Zum Hauptinhalt
Letzte Aktualisierung:
Hier klicken!

Behelfsmasken selber machen

Behelfsmasken selber machen

Selbstgenähte Masken zur Bedeckung von Mund und Nase erfreuen sich zur Zeit großer Beliebtheit. Bevor wir weiter unten Informationen und Hinweise zu den selbstgemachten Masken geben, ist es uns ein Anliegen klar zu stellen, dass es sich bei einer selbstgenähten Maske nicht um ein medizinisches Produkt handelt. Außerdem ist es natürlich auch weiterhin wichtig Sicherheitsmaßnahmen wie Hände waschen, Abstand halten, zuhause bleiben usw. einzuhalten. Zusätzlich jedoch können eben Mund- und Nasenmasken in diesen Tagen helfen COVID-19 einzudämmen. Neben Stoff und einem Stück Draht, benötigt man zur Anfertigung eine Nähmaschine. Die beliebtesten Modelle findest du hier:

Stand: 01.04.2020

Nähmaschinen (Anbieter aus at, de)

Sortiert nach: Beliebtheit (Zugriffe)

Wichtige Sicherheitsinformationen

Eigenständig hergestellte Behelfsmasken dienen, wie der Name schon verrät, in erster Linie als Behelf, da zertifizierte Einmal-Mund-und-Nasen-Schutz-Masken zur Zeit vergriffen bzw. schwer erhältlich sind. Das bedeutet, Behelfsmasken sind natürlich nicht - wie medizinische Produkte - zertifiziert und geprüft worden, daher erfolgt das Verwenden auf eigene Verantwortung. Außerdem ist es wichtig anzumerken, dass ein Behelfs-Mund-und-Nasen-Schutz (BMNS) lediglich dafür sorgt, dass die Verbreitung von Tröpfchen (die beim Sprechen, Husten und Niesen entstehen können) durch den Virusträger reduziert werden. Durch BMNS wird also KEIN Eigenschutz gewährleistet.

Nach der Benutzung einer selbstgenähten Behelfsmaske wird unbedingt empfohlen diese in der Waschmaschine (bei 90°C) zu waschen oder in kochendem Wasser auszukochen. Vor dem erneuten Benutzen natürlich trocknen lassen.

Was benötige ich um eine Behelfsmaske selber zu nähen?

  • Kopfbänder: Zwei etwa 90 cm lange und 2 cm breite Stoffstreifen aus kochfester Baumwolle
  • Zur Kantenverstärkung der Maske: Zwei etwa 17 cm lange und 2 cm breite Stoffstreifen aus kochfester Baumwolle
  • Zum Fixieren der Maske im Nasenbereich: Ein 15cm langes Stück Draht (dünn und biegsam)
  • Hauptteil: 17cm x 34cm großes Tuch aus atmungsdurchlässigem* kochfesten Baumwollstoff
  • Nähmaschine
  • Zusätzlich kann auch ein kochfester Vliesstoff als Einlage verwendet werden (erhöht die Effizienz der Maske)

*Um zu prüfen, ob dein Tuch atmungsdurchlässig ist, nimmst du es doppelt und legst es dicht um Mund und Nase. Kannst du ohne größere Widerstände ein- und ausatmen, ist dein Tuch für die Maske geeignet.

 

Anleitung zum Selbernähen einer Behelfsmaske

Zum besseren Verständnis eignet sich für die Anleitung zum Selbernähen ein Video oder eine umfangreiche Fotostrecke. Wir haben online diese Anleitung entdeckt und denken, dass sie sehr umfangreich und anschaulich ist.

Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG