Gigabyte GA-X58A-UD5

Bewertungen für Gigabyte GA-X58A-UD5

Bewertungen (10)

4.81 von 5 Sternen

Rezensionen (3)

Empfehlungen (10)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Gigabyte GA-X58A UD5, I7 950, laufende Abstürze

    Hallo

    falls jemand ähnliche Probleme mit besagtem Mainboard hat, wie permanente Abstürze mehrmals am Tag und Bios Meldungen ala "...Problems due to Overclocking..." obwohl er nicht übertaktet hatte, soll sich mal ein Biosupdate auf Bios Version FD gönnen.

    Ich hatte davor die Bios Version FB und seit 3 Tagen mit Version FD läuft alles stabil!

    Kommentar verfassen
  • Super Mainboard

    Ich habe wieder zu einem Gigabyte-Board gegriffen, da ich seit vielen Jahren mit dieser Marke nur gute Erfahrungen gemacht habe.

    Das Board ist ideal zum Übertakten eines i7 geeignet, es lässt einen sehr hohen BLCK und QPI, bei dem meistens der i7 vorher an seine Grenzen stößt.
    Ebenfalls sehr hilfreich ist das Fehlercode-Display (eigentlich Standard bei Gigabyte), der direkt auf dem Mainboard montierte Powerknopf und der externe (hinten am I/O-Bereich) Clear-COMS-Knopf.

    Zu den Energiesparfeatures kann ich nichts sagen, da diese bei einem Übertakteten PC nicht (sinnvoll) zum Einsatz kommen.

    Auch die Onboard-Devices, wie die 1Gbit-Ports (die 90mb/s locker schaffen) und die Soundkarte, lassen keine Wünsche offen.

    Auch die gut sortierte Gigabyte-Homepage mit stets aktuellen Treibern ist erwähnenswert.

    Daher eine klare Kaufempfehlung an Leute, die das letzte aus ihrer Hardware holen wollen. Normalanwendern würde ich zu einem billigeren Board von Gigabyte raten.
    Kommentar verfassen
  • Ein gutes 1366 Board!

    Vorher hatte ich das Gigabyte P45-DS3L und fand die einfachen Übertaktungfunktionen sehr gut! Diese gibt es natürlich auch auf diesem Mainboard.

    Momentan läuft das Board bei mir mit einem Core i7 950 auf den Standard 3,2 Ghz. Dazu habe ich noch 8 GB Cosair XM3 DDR3 RAM installiert, der bei richtiger Bios Einstellungen auf seinen 1600 Mhz läuft (war am Anfang nur bei 1066 Mhz).

    SLI lässt sich bei den 4 PCI-E Steckplätzen problemlos installieren (getestet mit 2x Geforce 480er). Dabei sollte man beachten, dass der erste Slot (der oberste zur CPU) und der 3. die volle 16x Geschwindigkeit für SLI / CF bietet. Passend dafür ist dem Mainboard auch eine SLI und sogar tripple SLI Brücke beigelegt.

    Noch als Hinweis: Die neuen Energiesparoptionen von Intel werden nicht von jedem Netzteil unterstützt (z. B. nicht von meinem Cosair TX650). Dies kann man beheben, wenn man VCore im Bios auf einen festen Wert setzt. So wie hier: http://mbforum.gigabyte.de/index.php?page=Thread&threadID=456
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG