Letzte Aktualisierung:
Hier klicken!

Wiko Handys

Wiko Handys

Das in Frankreich ansässige Unternehmen Wiko ist ein noch junger Anbieter auf dem Handy-Markt. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Portfolio attraktiver und leistungsstarker Handys. Wiko strebt ständig nach der richtigen Balance zwischen aktueller Technologie, modernem Design, bester Qualität und das bei einem idealen Preis-Leistungs-Verhältnis. Primäres Ziel von Wiko ist es, Handys anzubieten, die perfekt auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind und dabei helfen, den Alltag zu vereinfachen. Um diesen Bedürfnissen auch gerecht werden zu können, ist nach und nach ein großes und breites Angebot an Wiko Handys entstanden – rund ein Dutzend Modelle führt der Anbieter mittlerweile im Portfolio. Aus diesem Grund spricht ein Mobilgerät von Wiko auch eine große Bandbreite potentieller Käufer an: Vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen ist für jeden das richtige Wiko Handy dabei.

Stand: --

Handys ohne Vertrag mit Hersteller: Wiko (Anbieter aus at, de)

Sortiert nach: Beliebtheit (Zugriffe)
  • Wiko View 3 Pro nightfall

    Wiko View 3 Pro nightfall

    • Betriebssystem: Android 9.0
    • Display: 6.3", 2340x1080 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen, Aussparung
    • Kamera hinten: 12.0MP, Phasenvergleich-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @1080p/30fps (Kamera 1); 13.0MP, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2); 5.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 3)
    • Kamera vorne: 16.0MP
    • Schnittstellen: USB-C 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, NFC
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
    • SoC: Mediatek MT6771 Helio P60, 64bit
    • CPU: 4x 2.00GHz Cortex-A73 + 4x 2.00GHz Cortex-A53
    ab € 249,90 7 Angebote

      Sofort verfügbar!

  • Wiko Harry 2 grau

    Wiko Harry 2 grau

    • Betriebssystem: Android 8.1
    • Display: 5.45", 1440x720 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen
    • Kamera hinten: 13.0MP, f/2.0, Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps
    • Kamera vorne: 5.0MP, LED-Blitz
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.2
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass
    • SoC: Mediatek MT6739WA, 64bit
    • CPU: 4x 1.30GHz Cortex-A53

  • Wiko Y80 gradient bleen

    Wiko Y80 gradient bleen

    • Betriebssystem: Android 9.0
    • Display: 5.99", 1440x720 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen
    • Kamera hinten: 13.0MP, Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps (Kamera 1); 2.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 2)
    • Kamera vorne: 5.0MP, LED-Blitz
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.2
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass
    • SoC: Spreadtrum SC9863A, 64bit
    • CPU: 4x 1.60GHz Cortex-A55 + 4x 1.20GHz Cortex-A55

  • Wiko Sunny 2 grau

    Wiko Sunny 2 grau

    • Betriebssystem: Android 6.0
    • Display: 4.0", 800x480 Pixel, 16 Mio. Farben, kapazitiver Touchscreen
    • Kamera hinten: 5.0MP, LED-Blitz, Videos @720p/30fps
    • Kamera vorne: 2.0MP
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0, 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 2.1
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Kompass
    • CPU: 4x 1.20GHz Cortex-A7
    • GPU: Mali-400 MP

  • Wiko Sunny 3 Mini anthrazit

    Wiko Sunny 3 Mini anthrazit

    • Betriebssystem: Android 8.0 (Android Go Edition)
    • Display: 4.0", 800x480 Pixel, 16 Mio. Farben, kapazitiver Touchscreen
    • Kamera hinten: 2.0MP, LED-Blitz, Videos @720p/30fps
    • Kamera vorne: 0.3MP
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0, 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0
    • Sensoren: Beschleunigungssensor
    • CPU: 4x 1.30GHz Cortex-A7
    • GPU: Mali-T820 MP1

  • Wiko View 2 gold

    Wiko View 2 gold

    • Betriebssystem: Android 8.0
    • Display: 6.0", 1528x720 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas, Aussparung
    • Kamera hinten: 13.0MP, f/2.0, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps
    • Kamera vorne: 16.0MP, f/2.0
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.2, NFC
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
    • SoC: Qualcomm MSM8940 Snapdragon 435, 64bit
    • CPU: 8x 1.40GHz Cortex-A53

  • Wiko View 2 schwarz

    Wiko View 2 schwarz

    • Betriebssystem: Android 8.0
    • Display: 6.0", 1528x720 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas, Aussparung
    • Kamera hinten: 13.0MP, f/2.0, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps
    • Kamera vorne: 16.0MP, f/2.0
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.2, NFC
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
    • SoC: Qualcomm MSM8940 Snapdragon 435, 64bit
    • CPU: 8x 1.40GHz Cortex-A53

  • Wiko View 3 Pro ocean

    Wiko View 3 Pro ocean

    • Betriebssystem: Android 9.0
    • Display: 6.3", 2340x1080 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen, Aussparung
    • Kamera hinten: 12.0MP, Phasenvergleich-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @1080p/30fps (Kamera 1); 13.0MP, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2); 5.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 3)
    • Kamera vorne: 16.0MP
    • Schnittstellen: USB-C 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, NFC
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
    • SoC: Mediatek MT6771 Helio P60, 64bit
    • CPU: 4x 2.00GHz Cortex-A73 + 4x 2.00GHz Cortex-A53

  • Wiko View Prime schwarz

    Wiko View Prime schwarz

    • Betriebssystem: Android 7.1
    • Display: 5.7", 1440x720 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen
    • Kamera hinten: 16.0MP, Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps
    • Kamera vorne: 20.0MP, f/2.0, LED-Blitz (Kamera 1); 8.0MP, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2)
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.2
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
    • SoC: Qualcomm MSM8937 Snapdragon 430, 64bit
    • CPU: 8x 1.40GHz Cortex-A53

  • Wiko Wim schwarz

    Wiko Wim schwarz

    • Betriebssystem: Android 7.1
    • Display: 5.5", 1920x1080 Pixel, 16 Mio. Farben, AMOLED, kapazitiver Touchscreen
    • Kamera hinten: 13.0MP, f/2.0, Phasenvergleich-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/30fps (Kamera 1); 13.0MP, monochrom (Kamera 2)
    • Kamera vorne: 16.0MP
    • Schnittstellen: Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, NFC
    • Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (vorne)
    • SoC: Qualcomm MSM8953 Pro Snapdragon 626, 64bit
    • CPU: 8x 2.20GHz Cortex-A53

Welche Kollektionen von Handys bietet Wiko an?

Handys zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, ist das erklärte Ziel des Unternehmens, das auf drei Kollektionen setzt: Performance & Design, Useful & Trendy, Easy & Fun.

  • Performance & Design: Performance & Design-Modelle punkten mit besonders hochwertigen Materialien in exzellenter Verarbeitung und kristallklaren, großzügigen Displays.

  • Useful & Trendy: Useful & Trendy-Modelle sind echte Allrounder und begeistern Selfie-Anhänger und Gaming-Fans.

  • Easy & Fun: Günstig und farbenfroh kommen die Easy & Fun-Modelle daher. Mit klaren Konturen und edlem Design sind diese ein Genuss für das Auge.

Welche Modelle von Handys bietet Wiko an?

Wiko führt rund ein Dutzend Modelle in seinem Portfolio. Zu den drei beliebtesten Modellen zählen die Lenny-, Highway- und U Feel-Modelle

  • Lenny-Modelle: Lenny-Modelle zählen zu den klassischen Einsteigermodellen. Die äußerst preiswerten Handys bringen aber auch eine dementsprechend rudimentäre Ausstattung mit sich. Dem Qualitätsanspruch, den Wiko an seine Geräte stellt, können diese Modelle nicht standhalten.

  • Highway-Modelle: Die Highway-Modelle sind ordentlich aufgestellt und vereinen alltagstaugliche Technik mit günstigeren Preisen. Sie sind nicht nur attraktiv und überdurchschnittlich gut verarbeitet, sondern bieten zudem eine Dual-SIM-Funktionalität. Das heißt, in diesem Handy finden zwei SIM-Karten gleichzeitig Platz.

  • U Feel-Modelle: Das obere Ende der Modellpalette markieren die U Feel-Modelle mit HD-Display und guter Speicherausstattung sowie das Wiko Wim. Es lohnt sich bei Wiko definitiv, zu den besseren Modellen zu greifen, die im Vergleich zu Handys anderer Anbieter noch immer sehr preiswert sind.

Welche Vorteile haben die Handys von Wiko?

  • Preiswerte Modelle: Bedient wird in erster Linie der kleine Geldbeutel – die billigsten Modelle gibt es für unter 100 Euro, die teuersten überschreiten die 300-Euro-Grenze nicht.

  • Displaygrößen zwischen 4 und 6 Zoll: Wiko setzt auf Modelle, die im Hinblick auf den Bildschirm sehr ordentlich abschneiden. Gängig sind jene Modelle der 5-Zoll-Klasse, nur wenige Geräte reißen nach oben oder unten aus. Vor allem die kleineren Ausführungen sind dann aber wirklich sehr schlicht ausgestattet.

  • Hohe Anzahl an Prozessorkernen und solide Arbeitsspeicherausstattung: Alleine die hohe Anzahl an Prozessorkernen und die durchwegs solide Arbeitsspeicherausstattung sorgen für einen flüssigen Betrieb des Betriebssystems und eine ruckelfreie Bedienung auch der meisten Apps – von anspruchsvollen 3D-Spielen vielleicht einmal abgesehen.

  • Zweiter SIM-Kartensteckplatz: Viele Handys von Wiko sind mit einem zweiten SIM-Kartensteckplatz ausgestattet. Das heißt, der Nutzer kann gleichzeitig auf zwei Rufnummern erreicht werden. Der größte Vorteil daran ist, dass die Trennung zwischen privaten und beruflichen Kontakten vereinfacht wird.

Welche Nachteile bringen Handys von Wiko mit sich?

  • Schlechte Lesbarkeit bei Sonnenlicht: Bei manchen Geräten flachen die Kontraste schon bei leicht schrägem Blickwinkel deutlich ab. Hinzu kommt die geringe Leuchtkraft der Paneele, die die Lesbarkeit im Sonnenlicht zusätzlich enorm einschränken.

  • Geringe Akkulaufzeiten: Die Laufzeiten aller Modelle bewegen sich auf mittelmäßigem Niveau. Wird das Handy intensiv genutzt, hält der Akku durchschnittlich einen Tag, maximal ist eine Akkulaufzeit von anderthalb Tagen möglich.

  • Wenig geeignet für Spiele: Handys von Wiko bewegen sich auf einem sehr einfachen Leistungsniveau. Bei alltäglichen Anwendungen ist das kaum zu bemerken, doch bei grafisch anspruchsvollen Spielen müssen die Grafikeinstellungen runtergeschraubt werden.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG