Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Hardware » Mainboards » AMD Sockel AM3+ » ASUS M5A97 Pro (90-MIBFX0-G0AAY00Z) in Zusammenarbeit mit heise online

ASUS M5A97 Pro (90-MIBFX0-G0AAY00Z)

Bewertungen für ASUS M5A97 Pro (90-MIBFX0-G0AAY00Z)

Bewertungen (31)

4.51 von 5 Sternen

Empfehlungen (12)

92%
empfehlen dieses Produkt.
  • Top Mainboard! Hatte zuvor ein Asus m4 am3 und wollte …

    Top Mainboard!

    Hatte zuvor ein Asus m4 am3 und wollte auf Am3+ aufrüsten. Somit habe ich also nach einem Vergleichsmodel gesucht, dass alles hat, was mein altes auch hatte und siehe da, gesucht, gefunden.

    - 7.1 Sound
    - Realtek Netzwerkchip
    - 6 GBs Sata Anschlüsse
    - USB 3.0

    etc.

    Alles für diesen unschlagbaren Preis! Die Biosversion von meinem Mainboard war einwandfrei, kann also meinem Vorredner nicht zustimmen.
    Selbst nach einem Biosupdate, welches unglaublich leicht von der Hand ging, dank AI Suite II auf der CD zu finden.

    Ich glaube sogar, dass ich zum ersten Mal etwas von der CD installiert habe, aufgrund der alten Festplatte, die ich weiterhin nutzen wollte.

    Wichtig ist bei Asus ist aber vorher zu schauen was man einbaut und was nicht, vorallem die RAM müssen stimmen, sowie das Netzteil!

    Mein System

    AMD FX-8150
    Asus M5A97 Pro
    Corsair Vengeance 16 GB KIT 1600 MHz DDR3 PC3-12800!ACHTUNG! hohe Heatspreader - entfernen war notwendig
    Corsair 520 Watt Netzteilt
    Alpenföhnlüfter Brocken
  • Dieses Mainbord ist wirklich Super!!! Es ist sehr gut …

    Dieses Mainbord ist wirklich Super!!! Es ist sehr gut Verarbeitet und bietet genug Anschlussmöglichkeiten.
  • Habe mir das Board aufgrund eines Ausfalls in meinem …

    Habe mir das Board aufgrund eines Ausfalls in meinem alten MSI-Boards geholt und bin bisher sehr zufrieden.
    Einbau war leicht, das Board ist so groß, dass ich für alle meine Kabel Platz finde und es ließ sich sehr einfach montieren. Den Phenom II X4 habe ich auch dort draufgepackt, die Montage war einfach, hab dann aber nach den nicht sofort sichtbaren Kühlerklemmen gesucht... die waren dann unten und oben, nicht so leicht zu finden.
    Anfangs gab es Probleme mit der Neuinstallation von Windows, das BIOS hat sich immer wieder zurückgesetzt, als ich die Bootreihenfolge geändert hatte.
    Hab mich dann durch die Menüs gewühlt und irgendwo war ein nicht gesetztes Häkchen... Haken gesetzt, läuft.
    Der Langzeittest wird zeigen, was das Board hält, mein altes P5B von ASUS rennt immer noch im Medienrechner.
  • Ich habe das Board zusammen mit einem FX 8120 bestellt …

    Ich habe das Board zusammen mit einem FX 8120 bestellt und bekommen. Es ist die Biosversion 0705 23.08.2011 vorinstalliert. Diese Biosversion ist bis in alle Haarspitzen verbuggt und stürzt selbst bei Defaultsettings CL 11 statt CL 9 Beim RAM regelmäßig unter Windows im IDLE ab.


    Außerdem stellt das Bios unter auto default meinen DDR3 RAM einfach auf 1,65 V obwohl dieser nur für 1,5 V ausgelegt ist. Aber wer denkt man könnte das Bios einfach so updaten liegt auch falsch. Man muss erst eine Boot CDStick erstellen, denn es gibt kein Windows Tool, was ich bei der Instabilität unter Windows sowie so nicht verwenden würde und dann besteht immer noch ein hohes Risiko.

    Vorsichtig wie ich bin habe ich erst mal bei google gesucht ob es beim flashen Probleme gibt. Und was finde ich, jemanden der es schon mal gemacht und absolut korrekt geflasht hat und dies auch vom Mainboard bestätigt nach dem Flashvorgang bestätigt wurde, nach einem Neustart funktionierte bei ihm das gesamte Board nicht mehr.

    Diese Erfahrung hat mich davon abgehalten das Bios zu updaten und auch die Tatsache, dass der FX 8120 eh zu nichts wirklich taugt siehe meine Bewertung außer zum Strom verbrennen und es mir folglich nichts bringen würde dieses enorme Risiko, was ich sowie so nicht bereit wäre zu tragen, einzugehen.

    Denn wenn bei Asus was schief geht ist der Biosflashspeicher hinüber und muss komplett ausgetauscht werden.

    Bei Gigabyte hat man immer noch eine Sicherheit, wenn das Board aus welchen Gründen auch immer ein Bios nicht annehmen sollte. Da Gigabyte grundsätzlich Dual Bios verbaut. Also ein richtiges und eins als Notfallbackup. Ich finde es sowie so bedenklich ein Board mit so vielen Bugs zu verkaufen und selbst ein Biosupdate welches die Fehler beheben soll mit erheblichen Risiken behaftet ist.

    Ich hatte früher auch schon Asus MBs und war von der Qualität immer sehr überzeugt. Aber nun habe ich das Gefühl, dass es, zumindestens bei den billigeren Boards unter 150 Euro, nur noch ein billiger AsRock-Abklatsch ist. Gigabyte stellt im Moment für mich die einzig brauchbaren Boards in dieser Preisregion her. Das Bios ist dort auch viel übersichtlicher und logischer aufgebaut!

    Das Mindeste was ich von einem Board erwarte ist, das es fehlerfrei und ohne erhebliche Bugs funktioniert. Ich will als Kunde kein Betatester sein und den ganzen Tag damit verschwenden die Fehler zu suchen und zu beseitigen was wie oben beschrieben nicht mal möglich ist.
  • bisher war ich mit dem Board ja ganz zufrieden, aber …

    bisher war ich mit dem Board ja ganz zufrieden, aber daß nach nach 6 Monaten die Speicher bank A1 defeckt ist, und nicht der Ram wie ich zuerst vermutet hatte,läßt mich doch an der Qualitätskontrolle bei Asus zweifeln,nun ja ,da ich eh nur 8 GB 2X4GB im dualchannel laufen hab ist es keine tragödie, aber sollten weitere Defeckte auftreten geht das Board mit einer saftigen Reklamation zurück !!!!
  • Absolut Keine Probleme damit. Mein System Asus M5A97 …

    Absolut Keine Probleme damit.

    Mein System

    Asus M5A97 Pro
    Gainward GTX 460 GLH
    8GB Vengeance LP DDR3
    Phenom II X4 956 BE

    nach Einbau hat alles funktioniert. Schönes UEFI Bios mal was neues-

    Für den Preis TOP!!!
  • Das Mainbord Asus M5A97 Pro arbeitet sehr gut. Auch bei …

    Das Mainbord Asus M5A97 Pro arbeitet sehr gut. Auch bei übertakung sehr stabil
  • Sehr gutes Board für einen guten Preis!

    Habe das Board schon eine Weile.
    Bin sehr positiv angetan davon.
    UEFI-BIOS rockt.

    Konnte das Board problemlos mit einem USB-Stick (FAT 32) von Version 4.0.2 auf die Version 9.0.2 aufwerten.

    16GB (Corsair Venegance) aus der qualifizierten Liste auf dem Board laufen. Rennt ohne Probs.

    Bisher ist der Umstieg auf einen neuen FX noch nicht wichtig, eventuell kommt ein Nachtrag in gewisser Zeit.


    Kommentar verfassen
  • Sehr gutes Mainboard, viele Anschlüsse ob Intern als …

    Sehr gutes Mainboard, viele Anschlüsse ob Intern als auch Extern, für das Geld eine klare Kaufempfehlung !!!
  • Hab das Board jetzt mehrere Wochen in Betrieb. Muss …

    Hab das Board jetzt mehrere Wochen in Betrieb. Muss sagen,das Board selber und das grafische BIOS erste Klasse. Hatte vorher das AsusM2N32SLI-Deluxe.

    Trotzdem leider nur 4 Sterne, weil Nur 1xLAN, kein IDE mehr.

    Jetzt mag der ein oder andere sagen WARUM AUCH ???

    Gut, 2xLAN hab ich persönlich nie gebraucht, das M2N32.... hatte 2xLAN. Und was den fehlenden IDE-Port angeht, tja ich hatte nicht vor, trotz vorhandener SATA-Platten, meine IDE-Platten die noch laufen auszurangieren und erst recht nicht nen neuen Brenner kaufen zu müssen. Klar die Dinger kosten nix mehr, allerdings kaufe ich nicht gern Hardware zum Austausch wenns nicht unbedingt notwendig ist.

    Ansonsten bekommt das Board ne absolute Kaufempfehlung von mir. Habe einen Phenom II X4 945 3000mhz drauf, dazu 16GB Corsair Vengeance DDR3-1866 DIMM CL9 Speicher. Dazu gekauft wurde auch gleich die 2048MB Sapphire Radeon HD 6950 Aktiv PCIe 2.1 x16. Alles läuft 1a. Nach dem Umbau wurde auch gleich von Win7 32bit auf Win7 64bit umgestellt. Hatte vorher das 32bit Win7 wegen der damaligen Treiberproblematik. CPU und mein Zalman 9600 Lüfter sind die einzigen berbleibsel aus dem alten Rechner. Nichts desto trotz ein wahnsinniger Leistungsschub. Auch wenn der 1866er RAM nur mit 1333mhz läuft, was an der CPU liegt. Ich kann mit leben. Die komplette Neuanordnung der Anschlüsse ist auch super gelungen. In meinem Antec Nine Hundred Case sind dadurch auch nicht mehr so viel Kabel sichtbar von Aussen.
  • Habe das Board seit 2,5 Monaten zusammen mit einem AMD …

    Habe das Board seit 2,5 Monaten zusammen mit einem AMD Phenom X6 1090T und 2x4096MB DDR3 RAM von G.Skill F3-10666CL7D-8GBRH in Betrieb. Der Arbeitsspeicher wird laut der QVL nicht unterstützt - läuft aber trotzdem stabil. Lediglich die Timings mussten im BIOS manuell eingestellt werden was aufgrund der grafischen Oberfläche keine große Arbeit war.

    Die 4 SATA-Anschlüsse an der rechten Seite lassen sich in meinem Gehäuse Coolermaster CM Storm Scout nur schwer erreichen. Mit etwas Geschick aber kein Thema.

    Insgesamt ein gutes Board für knapp über 80. Wer auf SLICrossfire verzichten kann, ist damit bestens bedient.
  • Habe das Teil jetzt seit gut 14 Tagen und es lauft …

    Habe das Teil jetzt seit gut 14 Tagen und es lauft mitlar weile supper.
    Hatte erst ein Problemm mit CPU . Hatte mir erst einen AMD FX Prozesor geholt da laut Asus.com Das Boart die neue CPU Reihe Fahren kann. Aber Puste Kuchen ist leider nicht so auch mit dem Bios Ubdate ging es nicht. jetzt Habe ich einen AMD1100T Drauf und das boart lauft 1A.

    Wenn ihr also nicht die neue CPU reihe Haben wollt kann ich das Bort nur enfehlen.
  • Also ich besitze das Board jetzt gut 2 Wochen. Sehr …

    Also ich besitze das Board jetzt gut 2 Wochen. Sehr gutes Board, mit vielen Möglichkeiten zum übertackten. Ich betreibe es mit einem AMD X4 BE 955. Alle Funktionen sind recht gut zu finden wenn man sich mal an das grafische UEFI Bios gewöhnt hat. Einzig und allein die bersetzung selbigen ins Deutsche ist etwas gewöhnungsbedürftig. Den Multiplikator habe ich nach längerem gefunden, denn genau diese Bezeichnung ist komisch übersetzt außerdem braucht man einen AMD in der Black Edition mit freiem Multiplikator sonst ist übertackten nur mit dem FSB möglich. Automatisches übertackten funktioniert ganz gut, aber wenn man selbst Hand anlegt, kitzelt man bei weitem viel mehr raus. Ich hatte den Prozessor auf diesem Board bis 3,85Ghz, aber da tastet er schon die 57C an, was mir auf Dauer etwas zu viel ist. Die Spannungseinstellungen lassen sich auch selbst vornehmen in 0,0625V Schritten. Ubertacktungstool für Windows ist vorhanden um im Vorhinein die Werte zu testen und sie später ins Bios zu übertragen wenn alles stabil läuft.

    Installiert habe ich
    AMD X4 955 BE 3,2 Ghz übertacktet auf 3,6Ghz mit untervolting
    8GB Team Group Elite 1333 Cl9 Alle Latenzen stabil auf Cl8
    Sapphire HD 6870 stabil mit 980 Core Takt

    Was soll ich sagen

    Ein SuperBoard für wenig Geld, Zukünfige Bulldozer Unterstützung duch AM3+ Sockel.
    Einfaches UEFI Bios, läuft stabil. Bis jetzt keine Makel.

    Lieferung dauerte etwas wegen fehlender Komponenten, kam aber früher als im Internet vorher angegeben, innerhalb von 5 Tagen. Danke an Mindfactory das es nicht 2 Wochen gedauert hat.
  • Wirklich tolles Mainboard! Kingston Hyper-X 1600 8gb …

    Wirklich tolles Mainboard!
    Kingston Hyper-X 1600 8gb dual-kit wurde anfangs nur mit 1333 gestartet, lies sich im Bios aber problemlos auf 1600 ändern, Vcore noch auf 1,65v und los gings. BTW das Bios ist das abgefahrendste Bios das ich jemals gesehen habe.... Absolute Spitzenklasse, man kann praktisch ALLES einstellen! Hier bleiben wirklich keine Wünsche offen, und dann noch die Steuerung mit der Maus, einfach nur geil! CPU ist ein Phenom II x4 mit 3,4Ghz, läuft alles wunderbar und wurde auch sofort korrekt erkannt und eingestellt. Das Booten dauert bei mir, anders als bei einigen hier, nur wenige Sekunden. Eventuell machen da ja andere Komponenten Probleme und führen zu überlangem Booten. Bei mir vergehen jedenfalls knappe 10 sekunden und ich sehe schon das Windows logo. Bin also überaus zufrieden mit dem Mainboard und kann es nur empfehlen! Mindfactory hatte wie immer schnell und unkompliziert geliefert!
  • sehr gutes mainboard. efüllt seinen dienst sehr gut. …

    sehr gutes mainboard. efüllt seinen dienst sehr gut. habe phenom II x6 1100T, gigabyte geforce 460 gtx und 2x4gb gskill ram verbaut. alles läuft wunderbar stabil. einziges manko ist, dass es recht lange zum booten braucht...in der zeit kann man sich aber wunderbar nochn käffchen holen
  • Ich habe das Board für einen Kumpel bestellt zusammen …

    Ich habe das Board für einen Kumpel bestellt zusammen mit einem AMD Phenom II X6 1100t.
    Ich hab alles für ihn eingestellt und bin von dem BIOS total begeistert. Anfangs ist es etwas ungewohnt. Das man es mit der Maus nutzen kann ist auch klasse. es gab zwei sachen, die mir nicht so gefallen haben. Zum einen das Einstellen auf AHCI modus. Hab es für die ssd gemacht und aktiviert. Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich richtig Funktioniert, denn bei meinem Asrock board hab ich auf AHCI gestellt und meine SSD ist trotz s-ata 3gbs Merkbar schnellergleiche SSD. Was mir auch nicht so gefällt ist, dass ich keinen Multiplikator für den CPU gefunden habe, was sich bei einem Phenom schon schon besser wäre. Aber das Board hat eine Funktion, wo es selbst übertaktet. und so hat es den Phenom auf 3,8 Ghz pro kern stabil getaktet. Also klare Kaufempfehlung und trotzdem 5 Sterne
  • Gutes ausgewogenes Board. Die einzige Schwäche ist …

    Gutes ausgewogenes Board. Die einzige Schwäche ist vielleicht, daß es deutlich langsamer bootet als mein altes Nicht-UEFI Board.
  • Nach 2009 habe ich mir nun mal neue HW gekauft. Alles …

    Nach 2009 habe ich mir nun mal neue HW gekauft.
    Alles fein zusammen gebaut. Einschalten - WAUUUUU!

    Mehr kann ich dazu momentan echt nicht sagen.
    Ich bin hin und weg von dem Board wie BiOS und allen Funktioen.
    RAM rennt 1A, CPU rennt darauf 1A.

    Also hier hat ASUS mich mal wieder total überrascht.
    Sehr nett Features was die Programme angeht.
    Hier ist auch das bertakten für Ahnungslose kein Problem.

    Ich kann das Board einfach nur empfehlen.
    Hier kann man einfach nichts verkehrt machen.
    Besonders nicht für diesen Preis.

  • Wie immer schnelle Lieferung durch Mindfactory, echt …

    Wie immer schnelle Lieferung durch Mindfactory, echt Spite Danke....!!!!

    Super ASUS Board mal wieder!
    Ich betreibe es mit einem AMD Phenom x6 1090t und einem Scythe Ninja 3000 und bin absolut begeistert. Das Bios ist super gut aufgebaut und verständlich, man kann viel einstellen und Optimieren, auch wenn es nur Spielereien sin, die Oberfläche ist eine graphische Oberfläche und man kann diese mit der Maus bedienen.
    Das Board hat einige LEDs verbaut um z.B. Fehler bei der CPU, beim RAM, etc... festzustellen und einem dies mitzuteilen ohne dabei Rätseln zu müssen was überhaupt ist, eine gute Funktion wie ich finde!
    Die Kühlung verschiedener Mainboardkomponenten ist dank der Kühlrippen überaschend gut, mein CPU Kühler bläst von rechts nach links und nimmt somit die Wärme mit nachdraussen und leitet diese sauber über einen Gehäuselüfter noch zusätzlich ab.

    Beim installieren wurden fast alle Komponenten auf Anhieb sauber erkannt, bis auf meine Soundkarte Terratec Aureon Fun 5.1. Nach umstecken auf einen anderen Slot funktionierte es wunderbar.

    Von mir gibts für dieses Board eine absolute Kaufempfehlung, daher 5 von 5 Sternen
  • Geiles Teil !

    ich war sehr skeptisch vor dem kauf ob so ein neues mainboard mit neuen amd chipsatz stabil laufen würde und wie wohl das overclocking potential sein wird........ aber es hat mich in seinen bann gezogen !

    + Uefi
    + Usb3
    + Digitale 6+2 Phasenpower
    + 6x Sata3 Ports !

    CPU: Phenom 2 x4 965BE (C3), 3400 MHz
    Overclock test 1: 1,45v , 3900 MHz, 260FSB , IntelBurnTest 20x Maximum Stabil
    Overclock test 2: 1,47v , 4000 MHz, 199FSB ,
    IntelBurnTest 20x Maximum Stabil

    also Overclocker kommen definitiv auf ihre kosten
    und das geilste=>

    Bulldozer ready ;)

    ich kann noch nichts negativen berichten, falls sich was zeigt kommt n update
    Kommentar verfassen
  • Super Board! Betreibe es mit einem 1090t und bin …

    Super Board!
    Betreibe es mit einem 1090t und bin vorweg, vom Bios begeistert, auch wenn nur ne Spielerei ist, es hat ne graphische Oberfläche und kann mit Maus bedient werden. Jeder, der alle 4-5 Jahre aufrüstet wird mich sicherlich verstehen.;
    Im Bios finden sich bertaktungsmöglichkeiten da habe ich keine Ahnung von , die eigentlich nicht viele, bzw verherende Fehler zulassen.
    Das Board selber hat einige LDS verbaut um zB Fehler bei der CPU, beim RAM, etc auszulesen, ohne dabei Rätseln zu müssen. Feine Sache!
    Die Kühlung des Mainboards ist dank der Kühlrippen? gut, optimal wenn der CPU Kühler von rechts nach links bläst. Noctua NHD 14 kompatibel ;D

    Alle Komponenten wurden auf Anhieb erkannt, beim Arbeitsspeicher war ein zweiter Start nötig, um den zweiten 4GB-Riegel zu erkennen. Bei mir verbaut TeamGroup Elite DDR3-1333 DIM CL9.


    Abzug bekommt das Board von mir, weil der 2. PciE Slot für eine weiter Grafikkarte nur 4x arbeitet, für Crossfire also schwächer als viele andere Boards mit CF-Unterstützung. Hab ich gehört ;
    Da mir dieses Crossfire aber egal ist, ich nur knapp 85 bezahlt habe und ich eigentlich wusste was ich mir da kaufe, bekommt das Board von mir

    eine SEHR GUT!
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG