Österreich EU Deutschland (aktiv) Geizhals (Deutschland) » Video/Foto/TV » Fotografie » DSLR- & Systemkameras » Canon EOS 6D schwarz Gehäuse (8035B022) in Zusammenarbeit mit heise online

Canon EOS 6D schwarz Gehäuse (8035B022)

Bewertungen für Canon EOS 6D schwarz Gehäuse (8035B022)

Bewertungen (35)

4.40 von 5 Sternen

Rezensionen (2)

Empfehlungen (30)

80%
empfehlen dieses Produkt.
  • Cashback 01.05 - 31.07.2014 100€

    http://www.canon.at/summer-cashback/

    Ansonsten habe ich sie wegen der Lichtempfindlichkeit (ISO) gekauft. Nahezu gleich auf mit der Mark 3.

    Ich habe jetzt meine Mark 2 verkauft und diese gekauft. In Kombination mit lichtstarken Optiken unschlagbar.
    Kommentar verfassen
  • Uneingeschränkt zu empfehlen

    Ich habe die Kamera seit einigen Wochen und meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Die Qualität der Aufnahmen ist sehr gut, insbesondere bei geringer Beleuchtung. Einen hohen ISO-Wert einstellen zu können ermöglicht tolle Aufnahmen auch in der Dämmerung oder in geschlossenen Räumen. Auch bei der Schärfentiefe wirken die Bilder einfach toll. Die Verwendung von W-LAN und GPS verbraucht viel Energie. Es sollten unbedingt Ersatzakkus dazu erworben werden. Die GPS-Funktion benötigt eine kurze Anlaufzeit (ca. 1-3 Minuten), d.h. evtl bekommen die ersten Fotos keine GPS-Position.
    • Ken900 am

      Re: Uneingeschränkt zu empfehlen

      Was soll das denn - "Auch bei der Schärfentiefe wirken die Bilder einfach toll" ?
      Mit der Kamera hat das aber nichts zu tun - eher Aufgabe der Optik, oder irre ich mich?
      Leider verliert die gut gemeinte Bewertung an Glaubwürdigkeit.
      Antworten
    • dirky8 am

      Re: Uneingeschränkt zu empfehlen

      ebenfalls danke Antworten
    • man-in-the-middle am

      Re: Uneingeschränkt zu empfehlen

      Nach nunmehr 5 Monaten der intensiven Nutzung möchte ich noch einige Erfahrungen wiedergeben.
      Die Verwendung und Bedienung des W-LAN ist etwas kompliziert und erfordert einige Übung.
      Das liegt unter anderem daran, dass normale W-LAN Zugänge mit längeren Kennwörtern geschützt sind und ohne eine vernünftige Tastatur dauert es eben einige Zeit bis man das eingegeben hat. Selbstverständlich merkt sich die Kamera das Kennwort und man kann die Einstellungen speichern, aber auch die Speicherung unter einem sprechenden Namen ist etwas kompliziert. Dafür bietet die Kamera aber den Vorteil, dass sie selbst einen W-LAN Accesspoint bereitstellen kann, so dass man mit der Kamera und seinem Smartphone nicht auf ein weiteres W-LAN angewiesen ist. Es funktioniert also auch irgendwo mitten in der Wildnis.

      Die HDR-Backlight Funktion ist nicht immer eine gute Wahl. Die Kamera macht immer 3 Aufnahmen und setzt diese dann zu einem Bild zusammen. Das dauert ca. 5 Sekunden. Es erfordert in jedem Fall ein stehendes Motiv. Auch Verwacklungen innerhalb der 3 Aufnahmen wirken sich negativ aus. Ebenfalls leidet die Farbintensität. Man sollte diese Funktion daher wirklich nur bei bestimmten Gegenlichtsituationen verwenden.
      Die Kamera bietet allerdings weitere Möglichkeiten bei denen mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungen gemacht werden und kann dann später am Rechner die passenden Bilder auswählen oder mit einer HDR-fähigen Software zusammensetzen.

      Sehr gut gefällt mir die Voreinstellung A+ (ein erweiterter Automatikmodus mit Motiverkennung). Wenn es schnell gehen soll oder man gerade keine Lust hat die perfekten Einstellungen zu wählen bringt dieser Modus sehr häufig sehr gute Bilder.

      Zum Thema Objektivkorrektur wäre noch anzumerken, dass man sich in den Kameraeinstellungen vergewissern sollte, dass die Kamera auch über die erforderlichen Korrekturdaten verfügt. Diese kann man ggf. über einen PC nachinstallieren.
      Antworten
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG