Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Hardware » Luftkühlung » CPU-Kühler » Cooler Master Hyper 412S (RR-H412-13FK-R1) in Zusammenarbeit mit heise online

Bewertungen für Cooler Master Hyper 412S (RR-H412-13FK-R1)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (18)

4.6 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Guter Kühler für kleines Geld

    Der Kühler ist relativ leicht zu montieren und funktioniert tadellos, allerdings muss ich einen Stern abziehen weil die Verpackung leicht lediert ist und die Bedienungsanleitung gefehlt hat.
  • Tut genau das was es tun muss.. Leise, kühlt mein i5 …

    Tut genau das was es tun muss.. Leise, kühlt mein i5 6500 perfekt.
    Verbaut in einem Aerocool Aero-500.
  • Der Einbau war ein Kampf. Hierfür empfehle ich nach …

    Der Einbau war ein Kampf. Hierfür empfehle ich nach Mainboard und Kühler auf YouTube zu suchen um zu sehen, welche Abstandshalter zu verwenden sind. Und wie genau was wohin kommt. Vor allem als Laie. Die mitgelieferte Anleitung war mir wirklich keine Hilfe sondern eher das Gegenteil. Mit der Performance und der Geräuschentwicklung bin ich jedoch sehr zufrieden. Ein leises Surren ist hörbar, jedoch war das etwas wofür ich mich bewusst entschieden habe. Einen komplett lautlosen Computer wollte ich nicht. Für einen zweiten Lüfter sind die Aufhängungen bereits enthalten.
  • Einbau Für erfahrene PC Bauer kein Problem. Lautstärke …

    Einbau Für erfahrene PC Bauer kein Problem.
    Lautstärke Definitiv leiser als der vorherige Kühler AMD Standard Kühler
    Beigelieferte Wärmeleitpaste gut aufzutragen.
  • Lieferung super schnell, schneller als erwartet Montage …

    Lieferung super schnell, schneller als erwartet
    Montage einfach für jeden, der ein PC bauen kann
    Leistung

    Intel Boxed Kühler
    Idle 40Celsius - hörbar
    1h Ark suvival evolved 55Celsius - deutlich hörbar

    Cooler Master Hyper 412s
    Idle 30 - kaum wahrnehmbar
    1h Ark suvival evolved 49 - kaum wahrnehmbar da Lüfter konstant schnell dreht

    Setup
    Intel i7 3770
    MSI Z77A-G43
    8GB Kingston HyperX blu
    MSI GTX 960 4GB

    Fazit
    Der Kühler ist für den Preis echt super. Qualität und PreisLeistungsverhältnis sprechen für sich. Ich bin sehr zufrieden. Großes Lob an Mindfactory und Cooler Master!
  • Besitze einen Intel Core i5 4460 Prozessor und unter …

    Besitze einen Intel Core i5 4460 Prozessor und unter Volllast mit diesem Kühler ist er bei 45, also vollkommen inordnung. PreisLeistung sehr gut!
  • Komponenten bleiben kühl, aus meinem Silent Base 800 …

    Komponenten bleiben kühl, aus meinem Silent Base 800 nicht hörbar.
    PreisLeistung stimmmt im Verhältnis super.
  • im vergleich zum allzeit beliebten Alpenföhn, …

    im vergleich zum allzeit beliebten Alpenföhn, tausendmal angenehmer einzubauen. Und kühlt genauso bei weniger wahrgenommeneren Lautstärke.
  • Der Einbau hat sich als etwas schwierig erwisen,aufgrund …

    Der Einbau hat sich als etwas schwierig erwisen,aufgrund der größe des Kühlers. Ansonsten Top Lüfter. Sehr leise und gute kühlung. Vorher war meine CPU beim zocken immer bei ca 75 c jetzt bei guten 40c.
  • So far its cooled well and its very quiet. Im impressed …

    So far its cooled well and its very quiet. Im impressed given how cheap it is.
  • Sehr leise mit sehr guter Performance!

    Habe den Kühler auf einem AMD PhenomII X6 1090T (125W) verbaut.

    Im IDLE und bei geringer Gehäusebelüftung (Raumtemperatur ca. 22°C) hält er die CPU bei gut 30°C.

    Unter Last bei gleichbleibender Gehäusebelüftung geht die Temperatur nie über 55°C.

    Dabei ist anzumerken, dass ich den Lüfter mit dem beiliegenden 7V Adapter auf 700RPM flüsterleise bis unhörbar laufen lasse.
    Bei voller Drehzahl des Lüfters ist somit eine nochmals höhere Kühlleistung zu erwarten. Habe ich aber nicht getestet, da bei mir die 700RPM vollkommen ausreichen.

    Die Montageanleitung ist etwas dürftig gehalten. Allerdings erklärt sich die Montage auch so gut wie von selbst. Die Verschraubung mit dem mitgelieferten Schraubendrehen gestaltet sich zuweilen etwas mühselig, ist aber zu keiner Zeit kompliziert.

    Alles in allem ein hervorragender Kühler für das Geld.

    Schön wäre allerdings, wenn CoolerMaster das Teil nochmal in einer neuen Revision bringen würde, bei der die Heatpipes nicht gerade, sondern nach hinten gekrümmt verlaufen (ähnlich dem Thermalright Macho), damit der Lüfter die RAM Slots in Sockelnähe nicht verdeckt.
    Kommentar verfassen
  • Testbericht Cooler Master Hyper 412 S Lieferumfang Ist …

    Testbericht Cooler Master Hyper 412 S

    Lieferumfang
    Ist sehr Umfangreich und letztlich alles dabei das gebraucht wird, ob für Intel oder AMD.
    Die beigelegte Wärmeleitpaste ist von Cooler Master, hier gibt es im Handel natürlich auch bessere, die Frage ist allerdings ob man dies braucht. Erfüllen tut sie ihren Zweck jedoch wie jede andere auch. Man könnte auch über ein bereits angebrachtes Wärmeleitpad nachdenken, wie dies bei manch anderen Herstellen schon der Fall ist bspw. Corsair H70. Würde die Montage vereinfachen für Leute die zum ersten Mal einen Kühler auf eine CPU setzen.

    → Lüfter 120mm
    Der beigelegte Lüfter ist semi-transparent und mit einem ungesleavten 3 Pin Kabel ausgestattet. Hier könnte man schon ein gesleavtes Kabel verwenden. Der beigelegte Lüfter dreht bei 1300 RPM um dies herunterzusetzen liegt ein Adapterkabel mit integriertem Widerstand bei, damit erreicht der Lüfter eine Drehzahl von max. 900 RPM.


    Montage
    Montage wurde hier an einem verbauten Gigabyte Mainboard durchgeführt. Trotz dessen war die Montage recht einfach und ging zügig von der Hand. Anleitung ist völlig ausreichend und beschreibt per Bildchen sehr gut den Einbau des CPU-Kühlers und der einzelnen Teile.
    Problematisch wird die Montage des 2. Lüfters, bei Verwendung von Arbeitsspeichern mit Heatspreadern. Dort ist eine Montage des 2. Lüfters nicht möglich. Es sollten folglich Low Profile Arbeitsspeicher verwendet werden.
    Einziges Manko bei meinem Gehäuse Fractal Design Define R2 war der Platz am Mainboard Rücken. Die unteren beiden Muttern der Backplate waren hier nur mit einer Zange anziehbar, da nicht genügend Platz für das beigelegte Tool war.
    Dies ist allerdings kein Kritikpunkt, da ich den CPU-Lüfter zum Einen auf ein bereits verbautes Mainboard montierte und zum Anderen ein anderes Gehäuse vielleicht mehr Platz bietet. Dies soll nur als Warnhinweis dienen.
    Man sollte auch die Tiefe des Kühlers beachten, ein zu schmales Gehäuse könnte dazu führen, dass man die Seitenwand des Gehäuses nicht mehr schließen kann. Selbst bei dem relativ breiten Fractal Design Define R2 ist nur noch ca. 1 cm Spielraum. Einbau hat dennoch schnell und einfach funktioniert.

    Verarbeitung
    Die Kühlkörper bestehtauf Aluminium und die Verarbeitung ist sehr gut, wie man es von Cooler Master erwartet. Für den Preis ausgezeichnet.


    Design
    Ist schlicht und ohne großen Schnick Schnack. Auf der sichtbaren Oberseite des Kühlers ist das Cooler Master Logo angebracht und sticht einem direkt ins Auge.
    Der beigelegte Lüfter ist schick anzusehen, da ich ein Fan von semi-transparenten Lüftern bin. Ein gesleavtes Kabel würde das ganze noch positiver abrunden.

    Zwischenergebnis
    Lieferumfang beinhaltet alles nötige um insgesamt 2 Lüfter zu installieren. 1 Lüfter befindet sich mit im Lieferumfang. Ob man diesen direkt gegen einen anderen austauscht muss jeder selbst wissen, an sich ist es kein Muss. Nach den gleich folgenden Tests habe ich den Lüfter ausgetauscht dient jetzt als Gehäuselüfter.

    Testsystem
    - Win 7 64 Bit
    - AMD Phenom II X4 955 BE 3,2 GHz
    - Ballistix DDR 3 1600
    - Gigabyte GA-890GPA-UD3H
    - Inno3D iChill GTX 780 Herculez Ultra
    - Corsair 620HX 620 Watt
    - Veloci Raptor 75 GB Systemplatte
    - Fractal Design Define R2


    Alle Tests wurden bei einer Raumtemperatur von 20-21C vollzogen.

    Testergebnisse 1 Lüfter Original ohne OC
    Vorab ist die Konfiguration mit einem Lüfter für diese CPU nicht zum empfehlen.
    Für Office PCs und Intel CPUs möglich, allerdings würde ich von der Verwendung von nur einem Lüfter eher abraten und direkt zwei Lüfter montieren.


    Idle
    -42C

    Prime95
    Wurde nach 4 Minuten abgebrochen, da die CPU den von AMD gegebenen Temperaturgrenzwert von 60C überstieg 62+C

    Watch Dogs
    -Max. Temperatur 57C
    -Min. Temperatur 54C

    Geräuschpegel
    Der Lüfter wurde ohne das beigelegte Adapterkabel montiert, womit er bei 1300 RPM drehte. An sich war er wirklich nur dann wahrnehmbar, wenn es totenstill im Raum war und selbst hier war er angenehm leise. Es handelt sich somit um einen kaum wahrnehmbaren Lüfter in einem sehr stillen Raum selbst bei 1300 RPM. Mit aufgesetztem Headset ist er keines Falls zu hören, ebenso wenn die Lautsprecher auf Normalniveau Sound wiedergeben.

    Zwischenergebnis
    1 Lüfterkonfiguration bei dieser CPU nur für Officeanwendungen, Internetsurfen und Filme schauen zu empfehlen. Auf Overclocking OC wurde mit einem Lüfter gänzlich verzichtet aufgrund des Prime95 Ergebnisses.



    Testergebnisse 2 Lüfter Original + Corsair
    verwendet wurde der beigelegte CoolerMaster Lüfter und ein Corsair 120mm Lüfter 1600 RPM mit 4 Pin Kabel..



    Kein OC

    Idle
    - Min. 35C
    - Max. 38C

    Prime95
    - Max. Temp. 60C
    - Min. Temp. 58C

    PassMark Performance Test
    - Max. Temp. 60C 1 sec.
    - Min. Temp. 54C
    - -Temp. 57C

    Watch Dogs
    - Max. Temp. 54C



    OC 3,8 GHz Multiplikator 19x, 1,4V

    Idle
    - 40C

    Prime95
    - Abgebrochen, da Temp. 65+C

    PassMark Performance Test
    - Max. Temp. 62 C
    - Min. Temp. 56C
    - -Temp. 60C

    Watch Dogs
    - Temp. 55C



    OC 4,0 GHz Multiplikator 20x, 1,475V

    dle
    - 44C

    Prime95
    - Abgebrochen, da Temp. 65+C

    PassMark Performance Test
    - Max. Temp. 67C
    - Min. Temp. 60C
    - -Temp. 64C

    Watch Dogs
    - Temp. 62C


    Geräuschpegel
    Nicht wahrnehmbar, selbst bei Verwendung eines 2. Lüfters

    Fazit
    Der CPU-Kühler kostet ca. 32 Euro und bietet ein von Werk aus mäßiges Kühlergebnis.
    In dieser Preiskategorie gibt es deutlich bessere Kühler. Ich finde den beigelegten Lüfter in Ordnung, man hätte allerdings einen Lüfter mit gesleavtem Kabel verwenden können.

    Die Standard-Konfiguration mit einem Lüfter kann ich für einen AMD Phenom II X4 955 BE oder einer CPU mit ähnlicher Wärmeentwicklung nicht empfehlen, außer man surft nur im Netz, schaut Filme oder verwendet ihn für Officeanwendungen. Sollte der Kühler verwendet werden, dann auf jeden Fall mit 2 Lüftern. Wichtig ist, dass die bei mir verwendete CPU einen sehr hohen Wärmewert hat, da sie min. 125 Watt zieht. Folglich ist die Verwendung des Kühlers auf weniger Wärme erzeugenden CPUs prinzipiell und gut möglich.

    An sich ist der Kühler meines Erachtens nur in 2 Lüfterkonfiguration angebracht, da er hier erst eine passable Kühlleistung erreicht. Ein Overclocking mit der von mir verwendeten CPU und mit diesem Kühler sollte man nur bedingt betreiben. Bei 3,8 GHz könnte man die CPU mit diesem Kühler betreiben, soweit man ab und zu einen Blick auf die Temp. wirft. Dies ist allerdings nur für eine AMD CPU, für eine Intel CPU mit höherem Temperaturgrenzwert, kann man den Kühler exzellent verwenden. Hier kann ich allerdings nichts sagen, da nicht selbst getestet.

    Alles in allem ist der Kühler für CPUs unter 125 Watt Verbrauch geeignet auch mit nur einem Lüfter. Eine gute Kühlleistung erreicht er allerdings erst bei Verwendung von zwei Lüftern, dies macht ihn somit auch teurer, da man sich möglicherweise noch einen weiteren Lüfter anschaffen muss.
    Geräuschtechnisch ist der Lüfter sehr gut und meines Erachtens nicht zu hören, allerdings unterscheiden sich hier die Wahrnehmungen. Ich empfinde den Lüfter nicht als störend. Zu sagen ist, das ich meine PC-Systeme auf Silent ausrichte, es also so still als möglich sein soll!


    Negativ
    - Ungesleavtes Kabel
    - Kühlleistung erst mit zwei Lüftern gut für Wärme feuernde CPUs

    Positiv
    + Sehr gute Verarbeitung
    + Schlichtes Design
    + Sehr leiser Lüfter bei 1300 RPM
    + Einfache Montage
    + Für kühlere CPUs definitiv zu empfehlen

    PreisLeistung
    +-
    hier kommt es auf die verwendete CPU und die Nutzung dieser an


    Warum 5 Sterne?
    - Es handelt sich um einen an sich sehr guten Kühlkörper, welcher für eine Vielzahl an CPUs geeignet ist. Daher verdient er auch aufgrund meiens Fazits 5 Sterne.
  • Design Das Design eines Kühlkörpers ist aus …

    Design

    Das Design eines Kühlkörpers ist aus verschiedensten Gründen wichtig. Das Aufstellen von Kriterien ist subjektiv und nicht jeder Benutzer legt auch Wert darauf, dass der Computer im geöffneten Zustand bzw. durch das Side Window hindurch gut aussieht. In dieser Kategorie kann sich der Hyper 412S der Firma Cooler Master sehr gut behaupten. Der gesamte Kühler besteht aus massivem Aluminium und der beigelegte Lüfter ist dank seiner semi-transparenten Erscheinung eindrucksvoll. Auf dem Kopf des Kühlkörpers prangt gut sichtbar der Schriftzug Cooler Master. Für mich persönlich positiv.

    Verarbeitung

    An der Verarbeitung dieses Kühlers ist nichts auszusetzen. Wie man von der Firma Cooler Master gewohnt ist, ist auch bei diesem Kühler die Verarbeitung abermals hervorragend. Das Aluminium hat ein hohes Gewicht und verspricht dadurch auch eine gute Kühlleistung. Die Heatpipes des Kühlers liegen direkt nebeneinander auf dem Prozessor Continuous-Direct-Contact-Technology, was ebenfalls einen sehr guten Wärmetransport verspricht. Insgesamt ist die Verarbeitung sehr gut.

    Bedienung

    Die Bedienung bzw. der Einbau des Hyper 412S ist der einzige Punkt, bei dem ich keine Bestnote geben kann. Mein Gehäuse Nanoxia Deep Silence One hat zwar eine Aussparung um den CPU-Sockel herum, allerdings ist diese zur linken Seite hin fast nicht groß genug. Nur mit viel Fingerspitzengefühl konnte ich die Schrauben festziehen. Ich bin bisher allerdings auch nur AMD-Sockel gewöhnt, bei welchen die Backplatte bereits vorinstalliert ist. Lange Rede, kurzer Sinn Kühler ist eingebaut und hält sicher, obwohl eigentlich ich zuerst sogar mit dem Gedanken gespielt habe, nicht alle Schrauben anzubringen. Der Einbau dauerte ungefähr entspannte 30 Minuten.

    Leistung

    Die Leistung des Kühlers kann ich als sehr gut bezeichnen. Ich setzte diesen Lüfter allerdings auch für meinen Windows Home Server ein, in welchem lediglich ein Intel Celeron G1620 werkelt DualCore. Die TDP des Prozessors beläuft sich dabei auf 55 Watt bei 2 x 2,7 GHz Rechenleistung. Aufgrund der relativ geringen Stromaufnahme hält sich auch die Wärmeentwicklung in Grenzen. Der Prozessor ist trotz des verbauten Low-Noise-Adapters ungefähr 6-8 C kühler als vorher. Der vorherige Lüfter war ein ganz normaler Intel Boxed Kühler.

    Das Preis-Leistungsverhältnis dieses Kühlers ist sehr gut. Trotz des geringen Preises bekommt man einen sehr gut verarbeiteten, soliden Prozessorkühler, welcher dank beiliegendem Adapter beinahe unhörbar seine Arbeit verrichtet. Zwar gehört der mit dem Hyper 412S gekühlte Prozessor mit seiner TDP von lediglich 55 Watt nicht zu den stärksten auf dem Markt. Dafür konnte der Kühler auch beweisen, dass er auch noch in anderen Szenarien eingesetzt werden kann. Vorher war mein Windows Home Server laut und schlecht gekühlt. Dank des Cooler Master Hyper 412S läuft der Prozessor kühler und ist dabei nahezu unhörbar. Ich kann den Cooler Master Hyper 412S daher empfehlen! Trotz des etwas komplizierten Einbaus wofür allerdings Cooler Master nicht unbedingt die Schuld daran trägt kann ich guten Gewissens 5 Sterne vergeben!
  • Leise und Kühl

    Befestigung war einfach, wenn man die Anleitung verseht.


    Mit den einen mitgelieferten Lüfter:
    Bei 100% (1200RPM) hörbar, aber nicht störend

    Bei 60% (900RPM) mit dem mitgelieferten Adapter nicht aus dem Gehäuse (350D) zu hören.

    max Temp: 42°C @900RPM
    • Tim Lai @FB am

      Re: Leise und Kühl

      bei Prime95: <60°C
      i5-4440
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Gutte processor kuhler.Mach sein arbeit sehr gutt

    Gutte processor kuhler.Mach sein arbeit sehr gutt
  • Ich finde es wirklich okay, also lautstärke und …

    Ich finde es wirklich okay, also lautstärke und Kühlleistung... also aber Im Vergleich zum Thermaltake oder Be-quiet CPU Khler ist aber bisschen schwach...

    4670K 4,3 Ghz Prime95 6 Stunde höchste Core temp. war 78C , Raumtemp. ist etwa 27 C

    Ich finde es i.o aber ich empfehle lieber andere Optionen, es gibt noch billigere und bessere

    Gruß

    Onur
  • Guter Kühler, schlechtes Manual

    Der Cooler Master Hyper 412S ist leise und kühlt gut (Xeon 1240V2 auf Gigabyte H77 D3H), aber die Anleitung ist eine ziemliche Katastrophe. Schlussendlich hat alles funktioniert, aber man muss die Abbildungen schon sehr genau studieren, denn die Beschreibung ist wirklich sehr, sehr kurz.
    Kommentar verfassen
  • Kühlleistung und Lautstärke sind ok. In beiden Punkten …

    Kühlleistung und Lautstärke sind ok. In beiden Punkten durchaus gute Ergebnisse im Standardbetrieb.
    Montage ist nicht schwer - erfordert jedoch Zugang zur Boardrückseite wie fast alle vergleichbaren Modelle. Die Halterung ist für die meisten Sockel kompatibel und lässt sich leicht einstellen. Zubehörteile und Lüfter selbst sind gut verarbeitet auch ein langer Schraubendreher ist bei.

    Positiv ist man kann den Lüfter auch ohne Zerlegung des PCs nur mit zugang von der Boardoberseite an- und abbauen.

    Ein intel K Model würde ich mit dem Lüfter nicht ans Limit treiben wollen aber für SpielerechnerOffice PCs und moderates OC eine durchaus gute Wahl.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG