Zum Hauptinhalt

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (6)

Bewertung: 4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Asus am

    Ich bin absolut verliebt in mein ASUS Gaming Mainboard. Ich…

    Ich bin absolut verliebt in mein ASUS Gaming Mainboard. Ich war schon eine Weile auf der Suche nach einem neuen Laptop und suchte nach etwas, das alles kann, was ich brauchte. Als ich das fand, war es perfekt! Es hat alle Funktionen, die ich brauche, und ist sehr schnell und zuverlässig. Außerdem ist das Kühldesign so gut, dass mein Laptop nie überhitzt
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Asus am

    Ich hätte nie gedacht, dass ein einzelnes …

    Ich hätte nie gedacht, dass ein einzelnes Gaming-Motherboard so gut sein kann. ASUS Gaming Mainboard ist das beste, das ich je gesehen habe. Das Intel® Wi-Fi 6E ist ein Game Changer und ich bin froh, dass sie es zum Standard auf dem Board gemacht haben. Das 2,5-Gbit-Ethernet ist auch eine hervorragende Ergänzung für das Board, und ich finde es toll, wie einfach der Einstieg ist
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Asus am

    Ich bin so froh, dass ich das ASUS Gaming Mainboard gekauft…

    Ich bin so froh, dass ich das ASUS Gaming Mainboard gekauft habe. Das Kühldesign ist erstaunlich und sehr effizient. Der Kühlkörper und das Pad sind wirklich hochwertig und die Heatpipe ist perfekt, um die Wärme vom VRM abzuleiten. Es hat auch vier M.2-Steckplätze, die sich hervorragend für zukünftige Upgrades eignen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    User1125003 am

    ASUS gut, alles gut? Nein, besser!

    Als ASUS-ROG Fan ist es klar, dass man Ansprüche an die Hardware hat. Neben den technischen Vorteilen (Overclocking, Anschlüsse, aktuelle Chip-Technologie, Design, etc.) spielen für mich auch andere „Teile“ eine wichtige Rolle bei einem hochwertigen/hochpreisigen Mainboard wie dem ROG MAXIMUS Z690 EXTREME. Auf diese Kleinigkeiten möchte ich hier kurz eingehen, welche darstellen sollen, welche – nicht unbedingt direkt ersichtliche Vorteile/großartige Features – dieses Board noch hat:

    1) Design der abnehmbaren Verkleidung
    Die Verkleidung unter bzw. über den PCI-E Steckplätzen ist abnehmbar. Nichts Verwunderliches, um an die NVMe Steckplätze zu gelangen. Doch hier liegt das großartige bei den kleinen 4 Schrauben. Denn hier wurden Schrauben eingesetzt, die nicht komplett herausfallen! Jetzt mag der ein oder andere das nicht als Vorteil sehen. Aber nutzt ihr ein Netzteil, welches den Radiator auch oben hat und demnach auch Öffnungen (Lüftungsschlitze) hat, wird vielleicht schon mal davon Erfahrung gemacht haben, wenn ein kleines Schräubchen beim Wechsel einer NVMe in die PCU fällt. Nicht schön! Und ASUS hat hier mit dem ROG MAXIMUS Z690 EXTREME genau das richtige gemacht. Ein kleines Detail, worüber sich die Designer ordentlich Gedanken gemacht haben. Die Schrauben bleiben nämlich im Gewinde und man kann trotzdem vernünftig die Abdeckung abnehmen. Super!

    2) GPU austauschen? Nie wieder Fingerfummelei!
    GPUs werden immer größer und der Trend geht zu kleineren Gehäuse. So: wo bleibt also noch Platz, um bei einem GPU-Wechsel an der PCI-Express Stecker den kleinen Hebel zu drücken, um die GPU vom Steckplatz zu lösen? Gerdae wenn man große Hände hat, sehr schwierig. Hier hat ASUS ganz rechts am Gehäuse der Anschlüsse des ROG MAXIMUS Z690 EXTREME einen kleinen Knopf integriert. Für welchen Zweck? Ganz einfach: steckt eine GPU im Steckplatz die man lösen möchte, muss man jetzt einfach nur noch auf den sehr leicht zugänglichen Knopf drücken und nie wieder den kleinen Hebel suchen und mit Druck drücken. Es funktioniert hervorragend, einfach und ist frustrationsfrei! Besser geht’s nicht.

    3) Verpackungsdesign
    Das Verpackungsdesign ist mal wieder super organisiert. Beim Öffnen erhält man alles sortiert und geordnet zugetragen. Eine Mainboard-Installation sowie anschließende Verkabelung war nie einfacher. Man findet alles in der großen Verpackung strukturiert und übersichtlich. Mir persönlich ist das viel wert, wenn nicht alles wild – bis auf das Board – herumfliegt. Zwar könnte ASUS hier hinsichtlich Nachhaltigkeit, in Zukunft nicht jedes einzelne Kabel in Plastikhüllen verpacken (schafft ASUS ja auch bei den Top-Netzteilen auch). Warum also nicht hier?

    Einen kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch designtechnisch für das ROG MAXIMUS Z690 EXTREME:
    Es geht um die kleinen Anschlüsse (USB2.0, Frontpanel, HD-Audio, etc.) Warum wird bei so einem hochwertigen Mainboard nach wie vor auf die altmodischen Anschlüsse gesetzt mit den kleinen Pins. Ich erwarte nicht das diese neu erfunden werden. Es geht darum, warum nicht die gesamte Abdeckung/Verkleidung nicht noch 1-2 cm länger ist und die Anschlüsse samt Kabel schön abdeckt. Das funktioniert auch hervorragend beim Gigabyte Z690 AORUS XTREME. Dort sind vollständig alle Anschlüsse schön versteckt und sicherer verstaut. Das hätte ASUS hier bei dem extremen Preis noch machen können.

    Zusammenfassend bin ich nach wie vor mit dem gesamten Mainboard ROG MAXIMUS Z690 EXTREME – extrem – zufrieden. 😊

    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    Sima1975 am

    Exlusive

    Die Extreme-Serie von ASUS ist eine gute Wahl. Umfangreiche BIOS Einstellungen die übertaktern fast alle Wünsche erfüllen. Mehrere M.2-Steckplätze + zwei zusätzliche auf einer PCIe Gen 5.0 DIMM2-Karte, Übertaktungsunterstützung, eine effiziente sehr luxuriöse Spannungsversorgung, ein durchdachtes Kühldesign mit großen Kühlkörpern, massig USB-Anschlüsse (einschließlich Thunderbolt), RGB-Display, LCD, physische Tasten für die BIOS-Umschaltung sowie 2.5G- und 10G-LAN-Verbindungen. Das alles zusammen macht das Board für einen Enthusiasten zu einem wahnsinnigem Erlebniss. Der Preis dafür ist allerdings schon sehr hoch. Deshalb 1 Stern Abzug :)
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    ujmoskito19 am

    Das Board für den Enthusiasten mit üppiger Ausstattung

    Alles am Asus Z690 Extreme ist wirklich extrem und lässt kaum Wünsche offen! Angefangen bei der Konnektivität, der Qualität, über die Aussattung bis hin zum BIOS mit seinen umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten passt hier einfach alles. Klar, Asus lässt sich das alles gut bezahlen aber mir war es das Wert. Ich hatte vorher einen 9900K auf einem ASUS Maximus XI Extreme mit 32 GB Corsair Dominator Platinum RGB 3600 MHz und habe nun den ultimativen Schritt auf Alderlake inklusive 12900K und 64 GB Corsair Dominator Platinum RGB 5200 MHz gewagt. Ich wurde nicht enttäuscht, der Leistungssprung ist schon gewaltig und ich habe jedes mal ein Grinsen im Gesicht, wenn ich das System einschalte. Das Board verreichetet ohne Probleme seinen Dienst. Sicher ist dieses Teil nicht für jeden die erste Wahl, auch aufgrund des hohen Preises aber derjenige, der sich darauf einlässt, wird nicht enttäuscht werden. Die Optik allein ist schon der Hammer und einige Features wie z.B. der Q-Release sind innovativ. Dieses Board ist ein Traum den man sich erfüllen sollte, allerdings auch nur wenn man bereit ist, den stolzen Preis dafür zu bezahlen.


    Kommentar verfassen