Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Hardware » Eingabegeräte » Tastaturen » Cherry G83-6105 schwarz, USB, DE (G83-6105LUNDE-2) in Zusammenarbeit mit heise online

Cherry G83-6105 schwarz, USB, DE (G83-6105LUNDE-2)

Bewertungen für Cherry G83-6105 schwarz, USB, DE (G83-6105LUNDE-2)

Bewertungen (13)

4.47 von 5 Sternen

Rezensionen (9)

Empfehlungen (5)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Schöne Cherry Tastatur. Perfekte Tasten, dabei auch …

    Schöne Cherry Tastatur. Perfekte Tasten, dabei auch nicht zu laut. Langes Kabel zum aschließen und sonst absolut keine Mängel!
  • Cherry - wie gewohnt solide, gute Verarbeitung.

    Cherry - wie gewohnt solide, gute Verarbeitung.
  • Solide, einfache Tastatur zu einem guten Preis

    Solide, einfache Tastatur zu einem guten Preis
  • Gute Standardtastatur, angenehmer, etwas festerer …

    Gute Standardtastatur, angenehmer, etwas festerer Anschlag. Gut zum Viel- und Schnellschreiben. Made in Czech Republic.
  • Habe schon immer Cherry-Tastaturen. In dem Preissegment …

    Habe schon immer Cherry-Tastaturen. In dem Preissegment gibt es nichts besseres - kein Schnick Schnack. Macht alles einen wertigen und guten Eindruck. Und Tippen macht auch sehr viel mehr Spaß, hat echten Druckpunkt und ein gutes Anschlagsgefühl.
  • gute Standart Tastatur, wie immer schnelle Lieferung

    gute Standart Tastatur, wie immer schnelle Lieferung
  • die Standard-Tastatur schlechthin, zu dem Preis gibt es …

    die Standard-Tastatur schlechthin, zu dem Preis gibt es nichts besseres!
  • Abgesehen vom Cherry-Logo sieht diese Tastatur wie etwas …

    Abgesehen vom Cherry-Logo sieht diese Tastatur wie etwas aus, was man vor 5 Jahren als OEM-No-Name Produkt bei irgendwelchen Fertigrechnern vom Discounter dazubekommen hat, die Qualität ist Welten von dem entfernt, was man von einer Cy-Motion oder ähnlichem gewöhnt ist, und liegt bestenfalls auf 6-Ramsch Niveau.

    Beschriftungen schwanken in Farbe und Intensität ebenso wie der Kunststoff aus dem die Tasten und das Gehäuse sind.
    Die Teile scheinen aus unterschiedlichen Produktionschargen zu stammen.

    Die Unterkante der oberen Gehäusehälfte ist scharfkantig, die Tasten haben viel spielraum und verkanten sich daher auch Teilweise beim Tippen.

    Insgesamt ist die Qualität den Namen Cherry nicht wert, zudem ist sie für das gebotene zu teuer.

    Ich erwarte ja keinen Luxus aber für 15 Euro sollte man von einem Markenhersteller doch zumindest ein Robustes Funktionales Produkt erwarten können.
    Dies ist die Zweitschlechteste Tastatur die mir bisher unter die Finger gekommen ist, und die teuerste Billigtastatur die ich je hatte.

    Sie ist nicht Grottenschlecht aber für den Preis ist das einfach nicht in Ordnung.
  • Sehr gute Tastatur, ohne Schnick-Schnack

    Bevor man sich für eine Tastatur entscheidet, sollte man wissen, was man von der Tastatur erwartet,
    bzw. was für ein „Tastaturtyp“ man ist.
    1. Der Hobby Tipper (dieser arbeitet mit dem 2-Finger-Suchsystem)
    2. Der Semiprofi (dieser arbeitet mit dem 10-Fingersystem)
    3. Der Profi (dieser ist quasi mit der Tastatur verwachsen, wie z.B. Sekretärinnen)
    4. Der Gamer (hiervon habe ich keine Ahnung und deswegen betrachte ich diese Anforderungen hier nicht)

    Zum Test hatte ich 4 verschiedene Tastaturen:
    1. Eine No-Name Tastatur, ich nenne sie hier NN, mit zig Zusatztasten
    2. Die Cherry G80-3000LQCDE-2, die Kult-Tastatur. Hier mit Soft-Druckpunkt
    3. Die Cherry G83-6105LUNDE-2, lt. Cherry die meistverkaufte Office-Tastatur
    4. Die Cherry G85-23000DE, eine Multimedia-Tastatur mit 6 Zusatztasten (wurde inzwischen durch das Modell G5-23100DE ersetzt)
    Obwohl ergonomisch ungünstiger, wählte ich aus rein optischen Gründen nur schwarze Tastaturen aus.
    Wie die meisten Artikel kann man auch Tastaturen nach subjektiven und nach objektiven Kriterien beurteilen.

    Die objektiven sind:
    - Die Lebensdauer, gemessen in Betätigungen einer Standardtaste.
    1. NN: Keine Herstellerangabe, aber sie funktioniert bei mir im Heimbereich auch nach 6 Jahren einwandfrei. Nur einzelne Tastenbeschriftungen sind inzwischen abgenutzt
    2. G80: Lt. Cherry > 50 Mio. Betätigungen
    3. G83: Lt. Cherry > 20 Mio. Betätigungen
    4. G85: Lt. Cherry > 10 Mio. Betätigungen
    In Anbetracht meiner Erfahrung mit der NN Tastatur, erwarte ich hier keinerlei Probleme

    - Der Schallpegel der betätigten Tasten.
    1. NN: keine Herstellerangaben
    2. G80: Lt. Cherry 57,9 dB(A)
    3. G83: Lt. Cherry 50,8 dB(A)
    4. G85: Lt. Cherry 47,7 dB(A)

    - Der Preis
    1. NN: > 7€
    2. G80: > 50€
    3. G83: > 15€
    4. G85: > 15€

    - Made in
    1. NN: China
    2. G80: Czech Republic
    3. G83: Germany
    4. G85: China

    Die subjektiven und somit meine persönlichen sind:
    - Das Design
    1.NN: billig und spielzeughaft
    2. G80: Groß, klobig aber auch kultig
    3. G83: 0815 Standard-Tastatur, schlicht
    4. G85: elegantes Design

    - Verarbeitung, Anmutung
    1. NN: Billig
    2. G80: Schön schwer und solide, aber die Oberfläche wirkt nachlässig hergestellt, da sie seltsam fleckig ist. Die Tasten sind Laser-Beschriftet.
    3. G83: Solide, aber auch hier eine leichte „Fleckigkeit“ an der Oberfläche, wenngleich nicht so stark wie die G80. Die Tasten sind Laser-Beschriftet.
    4. G85: Solide, schöne matte Oberfläche. Die Tasten sind mit „Aufklebern“ beschriftet.

    - Die Haptik
    Dieser Punkt war mir sehr wichtig, da ich als „Semi“ auf eine sehr gute Erfühlbarkeit der Tasten angewiesen bin. Für Hobby-Tipper ist dieser Punkt wohl egal.
    1. NN: Kein besonders schönes Gefühl, unschöner Druckpunkt, glatte Tastenoberfläche. So eher „bäh“.
    2. G80: Super Druckpunkt, sucht seinesgleichen. Leider fehlen die Nasen auf dem „F“ und „J“. Stattdessen sind diese Tasten leicht konkav geformt. Schöne Tastenoberfläche.
    3. G83: Satter, softer aber dennoch präziser Druckpunkt. Schöne Tastenoberfläche.
    4. G85: schöner Druckpunkt, aber sehr kurzer Tastenhub (2,5mm statt der üblichen 4mm). Weiterhin sind die Tasten sehr abgeflacht, was mir die Erfühlbarkeit der einzelnen Tasten sehr erschwert und mehr Tippfehler verursacht. Ansonsten schöne Tastenoberfläche.

    - Das Tastengeräusch
    1. NN: klingt so wie sie aussieht, billig
    2. G80: Obwohl hier extrem hochwertige Schaltelemente mit mechanischen Goldkontakten verwendet wurden, klingt die G80 für mich enttäuschend billig. Man hört irgendwie eine Feder nachschwingen und dann ist das Geklapper der Tasten sehr laut. Ich vermute mal, dass zu diesen Tastern nicht so ein einfaches Plastikgehäuse passt. Soweit ich weiß, hat man bei der alten IBM-Tastatur eine Stahlplatte als Unterbau verwendet. Ich glaube die MX-Tasten hätten ein massiveres Gehäuse verdient.
    3. G83: nicht flüsterleise, aber ein angenehm gedämpftes Anschlaggeräusch
    4. G85: schönes leises Klickern

    - Fazit:
    1. NN: Erfüllt ihren Zweck bei minimalsten Preisen, aber mehr auch nicht.
    2. G80: Für Profis vermutlich die 1. Wahl, ist aber recht laut und ich mag den Klang nicht. Hoher Preis.
    3. G83: Optimales Preis-Leistungs-Funktionalitäts-Verhältnis
    4. G85: Elegantes Design zum super Preis und top Verarbeitung

    Ich kann jedem nur empfehlen mal verschiedene Tastaturen auszuprobieren, da sie neben Maus und Monitor die Schnittstelle zum Körper sind und da sollte man nie am falschen Ende sparen!

    P.S. Dieser Text wurde mit der G83 geschrieben
    • sir_clive am

      Re: Sehr gute Tastatur, ohne Schnick-Schnack

      Tolle Beschreibung, danke! Antworten
    • rvonw am

      Re: Sehr gute Tastatur, ohne Schnick-Schnack

      Sehr schöner und guter Beitrag, vielen Dank. :-) Antworten
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG