI-Tower wie meinen Thermaltake leider nicht funktioniert, da die Karte sehr groß ist. Also bitte daran denken im Zweifel einen GPU-Halter mitzukaufen der anders verbaut werden kann.

    Im Benchmark erziele ich 19000 Punkte im Timespy bei 3DMark mit einen X570 Mainboard und einer AMD 3900X CPU.

    Wenn man alle 3 8-Pin Stecker OHNE Y-Kabel anbringt gibt es kein Spulenfiepen. Getestet mit einen 1000 Watt Netzteil von beQuiet.

    OPTIK ist TOP . Man kann das schicke Design in allen erdenklichen Farben ansteuern.

    Temperatur. Solange Raytracing deaktiviert ist dümpelt die Karte bei maximal 70 Grad herum mit allen erdenklichen Einstellungen auf Ultra. FreeSync Premium mit einen Odysee G5 funktioniert hervorraged.

    Die AMD Software ist einfach und übersichtlich und gefällt mir besser als die Variante von Nvidia.

    In diesem Sinne zum Mindstarpreis das ultimative Schnäppchen. Für 1029 definitiv eine mehr als wertige Grafikkarte die mich lange begleiten wird .
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Karte ist der Hammer. Ich verstehe nicht, warum einige …

    Die Karte ist der Hammer.
    Ich verstehe nicht, warum einige so laute Karte erhalten. Das Fippen der Spullen kommt oft, wenn man Y-Kabel für die Stromversorgung benutzt. Ich habe bei meiner Karte, jeden Anschluss separat an das Netzteil angeschlossen. Alles Top!!!
    Habe die letzten 20 Jahre nur Nvidia benutzt, da mein neuer Monitor AMD Free-Sync hat, habe ich diese Karte hier gekauft. Davor hatte ich eine RTX 3080 TUF von Asus, wirklich.
    Und jetzt bitte bis Ende lesen
    Ich bin begeistert von dieser Karte. Spiele CoD ColdWar mit Top Grafik auf 270-290 fps 1440p ohne OC an der Karte und ich höre NIX, absolut NIX!!! Die Karte arbeitet bei dem Spiel, als ob ich mich auf dem Destop befinden würde, kein Scherz. Die Leistung ist gut 20-30% höher, als sie bei der RTX 3080 mit DLSS war, da ich die gleichen Einstellungen spiele, ohne Raytracing. Die AMD Software für die Einstellungen ist auch sehr gut und verständlich. Im Großen und Ganzen, würde es 10 Sterne geben, dann würde ich vergeben
    Preis 10 Sterne 1.250,-
    Grafikkarte 10 Sterne RX 6900 XTU
    Lieferung in 24 Stunden 10 Sterne

    Ihr könnt Euch das OC schenken, die ist so schon Sau schnell!!!
  • Bewertung: 2.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Habe die Karte auf Empfehlung gekauft und ja ,die Leistung …

    Habe die Karte auf Empfehlung gekauft und ja ,die Leistung ist extrem, aber das wars auch schon! Nur ist sie sie zurück gegangen denn -zirpen des todes!
    Es hört sich an als ob eine ganze Zikaden Familie drin hausen würde. Gebt in YT Types and sounds of Japan cicadas ïõ1 ein und ihr habt die Geräuschkulisse der karte .Habe daraufhin schon nach nur 4wochen! eine neue bekommen, aber dort das gleiche. Anscheinend ist das bei RX karten so. Diese wird auch zurück gehen und dann leider auf eine minderwertigere RTX ausgewichen.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    karte gut. nur zu laut. retoure.

    karte gut. nur zu laut. retoure.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe die Karte im April 22 bekommen. Preis 1199 im …

    Ich habe die Karte im April 22 bekommen. Preis 1199 im Mindstar.
    Die Karte selber ist der Hammer. Groß breit schwer und schnell. Mit einem Ryzen 3600 und 16GB 3600 CL 16-19-19-39 Trident Z Neo RAM von G.SKILL und MSI Torpedo MAG B550 ein Traum. Ich Zocke mit 1440p, das lastet die Karte gerade mal so aus. Oft auch nur zu 90%. Klar der Preis ist krass aber die Karte hats drauf. Netzteil ist von Enermax 750 Watt, Spulenfiepen hab ich keins. Den Fuß muss man nutzen weil die Karte sonst hängt. Ich würde es wieder tun und bin voll zufrieden mit der Karte.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Was soll man sagen 1010. Top Leistung Kein Spulenfiepen …

    Was soll man sagen 1010. Top Leistung
    Kein Spulenfiepen
    Karte ist klasse Verarbeitet, jeden Wert gewesen dieser Kauf.
    Von mir eine Klare Kaufempfehlung!
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Leistung ohne RT top, mit etwas tweaking unter 250Watt …

    Leistung ohne RT top, mit etwas tweaking unter 250Watt Verbrauch bei minimalem Einbußen an Leistung leichtes Undervolting und maximale Taktfrequenz leicht reduziert. Am Corsair RX 850W mit 3 separaten Kabeln ist das Spuelfiepen nicht zu hören Fractal Meshify S2 Case auf dem Schreibtisch. Verarbeitung erstklassig!

    Warum keine 5 Sterne? Zur Halterung ist keine richige Anleitung dabei wo soll das Ding hin?. Beim dem Premium-Preis muss das besser gelöst sein. Nur 2 Jahre Garantie, da wünscht man sich beim Top-Modell auch mehr.

    Ansonsten tolle Karte und zu empfehlen wenn man bereit ist, das Geld auszugeben!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Extrem leistungsstarke Grafikkarte, coole Led Beleuchtung …

    Extrem leistungsstarke Grafikkarte, coole Led Beleuchtung und auch sehr leise, sie kann es sogar mit der 3090Ti aufnehmen und ist in ein paar Punkten sogar besser.
    Absolut Empfehlenswert
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Was für ein Preis...aber das Teil ist der Hammer. Viele …

    Was für ein Preis...aber das Teil ist der Hammer. Viele beklagen das Spulenfiepen. Ja ...da hatte ich auch. Abholfe schaffte die Einzelversorgung der Karte vom Netzteil aus mit 3 separaten Kabeln. KEINE Y-Kabel verwenden! Diese liegen dem Netzteil bei.
    Seasonic Focus PX 850W. Seitdem kein Spulenfiepen mehr auf Ultra bei BlackopsVanguard und Warzone. Was anderes spiele ich eigentlich nicht.
    Aufgefallen sind die sehr hohen Temperaturen, die ich von meiner alten 1070 nicht gewohnt bin. Da muss ich wohl auch nochmal ran.
    Alles in allen gefällt mir die Software und auch die Einstellungsmöglichkeiten von AMD im Vergleich zu NVIDIA besser.

    Nunja....der Preis...der ist sehr hoch. Dafür können aber andere was.......
    Ich kann die Karte nur empfehlen!
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    PreisLeistung ist mit 1300 einfach unschlagbar. Habe die …

    PreisLeistung ist mit 1300 einfach unschlagbar.

    Habe die Karte mit einem Alphacool GPX Kühlblock in meinen Wasserkühlkreislauf integriert und bin überrascht, wie kalt diese für ein 300W TDP Flagschiff läuft. Der GPU Core clock boostet bei mir schon ohne Übertaktung auf sportliche 2640MHz.

    Ab 150 - 200 Watt Leistungsaufnahme beginnt allerdings ein Spulenrasselnfiepen des Todes. Habe ich in der Form noch nie erlebt.
    Gameing ohne Headset ist schlicht unmöglich mit dieser Karte.
    Die Mitarbeiter von Powercolor scheinen entweder alle Taub zu sein, oder laufen den ganzen Tag mit Noise Cancellation Kopfhörern durchs Büro. Anders kann ich mir nicht erklären wie es diese Karte in der Verkauf geschafft hat.

    Wer also ein leises System bauen möchte, sollte diese Karte nicht verwenden.
    Abgesehen davon ist die Karte uneingeschränkt zu empfehlen.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Rund um zufrieden mit der Karte. Einziges Minus Spulen …

    Rund um zufrieden mit der Karte. Einziges Minus Spulen summen hat sie ein bisje mit Headset oder Silentcase vernachlässigbar aber im offenen Testrahmen doch ein kleinen wenig störend.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich nutze die Karte seit knapp 2 Wochen, zusammen mit einem…

    Ich nutze die Karte seit knapp 2 Wochen, zusammen mit einem 1000 Watt BeQuiet Netzteil und 3 Monitoren 4K 60Hz, 2K 165 Hz, 2K 144 Hz Ich bin begeistert! MSFS 2020 in 4K mit Ultra-Settings macht jetzt so richtig Spass. Und wenn es mehr FPS sein sollen, ist das unter 2K kein Problem Farcry 6, Cyberpunk ohne RT, The Witcher 3, MSFS2020 laufen mit maximalen Settings mit mindestens 100FPS. 144FPS und mehr erreicht man bei kleineren Qualitätsreduktionen.
    Kein Spulenfiepen oder Rasseln. Natürlich hört man die Lüfter bei höherer Belastung, aber das war meiner 1080 davor auch schon so. Bei Office Anwendungen ist die Karte lautlos.
    Da ich in den letzten 20 Jahren nur Nvidia-Karten genutzt habe, ist die Radeon Software noch etwas gewöhnungsbedürftig. Eine Zusammenschaltung aller 3 Monitore EyeView mit jeweils 2K ist mir noch nicht gelungen. Der 4K Monitor wird in dem Modus immer auf 4K zurückgesetzt. Das hat mit Nvidia besser geklappt. Vielleicht ist das aber auch nur ein Anwenderproblem.
    Die hohen Kosten haben mich lange abgeschreckt. Aber eine deutliche Entspannung der Preise ist nicht absehbar. Bei 1300€ habe ich dann zugeschlagen, da mich das Preisleistungsverhältnis gegenüber einer 6800XT 1150€ und einer RTX3080Ti 1600€ einfach überzeugt hatte. Die Ultimate-Version hat sogar den XRXH Chip, so dass die Leistung oft an eine RTX3090 2000€ herankommt.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Um Euch die Entscheidung des richtigen Grafikkartenkaufs …

    Um Euch die Entscheidung des richtigen Grafikkartenkaufs einfacher zu machen schreibe Ich hier diese Bewertung.
    Dies ist die beste Grafikkarten die ich jemals gekauft habe und das waren viele

    MSI GAMING X TRIO RTX 3080
    RX 6900 XT AORUS MASTER
    Gigabyte RTX 3080 Gaming OC
    MSI SUPRIM X RTX 3090
    ASUS TUF RTX 3080 OC
    ASUS ROG STRIX RTX 3080 OC
    ASUS TUF RTX 3070 TI
    ASUS TUF RTX 3080 TI
    EVGA RTX 3070 XC Ultra

    Mein System
    Ryzen 7 5800 X
    ASUS TUF GAMING PLUS B 550
    32 GB Corsair Vengeance 3200 MHZ
    2 TB M2 SSD
    750 Watt BeQuiet Straight Power Gold
    Dark Rock 4
    Samsung Odyssee G5 3440x1440165HZ
    Thermaltake COMANDER C 36

    Positiv Lautstärke ist Top Temperatur ist auch Top immer zwischen 58 - 70 bei Volllast Hotspot 75-80
    3DMark Timespy 22000 Punkte gegen RTX MSI Suprim X RTX 3090 20038
    3080 TI und 3090 kommen an diese Leistung und Temperatur nicht hin zumindest die ich hatte.
    Raytracing Leistung zwischen 3080 und 3090 Control mit Raytracing 100FPS, COD MW mit Raytracing 220 FPS, Battlefield 5 mit Raytracing 100 FPS ohne Raytracing knapp 200 FPS, Boderlands 3 150 FPS, FAR CRY 6 mit Raytracing 100 FPS
    Bei allen Spielen mit meinerAuflösung 3440x1440 Ultra

    Negativ Ja am Anfang war ich auch am Überlegen diese Karte im Zuge des Widerrufs zurück zusenden da Sie Spulenfiepen hat nicht
    Laut aber Konstant. Aber Abhilfe war auch gleich geschaffen. Diese Karte taktet Stock von AMD auf 2600 mhz bei mir habe Sie auf 2250 min und 2350 max eingestellt und siehe da kein Spulenfiepen mehr und das bei gleichbleibender Leistung alles im OC Standard Mode ab Werk.

    Fazit Beste Grafikarte die ich je hatte. Und ja ich bleibe beim TEUFEL; für 1299 EUR absolute Empfehlung von mir.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich hatte jetzt kurz vor Ende der Widerrufsfrist genug Zeit…

    Ich hatte jetzt kurz vor Ende der Widerrufsfrist genug Zeit mich mit der Karte auseinander zu setzen und was soll man sagen, Leistung ohne Ende, optisch ansprechen aber ein riesen Klotz. Betrieben wird sie mit einem 850 Watt Netzteil, einem i12600k und einer 2GB SSD sowie 32GB Ram, ansonsten gibt es im System keine weiteren unnötigen Verbraucher.

    Nach dem Einbau dachte ich, oh mein Gott wie kommt denn das schreiende Kind ins Gehäuse? Spulenrasseln.
    Also was tun? Ersteinmal die FPS auf den 144 HZ Monitor bringen und dann mit dem Powerlimit dementsprechen was man an Leistung benötigt anpassen. Und siehe da es wurde deutlich erträglicher.

    Jetzt war es aber so, daß ich wirklich überlegt hatte die Karte zurück zu schicken da ich von einer flüsterleisen GTX 980 auf die 6900XT wechselte. Und wie es der Genosse Zufall so will, bekam ich kurz darauf eine RTX 3080TI FE. Da diese Karte aber direkt aus der Hölle kam und einen Lärm machte der die Red Devil wie ein leises Flüstern wirken ließ, bleibt sie bei mir.

    Zu den Unterschieden möchte ich auch noch einmal kurz etwas sagen, die Bildqualität der Red Devil ist deutlich schärfer und detaillierter. Die AMD Software ist überragend und man hat alles was nötig ist gut im Überblick, dazu kommt die absolut nutzerfreundliche Bedienbarkeit.

    Fazit Alles in allem eine super Karte, mit Abzügen in der B-Note, ich kann sie jetzt auf jeden Fall empfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Hallo, im Folgenden eine kurze Zusammenfassung meiner …

    Hallo,

    im Folgenden eine kurze Zusammenfassung meiner Erfahrungen. Ich habe die Karte jetzt einige Tage ausführlich testen können. Absolut heftige Leistung, mit etwas Tuning über die AMD-Software habe ich mehrmals um die 22800 Punkte im Timespy-Benchmark erreicht ! Damit lässt die Karte eine RTX 3090 hinter sich, was definitiv beeindruckend ist. Insbesondere angesichts des Preises ! Ich habe die Karte als Mindstar für 1299 gekauft und bereue die Entscheidung nicht. Zweifelsohne handelt es sich bei diesem und dem Custom-Design von XFX um die besten RX-6000 Layouts.

    Ergänzend noch ein paar Daten Die Karte taktet bei mir unter Volllast konstant über 2500Mhz. Das Powerlimit habe ich mittels Software voll geöffnet 350 Watt, die Spannung habe ich auf 1.15V maximal möglich sind 1.2V gesetzt. Der Ram meiner Karte verträgt maximal +150mhz.

    Die Temperaturen liegen im Timespy-Benchmark bei maximal 73 Grad, bei Gaming-Anwendungen meist niedriger, was absolut okay ist. Der Hotspot liegt im Timespy Benchmark um die 96 Grad. Die Karte ist 32cm lang und braucht ein entsprechend geräumiges Gehäuse. In mein kleines Be Quiet Pure Base 500 DX passt sie zwar ohne Probleme rein, ideal wäre aber ein größeres Case mit mehr Volumen, denn die Karte gibt erwartungsgemäß viel Wärme ab und heizt die anderen Komponenten auf.

    Meine Karte zeigt Spulenfiepen, was mich persönlich aber nicht weiter stört. Mit geschlossenen Kopfhörern sind lediglich die Lüfter leicht wahrzunehmen. Diese können über die AMD Software aber präzise angepasst werden. Daneben habe ich festgestellt, dass die Lautstärke des Spulenfiepens stark von den FPS abhängt. Bei Titeln wie CS-GO die Karte liefert hier im Schnitt etwa 370 FPS in 4K sind die Spulen deutlich hörbar ohne Kopfhörer, im Timespy-Benchmark dagegen kaum.

    Fazit Heftige Karte mit sehr gutem Layout und noch heftigerer Leistung. Wer eine RX 6900XT sucht sollte sich dieses, und das Design von XFX definitiv anschauen. Meine Karte schlägt eine RTX 3090 mit deutlichem Abstand und ist dabei vergleichsweise Sparsam. Klare Kaufempfehlung !
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe die Powercolor Radeon RX 6900 XTU Red Devil …

    Ich habe die Powercolor Radeon RX 6900 XTU Red Devil Ultimate nun seit zwei Wochen im Betrieb und daher ausreichend Gelegenheit gehabt, sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Ich habe sie im Rahmen der Mindstar-Angebote für 1399 € gekauft und damit 100 € gegenüber dem vorherigen Preis gespart. Aktuell ist sie sogar für 1299 € zu haben. Die Preise für Grafikkarten sind hoch, das ist aber nichts Neues und der Marktlage geschuldet. Da es sich hierbei nicht um lebensnotwendige Produkte handelt, sollte jeder individuell für sich entscheiden, ob er bereit ist, die Preise zu zahlen. Da meine alte Grafikkarte nun doch etwas in die Jahre gekommen war und inzwischen mit den ersten Spielen in WQHD deutliche Schwierigkeiten bekam, habe ich persönlich mich trotz der Preise für eine neue Karte entschieden.

    In aller Kürze gesagt Ich habe meine Kaufentscheidung zu keinem Zeitpunkt bereut und würde die Karte all denjenigen empfehlen, die bereit sind, ein gutes Stück tief in die Tasche zu greifen. Die Red Devil Ultimate dürfte wohl eines der besten Custom Designs der RX 6900 XT sein, die es derzeit auf dem Markt zu kaufen gibt.

    Nun etwas ausführlicher
    Ich habe mich für ein Modell der RX 6900 XT entschieden, weil der Aufpreis gegenüber einem Custom Design der RX 6800 XT meines Erachtens zu verschmerzen ist und durch die Mehrleistung wettgemacht wird. Bei den Referenzkarten mag die Lage da anders aussehen, zumindest wenn man von UVP ausgeht. Auch überzeugte mich das Preis-Leistungsverhältnis bei den AMD-Karten mehr als bei den Pendants von NVIDIA. Als großen Vorteil der AMD-Karten sehe ich - die RTX 3090 mal außen vor gelassen - den deutlich großzügiger dimensionierten VRAM, der es mir hoffentlich ermöglicht, mit meiner RX 6900 XT lange Zeit sorglos alle Spiele mit maximalen Details in WQHD spielen zu können, ohne dass der Speicher überläuft. Raytraycing spielt für mich keine große Rolle - wem das wichtig ist, der geht vermutlich eher in Richtung NVIDIA.

    Nun im Detail zur Powercolor Radeon RX 6900 XTU Red Devil Ultimate Da ich recht empfindlich auf Störgeräusche aus meinem PC reagiere, empfinde ich es als großes Glück, dass ich ein Modell erwischt habe, dass keinerlei Spulenrasseln aufweist und nur ganz gering ausgeprägtes Spulenfiepen im hohen FPS-Bereich zeigt ab ca. 120-130 FPS und auch nur, wenn der Sound aus den Boxen oder die Lüfter das Ganze nicht übertönen. Da dies von Karte zu Karte eines Modells komplett unterschiedlich aussehen kann, habe ich wohl einfach Glück gehabt.
    Zur Leistung kann ich sagen, dass ich wunschlos glücklich bin. Selbst Spiele wie Red Dead Redemption 2, Far Cry 6 oder Cyberpunk 2077 in WQHD mit hochgeschraubten Details CP ohne RT laufen schön flüssig mit um die 100 FPS und teils mehr. Grafisch weniger anspruchsvolle Spiele, wie z.B. die aktuelle Hitman-Trilogie, verlangen der Karte selbst mit maximalen Details in WQHD nicht sonderlich viel ab. Begrenzt man - wie ich - dann noch die FPS auf 90, lässt sich äußerst stromsparend und mit nahezu unhörbaren Lüftern spielen. Lasse ich das Spiel mit 165 FPS, die mein Monitor noch darstellen kann, laufen, kommt das oben genannte Spulenfiepen ins Spiel. Das ist dann zwar nicht übermäßig störend, nervt mich mit der Zeit aber, weil es kontinuierlich im Hintergrund und in ruhigen Passagen dann doch hörbar ist. Also habe ich die FPS gekappt, da der Mehrwert von 90 zu 165 FPS in dem Spiel für mich ohnehin nicht spürbar ist.
    Die Powercolor Radeon RX 6900 XTU Red Devil Ultimate verfügt über einen gegenüber den Standard-Chips höher taktenden, sogenannten pre-binned Chip, der noch einmal mehr Leistung als normale Custom-Modelle abliefert. Die Karte verfügt über einen BIOS-Switch, um zwischen besagtem OC-Modus oder einem Silent-Modus umzuschalten. Ich persönlich betreibe meine Karte mit dem Silent-BIOS, da mir die Leistung aktuell vollkommen ausreicht, finde aber gut zu wissen, dass ich noch ein paar Reserven habe, falls die Leistung irgendwann mal knapper werden sollte. Als großen Vorteil des Silent-Modus empfinde ich derzeit, dass die Lüftersteuerung offenbar deutlich weniger aggressiv abgestimmt ist als im OC-Modus. Als ich die Karte zunächst in dem standardmäßig gewählten OC-Modus betrieben habe, drehten die Lüfter unter Last doch recht schnell auf hörbares, teils sogar störendes Niveau auf. Dafür blieb die Karte dann selbst unter Last häufig bei unter 70°C. Im Silent-Modus empfinde ich die Lüfter auch unter Last als deutlich angenehmer, sie heben sich dann vom übrigen Geräuschniveau von Gehäuselüftern und PC-Boxen nicht mehr so sehr ab. Die Temperaturen gehen dann zwar auch gern mal in Richtung 80°C, aber auch das halte ich noch für unkritisch. Enthusiasten könnten über den AMD-Treiber natürlich noch an der Lüfterkurve schrauben, um das Optimum an Kühlleistung bei noch annehmbarer Lautstärke herauszuholen; mir persönlich reicht aber der im Silent-Modus definierte Standard vollkommen aus. Hotspot-Temperaturen jenseits der 90°C, von denen man in einschlägigen Foren und Bewertungen des Öfteren liest, habe ich noch nicht gesehen. Ich denke, GPU-Temperaturen sind im Allgemeinen auch immer stark vom Airflow im Gehäuse abhängig. Ich habe ein be quiet! Pure Base 500DX mit jeweils zwei 140mm-Lüftern für In- und Outtake, was meiner Meinung nach für einen ausreichend guten Airflow sorgt. Wer ein vergleichbares Setup hat, muss sich also vermutlich nicht so sehr sorgen, dass die neue GPU ständig wegen Temperaturproblemen heruntertaktet... ;-

    Wenn man mich fragen würde, ob ich die Karte erneut kaufen würde, würde ich dies definitiv mit ja beantworten. Für mich persönlich stimmt bei den RX 6900 XT-Karten das Preis-Leistungsverhältnis in diesen Zeiten noch am ehesten. Mit der Powercolor Radeon RX 6900 XTU Red Devil Ultimate habe ich meiner Meinung nach eine der am besten abgestimmten Custom-Design-Karten erwischt, die sich je nach Bedarf ganz einfach per BIOS-Switch zwischen OC- und Silent-Modus umschalten lässt und somit für die meisten Spieler ein passendes Profil dabei sein dürfte, ohne großartig ins Feintuning einsteigen zu müssen.
    Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine neue Grafikkarte zu kaufen, dem kann ich die Powercolor Radeon RX 6900 XTU Red Devil Ultimate wärmstens empfehlen - gerade zum aktuellen Preis von 1299 € und im Vergleich zu den Preisen der RTX 3080 und RTX 3090...
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Wie immer war alles was mit Mindfactory zu tun hat TOP. …

    Wie immer war alles was mit Mindfactory zu tun hat TOP.
    Leider hat die Karte Spulenfiepen was sicher manche ausflippen lässt und aber jeden sicher stören wird.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Super Graka. Ich kann nichts aussetzen. Die Leistung ist …

    Super Graka.
    Ich kann nichts aussetzen. Die Leistung ist überwältigend.
    Schönes Design. Kühlleistung ist gut. Kein Spulenfiepen bisher.
    Ich kann die Red Devil guten Gewissens weiter empfehlen !
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die karte hat absolute Hammerleistung, jedoch tritt …

    Die karte hat absolute Hammerleistung, jedoch tritt vermehrt spulenfiepen auf. Hofft also das ihr eine ohne spulenfiepoen bekommt. D
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    - Performance TOP - hohe Verarbeitungsqualität, gute …

    - Performance TOP
    - hohe Verarbeitungsqualität, gute haptik
    - bei meiner Karte kein ! Spulenfiepen wahrnehmbar!
    - betreibe die Karte mit dem voreingestellten Silent BIOS, sie ist super leise bis nicht hörbar bei niedrigen Temperaturen.
    - mit 1500.- € billiger als andere 6900XT und nicht ganz so weit weg von der UVP als die 6800er
    - benutze ein 850W Netzteil von Evga
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Hallo Leute, diese Karte ist der absolute Hammer. Ich …

    Hallo Leute,

    diese Karte ist der absolute Hammer.

    Ich gebe diese Karte nur wieder zurück, da man ohne Headset nicht spielen kann. Spulenrasseln,-fiepen des Todes.

    Die Leistung Ist der Kracher. 20 FPS bei Valhalla mehr als die RTX 3080 12.

    Leider kreischt diese Karte dermaßen, dass i CH Angst um mein Sichtfenster habe.